Englische Rose 'Pat Austin' ®

Rosa 'Pat Austin' ®


 (16)
Vergleichen
Englische Rose 'Pat Austin' ® - Rosa 'Pat Austin' ® Shop-Fotos (5)
Englische Rose 'Pat Austin' ® - Rosa 'Pat Austin' ® Community
Fotos (2)
  • Blüte in Kupfertönen
  • mittlerer Duft
  • öfterblühend, winterhart
  • gute Blattgesundheit

Wuchs

Wuchs buschig
Wuchsbreite 80 - 120 cm
Wuchshöhe 130 - 170 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte gefüllt
Blütenfarbe kupfer
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juli - September

Blatt

Blatt dunkelgrün
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten intensive Farbe, angenehmer Duft, winterhart
Boden humoser, durchlässiger, frisch und feuchter Gartenboden
Duftstärke
Jahrgang 1995
Pflanzenbedarf 3 pro m², 2-3 pro Meter
Rosen Gruppe Englische Rosen
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Rosen- und Blumenbeete
Züchter David Austin
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2019 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
10% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Winterrabatt für Sie: Auf alle Bestellungen, die bis einschließlich 31. Januar 2019 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: ZNAA-HLTD-PDLB-FVUZ
  • Containerware23,20 €
  • Wurzelware8,90 €
Qualität: A
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2019
23,20 €*
- +
- +
Qualität: A
Wurzelware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2019
11,80 €*
ab 5 Stück
8,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Aufregende Blüte in kupfernen Farbtönen. Entzückt betrachtet der Rosenfreund die ungewöhnliche Blütenfarbe. Keine andere Rose präsentiert sich in einem derart prachtvollen und intensiven Kupfer. Die Englische Rose 'Pat Austin' ® hebt sich damit stilvoll von anderen Sorten ab. Stimmig rundet ein mittlerer Duft nach Teerosen diese elegante Kreation des britischen Rosenzüchters David Austin ab. Einzigartig wie sie ist, verlieh er der Rosa 'Pat Austin' ® den Namen seiner Ehefrau.

Die Blüten zeigen ein interessantes Farbspiel. Die Kronblätter erstrahlen in kupfernen Nuancen, die je nach Lichteinfall in orange Farbtöne tendieren. Auf der Außenseite erscheinen sie heller und wirken gelblich. Die Blüten öffnen sich schalenförmig und sind locker gefüllt. Die roten Staubfäden in ihrer Mitte sind gut zu erkennen. Die mittelgroßen Blüten erreichen einen Durchmesser von rund zehn Zentimetern. Der Rosenliebhabe sieht sich nicht satt an dem Farbspektakel der Rosa 'Pat Austin' ®. Zu seiner Freude ist diese Sorte öfterblühend und zeigt zwischen Juli und September viele Blüten. Sie stehen in büschelartigen Blütenständen zusammen und entfachen stetig aufs Neue kleine Leuchtfeuer in Kupfertönen. Daher verzeiht der Gärtner, dass die Blüten einen Regenschauer weniger gut überstehen. Die Englische Rose 'Pat Austin' ® entschädigt ihn mit neuen Knospen. Auch der schöne Duft ist ein guter Grund, sich für diese Sorte zu entscheiden. Angenehm umschmeichelt er die Nase und macht sich dezent bemerkbar.

Die Rosa 'Pat Austin' ® wächst strauchförmig auf eine Höhe von 130 bis 170 Zentimeter heran. In der Breite nimmt sie 80 bis 120 Zentimeter ein und ist damit ein imposanter Blickfang im Garten. Sie glänzt als Solitär auf einer Freifläche oder bildet den krönenden Mittelpunkt in einem Beet. Ein Arrangement mehrerer Exemplare weckt einen parkähnlichen Eindruck. Die Triebe der Englischen Rose 'Pat Austin' ® hängen bogig über. Ein auffälliges Laubkleid ziert sie. Die Blätter sind stark glänzend und sind mit ihrem tiefen Dunkelgrün der perfekte Hintergrund für die leuchtende Blütenfarbe dieser Rosensorte. Die 'Pat Austin' ® zeichnet sich durch gesunde Blätter aus. Diese Sorte ist unkompliziert und pflegeleicht. Mit einem Platz in voller Sonne trifft der Gärtner die richtige Wahl. Auch gedeiht diese Englische Rose im Halbschatten. Es gilt, wie bei allen Rosen: Je schattiger der Standort, desto weniger Blüten sind zu erwarten. Während der kalten Jahreszeit sorgt sich der Rosenfreund nicht um die Pflanze, da sie ausreichend winterhart ist. Ein Anhäufeln im unteren Bereich der Trieb, gute 15 Zentimeter hoch, mit Erde oder reifem Kompost ist ratsam. Sie treibt im Frühjahr zuverlässig aus.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Dünenrose / Bibernellrose
Dünenrose / BibernellroseRosa pimpinellifolia
Englische Rose 'Molineux' ®
Englische Rose 'Molineux' ®Rosa 'Molineux' ®
Ramblerrose 'Raubritter'
Ramblerrose 'Raubritter'Rosa 'Raubritter'
Strauchrose 'Rosa Zwerg'
Strauchrose 'Rosa Zwerg'Rosa rugosa 'Rosa Zwerg'
Edelrose 'Speelwark' ®
Edelrose 'Speelwark' ®Rosa 'Speelwark' ®
Kletterrose 'Sympathie'
Kletterrose 'Sympathie'Rosa 'Sympathie'
Ramblerrose 'Veilchenblau'
Ramblerrose 'Veilchenblau'Rosa 'Veilchenblau'
Englische Rose 'Grace' ®
Englische Rose 'Grace' ®Rosa 'Grace' ®

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (16)
16 Bewertungen
9 Kurzbewertungen
7 Bewertungen mit Bericht

87% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht


Pirmasens

leider nicht wie beschrieben

die Rose ist erstens von der Farbe nicht so intensiv orange, sondern eher gelb.
Die Blüten hängen alle nach unten, was es auch kaum möglich macht, einen Strauss in die Vase zu stellen. Schade.

vom 13. Juli 2016

Aachen

Bestellung wurzelnackter Rosen

Erfahrungsgemäß wachsen wurzelnackt gelieferte Rosen im ersten Jahr erst "nach unten", somit kommt die volle Schönheit dieser Rose wohl erst dieses Jahr zur Geltung.
Bisher waren alle gelieferten Rosen super!

vom 6. März 2016

Laupheim - Baustetten

Zunächst sehr gut, am Ende des Winters eingegangen.

Die Rose war sehr gut verpackt und kam pünktlich zum zugesagten Liefertermin. Die Qualität der verschickten Rose war überraschend gut und somit die Freude groß. Zunächst wuchs die Rose sehr gut und hatte auch für's erste Jahr ganz ordentlich Blüten. Die Rose wurde dann passend eingewintert und sah am Ende des Winters zwar ein wenig verwuschelt aber doch ganz gut aus. Doch nach wenigen Tagen dann ohne Schutz (es war kein überraschender Frost mehr dabei!) ging die Pflanze plötzlich ohne Vorwarnung oder ersichtlichen Schädlingsbefall ein. Vielleicht war die Pat Austin den hiesigen klimatischen Verhältnissen in Oberschwaben (ca. 550 m ü.M.) doch nicht gewachsen. Sehr schade - mir hätte diese Rose sehr gut gefallen, da der Duft toll und die Blüten wirklich sehr schön waren.
vom 3. Juli 2013

Obersulm

Engl. Rose Pat Austin

Die Rose hat leider den Winter nicht überstanden. Sie ist eine von 20 insgesamt, die ich ausgraben mußte.
vom 2. Juli 2012


Englische Rose Pat Austin

Die Pat Austin Rose ist sehr gut in meinem Garten angewachsen. In ca. 2 1/2 Monaten ist diese
Englische Rose auf 1 meter hoch gewachsen.
Ist Blühfreudig und die Farbe der Blüten kann man schwer beschreiben. Orange-caramel-mit einem Hauch rot. Betörende und seltene Farbe. Der Duft dieser wunderschönen Blüte ist stark.

vom 28. Juni 2012


besonders hilfreich

Frostharte, blühfreudige Rose

Der Wuchs von Pat Austin ist locker-überhängend, man hat manchmal den Eindruck, dass die vielen Blüten den filigranen Busch überfordern. Aber Pat Austin ist robust, sehr frosthart, verträgt auch viel Wind solange sie sonnig steht. Trotz Rosenrost im Herbst ist sie gut über den Winter gekommen (wie alle meine Austinrosen). Sie treibt recht früh aus, blüht fleißig den ganzen Sommer über und duftet gut. Eine sehr empfehlenswerte Rose.
vom 28. März 2012


besonders hilfreich

Pat Austin

Pat Austin hat wunderschöne Blüten,doch leider fallen sie nach ein paar tagen ab und wetterfest sind sie überhaupt nicht.Das Laub ist sehr gesund.
vom 27. Januar 2012




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe Pat Austin 2 Stück in einem Topf gekauft und diese im Herbst im Garten im Eingangsbereich in Südwesten eingepflanzt. Da die Wurzeln ineinander gewachsen waren habe ich die Rosen zusammen lassen.

Sie hatte im Mai viele Blüten die alle duften und wirklich schöne Farben haben. Trotzdem war die Rose nicht schön. Die Blüten haben immer nur bis Mittag gehalten und sind dann gleich verwelkt. Das sieht im Eingangsbereich gar nicht schön aus.

Kann ich die Rose noch retten indem ich versuche es wieder in Topf zu Pflanzen und schattiger zu stellen. Könnte man doch wagen die Rosen zu trennen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. Juni 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Momentan ist das nicht möglich. Die Pflanzen stehen im Saft und dürfen erst im Herbst, nachdem das Laub abgeworfen wurde ausgepflanzt und getrennt werden.
Das Verhalten der Rose ist normal und kann nicht geändert werden. Im Garten werden die Pflanzen sicher länger halten. Auch ein frischer Boden und halbschattiger Standort kann dazu beitragen, aber der Wuchs bleibt sehr locker und dünntriebig.
1
Antwort
50 cm von der Rose entfernt beginnt die Rasenfläche. Mit Essig-Essenz habe ich die Rasenkante begradigt. Dadurch vermute ich hat die Rose Schaden genommen. Knospen hingen schlaff runter und die Blätter vertrockneten. Wie kann man der Rose helfen das sie wieder das wird was sie war, klasse.
von Ursula Schack aus 18551 Sagard, Schulstr. 100 , 24. November 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jetzt über den Winter kann man nur die Säure im Boden versuchen zu neutralisieren (Essigsäure). Hierzu kann man an der betreffenden Stelle einfach kalken. Verwenden Sie bitte keinen Branntkalk (zu scharf), sondern lieber einen Gartenkalk. Im Frühjahr dann in jedem Fall mit einem Rosendünger oder Volldünger der Pat Austin den Start erleichtern und auf eine ausreichende Bodenfeuchte achten.
Dann wir sich zeigen, ob die Rose es gut überstanden hat.
1
Antwort
1. Wann muss ich die "Pat Austin" spätestens zurückschneiden? Zur Zeit hat sie noch einige Knospen und einige Blüten. 2. Reicht es aus, wenn ich den Kübel mit Noppenfolie umwickel, oder muss auch die Veredelungsstelle geschützt werden? 3. Ab wieviel Grad muss ich die Rose mit der Noppenfolie schützen? 4. Wann bzw. wie oft muss ich die Rose im Winter gießen? 5. Wann wird der Winterschutz entfernt?
von Denise aus Köln , 4. November 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die abgelühten Blüten sollten regelmäßig entfernt werden, sodass die Kraft in die neuen Blüten gehen kann. Ein Rückschnitt ist im Herbst nicht unbedingt erforderlich, kann aber durchgeführt werden (1/3 abschneiden).
Das wichtigste an der Rose ist die Veredlungsstelle, diese muss auch unbedingt vor Frost geschützt werden. Am besten durch Anhäufeln der Rose. Die Noppenfolie kann man nach dem Laubfall um den Kübel wickeln, dabei ist aber darauf zu achten, das überschüssiges Wasser weiterhin ablaufen kann. Die Erde im Kübel sollte immer leicht feucht gehalten werden, aber nicht nass. Den Winterschutz kann man nach der Frostperiode im Frühjahr entfernen, denken Sie aber bitte an eventuelle Spätfröste.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen