Sumpf-Mädesüß

Filipendula ulmaria

Ursprungsart

 (6)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Sumpf-Mädesüß - Filipendula ulmaria Community
Fotos (2)
  • heimische Staude
  • aufrechter, starker Wuchs
  • Bienenweide
  • für feuchte bis sumpfige Standorte
  • bevorzugt humus- und nährstoffreiche Böden

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs aufrecht, ausläuferbildend
Wuchshöhe 60 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe cremeweiß
Blütenform doldenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Anfang Juni - Ende August

Frucht

Frucht Sammelfrucht

Blatt

Blatt gefiedert
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Bienenfreundlich

Nektarwert sehr gering
Pollenfarbe gelb
Pollenwert hoch

Sonstige

Besonderheiten zur Verwilderung geeignet, bekannt als Heidepflanze
Boden sicker-oder grundnassen oder feuchten, nährstoffreichen, schwach bis mäßig sauren, sandigen oder reinen Lehm- und Tonböden
Duftstärke
Jahrgang 1879
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 5 Pflanzen pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Freiflächen, Wasserrand, Solitär
Winterhärte Z2 | -45,5 bis -40,1 °C
Themenwelt Pflanzen für extreme Kälte
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Anfang Februar 2021 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
  • Topfware€3.60
Topfware
lieferbar
Auslieferung Anfang Februar 2021
€4.20*
ab 3 Stück
€3.80*
ab 6 Stück
€3.60*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Das Sumpf-Mädesüß ist ein heimisches Wildgewächs, das sehr oft an Gewässerrändern oder auf Freiflächen vorkommt. Mit ihren duftenden Blüten verzaubert auf ihre ganz natürliche Weise Bachläufe und Gräben in ländlichen oder naturbelassenen Gebieten. Der Name Mädesüß kommt wahrscheinlich aus dem skandinavischen. Oftmals findet sich die Pflanze in der Bezeichnung Bocksbart oder auch Geißbart wieder. Namen, die noch aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen, wo das Mädesüß hauptsächlich ihren Einsatz als Heilpflanze fand.

Das Sumpf-Mädesüß wirkt im Garten sehr schön in kleineren Tuffs von 3 - 5 Pflanzen und ebenso in großen Horsten, wobei hier 10 - 20 Pflanzen verwendet werden sollten. Im Garten kann das Sumpf-Mädesüß überall ihren Platz finden. Sehr schön wirkt sie aber in der Nähe von einem Teich, was ihrer natürlichen Umgebung am meisten entspricht. Hier sollten die Pflanzen etwa 5 cm tief eingepflanzt werden. Durch die cremeweiße Farbe der einfachen Blüten wirkt das botanisch genannte Filipendula ulmaria im Garten sehr edel. Hier lassen sich sehr gerne einheimische Insekten nieder, um den köstlichen Nektar zu genießen.

Das Wachstum von neuen Blütenständen der Filipendula ulmaria wird durch das regelmäßige Entfernen von verblühten verstärkt. Ansonsten stellt die schöne Pflanze keine großen Ansprüche an ihre Besitzer und macht sich so zu einer pflegeleichten Gartenbewohnerin. Im Herbst wird das Filipendula ulmaria dann bis kurz vor den Boden zurückgeschnitten. So treibt das Laubgehölz im Frühjahr wieder aufs Neue gut aus. Durch die imposante Höhe von etwas mehr als 1 m wiegen sich die einzelnen Blütenstängel harmonisch mit dem Wind und bieten seinem Betrachter ein besonderes Schauspiel. Der zarte Blüten- und auch Blattduft erfreut nicht nur Insekten, sondern auch den Besitzern.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (6)
6 Bewertungen 2 Kurzbewertungen 4 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Hemslingen

Hervorragender Sumpf Mädesüß

Ich habe den Sumpf Mädesüß außerhalb der Vegetationsperiode gekauft und die Gärtnerseits bis auf das Wurzelwerk zurückgeschnittene Pflanze direkt in die Erde gesetzt und über Winter ohne weitere Beachtung und Schutzmaßnahmen gelassen. Im Frühjahr haben alle ausgetrieben und sind zu kräftigen Pflanzen herangewachsen. Es gab keine Schädlingsprobleme oder sonstige Beanstandungen. Ich habe sie jetzt zurückgeschnitten und hoffe auch im kommenden Jahr auf gutes Wachstum.
vom 16. December 2020

Spaichingen

problemlos

Nachdem ich im Frühjahr lange auf einen Austrieb warten musste, gab es im Spätsommer üppige, langanhaltende Blüten, die allerdings eine Stütze brauchen, sonst liegen sie auf dem Boden
vom 30. October 2020

BERLIN

Mädesüß ganz pflegeleicht

Die Pflanze steht am Teichrand, mal mehr oder weniger feucht und eher im Halbschatten. Den milden Winter hat sie gut überstanden - auch ohne Winterschutz. Die Blüte hat einen angenehmen Honigduft.
vom 9. July 2020

Naumburg
besonders hilfreich

Sumpfmaedesuess

Habe die Pflanze an den Teichrand gepflanzt, so dass sie bei Regen leicht geflutet wird, hat sie prima überstanden und blüht ausgezeichnet
vom 26. March 2016

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist diese Pflanze (Filipendula ulmaria 'Plena') genauso anwendbar wie das "echte Mädesüß" (Filipendula ulmaria)? Also im Bezug auf das Süßen von Getränken, als Heilpflanze (Tee)?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir haben uns lediglich auf die Produktion und den Verkauf der Pflanze spezialisiert. Zur weiteren Verarbeitung können wir nichts sagen. In wie weit die Stoffe in der Sorte enthalten sind, kann nur von einem Biologen bestimmt werden. Hier fehlen uns die Kenntnisse.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen