Kletterrose 'Compassion' ®

Rosa 'Compassion' ®

Sorte

 (71)
Vergleichen
Kletterrose 'Compassion' ® - Rosa 'Compassion' ® Shop-Fotos (4)
Kletterrose 'Compassion' ® - Rosa 'Compassion' ® Community
Fotos (5)
  • gefüllte Blüten in hellrosa bis apricot
  • edel geformte Blüten mit intensivem Duft
  • straff aufrechter, kräftiger Wuchs
  • sehr gute Blattgesundheit, winterhart
  • öfterblühend, bis zum Frost

Wuchs

Wuchs buschig, aufrecht, kräftig
Wuchsbreite 100 - 180 cm
Wuchshöhe 200 - 250 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte gefüllt
Blütenfarbe hellrosa, apricot, orange
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - November

Blatt

Blatt groß, glänzend
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

ADR-Rose nein
Besonderheiten kräftige Kletterrose, apricot-rosa Blüten, intensiver Duft, winterhart
Boden humos, tiefgründig, frisch bis feucht
Duftstärke
Jahrgang 1974
Pflanzenbedarf 1 pro m²
Rosen Gruppe Kletterrosen
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Rosenbögen, Pergolen
Züchter Harkness
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2020 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 01. Januar 2020 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: Q2AA-H3H4-ZHAE-6WBW
  • Containerware€19.80
  • Wurzelware€6.70
Qualität: A
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€19.80*
- +
- +
Qualität: A
Wurzelware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€9.90*
ab 5 Stück
€6.70*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Kletterrose 'Compassion' ® ist mit ihren prachtvollen Blüten und dem teerosenähnlichen Duft der Star in jedem Garten! Sie erfreut mit ihren großen Blüten das Herz eines jeden Betrachters. Die liebliche Kletterrose stammt ursprünglich aus England. Sie ist eine Zuchtform aus dem Jahr 1973 und entstammt dem Hause des bekannten Rosenexperten Jack Harkness. Als biologische Eltern gelten die weiß blühenden Rose 'White Cockade' ® und die pinke 'Prima Ballerina'. Kein Wunder, dass die (bot.) Rosa 'Compassion' ® einzigartig schön ist. Ihr Name, der übersetzt Mitleid bedeutet, erinnert an die gleichnamige Wohlfahrtsorganisation in England. Zudem ist die Kletterrose unter dem herrlich klingenden Namen 'Belle de Londre' bekannt.

Längst hat die Kletterrose aus England weltweit unzählige Bewunderer gefunden, die sich an ihrer Farbenpracht und ihrem Blütenreichtum begeistern. Die Rosa 'Compassion' ® verleiht jedem Garten einen romantischen Charme im Stil englischer Gärten. Wer kann sich dem zauberhaften Anblick einer von ihr berankten Pergola oder einer alten Mauer entziehen? In ihrer milden englischen Heimat erreicht die Kletterrose 'Compassion' ® eine Höhe von maximal drei Metern. In unseren kontinentalen Breiten klettert die Schöne auf kräftigen Stielen bis zu 2,50 Meter hoch und wächst circa 180 Zentimeter breit. Die frischen, stacheligen Triebe sind anfangs rötlich gefärbt und erreichen später die gleiche dunkelgrüne Farbe wie das Laub.

Diese Blütenpracht kennt kein Ende! Die Rosa 'Compassion' ® erfreut den Gärtner von Juni bis in den November hinein. Dicht an dicht stehen die großen, an Edelrosen erinnernden Blüten an den langen Ranken. Aus den Knospen entwickeln sich Blüten in schönstem Apricot. Beim Aufblühen changieren sie zwischen orange, samt- und lachsrosa. Sie verströmen einen intensiven teerosenähnlichen Duft. Ein Ereignis für die Sinne und das i-Tüpfelchen in einem romantischen Arrangement. Sinnvoll ist es, die verblühten Blüten zu entfernen. Diese Prozedur fördert das Ausbilden neuer Knospen bis in den Spätherbst. Einen schönen Farbkontrast zum Blütenflor der Kletterrose 'Compassion' ® bildet das grüne Blattwerk. Es setzt das Apricot-Rosa der Blüten eindrucksvoll in Szene.

Was den Standort betrifft, zeigt sich die Kletterrose 'Compassion' ® unkompliziert. Sie liebt einen sonnigen, geschützten Platz und gedeiht am besten auf einem humosen, leicht lehmhaltigen, tiefgründigen Boden. Der Gartenfreund befestigt die jungen Triebe beim Pflanzen an einer Kletterhilfe, den Rest übernimmt die schöne Rosensorte in eigener Regie. Da Rosa 'Compassion' ® starke Stiele und Dornen hat, eignet sie sich weniger für Durchgangsbögen. Einzigartig verschönert sie Säulen, Wandspaliere oder Pergolen. Nach dem Schnitt im Spätherbst oder Winter treibt die 'Compassion' ® im Frühjahr besonders stark aus. Wer will, kultiviert die Kletterrose durch einen regelmäßigen Schnitt als Strauchrose. Mit ihren langstieligen Blüten eignet sich diese Kletterrose perfekt als Schnittblume für die Vase. Diese Kletterrose macht überall eine gute Figur. Sie verwandelt ihr Umfeld in ein zauberhaftes Gartenparadies.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (71)
71 Bewertungen 27 Kurzbewertungen 44 Bewertungen mit Bericht
95% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Taucha
besonders hilfreich

Königin meiner Kletterrosen

Diese Rose ist ein Traum, sie macht vor Freude ganz atemlos, toller Duft, grünes Laub, gutes Wachstum, eine Dauerblüte die gesamte Saison bis weit in den Herbst, toll!
vom 25. November 2015

Heusweiler

Frau

Sehr schöne, anspruchslose, angenehm stark duftende Rose mit schöner Blüte
vom 17. June 2015

Hamburg
besonders hilfreich

Rosen

Guter Service. Sehr gute Pflanzen!
vom 30. April 2015


besonders hilfreich

gesund,geht hoch hinaus und blüht bis zum Frost

Habe die Rose ca. 3 Jahre. Sie wächst an einer Hauswand, auf einem Hochbeet, hat nur morgens Sonne, wächst sehr aufrecht und blüht wunderschön mit mittelgroßen, edelrosenartigen Blüten, die je nach Stadium die Farbe etwas verändern. Bei dem ungünstigen Standort hat sie trotzdem keine Krankheiten gehabt.
Die ideale Rose für halbschattige Standort, wo andere Rosen schon schwächeln, also gut für Anfänger.

vom 9. January 2015


besonders hilfreich

höher als beschrieben und kerngesund

wächst bei mir in einem halbschattigen Hinterhof auf einem Hochbeet und direkt an einem Nebengebäude. musste anfangs etwas in die Richtung gebunden werden, wächst das 3. Jahr aufrecht und ist über sich hinausgewachsen. Es blühen Blütenbüschel von bis zu 5 Blüten, die nach und nach aufblühen, sodass keine Blühpausen entstehen. Sie blüht jetzt im November immer noch als würde der Winter nie kommen wollen. Sie war auch die erste Rose, die im Mai zu blühen begann. Die Pflanze hat keine gesundheitlichen Probleme, obwohl sie nur vormittags 2 Stunden direkte Sonne abbekommt. Sie steht auf dem Hochbeet an höchster Stelle, sodass sie bei Regen keine Staunässe hat. Auch gieße ich meine Rosen nie. Von den fast 100 Rosen in meinem Grundstück ist sie eine der gesündesten. Da verzeihe ich ihr auch, dass ich näher herangehen muss, um ihren Duft genießen zu wollen. Die edelrosenartigen Knospen und die Optik generell danken es auch so. Sie hat eine Höhe von über 3 m erreicht und schein noch höher wachsen zu wollen. Da bei dem Boden (Lehm und viele Steine) ich es gewohnt bin, dass die Rosen sowieso locker 1 m höher werden, als beschrieben, bin ich bei ihr sehr überrascht, dass sie so hoch gewachsen ist. Bei uns werden schon mal über 20 Grad minus erreicht. Sie hält es aus.
Da hat KORDES wieder alles gegeben.

vom 5. November 2014
Alle 44 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich möchte die Compassion für die Terrasse kaufen. Der Pflanzbehälter ist 50 cm breit und 120 cm tief. Die Rose davor hatte extremem Rostbefall, jene daneben ist gesund. Die Erde werde ich selbstverständlich austauschen. Südwestlage mit viel Sonne und Wind. Können Sie die Compassion für diesen Standort empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Eisenstadt; Ostösterreich , 14. October 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir können nie garantieren, dass die Pflanze komplett gesund bleibt, jedoch ist sie für den Standort geeignet. Sie ist sehr gesund und winterhart. Kann sowohl den sonnigen und auch windigen Standort vertragen. Daher ist sie ideal für diese Besetzung.
1
Antwort
Was macht man bei Mehltau und was muss ich tun wenn vorher eine Pflanze mit Mehltau dort stand.
von Moni aus Bonndorf , 26. July 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Am besten versorgen Sie Rosen bei ungünstiger Witterung oder beim ersten Anzeichen von Blattkrankheiten mit Pflanzenstärkungsmitteln wie beispielsweise Waldleben oder Biplantol vital NT. Blattkrankheiten sind immer in der Luft vorhanden und warten sozusagen nur auf eine günstige Gelegenheit. Es ist daher am besten die Pflanzen möglichst optimal mit Wasser und Nährstoffen zu versorgen um die eigenen Abwehrkräfte entsprechend zu stärken.
Ist das Gewächs, welches vorher an der Stelle bereits Mehltau aufwies auch ein Rosengewächs (Obst, Felsenbirne usw), dann sollte der Boden in jedem Fall ausgetauscht werden. Mindestens 60 cm tief bei einem Durchmesser von mindestens 50 cm.
1
Antwort
Habe Rosa 'Compassion' ® Ende September in einen Blumenkübel gepflanzt. Sie ist gut angewachsen und es haben sich erstaunlicher Weise 3 Knospen gebildet (trotz kaltem Herbstwetter). Leider sind die jungen Blätter und Knospen mit weißen Flecken überzogen (wahrscheinlich echter Mehltau). Habe das ganze mit einem Milch-Wasser- Gemisch besprüht, bisher ohne großen Erfolg
Was kann ich machen und muss ich alle befallenen Stellen entfernen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Köln , 12. November 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Pflanzen sich auf die kalten Monate vorbereiten und schon bald das gesamte Laub abwerfen, lohnt sich auch eine Behandlung an der Rose nicht mehr. Ratsam ist vor allem die Rose mit dem Neuaustrieb zu behandeln. Sammeln Sie bitte das gesamte Laub auf oder ab und entsorgen es im Restmüll. Ab April wird die Rose bis Ende Juli, 2-3 mal, mit einem organischen Volldünger (z.B. Rosendünger von Oscorna) versorgt. Zusätzlich ist es ratsam die Pflanze mit einer Brennesseljauche oder einem Pflanzenstärkungsmittel zu behandeln. Somit bleibt die Rose gesund und ist weniger anfällig für diverse Krankheiten.
1
Antwort
Kann ich diese schöne Rose umpflanzen ? Sie steht seit 2 Jahren im Garten an einem ungünstigen Platz.
Nun möchte ich sie in einen großen Kübel pflanzen H: 70 x T: 60 cm . Ist das möglich ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bramsche , 16. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sobald die Rose ihr laub abgeworfen hat, können Sie sie vorsichtig aus dem Boden holen. Schneiden Sie die Wurzeln sauber ab und füllen den Kübel mit gesunder Rosenerde auf. Die Größe des Kübel ist optimal. Schneiden Sie auch die Pflanze zurück und decken Sie sie mit Tannenzweigen oder ähnlichem ab. Achten Sie auf eine optimale Wasserversorgung.
1
Antwort
leider ist meine im Herbst 2014 gepflanzte Compassion bereits vom Sternrusstau befallen. Das Beet war complett neu hergerichtet worden, also keine "Altschäden". Es ist jedoch ein schöner kräftiger Busch(noch nicht geklettert)
mit vielen Knospen und Blüten. Spritzen möchten wir eigentlich nicht? Oder ist dies unumgänglich?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Brüggen/NRW , 7. June 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pilzkrankheiten sind immer in der Luft vorhanden und können sich bei entsprechenden Bedingungen schnell ansiedeln. Damit man nicht spritzen muss, sollte man die Rose möglichst gut mit Wasser und Nährstoffen versorgen. Vermeiden Sie ein Gießen über das Blatt, denn hält sich hier die Feuchtigkeit zu lange, kann ein Pilz leichter Fuß fassen. Wenn man zusätzlich Pflanzenstärkungsmittel anwendet, kann eine bereits befallene Pflanze so leichter wieder gesunden und bei regelmäßiger Anwendung auch gesund bleiben.
1
Antwort
ich habe diese Rose bestellt, obwohl sie als frostempfindlich gilt. Wie kann ich sie gut über den Winter bringen?
Standort sonnig an einer Pergola.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hameln , 25. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ab August sollte nicht mehr gedüngt werden. Einzige Ausnahme ist ein so genannter Reifedünger. Dieser enthält keinen Stickstoff, sondern hauptsächlich Kalium und Magnesium. Diese Nährstoffe dienen der Ausreife und fördern somit die Winterhärte. Zudem sollte man die Compassion zum Winter anhäufeln um die Veredlungsstelle noch besser zu schützten. In den unteren Bereich kann man dann an windigen Standorten noch Tannenzweigen anbinden um die Zweige der Rose vor Austrocknung durch Sonne und Wind zu schützen.
1
Antwort
Könnte ich eine Kletterrose am Regenfallrohr hochwachsen lassen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. June 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich ja, aber an sehr windigen Standorten kann bei Sturm der Windruck sehr groß werden (bei entsprechend großen Pflanzen) und somit auch stark auf das Fallrohr wirken. Hier sollte dann zusätzlich eine Rankhilfe angebracht werden um das Fallrohr zu entlasten.
1
Antwort
Muss ich die Kletterrosen Compassion im ersten Jahr im Herbst zurückschneiden bzw. muss ich sie überhaupt zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. August 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Rosen sollten zum Winter generell nicht geschnitten werden, da der Frost die Triebe sonst zu stark schädigen kann. Es empfiehlt sich die Kletterrose im Frühjahr auf 3-5 Augen einzukürzen, damit sie sich verzweigen kann und im unteren Bereich schön dicht wächst. In den Sommermonaten kann man die Verzweigung durch das Ausschneiden der verblühten Blüten fördern.
Im darauf folgenden Jahr schneiden Sie den Neutrieb um die Hälfte im Frühjahr zurück. So werden sich auch viele Blüten im unteren Bereich ausbilden und nicht nur an den Spitze entwickeln.
1
Antwort
Kann ich diese Rose "Compassion" in einen Kübel pflanzen, ich würde sie gerne auf die Terrasse stellen ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Essen , 5. February 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist kein Problem. Wichtig ist nur, dass der Kübel eine Tiefe von ca. 50-70 cm aufweist, da Rosen Tiefwurzler sind. Und zum Anderen ist es eine Kletterrose und sollte eine Rankhilfe bekommen.
1
Antwort
Kann ich diese Rose jetzt im Juli pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dresden , 16. July 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Containerware kann man das ganze Jahr über problemlos pflanzen. Nur bei Wurzelware ist die Pflanzzeit auf das Frühjahr und den Herbst begrenzt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen