Zwetsche 'Top'®

Prunus 'Top'®


 (1)
Foto hochladen
  • ertragreiche Spätsorte
  • selbstfruchtbar
  • stahlblaue, rundliche Frucht
  • gut steinlösend
  • scharkatolerant

Wuchs

Wuchs mittelstark, Busch
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 450 cm

Frucht

Erntezeit Mitte September - Oktober
Frucht dunkelblau, groß, steinlösend, transportfähig
Fruchtfleisch mittelfest
Genussreife Mitte September - Oktober
Geschmack süß

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten stark beduftete Früchte
Boden normaler, lockerer Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Frischverzehr
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Große Freude bei der Ernte! Ab Mitte September geht das große Pflücken los. Die schützende Wachsschicht lässt sich leicht abwaschen, in die blaue Frucht genussvoll hineinzubeißen ist das totale Geschmackserlebnis. Das goldgelbe, saftige Fruchtfleisch der Zwetsche 'Top' schmeckt herrlich aromatisch und fruchtig. Der Stein löst sich leicht aus dem Fleisch heraus. In den Herbstmonaten September und Oktober erfreut uns der wunderschöne (bot.) Prunus 'Top' mit den leckersten Früchten. Die dunkelblauen, stark duftenden Früchte animieren zum direkten Sofortverzehr. Auch eignen sie sich für die Weiterverarbeitung in der Küche. Dann entstehen köstliche Kuchen oder exklusive Marmeladen. Das feste Fruchtfleisch enthält viele gesunde Inhaltsstoffe wie Mineralien und Vitamine. Diese schöne Sorte glänzt mit dem großen Vorteil der späten Reife. Während andere Sorten nicht mehr verfügbar sind, erfreut die Zwetsche 'Top' mit ihrer herrlichen Frucht. Bis in den Oktober hinein sorgt sie für einen herrlich frischen Obstgenuss. Die Früchte sind bis zu drei Wochen lagerfähig und lassen sich gut transportieren.

Die Spätzwetsche 'Top' eignet sich als zauberhafter Busch in kleineren und größeren Gärten. Die Zwetsche Prunus 'Top' benötigt verhältnismäßig wenig Platz. Die maximale Höhe erreicht der schöne Strauch mit zirka vier Metern. Im Durchmesser erreicht er bis zu zwei Meter. Diese Pflanze erfreut die Gärtner, die Naschfrüchte zu schätzen wissen. Wichtig ist ein sonniger bis halbschattiger Standort. Findet sich ein Plätzchen auf lockerem Gartenboden mit normalem Nährstoffgehalt und im Windschutz gelegen, steht einem guten Gedeihen nichts im Wege. Allerdings ist mäßiges Feuchthalten, vor allem nach der Pflanzung und während Trockenperioden, wichtig. Sobald der Busch seine Wurzeln tief in den Boden streckt, ist keine zusätzliche Wässerung erforderlich. Im Frühjahr bezaubern die weißen Blüten dieses mittelgroßen Zwetschenbusches mit ihrer wunderschönen Ausstrahlung den Betrachter. Die hübschen grünen Blätter unterstreichen das angenehme Bild dieser Nutzpflanze. Aus der Nutzpflanze entwickelt sich eine wunderschöne Zierpflanze. Ab dem zweiten Standjahr ist ein Rückschnitt empfehlenswert. Dies hilft dem Busch bei der Weiterentwicklung und tut dem Ertragsreichtum gut. Das ideale Gedeihen der Zwetsche 'Top' und das gesunde Gleichgewicht von Früchten und neuen Trieben, lässt sich mit einem regelmäßigen Schnitt unterstützen. Der beste Zeitpunkt für den Rückschnitt liegt zwischen November und März an einem frostfreien Tag.

Zusammenfassend präsentiert sich die Spätzwetsche 'Top' als anspruchslose, leicht zu pflegende Nutzpflanze, die jeden Garten mit Schönheit und Geschmack bereichert. Dieser schöne Strauch zeigt einen geringen Arbeitsaufwand bei Pflanzung und Pflege. Zudem überzeugt die hohe Qualität der saftigen, herrlich schmeckenden Früchte der Zwetsche Prunus 'Top'. Dieser liebenswerte Zwetschenbusch macht unabhängig von seinem tollen Nutzen als Obstgehölz einen unglaublich tollen Eindruck. Prunus 'Top' ist in vielen Gärten eine Pflanze, die ihre Sortenbezeichnung 'Top' in jeder Beziehung mehr als verdient

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung
1 Kurzbewertung

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Fruchtertrag
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man wirklich von einem regelmäßigen Ertrag
ausgehen?

Ich habe im Moment eine Hauszwetsche. die nur einmal
innerhalb von ca. 15 Jahren richtig getragen hat.
Diese will ich nun durch einen neuen Baum ersetzen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. September 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es gibt natürlich auch unter den Pflanzen Blühfaule, dem zufolge Pflanzen, die auch kaum Früchte ausbilden. Das kommt aber sehr selten vor. In der Regel liegt es daran, dass entweder kein passender Befruchter vorliegt, die Bestäubung von Wind und den Bienen nicht gewährleistet oder der Nährstoffhaushalt nicht ausgeglichen ist.
Wenn die Pflanzen einen optimalen Standort haben, kann auch von einem regelmäßigen Ertrag ausgegangen werden.
1
Antwort
Eignet sich die Sorte "Top" im Gegensatz zu der Sorte "Hanita" nicht zu einkochen und für den Kuchenbelag, weil sie vielleicht zu saftig ist? Wie lagert man die Früchte am besten? Kann man die "Hanita" auch eine zeitlang lagern?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. September 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich sollten Zwetschen sofort verarbeitet werden. "Lagern" kann man sie am besten am Baum, oder kühl und dunkel (aber nur kurz). Sicherlich kann man diese Früchte auch einkochen, allerdings sind sie so lecker, dass man sie am liebsten sofort isst.
1
Antwort
Handelt es sich bei der Pflanze um einen Buschbaum?
Wie groß wird der ausgewachsene Baum?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Rottenburg a.N. , 6. August 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei handelt es sich um einen Busch. Die Sorte wird ca. 3-4 m hoch.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!