Zwetsche 'Anna Späth'

Prunus 'Anna Späth'


 (23)
Foto hochladen
  • späte Sorte, ideal für warme Lagen mit langer Vegetationszeit
  • große, rundliche Frucht mit dunkelvioletter Schale und starker Bereifung
  • gelbgrünes Fleisch, saftig, mittelfest
  • süß mit wenig Säure und guter Würze
  • robuste Sorte

Wuchs

Wuchs mittelstarker Busch
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 450 cm

Frucht

Erntezeit Ende September - Anfang Oktober
Frucht dunkelviolett, hellblau bereift, saftig, süß-würzig, steinlösend, transportfest
Fruchtfleisch fest
Genussreife Ende September - Anfang Oktober
Geschmack süß

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten späte Reifezeit, sehr guter Pollenspender
Boden feucht und nahrhaft
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Frischverzehr und Verabeitung (Mus, Konserven)
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware25,90 €
  • Wurzelware20,80 €
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
25,90 €*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
20,80 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Früchte der 'Anna Späth' haben eine bräunlich dunkelviolette bis tief dunkelblaue Grundfarbe und sind schwach hellblau bereift. Ihre Bauchnaht teilt die Frucht häufig in zwei ungleiche Hälften. Das Fruchtfleisch ist grünlichgelb, fest und saftig. Es schmeckt süßsäuerlich mit einer feinen Würznote.

Geerntet werden die Zwetschgen Ende September bis Anfang Oktober und gehört somit zu einer der spätesten Pflaumensorten. In der Regel ist nur ein Erntedurchgang nötig.

Der Wuchs gestaltet sich mittelstark.

Dieser um 1870 in Ungarn gefundene Sämling wurde von Anna Späth um 1874 in den Handel gebracht.

Die Früchte haben nur eine sehr geringe Anfälligkeit auf Scharka und sind sehr widerstandfähig gegenüber Fruchtfäule.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (23)
23 Bewertungen
16 Kurzbewertungen
7 Bewertungen mit Bericht

95% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Fruchtertrag
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht


Bodenwerder

Zwetsche Anna Späth

Nach der Pflanzung im letzten Jahr hat der
Baum sogar geblüht-allerdings noch keine Früchte gebracht.
Bis heute ist er kräftig gewachsen und hat
wiederum Knospen angesetzt. Da die Wetterprognosen gut sind, hoffen wir dieses Jahr auf die ersten Früchte.
Eine Erkrankung des Baumes ist nicht zu erkennen und bei Fehlen eines weiteren
Baumbestandes in der Umgebung ist die
Wahrscheinlichkeit gut, dass das so bleibt.

vom 1. April 2016

Dannenwalde

Herr

hat sich prima entwickelt
vom 9. November 2014

Kirchensittenbach

klasse pflanze

kann ja noch keine früchte tragen.
habe ich ja erst gepflanzt.
geduld ist im garten gefragt,
ist aber schon sehr gut gewachsen!!!!!!!!!!

vom 14. September 2014

Borchen

Zwetsche ` Anna Späth`

Das Bäumchen vom vorigen Jahr ist gut angewachsen,die ersten Blüten zeigen sich . Wir sind gespannt auf die Früchte.
vom 28. März 2014

Halle

Anna Späth

sehr guter Baum, guter Wuchs, trägt noch nicht, da erst zwei Jahre alt
vom 9. Oktober 2013

Thale OT Neinstedt

Anna spät

Die ersten Blütenknospen zeigen sich und ich bin gespannt wie es wird .wann werden die ersten Früchte dran sein -mal sehen ob es ohne Frost weitergeht
vom 23. März 2012

Coburg

Zwetschge "Anna Späth"

Obwohl sehr spät bestellt, kam eine sehr gut verpackte, gut gewachsene Pflanze an. Der Pflanzschnitt war bereits vorgenommen und das Bäumchen ist im 1. Jahr gut angewachsen.
Wir sind nun auf die erste Ernte im nächsten Jahr gespannt.
Ein rundum erfreulicher Einkauf.

vom 24. November 2011




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist die ,,Anna Späth'' frosthart? Geplanter Standort ist der Osten von Mecklenburg, -25° C durchaus keine Seltenheit im Winter.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Feldberger Seenlandschaft , 24. Oktober 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die eigentliche Winterhärte dürfte hier kein Problem darstellen. Aber kräftige Spätfröste nach warmen Witterungsperioden im Frühjahr können Schäden verursachen. Dies gilt aber für alle Pflanzen.
1
Antwort
In unserem Garten stand 50 Jahre eine Tanne, die nun gefällt wurde. Es gibt eine zwanzig cm Schicht nadelhaltigen Humus, darunter staubiger Sand (Rheinebene).
Der Platz liegt neben dem Haus in offener Nord-Süd-Richtung.
Kann Zwetsche "Anna Späth" dort gedeihen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Karlsruhe , 11. Januar 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich ist dies kein Problem. Damit die Zwetsche aber gut wächst, sollte in jedem Fall gekalkt werden um den pH-Wert anzuheben. Aufgrund der lange Standzeit der Tanne wird der Boden mittlerweile sehr sauer sein. Weiterhin ist unbedingt eine Grunddüngung von Nöten um die Nährstoffe zu ersetzten, die die Tanne in all den Jahre aus dem Boden gezogen hat. So kann die Zwetsche Anna Späth dann gut ernährt wachsen und gedeihen.
Den Kalk sollten sie zeitig vor dem Pflanzen in den Boden einarbeiten (gerne mindestens 2 Wochen vorher). Gedüngt werden kann auch erst nach dem Pflanze der Zwetsche, wichtig ist aber, dass spätestens 4-6 Wochen nach dem Pflanzen gedüngt wird um so eine gute Entwicklung zu gewährleisten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!