Silberährengras 'Algäu'

Achnatherum calamagrostis 'Algäu'

Sorte

 (4)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Silberährengras 'Algäu' - Achnatherum calamagrostis 'Algäu' Shop-Fotos (8)
Silberährengras 'Algäu' - Achnatherum calamagrostis 'Algäu' Community
Fotos (1)
  • schöne, standfeste Sorte
  • Halme aufrecht bis leicht gebogen
  • die Samenstände halten bis in den Winter
  • in milden Regionen wintergrün
  • schöne Herbstfärbung

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet nein
Wuchs aufrechte Stängel, etwas geneigt, bogig, standfest
Wuchsbreite 60 - 80 cm
Wuchshöhe 50 - 70 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelbbraun
Blütenform rispenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht Karyopse
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt riemenförmig, zugespitzt, weich, ganzrandig
Blattschmuck
Herbstfarbe gelb, braun
Herbstfärbung
Laub wintergrün
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten schöner Samenstand im Winter, wintergrün, Herbstfärber
Boden trocken bis frisch, gut durchlässig, humusarm, steinig, kalkreich
Bodendeckend nein
Duftstärke
Heimisch nein
Pflanzenbedarf 50 cm Pflanzabstand, 3 bis 5 Stück pro m²
Salzverträglich nein
Standort Sonne
Verwendung Freiflächen, Beet, Steinanlagen
Windverträglich
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2020 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
10% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Winterrabatt für Sie: Auf alle Bestellungen, die bis einschließlich 02. Februar 2020 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: EAAA-H3PH-FUY2-58Z3
  • Topfware€6.50
Topfware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€7.00*
ab 3 Stück
€6.70*
ab 6 Stück
€6.50*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Silberährengras 'Algäu' bezaubert in seiner kompletten Art und Weise. Es ist auch als Silber-Raugras bekannt und bereitet zu jeder Zeit und in jedem Garten einen tollen Anblick. (Bot.) Achnatherum calamagrostis 'Algäu' bevorzugt gut durchlässige und steinige Böden sowie einen sonnigen bis vollsonnigen Standort. Das wintergrüne Silberährengras 'Algäu' ist sehr anpassungsfähig und lässt sich aus diesem Grund vielseitig einsetzen. Staunässe vertragen die Wurzeln des Silberährengrases 'Algäu' hingegen überhaupt nicht. Diese Staude sieht wunderschön aus und lässt sich wunderbar mit vielen unterschiedlichen Stauden kombinieren.

Das Silberährengras 'Algäu' zeichnet sich durch einen aufrechten, aber auch etwas geneigten und leicht bogig verlaufenden Wuchs aus. Die Blätter vom Silber-Raugras sind grün und lassen am Boden leicht rötlich gefärbte Blattansätze erkennen. Im Herbst färben sich die Blätter von Achnatherum calamagrostis 'Algäu' in den kälteren Regionen gelblich bis gelblich-braun. In milden Wintern bleiben die Blätter des Silberährengrases 'Algäu' wintergrün und präsentieren sich bis weit in die kalte Jahreszeit äußerst wirkungsvoll. Ein besonderes Kennzeichen des Silberährengrases 'Algäu' ist seine imposante, rispenartige und sehr lang gestreckte Blüte. Sie zeigt sich in den Monaten Juli bis August und nimmt dann eine gelblich-braune Färbung an.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (4)
4 Bewertungen 2 Kurzbewertungen 2 Bewertungen mit Bericht
75% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Sulzburg

Algäu

Im ersten Jahr noch sehr spärlich und kurz vorm Rausreißen. Aber im 2. Jahr sehr, sehr schön geworden, blüht gut, sieht malerisch aus. Schön! Hängt schön über, bei Regen ziemlich runter.
vom 9. July 2014

Zempin

Silberährengras

Von zwei Gräsern, welche bei der Lieferung sehr klein waren, ist nur eins angewachsen. Es hat auch den Winter gut überstanden und ist in diesem Jahr gut gewachsen. Zur Zeit (Juni 2014) ist der Horst noch recht klein. Wird sich aber sicher noch ändern.
vom 27. June 2014

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Verträgt diese Pflanze auch saure Böden (Braunerde, ca. PH Wert 4)?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Rohrbach , 30. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier ist keine Anpflanzung mit dieser Staude möglich, es sei denn, Sie erhöhen den pH Wert in einen neutraleren Bereich (z.B. 6,5).
1
Antwort
Wird das Gras, um nicht blühfaul zu werden, nach einigen Jahren geteilt? Meines hat mittig nur noch wenig Austrieb. Kann ich ein Teilstück an dieselbe Stelle pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bremen , 26. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Einige Gräser werden mit der Zeit sich ausbreiten und dann mittig absterben. Gräser können alle geteilt und somit in der laublosen Zeit (September/Oktober bis April) vermehrt werden.
1
Antwort
Die Gräser sind in einer Dreiergruppe gepflanzt, sitzen seit geraumer Zeit an dem Platz und entwickeln sich gut.
Die Blütenstiele sind jedoch nicht aufrecht, sondern beugen sich beinahe bodennah, bei Regen besonders. Ist damit zu rechnen, dass die Gräser sich mit zunehmenden Alter aufrechter, stabiler zeigen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gräser mögen keinen Stickstoff! Daher kann man hier nur von einer Düngung abraten. Ich vermute, dass der Boden derzeit einfach zu gut mit Stickstoff versorgt ist und es daher zum "Hinlegen" kommt. Wenn Sie nicht düngen, sollte es mit den kommenden Jahren deutlich besser werden. Einzig ein so genannter Reifedünger wie beispielsweise Thomaskali oder Kalimagnesia fördern die Ausreife und können so für einen stabileren Stand sorgen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen