Kletterrose 'New Dawn'

Rosa 'New Dawn'


 (89)
<c:out value='Kletterrose 'New Dawn' - Rosa 'New Dawn''/> Shop-Fotos (4)
<c:out value='Kletterrose 'New Dawn' - Rosa 'New Dawn'' /> Community
Fotos (10)
  • cremerosa, locker gefüllt
  • öfterblühend, angenehmer Duft
  • Rankgerüst erforderlich
  • sehr robust

Wuchs

Wuchs starkwüchsig
Wuchsbreite 100 - 200 cm
Wuchshöhe 250 - 350 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte gefüllt
Blütenfarbe zart perlmuttrosa
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - Oktober

Blatt

Blatt glänzend, klein
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tiefgrün

Sonstige

Besonderheiten anhaltender Blütenreichtum, sehr robust
Boden humoser Gartenboden
Duftstärke
Jahrgang 1930
Pflanzenbedarf 1 Pfl. pro m²
Rosen Gruppe Kletterrosen
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Rankgerüste aller Art
Züchter Somerset Nursery
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€16.50
  • Wurzelware€6.90
Qualität: A
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€16.50*
- +
- +
Qualität: A
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte Oktober
€8.30*
ab 5 Stück
€6.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Schöner als mit der Kletterrose 'New Dawn' kann man den Tag nicht beginnen.

Lassen Sie sich vom zarten perlmuttrosa Ton nicht täuschen, so zerbrechlich wie diese reichblütige Rose wirkt, ist sie nicht. Ganz im Gegenteil, sie zeichnet sich durch eine sehr gute Frosthärte aus, ist robust und zeigt bis in den Spätherbst hinein einen üppigen Flor aus mittelgroßen, gefüllten Blüten, die herrlich nach dem Gravensteiner Apfel duften.

Starkwüchsig mit langen und überhängenden Trieben klettert 'New Dawn' an Wänden und Rankgerüsten aller Art empor und erreicht dabei eine Höhe von bis zu 300 cm. Auch für Pflanzgefäße ist sie geeignet und wirkt auch dort äußerst dekorativ.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Rosa 'New Dawn'
Sehr gute Qulität, schnelle Lieferung und gut verpackt. Eine New Dawn die auch eine wurde, Danke sie mir viel Freude!
vom 20. July 2017,

Rosen
diebeiden Rosen sind gut angewachsen,bin mit der Ware sehr zufrieden,ich kann Sie jederzeit weiter empfehlen.
vom 31. May 2017,

New Dawn
Als erfahrene Hobby-Gärtnerin weiß ich auch, dass im ersten Jahr des Pflanzens noch keine ausreichenden Erfahrungen mitgeteilt werden könne.
vom 30. March 2017,

Gesamtbewertung


 (89)
89 Bewertungen
41 Kurzbewertungen
48 Bewertungen mit Bericht

94% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Karlsfeld

Kräftige Pflanze, wunderbarer Duft

Es kam eine wirklich starke Pflanze an, die ganz problemlos angewachsen ist. Obwohl ihr Standort bei mir eine Herausforderung ist: Sie muß erst neben einem Zaun in die Höhe wachsen, bis sie richtig Luft und Sonne hat.
Das hat sie im vergangenen, doch recht nasskalten Sommer schon sehr gut geschafft und sogar erste Blüten gebracht.
Ich kenne die Sorte schon lange und liebe ihren kühlen, tiefen Rosenduft. Der Sortenname bedeutet Morgendämmerung, und dazu passen Duft und Farbe wirklich!

vom 6. March 2017

Jöhstadt

Kletterrose New Dawn

Hallo liebes Horstmann-Team,

unsere Rose hat sich bei uns gut eingelebt, obwohl unser Garten bei ca. 870 NN liegt. Sie hat auch für ihre erste Saison schon recht schön geblüht, jetzt hatten wir allerdings den ersten Frost. Nun freuen wir uns schon auf das nächste Jahr, den herrlichen Duft und die zarten Blüten.

Danke!

vom 9. November 2016

Bösingen

Kletterrose New Dawn

Wird bei mir als Kübelpflanze gehalten und hat sich jetzt im zweiten Jahr prächtig entwickelt und starke Triebe bekommen. Ich bin begeistert.
vom 11. June 2016

Redefin

New Dawn

Die Rose ist gut angewachsen und hat letzten Sommer schon schön geblüht.
Inzwischen treibt sie wieder kräftig aus und ich freue mich schon auf die Blütenpracht.
Ich kenne New Dawn als gesunde, robuste, reich blühende Sorte.

vom 24. April 2016

Berlin

Schöne zart-rosa Rose

Sehr schöne Rose. Als wurzelware im Herbst gekauft und gut angewachsen. Ist sehr schnell gewachsen und hatte schöne Blüten mit zarten Duft.
vom 16. November 2015

Alle 48 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Die Rose soll an einer Backstein Mauer gepflanzt werden braucht sie dann auch ein Rankgerüst?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 13. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Rose hat keine Haftwurzeln wie zum Beispiel Efeu. Daher müssen Sie ein Rankgerüst zur Verfügung stellen und die Pflanze zum Teil auch daran hoch führen.
1
Antwort
Sollten die abgeblüten Rosen geschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. July 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gerne. Das ist nur zum Vorteil der Rose, da zum einen neue Blüten und zum anderen die Verzweigung gefördert wird.
1
Antwort
Ich habe im letzten Herbst eine Kletterrose gepflanzt, die mir jedoch farblich nicht gefällt. Wenn ich diese durch die Rose "New Dawn" ersetzen möchte, muss dann nach den wenigen Monaten auch schon die Erde ausgetauscht werden, um Wachstumsprobleme zu vermeiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. June 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist zu mindestens empfehlenswert den Boden mit frischer Pflanzerde aufzubessern. Ein großer Austausch muss in Ihrem Fall nicht durchgeführt werden.
Achten Sie aber darauf, dass Sie die Rose aus dem Boden schädigen, wenn Sie sie zur jetzigen Zeit umsetzen möchten. Optimal ist der Austausch im Herbst, nach dem Laubabwurf. Es sei denn, Sie möchten die unbeliebte Rose wegschmeißen.
1
Antwort
Kann New Dawn auch nur 1 m hoch und danach horizontal ranken und wie groß müsste eine entsprechender Kübel sein, bzw. was passiert mit der Pflanze, wenn der Kübel nur 40 cm hoch ist?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dortmund , 23. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Kübel sollte gerne 40-50 Liter an Volumen für eine Dauerbepflanzung aufweisen. Höhere Kübel sind hier von Vorteil, da die Rosen gerne tief wurzeln. 40 cm Höhe ist daher bei solch einer Rose eher die Minimalanforderung. Damit die Rose ab der gewünschten Höhe in die Breite wächst, müssen die Triebe entsprechend gezogen und gebunden werden. Von allein würde sie versuchen immer in die Höhe zu wachsen. Zusätzlich sollte hier durch Schnitt auf die entsprechenden Knospe des jeweiligen Triebes ein passender Seitentrieb gefördert werden.
1
Antwort
Gedeiht die Rose auch im Nord/Osten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Rose wächst an diesem Standort heran, bildet aber weniger Blüten aus und ist krankheitsanfälliger.
1
Antwort
Meine Rose bekommt den Rosenrost und die Blütenblätter fallen schnell ab und sind sehr weich. Standort an der Osthauswand sehr sonnig. Kann es am Wasser liegen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dettingen Teck , 14. June 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Rosen reagieren empfindlich auf Trockenheit oder nicht optimale Versorgung, gerade direkt am Haus, wo der Boden ja in der Regel sehr trocken ist. Daher sollte hier immer auf die ausreichende Wasserversorgung geachtet werden. Denn je besser und optimaler die Rose versorgt ist, desto gesünder bleibt sie auch. gegen den Rosenrost kann man anfangs noch sehr gut Pflanzenstärkungsmittel einsetzen. Nimmt er aber überhand, ist der Einsatz eines Pflanzenschutzmittel sinnvoll. Denn sobald eine Rose erkrankt, wächst sie in der Regel kaum noch und bildet daher auch deutlich schlechter Blüten aus.
Gießen Sie daher erst einmal reichlich um die ausreichende Wasserversorgung wieder herzustellen, danach kann dann noch eine Düngung zur Stärkung der Pflanze erfolgen.
1
Antwort
Kann ich die "New Dawn" jetzt im November gleichzeitig mit einer Clematis (Viticella oder Royal Velours) pflanzen oder sollte die Rose erst einige Jahre stehen, bevor die Clematis dazukommt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 5. November 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sowohl der Rose wie auch der Clematis ist es egal ob sie gleichzeitig gepflanzt werden. Wichtig ist nur, dass die Rose einen guten Start im Frühjahr hat, und falls die Clematis deutlich schneller wächst, frei geschnitten werden sollte. Die Clematis selbst benötigt ein schattigen Fuß für gutes Gedeihen, die Rose hingegen mag auch Sonne direkt am Boden.
1
Antwort
Wir haben im Frühjahr 2013 Ihre Kletterrose ,New Dawn 'gekauft. Sie hat im laufenden Jahr neue lange Triebe und schöne Blüten gebildet. Sie steht in der Sonne,aber auch im Wind. Im Frühjahr 2014 haben wir Rosendünger dazu gegeben. Passiert ist aber nichts.Keine neuen Triebe und kaum Blüten. Was machen wir falsch ?
von Tilo Schmarbeck aus Schwerin , 17. October 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Rosen sind Starkzehrer und benötigen relativ viel Nährstoffe für einen ansprechenden Wuchs und eine gute Blütenbildung. Dies ist auch ein Grund warum Rosen schwere Böden bevorzugen. Rosenerde ist daher immer mit Ton oder Lehm versehen. Im Garten kann auf einem leichtereren Boden (sandig) mit häufigeren kleinen Düngergaben die Rose optimal versorgt werden. Mit dem Austrieb im April sollte dann ein organisch-mineralischer Dünger verwendet werden. Denn die mineralische Komponente wirkt recht schnell während die organische längere Zeit zur Verfügung steht. Etwas alle 6-8 Wochen sollte in geringer Dosis gedüngt werden. Die letzte Düngung sollte im Juli erfolgen, da ab August im Garten nicht mehr gedüngt werden sollte um die Winterhärte nicht ungünstig zu beeinflussen. Insgesamt darf die tatsächliche Düngermenge über den Sommer gesehen die empfohlenen Düngermenge nicht überschreiten. Es ist auf sandigen Böden also sinnvoller lieber öfter wenig zu düngen als einmal viel.
1
Antwort
Muss ich die Rose jetzt im Herbst zurückschneiden oder nicht?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Eging am See , 26. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir empfehlen im Herbst lediglich einen leichten Rückschnitt der Rose und ein Herausschneiden der verblühten Blüten, der eigentliche Schnittzeitpunkt liegt im Frühjahr, Ende März.
1
Antwort
Meine Kletterrose "Red New Dawn" (2008 bei Ihnen gekauft) wird in diesem Jahr von kleinen grünen Raupen, (nur ca. 1 cm lang, kaum zu sehen) heimgesucht, die Blätter und Knospen abfressen. Könnten Sie mir sagen, um welche Raupen es sich handelt und wie sie bekämpft werden können bzw. wie vorgebeugt werden kann? Andere Rosen scheinen nicht betroffen zu sein.
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. May 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Befall von Insekten hängt nicht unbedingt von der Sorte ab. Es könnte sich bei der Raupe zum Beispiel um die Rosensägewespe handeln.
Für die Bekämpfung können sie die Raupen zum Beispiel alle absammeln und die befallenen Triebe entfernen. Zudem gibt es zugelassene Pflanzenschutzmittel, die für die Bekämpfung eingesetzt werden dürfen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!