Strandflieder

Limonium vulgare

Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • auffällige Blütenstände
  • ist in Deutschland heimisch
  • bevorzugt salzhaltige Böden
  • steht in der freien Natur unter Schutz

Wuchs

Wuchs horstig, mehrere verzweigte Blütenstände
Wuchsbreite 20 - 40 cm
Wuchshöhe 20 - 40 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe blauviolett
Blütenform rispenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juli - September

Frucht

Frucht Nüsschen, unscheinbar

Blatt

Blatt oval, nach vorne spitz zulaufend, glattrandig
Laub laubabwerfend
Laubfarbe hellgrün

Sonstige

Besonderheiten in den Salzwiesen beheimatet, steht unter Naturschutz, einheimische Wildpflanze
Boden durchlässig, mager, trocken
Duftstärke
Pflanzenbedarf 20 bis 40cm Pflanzabstand
Standort Sonne
Verwendung Freiland, Steingarten
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Strandflieder hat - obwohl man es aufgrund seines Namens vermuten möchte, mit dem Fliederbusch nichts zu tun. Er gehört der Familie der Bleiwurzgewächse an. Nur die Farbe der Blüten verbindet ihn mit seinem Namensvetter. Man kennt diese liebenswerte Staude außerdem noch unter einigen weiteren Bezeichnungen: In Deutschland wird sie auch "Widerstoß" genannt, da man lange Zeit glaubte, die Pflanze könne blutstillende Eigenschaften besitzen. In den Niederlanden kennt man Limonium vulgare auch unter dem netten Namen "Lamsoor", welcher sich von der Form der Blätter herleitet.

Auch ist der Strandflieder in Anlehnung an die Blütenfarbe als Meereslavendel bekannt. Allerdings könnte die Pflanze die botanische Spezifizierung "vulgare" (dt. gewöhnlich) durchaus als Beleidigung auffassen, besitzt sie doch Pflanzendrüsen, welche zu den kompliziertesten weltweit zählen. Mit ihren Salzdrüsen ist es ihr möglich, das Meersalz aus dem aufgenommenen Bodenwasser wieder auszuscheiden. In freier Natur wird der Strandflieder als gefährdete Art eingestuft. Aufgrund seiner auffallenden Blütenpracht wurde er lange Zeit gerne gepflückt und vorzugsweise zu Trockensträußen gebunden. Der Bestand konnte sich aber mittlerweile wieder erholen, da Limonium vulgare einerseits unter Naturschutz gestellt wurde und andererseits eine umfangreiche Renaturieren seines Lebensraums, der Salzwiesen, vorgenommen wurde.

Im eigenen Garten bietet es sich an, die Staude mit Gräsern zu kombinieren. So erhält man eine sehr natürliche Optik, welche stark an den ursprünglichen Lebensraum des Strandflieders erinnert. Gerade Nordsee-Fans können sich so ein Stück Urlaub in ihren Garten holen. Ideal fügt sich Limonium vulgare auch in einen Steingarten ein und setzt hier optische Highlights. Mit seiner Blütenfülle muss der Strandflieder aber auch die Konkurrenz von Rosen nicht scheuen. Auch in einem bunten, fröhlichen Staudenbeet setzt er farbige Akzente. Zudem darf er im eigenen Garten auch gerne gepflückt und in der Vase bewundert werden. Auch als Trockenblume eignet er sich hervorragend und zeichnet sich durch seine lange Haltbarkeit aus.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!