Tatarenschleier

Goniolimon tataricum

Foto hochladen
  • in der Floristik sehr beliebt
  • als Statice bekannt
  • super Bienenweide
  • für die Dachbegrünung geeignet

Wuchs

Wuchs aufrechte Stängel, horstbildend
Wuchsbreite 30 - 40 cm
Wuchshöhe 30 - 50 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosa, getrocknet weiß
Blütenform rispenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht Nüsschen, unscheinbar

Blatt

Blatt lanzettlich, ganzrandig, matt, derb
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten sternförmige Einzelblüten
Boden trocken bis frisch, gut durchlässig, sandig, kalkhaltig
Duftstärke
Pflanzenbedarf 30 bis 40cm Pflanzabstand, 8 bis 10 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Freiflächen, Steinanlagen, Felssteppen, zum Schnitt geeignet
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen1,80 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,20 €*
ab 3 Stück
1,90 €*
ab 6 Stück
1,80 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Tatarenschleier zählt zu der Familie der Bleiwurzgewächse und zeichnet sich vor allem durch seine besonders schönen und hervorstechenden Blüten aus. Seinen Ursprung findet der Tatarenschleier im Mittelmeerraum, Zentralasien sowie Teilen Nordafrikas. Er ist mehrjährig und liebt es vor allem in Küstenregionen zu wachsen. Der horstbildende und leicht polsterartige Wuchs wird von langen, schlanken Stängeln gekennzeichnet, an denen lanzettliche und ganzrandige Blätter in einer rosettenartigen Anordnung stehen.

Im Durchschnitt erreicht der Tatarenschleier eine Höhe von 30 Zentimetern. Die Blütezeit dieser Staude beginnt im Juli und dauert bis in den August hinein an. In dieser Zeit zeigen sich winzige, weiße und sternförmige Blüten an rispenartigen Blütenständen. Sie sehen aus wie fünfzackige Sterne, leuchten scheinbar ebenso wie diese und duften angenehm aromatisch. Wie Schirme umgeben die Blütenstände den Tatarenschleier und machen ihn zu einem überaus begehrenswerten Schmuckstück im Garten. Diese Staude eignet sich gut als Schnittblume für frische Blumensträuße aber auch für Trockensträuße. Insgesamt ist Goniolimon tataricum recht anspruchslos und pflegeleicht. Den Winter übersteht er mit Leichtigkeit, da er Temperaturen bis zu -34 °C locker standhalten kann.

Goniolimon tataricum besitzt eine Vorliebe für einen sonnigen Standort, kommt jedoch auch mit einem halbschattigen Platz zurecht. Dabei verträgt der Tatarenschleier trockenheit und kann auch in ein Kiesbeet gepflanzt werden. Der Boden sollte bestenfalls gut durchlässig, trocken sowie von einer sandig Struktur gekennzeichnet sein. Staunässe verträgt der Tatarenschleier nicht und sollte deshalb möglichst vermieden werden. Der Tatarenschleier fügt sich optimal in Wildstaudengärten, in Bauerngärten, Steinanlagen als auch auf Freiflächen ein. Dabei kann er in Gruppen in den Vordergrund gepflanzt werden, um seine ganze Pracht zu entfalten und Blicke sofort auf sich ziehen zu können. Zwischen den einzelnen Pflanzen sollte jedoch darauf Acht gegeben werden, einen Abstand von mindestens 35 cm einzuhalten. Im verblühen werden die rosa Blüten langsam weiß. Soll die Staude für die Floristik verwendet werden, muss der Gärtner sie im aufgeblühten Stadium schneiden. Sie sehen das die Pflanze sehr viele positive Eigenschaften besitzt und sich in jeden Garten pflanzen lässt.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!