Strauchrose 'Schneewittchen' ®

Rosa 'Schneewittchen' ®

Sorte

 (81)
Vergleichen
Strauchrose 'Schneewittchen' ® - Rosa 'Schneewittchen' ® Shop-Fotos (13)
Strauchrose 'Schneewittchen' ® - Rosa 'Schneewittchen' ® Community
Fotos (4)
Strauchrose 'Schneewittchen' ® - Rosa 'Schneewittchen' ® Video
  • reinweiße, halbgefüllte Blüte
  • öfterblühend, zarter Duft
  • unermüdlicher Dauerblüher
  • kaum bestachelt, winterhart

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs buschig, breit, aufrecht, überhängend
Wuchsbreite 60 - 70 cm
Wuchshöhe 100 - 120 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe schneeweiß
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - September
Hitzefeste Blüten

Blatt

Blatt glänzend
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten als schönste Rose weißblühende Sorte zur 'Weltrose 1983' gekürt, kaum bestachelt, winterhart
Boden humoser Gartenboden
Duftstärke
Jahrgang 1958
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 3 pro m²
Rosen Gruppe Strauchrosen
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Flächenpflanzung, Gruppen, Kübel
Züchter W. Kordes' Söhne
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€20.20
  • Wurzelware€9.60
Qualität: A
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€20.20*
- +
- +
Qualität: A
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€9.60*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein echter Klassiker in unseren Gärten, seit langer Zeit bewährt und weltbekannt. Die wundervolle Strauchrose 'Schneewittchen' ® begeistert Rosenliebhaber seit 1958 mit ihren eleganten weißen Blüten und der üppigen, nicht enden wollenden Blütenpracht. Als unermüdlicher Dauerblüher setzt die (bot.) Rosa 'Schneewittchen' ® zauberhafte Akzente bis zum ersten Frost und ist ein traumhafter Blickfang in jedem Rosenbeet.

Das märchengleiche 'Schneewittchen' ® ist wohl die bekannteste reinweiß blühende Strauchrose der Welt. Bereits im Aufblühen verzaubern ihre Blüten mit ihrer malerischen Form. Die halb gefüllten mittelgroßen Blüten entfalten sich spektakulär und lassen bald auf ihre gelben Staubgefäße blicken. Die reinweißen Kronblätter machen deutlich, warum die Rosa 'Schneewittchen' ® ihren Namen trägt. Weiß wie Schnee! Kokett lockt die wundervolle Strauchrose mit ihrem bogig überhängendem Wuchs. Der Rosenstrauch präsentiert sich über und über mit weißen Blüten geschmückt. Dazu verströmen die zarten Geschöpfe einen ansprechenden Rosenduft. Er umschmeichelt die Nase harmonisch und hält sich dezent im Hintergrund. Damit bietet sich die Strauchrose 'Schneewittchen' ® als ideale Begleiterin von Sitzplätzen in verträumten Gartenecken an. Sie ist eine gute Partnerin für verschiedene Stauden und der Gärtner kreiert wundervolle Gartenbilder, setzt er fröhliche Sommerblüher zu Füßen der Strauchrose.

Das hübsche 'Schneewittchen' ® wächst buschig und breit-aufrecht mit überhängenden Trieben. Mit ihren Ausmaßen von 1,0 bis 1,2 Meter Wuchshöhe und zwischen 60 und 70 Zentimeter in der Breite, ist diese Rose ein wunderbarer Solitär. Sie setzt alleine, in jedem Beet und auf Freiflächen einen unübersehbaren Akzent. Mit einer Gruppe mehrerer Exemplare der Strauchrose 'Schneewittchen' ® entfaltet sich ein weißes Blütenmeer. Etwa vier Pflanzen pro Quadratmeter empfehlen sich. Auch mit andersfarbig blühenden Rosensorten harmoniert sie perfekt. Ihre schneeweißen Blüten gehen mit jeder Farbe ein anmutiges Farbspiel ein. Gleichermaßen wundervoll ist der Kontrast der hell leuchtenden Blüte zum intensiv grünen und elegant glänzenden Laub der Rosa 'Schneewittchen' ®. Die Triebe dieser Rosensorte sind nahezu stachellos und lassen sich als hübsche Vasendekoration einsetzen. In Blumenbeeten, Rabatten und als Heckenpflanze macht diese Rose eine gute Figur. Außerdem ist sie eine wunderbare Kübelpflanze und schmückt Terrassen und Balkone mit ihrer Blütenpracht.

Die Strauchrose 'Schneewittchen' ® stammt vom bekannten Rosenzüchter W. Kordes? Söhne. Bereits 1958 begeisterte sie die Gartenwelt. Ausgezeichnet hitzeverträglich und winterhart, eroberte die ausdauernd blühende Sorte schnell die Herzen aller Rosenfreunde. Lange galt sie als die am weitesten verbreite weißblühende Strauchrose der Welt. Kein Wunder, dass sie 1983 den renommierten Titel ?Weltrose? erhielt. Der weißen Blütenpracht konnte sich die Jury internationaler Rosen-Experten nicht entziehen. Überaus üppig schenkt die Rosa 'Schneewittchen' ® dem Gärtner ihren Flor, wählt er einen sonnigen Standort für die Pflanze. Auch im Halbschatten wächst die schöne Strauchrose. Sie freut sich über humosen Gartenboden, der möglichst tiefgründig und frisch bis feucht beschaffen ist. Als Tiefwurzler gedeiht die Rose hier optimal.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (81)
81 Bewertungen 39 Kurzbewertungen 42 Bewertungen mit Bericht
93% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben


Stela

Habe 12 Stück gekauft. Diese Rosen sind wunderschön und Pflegeleicht. Die blühen sehr stark bis zum Frost. Kann ich nur weiter empfehlen. Gute Gärten.. Gute Preise sehr gute Qualität
vom 18. November 2019

Schlaubetal

Schneewittchen

Die Rose wurde im Herbst 2018 als Containerware eingepflanzt. In diesem Sommer hat sie sich gut entwickelt, jetzt ist sie ca 1 m hoch. Im Mai - Juni und im August hat sie reichlich geblüht, dazwischen gab es vereinzelte Blüten. Die Blüten an sich sind von Anfang an schneeweiß, später nehmen sie rosafarbene Töne an. Ich habe im Frühling diese Rosei mit dem Hausmittel aus Molke, vermischt mit Wasser und ein paar Tropfen Jod besprüht und die stand
den ganzen Sommer gesund. Jetzt Ende September ist sie immer noch gesund. Ich bin sehr zufrieden.

vom 29. September 2019

Schneckenhausen

Sehr schöne Rose

Die Rose ist sehr gut angewachsen und hat schon sehr viele Blüten. Sie ist pflegeleicht umd trotz Krankheiten in der Nähe ist sie gesund. Auch der extreme Daueregen mit Sturm hält sie stand.

Frank

vom 30. July 2017

Quedlinburg

empfehlenswerte rose

gut angewachsen
vom 12. April 2017


power-rose

diese rose hat den verregneten Sommer 2016 als eine der schönsten und stärksten rosen überstanden. während goldengate und laguna mit Krankheiten kämpften und Blätter abwurfen hat diese rose zwar Punkte gehabt aber trotzdem dauerhaft geblüht. sie war die erste die Knospen hatte und es war immer eine blühte zu sehen. sie hat einen idealen Standort mit 7 Stunden Sonne am tag, windig und trotzdem warm und geschützt. sie steht in einem mit Erde aufgefülltem weinfass das zur unteren Hälfte mit Kompost gefüllt worden ist. ich war erst kritisch aber diese rose hat mich durch ihre romantischen Blüten und ihrer reinen farbe bezaubert. ich bin so froh das ich sie gekauft habe!
vom 14. August 2016
Alle 42 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe die Strauchrose jetzt im Herbst als Containerware im Garten eingepflanzt. Muss ich die Rose diesen Herbst direkt herunterschneiden oder erst im Frühjahr?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. October 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist ratsam die Rose bitte erst mit der Forsythienblüte zu schneiden. Lediglich unansehnliche und alte Blütenstände dürfen jetzt noch entfernt werden. Häufeln Sie die Rose nun an und decken sie gegebenfalls mit Tannenzweigen ab.
1
Antwort
Muss man Schneewittchen im Herbst anhäufeln oder sonst irgendwie vor Frost schützen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. September 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In milden Gegenden ist ein Anhäufeln nicht notwendig, in Gegenden mit länger anhaltendem Frost oder längeren Kahlfrostperioden sollte aber jede Rose auch angehäufelt werden um so den Winterschutz zu gewährleisten. Ein weiterer Frostschutz ist tatsächlich die Rose ab August nicht mehr mit Stickstoff zu düngen. Denn nur so kann sie zum Winter voll ausreifen und ihre volle Winterhärte erreichen.
1
Antwort
Welche Größe sollte ein Kübel für die "Schneewittchen" haben?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Eilenburg , 13. June 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Kübel muss eine Mindesthöhe von 40 cm haben. Im Durchmesser genügen mindestens 30 cm.
1
Antwort
Kann man diese Rose aus dem Beet in einen Kübel pflanzen? Sie steht seit drei Jahren im Beet, nur leider wird sie da nichts, da sie anscheinend zu wenig Sonne hat.
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Selbstverständlich kann man die Rose auch im Kübel halten, hier kann es allerdings erforderlich sein etwa alle 2-3 Jahre die Erde zu wechseln da es sonst zur bekannten "Bodenmüdigkeit" kommt. Dann wächst die Rose nicht mehr und erkrankt auch schneller (trotz guter Versorgung).
1
Antwort
Im letztem Jahr erhielten wir ein Schweewittchen in einem Blumentopf geschenkt, brachten sie ins Beet, aber trauten uns nicht sie zurückzuschneiden, da sie bis Weihnachten! immer weiter blühte.
Jetzt steht sie schon längst wieder in voller Blüte, aber die äußeren Äste mit den schweren Blüten senken sich bedrohlich. Brauchen wir nun doch eine Stütze?
Und wann und wie schneidet man Schneewittchen zurück?
von Norbert Ludwig aus Neuss , 7. June 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wer möchte kann die Schneewittchen im Herbst / zum Winter etwas zurückschneiden (rein optischer Schnitt). Im zeitigen Frühjahr jedoch sollte sie stufig zurück geschnitten werden. Die Mitte der Strauchrose bleibt länger und kann 50 bis 80 cm hoch ausfallen. Die Seiten werden dann entsprechend kürzer zurück genommen. Dieser stufige Rückschnitt sorgt dafür, dass sich eine Strauchrose im Frühjahr wieder gut aufbaut und nicht nur im oberen Bereich Blüten bildet.
Ob jetzt eine Stütze erforderlich ist oder nicht, müssen Sie direkt vor Ort entscheiden. Denn die Witterung vor Ort (Wind, Starkregen, etc.) bestimmt ob dies notwendig ist oder nicht.
1
Antwort
Meine Strauchrose "Schneewittchen" hat Mehltau bekommen.
Was kann ich dagegen tun?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. October 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jetzt ist keine Gefahr mehr für die Pflanze da der natürliche Laubfall unmittelbar bevorsteht. Da Pflanzen jetzt bereits die Nährstoffe aus den Blättern auslagern, kann sich leicht ein Pilz auf den Blätter ausbreiten. Dies ist jetzt jedoch nicht mehr schädlich. Gut ist es, wenn das Laub nach dem Fall in der Biotonne entsorgt wird. So kann der Pilz die Pflanze im Frühjahr nicht gleich wieder infizieren. Eine Grunddüngung mit dem Austrieb der Pflanze schützt zusätzlich und sorgt für einen gesunden Wuchs.
1
Antwort
Handelt es sich hier um die fast stachellose Rose "Schneewittchen" oder gibt es noch eine weitere Sorte mit diesem Namen? Ist sie halbschattenverträglich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. March 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schneewitchen ist in der Tat nahezu stachellos, selbst im Halbschatten wird sie noch ausreichend Blüten bilden. In voller Sonne kommt sie jedoch noch besser zur Geltung.
1
Antwort
Ich habe mir 2 "Schneewittchen" bestellt und möchte einen schönen großen Busch am Hofeingang damit herstellen- Wie viele Rosen muss ich dazu verwenden und wie sollen diese gepflanzt werden?(Reihe oder Kreis...?)
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. February 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn es möglichst schnell ein schöner Busch werden soll, können drei Pflanzen im Abstand von etwa 30-40 cm gesetzt werden (Dreieck). So bekommt man schon im ersten Jahr ein wirklich ansehnlichen Rosenbusch.
1
Antwort
Darf ich um diese Strauchrose (und Strauchrosen im allgemeinen) Rindenmulch oder ähnliches streuen?
Wenn nicht, Alternativen wegen Unkraut?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gilching , 18. April 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Boden darf abgemulcht werden. Da bei der Umsetzung des Rindenmulch aber auch Nährstoffe verbraucht werden, muss hier besonders auf die ausreichende Ernährung der Rose geachtet werden.
Der Mulch sollte aber nicht aus Holz oder Rinde von Rosengewächsen bestehen, da dies langfristig Wuchsdepressionen auslösen kann (Pflanze wächst nicht und erkrankt schneller als andere).
Rindenmulch von Pinien, Tannen, Fichte, etc. sind kein Problem und können bedenkenlos verwendet werden.
Übrigens ist Rasenschnitt (falls vorhanden) eine gute Alternative, er sollte nur abgelagert sein. Rasenschnitt hat den Vorteil, dass er bei der Umsetzung zu Kompost mehr Nährstoffe freigibt als er für die Umsetzung benötigt.
1
Antwort
Wie hoch ist Qualität A?
Was ist "Wurzelware"?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bonn , 27. March 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Rosen mit dieser Qualität haben mindestens 3 Triebe, es gibt aber auch Ausnahmen wie z.B. die Sorte ?Lolita?, hier beginnt die A-Qualität bereits bei 2 Trieben. Sie sind in der Regel auf 3-5 Augen eingekürzt.
Wurzelnackte Pflanzen haben keinen festen Erdballen. Am besten werden sie in der Zeit von Anfang Oktober bis Anfang Mai in die Erde gesetzt.
Durch ihr geringes Eigengewicht und die einfache Bearbeitung der Pflanzen können diese kostengünstig angeboten werden.
Die Lagerung über mehrere Tage ist problemlos möglich. Allerdings müssen die Wurzeln feucht gehalten und vor Wind und Sonne geschützt werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen