Sternmagnolie 'Waterlily'

Magnolia stellata 'Waterlily'

Vergleichen
Sternmagnolie 'Waterlily' - Magnolia stellata 'Waterlily' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • weiße, sternförmige Blüte
  • viele Blütenblätter
  • angenehm duftend
  • langsam wachsend
  • robust & winterhart

Wuchs

Wuchs langsam, kugelförmig, strauchartig
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 12 - 15 cm/Jahr
Wuchshöhe 150 - 300 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe schneeweiß
Blütenform tellerförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit März - April

Blatt

Blatt eiförmig
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten sternförmige Blüten
Boden frisch bis feucht, humoser, durchlässig, leicht saurer bis saurer Gartenboden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 1 Pflanze pro m²
Standort Sonne
Verwendung Solitärpflanze
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab 36,80 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
36,80 €*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
58,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Eine der kleinsten und winterhärtesten Vertreterin unter den Magnolien ist die Sternmagnolie 'Waterlily'. Wenn im Frühling die Natur erwacht, verwandelt die üppige, fast verschwenderische Blütenpracht der Sternmagnolie 'Waterlily' jeden Garten in ein kleines Paradies. Sie wächst zwar langsam, entfaltet jedoch mit Zeit und Alter eine äußert attraktive Kugelform. Herausragend an ihrer Optik sind die großen, weißen Blüten, mit sehr viele Blütenblättern, die an Sterne erinnern.

Dieses Laubgehölz ist ein kleinwüchsiger sommergrüner Strauch, welcher bereits vor dem Laubaustrieb im Frühling seine Blüten entfaltet. Die reinweißen, sternförmigen Blüten sind im wahrsten Sinne des Wortes ein himmlischer Anblick. Im Durchschnitt erreichen die Blüten einen Durchmesser von ca. 10 Zentimetern und sind somit eine wahre Attraktion. Gerade nach den dunklen Wintertagen des Februars ist die Blütenfülle der Sternmagnolie 'Waterlily' ein wahrer Kraftquell für die Seele. Der Gartenfreund muss nicht lange auf die Blüte seiner Sternmagnolie warten, da sie bereits im Alter von ein bis zwei Jahren Blütenstände austreibt. Die Pflanze sorgt für einen lang anhaltenden schönen Anblick im Garten, da sie bis zu 40 Jahre alt werden kann.

Mit zunehmendem Alter wird die Magnolia stellata 'Waterlily', wie die Pflanze mit botanischem Namen heißt, immer schöner. Ihr Wuchs entfaltet sich kugelartig. In der Breite kann sie zwischen 200 und 300 Zentimeter erreichen. In der Höhe erlangt das Gehölze bis zu 300 Zentimeter. Durch ihre Langlebigkeit wird auch das Blütenmeer von Jahr zu Jahr größer. Eingebunden in eine Rasenfläche lässt sich mit einer Sternmagnolie ein ansprechender optischer Kontrast erzielen. Jedoch gedeiht sie auch im Blumenkübel und ist somit für die Terrasse oder den sonnigen Balkon geeignet. Nach der Blüte erscheint das mattgrüne Laub und begeistert im Herbst durch eine schöne leuchtend gelbe Laubfärbung. Die Pflanze ist sehr schädlingsresistent, somit muss sich ihr Besitzer um Pflanzenschutzmaßnahmen selten Gedanken machen. Die robuste unkomplizierte Magnolia stellata 'Waterlily' ist somit eine Bereicherung für jeden Garten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Unsere Sternmagnolie ist jetzt ca. 10 Jahre alt und blüht jedes Frühjahr wunderschön. Leider habe ich ihre Wuchsbreite nicht bedacht. Kann ich die Stenmagnolie nach der Blüte schneiden und wie am besten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Oelsnitz/E. , 16. Oktober 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Am besten ist tatsächlich ein Schnitt direkt nach der Blüte, bzw. im Verblühen der letzten Blüten. Schneiden sie immer etwas weiter zurück als eigentlich notwendig, da ja nur der frische Trieb wieder gebildet wird. Achten Sie nach dem Schnitt immer auf eine ausreichende Bodenfeuchte und mulchen Sie gegebenenfalls den Boden um so die Feuchtigkeit besser zu halten. Schneiden Sie möglichst nicht an heißen und sehr sonnigen Tagen. Besser geeignet sind kühlere und bedeckte Tage. Ein Schnitt sollte etwa 1 cm über einer Blattknospe erfolgen. Damit die Pflanze nicht gleich wieder so in die Breite wächst, sollte die Knospe / das Blatt direkt unterhalb des Schnittes möglichst nach oben zeigen.
1
Antwort
Ich habe vor ca. 1,5 Wochen diese Sternmagnolie gepflanzt.
Leider habe ich nicht daran gedacht, saure Rhododendrenerde mit ins Pflanzloch zu geben. Die Magnolie steht jetzt in "normalem" Gartenboden. Soll ich sie nochmals rausnehmen oder kann man auch mit Düngergaben den Boden anpassen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Erlangen , 14. Juni 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schwer. Nach 1,5 Wochen kann die Pflanze erneut aus dem Boden genommen werden. Optimal ist ein torfhaltiger Boden, daher rate ich hier die Rhododendronerde unterzuarbeiten.
Wenn Sie sich dagegen entscheiden, gießen Sie die Pflanze überwiegend mit Regenwasser und tragen nachträglich noch Rhodoerde oben auf. Mit den Jahren setzt sich die Erde, so dass Sie immer wieder Neue nachfüllen können.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen