Strauchrose 'Vogelpark Walsrode' ®

Rosa 'Vogelpark Walsrode' ®

Sorte

 (1)
Vergleichen
Strauchrose 'Vogelpark Walsrode' ® - Rosa 'Vogelpark Walsrode' ® Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • offene Blütenmitte
  • leicht duftend
  • regenfeste Blüte
  • bildet reichlich Hagebutten
  • blattgesund, winterhart

Wuchs

Wuchs breitbuschig, locker verzweigt
Wuchsbreite 60 - 80 cm
Wuchshöhe 100 - 150 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte gefüllt
Blütenfarbe zartrosa, später aufhellend
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - September

Frucht

Frucht Hagebutten

Blatt

Blatt oval, glänzend
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten halbgefüllte Blüten, reichblühend, dezenter Duft, winterhart
Boden tiefgründig, durchlässig, nährstoffreich
Duftstärke
Jahrgang 1988
Nahrung für Insekten nein
Pflanzenbedarf 2 pro m²
Rosen Gruppe Strauchrosen
Standort Sonne
Verwendung geeignet als Einzel- und Gruppenpflanzung, Kübelpflanze, Schnittrose
Züchter W. Kordes' Söhne
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Strauchrose 'Vogelpark Walsrode' ® ist eine robuste und gesunde Rose. Reich blühend und im zartem Rosa leuchtend, öffnet sie das Herz jedes Rosenliebhabers. Vom frühen Sommer bis in den Herbst hinein, blüht (bot.) Rosa 'Vogelpark Walsrode' ® mit nicht nachlassender Kraft und unermüdlicher Ausdauer. In dichten, teilweise lockeren Büscheln, stehen die gefüllten Blütenköpfe. Ihre aparte und einladende Optik erhalten die Blüten durch ihre offene Mitte. Sie erlaubt einen Blick auf die kecken und dominant gelben Staubgefäße der Strauchrose 'Vogelpark Walsrode' ®. Zu Beginn der Blütezeit erscheint der Flor von Rosa 'Vogelpark Walsrode' ® noch zartrosa. Später überrascht die Blütenpracht mit einem leichten Wechsel ins Helle. Der Duft der Rose ist zurückhaltend. Die Strauchrose 'Vogelpark Walsrode' ® stammt aus dem Hause W. Kordes' Söhne, ein seit Jahrzehnten renommierter Rosenzuchtbetrieb. Seit dem Jahr 1988 ist diese Sorte auf dem Markt erhältlich und hat seitdem zahllose Gärten erobert! Kein Wunder bei den positiven Eigenschaften die diese Rose mit sich bringt: Nicht nachlassende Blühfreude, gute Winterhärte gepaart mit ihrer robusten Art, den selbstreinigenden und gesunden Blättern. Ein unkomplizierter Blütentraum, der sich für Gartenneulinge empfiehlt. Die Sorte eignet sich für Gärten und Rabatten und macht sich gut in Kübeln. Allein will die 'Vogelpark Walsrode' ® nicht sein. Deshalb tun Gartenfreunde gut daran, sie in Gruppen zu setzen. Ein Tuff von zwei bis drei Pflanzen der Strauchrose 'Vogelpark Walsrode' ® begeistert. Der Abstand zwischen den Exemplaren beträgt circa 40 bis 50 Zentimeter. Auch zusammen mit Sommerblumen und Stauden entfaltet die Rose ihre volle Pracht. Trotz des kräftigen Wuchses, braucht diese Strauchrose Zeit, bis sie zu einem prächtigen Strauch mit voller Blüte wächst. Nach rund drei Jahren belohnt die 'Vogelpark Walsrode' ® den Gärtner mit ihrer sinnlich zarten Blüte.

Die Blütezeit der Strauchrose 'Vogelpark Walsrode' ® beginnt im Juni. Dann zeigen sich ihre großen, zartrosa Blüten. In großer Anzahl legt die Rose sie bis zum September unermüdlich nach. Auffallend an der dieser Rosensorte, ist der gute Herbstflor. Die Blüten sind regenfest und vertragen Hitze. Das Laub des Blütengehölzes erscheint glänzend. Es ist klein und wirkt nahezu zierlich. Mittel- bis dunkelgrün, bildet es einen deutlichen Kontrast zum Rosa der Blüten. Das Gehölz liebt sonnige Standorte. Sie ist eine der raren Sorten, denen Halbschatten nichts ausmacht. Als Strauchrose gehört Rosa 'Vogelpark Walsrode' ® zu den großen Schwestern der Edel- und Beetrosen. Deswegen wünscht sie sich einen gut dimensionierten Standort, um sich gesund und frei zu entfalten. Sie wächst aufrecht, locker verzweigt und breitbuschig und wächst zwischen einem und anderthalb Meter hoch. Ein starker Schnitt tut ihr nicht weh. Doch ihren schönen Wuchs entfaltet die Strauchrose 'Vogelpark Walsrode' ® ohne übermäßiges Schneiden. Besser ist es, sie im Frühjahr behutsam um circa ein Drittel einzukürzen. Unkompliziert aber nicht anspruchslos. Die Rose braucht zum guten Gedeihen einen Boden, der ihren Ansprüchen genügt. Idealerweise ist er tiefgründig und humos. Unbedingt bietet er der Rose ausreichend Nährstoffe, sonst büßen Wuchs und Blütenpracht deutlich ein. Ein ausgeglichener Nährstoffhaushalt fördert die Blühfreude. Der Untergrund muss frisch bis feucht sein. Übermäßige Nässe und insbesondere Staunässe im Bereich der Wurzeln schadet dem Entwickeln der Rosenstöcke. Ausreichende Gabe von Kompost und Dünger sind ein Muss für ein reiches Blütenmeer.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung 1 Bewertung mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Altenmünster

Kübelrose für Dachterrasse

Auf der Suche nach einer frostsicheren, öfterblühenden, robusten Rose bin ich auf die "Vogelpark Walsrode" gestoßen: Ein Volltreffer!!!
2012 wurzelnackt gepflanzt hat sie bereits 2013 gut geblüht, 2014 noch reichlicher und jetzt sitzt sie voller Knospen!
Ein wahrer Schatz für Dachterrassenbesitzer mit etwas Platz, denn den braucht sie, aber den lässt man ihr auch gern!

vom 7. June 2015

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen