Glanz-Apfelrose / Niedrige Strandrose / Böschungsrose

Rosa rugotida


 (7)
<c:out value='Glanz-Apfelrose / Niedrige Strandrose / Böschungsrose - Rosa rugotida'/> Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • Ausläufer treibend
  • robust
  • frosthart
  • windfest
  • Hagebutten

Wuchs

Wuchs kräftig und dichtbuschig, aufrecht,
Wuchsbreite 90 - 120 cm
Wuchshöhe 90 - 120 cm

Blüte

Blütenfarbe rosarot mit goldgelben Staubblättern
Blütezeit Juni - August

Blatt

Blatt oberseits glänzend dunkelgrün, unterseits bläulich bis mattgrün, im Herbst goldgelb

Sonstige

Besonderheiten Bienenweide, Vogelnähr- und Schutzgehölz, Ausläufer bildend
Boden anspruchslos
Duftstärke
Pflanzenbedarf 3 Pfl. pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Böschungen, Hänge, freiwachsende Hecken, für Flächen und Gehölzgruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Wurzelware€13.50
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€13.50*
für 5 Stück
Stückpreis: €2.70*
- +
x 5 Stück = 5 Stück
- +
x 5 Stück = 5 Stück
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Besonderheit dieser Wildrose ist ihre Wuchshöhe von 1 Meter.
Sie wächst dichtbuschig aufrecht und kann bis zu einem Meter breit werden.
Ihr Blüten verzaubern uns von Juni bis in den August hinein mit einer rosaroten Blütenfarbe mit goldgelben Staubblättern! Im Herbst zeigt sie sich dann in einem goldgelbenen Kleid.
Ihre Hagebutten sind rot und eiförmig.
Verwendung findet sie zur Befestigung von Hängen und Böschungen, als freiwachsende Hecke und zur Flächenbegrünung. Da sie auch salzverträglich, windfest, trockenheitsverträglich und frosthart ist, wird sie auch gerne in Küstennähe gepflanzt.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (7)
7 Bewertungen
4 Kurzbewertungen
3 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht


Mönchengladbach

unproblematische Strandrose

Für einen problematischen Boden (sehr hoher Kies-und Sandanteil) bestellte ich die anspruchslose Pflanze.
Es wurde schnell geliefert. Die gesunden Pflanzen sind allesamt sehr gut angewachsen. Es ist innerhalb von einem Jahr ein erheblicher Wurzelzuwachs erfolgt und auch oberhalb der Erde habem die Pflanzen erheblich Zuwachs gezeigt. Die Pflanzen wurden nicht gedüngt und haben sich bei sehr guter Blattgesundheit prächtig entwickelt. Es ist bereits im zweiten Jahr ein heckenartiger Wuchs zu erwarten. Der Austrieb ist kräftig und gesund.

vom 18. March 2017

Binzen

Glanz-Apfelrose (Rosa rugotida)

Die Wurzelware wurde im Frühjahr 2014 gesetzt und ist sehr gut angewachsen. Die Glanz-Apfelsrosen zeigen sich wuchsfreudig. Bereits wenige Wochen später erfreuten sie mit einigen wenigen Blüten. Im Gegensatz zu den Edelrosen waren sie das Jahr über resistent gegenüber der Rostkrankheit. Ende Februar 2015 wurde die Rosen zurück geschnitten und treiben nun erneut kräftig aus.
vom 2. April 2015

Lunow-Stolzenhagen

pflegeleicht

Ich habe diese Rosen auf unseren Hang gepflanzt, welcher zu 90% aus Kies besteht. Zudem kommt ein sonniger Standort u. ein mit der Motorsense hantierender Mann dazu. Also keine optimalen Bedingungen. Trotzdem ist sie gut angewachsen u. entwickelt sich gut. Bin auf das nächste Jahr gespannt.
vom 7. October 2014




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Saurer Boden, Halbschatten bis Schatten. Verträgt sie das ? Ich suche als Vogelnährgehölz eine nicht zu hoch wachsende Wildrose. Wenn sie hier nicht geeignet ist, was empfiehlt sich dann als Vogel und auch ev. Bienen/Hummelgehölz.
von Inge aus Möchengladbach , 25. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vom Boden her ist die Rose geeignet, jedoch benötigt sie ausreichend Licht um Blüten und Früchte zu bilden. Für den halbschattigen Standort können wir lediglich Rosa arvensis oder Rosa multiflora empfehlen.
Als Bienenweide oder Vogelnährgehölz im Schatten empfehlen wir Liguster, Lonicera tatarica, Kirschlorbeer oder auch Ribes alpinum.
1
Antwort
Wie verhält es sich mit Temperaturen von 30 bis 40 Grad Celsius und langen Trockenperioden ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 17. July 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Trockenperioden und auch Temperaturen über 30 Grad werden gut vertragen. Jedoch muss die Pflanze erst ausreichend Wurzeln für den Standort entwickeln und daher in den ersten 3 Jahren noch ausreichend mit Wasser versorgt werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!