Stachelbeere 'Spinefree'

Ribes uva-crispa 'Spinefree'

Sorte

 (22)
Vergleichen
Foto hochladen
  • leicht pflückbare Früchte
  • nahezu dornenlos
  • ertragsreich, winterhart
  • robust gegen Mehltau

Wuchs

Wuchs aufrecht
Wuchsbreite 80 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütezeit April - Mai

Frucht

Erntezeit Anfang Juli - Mitte Juli
Frucht hellrot, mittelgroß
Fruchtschmuck
Genussreife Anfang Juli - Mitte Juli
Geschmack süß

Blatt

Blatt handförmig, gelappt
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten hohe Erträge, platzfest, fast bis völlig dornenfrei, winterhart
Boden durchlässig, normaler Gartenboden
Nahrung für Insekten
Pflückreife Anfang Juni - Mitte Juli
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Obstgarten, Beerenhecke, Familiengarten
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€14.82
  • Stämmchenab €19.92
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
€17.76*
ab 3 Stück
€15.31*
ab 10 Stück
€14.82*
- +
- +
Stammhöhe: 50 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
€19.92*
- +
- +
80 - 90 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 80 - 90 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€22.77*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Stachelbeere 'Spinefree' darf in keinem Obstgarten fehlen. Denn sie erlaubt unbeschwerten Beerenegenuss ohne Kratzer beim Pflücken. Die (bot.) Ribes uva-crispa 'Spinefree' ist eine Züchtung mit äußerst wenig bis überhaupt keine Dornen. So ist die Ernte der köstlichen Stachelbeeren ein Spaß für die ganze Familie! Schnell füllt sich jedes Körbchen mit den leckeren Beeren. Denn die Stachelbeere 'Spinefree' liefert einen hohen und regelmäßigen Ertrag. Die mittelgroßen Früchte lassen sich leicht pflücken und sie sind platzfest. Unter ihrer hellroten Schale steckt ein saftiges Fruchtfleisch mit herrlich aromatischem und süßem Geschmack. Schon mit der Pflückreife, circa Anfang bis Mitte Juli, entfalten die Stachelbeeren ihr volles Aroma. Sie sind frisch verzehrt gesund und lecker und in der Küche vielseitig einsetzbar. Im Obstsalat, auf Kuchen oder als Marmelade und Kompott sind die Früchte ein Traum!

Ihre dornenfreien Triebe sind nicht der einzige Pluspunkt der Stachelbeere 'Spinefree'. Diese Sorte ist gegenüber Mehltau gut widerstandsfähig und zeigt sich auch sonst pflegeleicht und robust. Der Obststrauch ist winterhart und toleriert tiefe Temperaturen bis zu rund -30 °C. Nur junge Pflanzen, die noch nicht vollständig eingewurzelt sind, erhalten in den kalten Monaten einen Schutz mit Tannenzweigen oder Jute. Direkt nach der Ernte im Sommer gilt es zu Gunsten der Fruchtholzerneuerung einen Rückschnitt vorzunehmen. Bei diesem verbleiben bis zu sechs Triebe des ein- bis dreijährigen Holzes. Alle älteren Triebe schneidet der Pflanzenfreund bodennah ab. Für einen guten Fruchtansatz und ein vollmundiges Fruchtaroma, ist ein sonniger Standort für die Stachelbeere 'Spinefree' wichtig. Allerdings gibt sich die Pflanze anspruchslos und gedeiht auch im Halbschatten im Garten bestens. Den Boden wünscht sich Ribes uva-crispa 'Spinefree' locker und durchlässig und idealerweise nährstoffhaltig. Dann steht dem sommerlichen Beerenspaß nichts im Wege.

Ihre stachelfreien Triebe sind nicht der einzige Pluspunkt der Stachelbeere 'Spinefree'. Diese Sorte ist gegenüber Mehltau gut widerstandsfähig und zeigt sich auch sonst pflegeleicht und robust. Der Obststrauch ist winterhart und toleriert tiefe Temperaturen bis zu rund -30 °C. Nur junge Pflanzen, die noch nicht vollständig eingewurzelt sind, erhalten in den kalten Monaten einen Schutz mit Tannenzweigen oder Jute. Direkt nach der Ernte im Sommer gilt es zu Gunsten der Fruchtholzerneuerung einen Rückschnitt vorzunehmen. Bei diesem verbleiben bis zu sechs Triebe des ein- bis dreijährigen Holzes. Alle älteren Triebe schneidet der Pflanzenfreund bodennah ab. Für einen guten Fruchtansatz und ein vollmundiges Fruchtaroma, ist ein sonniger Standort für die Stachelbeere 'Spinefree' wichtig. Allerdings gibt sich die Pflanze anspruchslos und gedeiht auch im Halbschatten im Garten bestens. Den Boden wünscht sich Ribes uva-crispa 'Spinefree' locker und durchlässig und idealerweise nährstoffhaltig. Dann steht dem sommerlichen Beerenspaß nichts im Wege.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (22)
22 Bewertungen 9 Kurzbewertungen 13 Bewertungen mit Bericht
90% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Fruchtertrag
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Jettingen

Gute Wahl

Die Pflanze ist schnell gewachsen. Auch der windige Standort stellt kein Problem dar. Wir hatten sofort einen guten Ertrag an Beeren welche unseren Erwartungen voll entsprochen haben.
vom 23. November 2017

Jena

Stachelbeere

Sehr zu empfehlen hoher Ertrag alles super
vom 19. October 2017

Weilheim

Alles Bestens

Im ersten Jahr gibt's noch keinen Fruchtertrag
vom 6. April 2017

Berlin

Anja

Stachelbeere ist im Herbst gut angewachsen und hat auch im Sommer darauf schon einige Früchte getragen. Freuen uns aufs nächste Jahr, kann ja eigendlich nur noch besser werden.
vom 27. October 2016

Wallenhorst

Dipl.Ing.agr. hort.

Gesunde, robuste Pflanze. Ertrag noch nicht zu beurteilen.
vom 6. November 2014
Alle 13 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Welche Kübelgröße braucht ein Stämmchen mit etwa 80cm Höhe?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier ist es sinnvoll mit bereits 30 Liter zu beginnen, damit das Wurzelwerk ausreichend Platz für die Entwicklung hat und die Pflanze bei zu viel Wind nicht umkippt.
1
Antwort
Ist die Sorte winterhart?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 84453 Mühldorf , 19. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze ist bis -34 Grad winterhart.
1
Antwort
Wann und wie sollte das schöne Stämmchen zurück geschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Krone sollte einmal jährlich vor dem Austrieb im Frühjahr ausgelichtet werden. Dabei werden möglichst die alten Triebe herausgeschnitten und mindestens 7 Triebe bilden dann die neue Krone. Mehr als 9 Haupttriebe sollten es allerdings auch nicht sein, da die Krone ansonsten zu groß und schwer für den Stamm werden könnte. Zudem reifen so die Früchte deutlich besser aus. Weiterhin wir schwaches und krankes Holz herausgeschnitten, genauso wie Triebe, die quer durch die Krone wachsen. Die besten und meisten Früchte tragen Johannis- und Stachelbeeren am 2 und 3 jährigen Holz.
1
Antwort
Ist die Variante mit Stamm wirklich nur 50 cm hoch? Ich habe bereits einen Hochstamm ca. 90 cm hoch. Der Stamm ist so labil, das er trotz zusätzlichem Stützstab seitlich wegknickt. Kann der 50 cm hohe Stamm eigenständig stehen oder braucht auch dieser eine Standhilfe?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Rechlin , 16. June 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch der 50 cm hohe Stamm sollte zusätzlich gestützt werden. Gerade in jungen Jahren und bei Vollertrag sind die Kronen sehr schwer und können den noch jungen und dünnen Stamm leicht biegen. Insgesamt ist er aber deutlich stabiler als der 90 cm Stamm, dies ist allein schon durch die Hebelwirkung begründet.
1
Antwort
Ist Ribes uva-crispa 'Spinefree' frosthart? Ich lebe in MV und es gab gerade einen harten Winter.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ankershagen , 9. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze ist frosthart, dennoch empfehlen wir im Winter eine Abdeckung über dem Wurzelbereich mit einer Laub- oder Strohschicht.
1
Antwort
Braucht diese Stachelbeere eine Befruchtersorte?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Magdeburg , 23. August 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Stachelbeeren befruchten sich alleine.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen