Stachelbeere 'Risulfa'

Ribes uva-crispa 'Risulfa'

Sorte
Vergleichen
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • leuchtend gelbe Früchte
  • hervorragende Frosthärte
  • ideal zum Einmachen

Wuchs

Wuchs aufrecht, buschig, dicht, Fruchttriebe überhängend
Wuchsbreite 80 - 150 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 80 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe grüngelb
Blütezeit April - Mai

Frucht

Erntezeit Ende Juni
Frucht gelb-grün
Fruchtschmuck
Geschmack süß

Blatt

Blatt handförmig, gelappt, behaart
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün bis graugrün

Sonstige

Besonderheiten gut winterhart, gelbe Beeren, aromatisches, saftiges, süßsäuerliches Fruchtfleisch
Boden frisch, humos, nährstoffreich
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Obstgehölz, Einzelstellung, Gruppen, Bauerngarten
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€9.60
  • Stämmchen€16.10
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€11.10*
ab 3 Stück
€10.00*
ab 6 Stück
€9.60*
- +
- +
80 - 90 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 50 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€16.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
In einem sonnigen Gelb leuchten die prallen, kugelrunden Beeren aus dem sattgrünen Laub hervor. Sie verwöhnen den Gaumen mit ihrem saftigen Aroma, welches mit herrlicher, milder Süße beginnt und in feiner, prickelnder Säure ausklingt. Die Stachelbeere 'Risulfa' bereichert den Garten auf der einen Seite mit ihrer reichen Fülle an wohlschmeckenden Früchten. Andererseits ist sie ein ansprechendes Ziergehölz, das wenig Platz benötigt. Sie zeichnet sich durch eine hervorragende Frosthärte aus und ist wenig anfällig gegen Blattkrankheiten.

Von April bis Mai ist Ribes uva-crispa 'Risulfa' mit zahllosen kleinen Blüten übersät. Sie schimmern in einem zarten Grüngelb und erinnern in ihrer Form an winzige Glöckchen. Für Bienen und andere Nutzinsekten sind sie eine wertvolle Nahrungsquelle. Schon bald verwandeln sich die Blüten in kleine, grüne Beeren, die sich mit der Zeit zu mittelgroßen, runden, goldgelben Früchten entwickeln. Ihre Schale ist leicht behaart, das Fruchtfleisch ist wunderbar weich und saftig. Ab Ende Juni beginnt ihre Erntezeit. Die Stachelbeere 'Risulfa' bildet handförmige, gelappte, oberseits behaarte Blätter aus. Ihre Farbe variiert zwischen frischem Mittelgrün und sanftem Graugrün. Im Herbst nehmen sie einen strahlend gelben Farbton an. Ribes uva-crispa 'Risulfa' wächst aufrecht, buschig und dicht verzweigt. Sie gedeiht als Strauch oder als kleiner Stamm. Ihre Triebe sind mit schmalen Stacheln besetzt. Die Wuchshöhe liegt zwischen 80 und 150 Zentimetern. Auch im Durchmesser wächst sie auf 80 bis 150 Zentimeter heran. Jedes Jahr nähert sie sich diesem Ziel um 10 bis 30 Zentimeter.

Auf dem Balkon und der Terrasse brilliert die Stachelbeere 'Risulfa' in großen Töpfen oder Kübeln. Sie ist ein wunderschönes Solitärgehölz für kleine Gärten. Stehen größere Flächen zur Verfügung, kommt sie in Gruppen mit anderen Stachelbeersorten oder Johannisbeeren perfekt zur Geltung. Entlang von Gartenwegen, Zäunen, Mauern und Häuserfassaden bildet sie lockere, niedrige Hecken, die im Sommer zum Naschen einladen. Die Beeren der Ribes uva-crispa 'Risulfa' begeistern als Frischobst mit ihrer spritzigen Säure, die alle Lebensgeister weckt. Bei den verarbeiteten Beeren dominiert geschmacklich die aromatische Süße. Sie schmecken köstlich als Kompott, in Fruchtgrützen und Kaltschalen und als Kuchenbelag. Weiterhin bieten sie sich zur Weiterverarbeitung in der Küche an. Hier entstehen köstlichste Marmeladen, Gelees und Säfte. Stachelbeeren sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und verdauungsfördernden Ballaststoffen.

Ribes uva-crispa 'Risulfa' gedeiht an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Sie liebt frische Böden, die reich an Humus und Nährstoffen sind. Bei Trockenheit versorgt sie der Gärtner regelmäßig mit Wassergaben. Staunässe toleriert sie nicht. Düngergaben erhält die Stachelbeere 'Risulfa' im Frühjahr. Um einen buschigen Wuchs und eine reiche Blütenbildung zu fördern, erfolgt im Spätwinter ein kräftiger Rückschnitt. Nur bei im Pflanzgefäß wachsenden Sträuchern ist ein Winterschutz erforderlich.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen