Englische Rose 'Graham Thomas' ®

Rosa 'Graham Thomas' ®


 (54)
<c:out value='Englische Rose 'Graham Thomas' ® - Rosa 'Graham Thomas' ®'/> Shop-Fotos (5)
<c:out value='Englische Rose 'Graham Thomas' ® - Rosa 'Graham Thomas' ®' /> Community
Fotos (5)
  • kräftig gelbe, gefüllte Blüte
  • öfterblühend, intensiver Duft
  • mittlere Blattgesundheit
  • strauchförmiger Wuchs
  • Hitze vertragend

Wuchs

Wuchs buschig aufrecht, kräftig
Wuchsbreite 70 - 120 cm
Wuchshöhe 150 - 200 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte gefüllt
Blütenfarbe reingelb
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - Oktober

Blatt

Blatt glänzend
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe hellgrün

Sonstige

Besonderheiten Benannt nach einem einflussreichen englischen Gartenexperten
Boden humoser Gartenboden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 2 - 3 Pfl. pro m²
Rosen Gruppe Englische Rosen
Standort Sonne
Verwendung Rosen- und Blumenbeete, Hecken
Züchter David Austin
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€23.20
  • Wurzelware€7.90
Qualität: A
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€23.20*
- +
- +
Qualität: A
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte Oktober
€10.60*
ab 5 Stück
€7.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Englische Rose 'Graham Thomas' ® ist ein wahrer Sympathieträger unter Rosenliebhabern. Die Gründe muss man nicht lange suchen!

Die schalenförmigen mittelgroßen und stark gefüllten Blüten trumpfen in einem kräftigen und klaren Gelb auf, das man sowohl bei den Alten Rosen als auch bei den modernen vergeblich sucht. Der intensiver Teerosenduft hat einen leichten Einfluß von Veilchen.
Die Belaubung besteht aus hellgrünen, glänzenden Blättern.

Eine hitzeverträgliche und reich blühende Sorte, die buschig aufrecht und stark wächst. Sie eignet sich für Rosen- und Blumenbeete, für Gruppen- und Einzelpflanzung und blüht mehrmals pro Saison.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Graham Thomas
Ich hatte ein Duftrosenbeet vor der Terrasse geplant. Neben der Graham Thomas habe ich die Duftwolke, die Claire Austin und die Gertrude Jekyll gepflanzt. Alle Rosen sind gut angegangen, aber nur die Gertrude Jekyll duftet wirklich betörend, die anderen Rosen haben ihre Bezeichnung Duftrose nicht verdient. Bezüglich der Graham Thomas ist auch ihre Farbe enttäuschend, statt in einem satten Gelbton blüht sie in einem unscheinbaren blassgelb. Schade!
vom 6. June 2017, Brabra aus Aachen

Eine stoze Rose...
...ich ich im Wechsel mit Raketenwacholder vor eine Mauer gepflanzt habe. Sie bekommt ab mittags Sonne aus Südrichtung. Alle Pflanzen sind problemlos angewachsen, was sicher jedem gelingt der das Pflanzloch entsprechend vorbereitet und nicht vergisst zu gießen ;) Die Blüte zeigte sich zuverlässig im Frühjahr nach der Pflanzung: Wunderschöne, üppige und sattgelbe Blüten, die mich nur in einer Hinsicht enttäuscht haben: Sie duften nur sehr schwach - das habe ich anders erwartet!
vom 17. November 2016,

Graham Thomas-Rose
Die Rose ist sehr gut angewachsen und hatte in diesem Sommer mehrfach geblüht. Ich würde sie jederzeit wiederbestellen, Blattgesundheit sehr gut !
vom 21. October 2016,

Gesamtbewertung


 (54)
54 Bewertungen
32 Kurzbewertungen
22 Bewertungen mit Bericht

90% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Böhen

Englische Rose "Graham Thomas"

Beide Pflanzen wurzelten sich gut ein und entwickelten sich im Sommer 2015 kräftig blühend.
Rückschnitt auf ca. 20-30 cm im Herbst. Starker Austrieb in diesem Frühjahr, den ich am Wurzelstock beschnitten habe.
Der regenreiche Sommer mit wiederholtem Starkregen hat den Pflanzen & Blüten leider arg zugesetzt. Sie sind aber stabil genug, um im nächsten Jahr wieder auszutreiben.

vom 14. August 2016

Berlin

herr

zufriedener kann man nicht sein .Blütenreichtum und Wachstum sind hervorragent
vom 18. April 2016

Zülpich

Graham Thomas

Eine meiner Lieblingsrosen! Die hatte schon meine Mutter im Garten!

Beide Pflanzen sind gut angewachsen, in der Höhe messen sie nun ca. 30-50 cm. Die Blätter sind gesund und geblüht hat sie unermüdlich, bis Ende Dezember.
Ein bisschen Angst habe ich für die weitere Entwicklung, da es heißt, dass DA Rosen so heikel sind....
Schade, dass man hier kein Foto posten kann.

vom 13. March 2016

Sülzetal OT Dodendorf

Graham Thomas

DIE gelbe englische Rose schlechthin !!!
Absolute Weiterempfehlung entspricht
in ALLEN Punkten ihrem Ruf!

vom 1. May 2015

Dresden

Schöne Blüten

Tiefes wunderschönes gelb.
vom 20. March 2015

Alle 22 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Meine Rose ist drei Jahre und ist ca 140 cm hoch. Bis jetzt habe ich nur abgeblühte Blumen abgeschnitten... Wie schneide ich die richtig zurück? Die Äste fallen immer auseinander, wie befestige ich die richtig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Waldbröl , 15. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schneiden Sie in erster Linie das tote und defekte Holz heraus. Zudem werden aneinander reibende und nach innen wachsende Triebe weggeschnitten. Starke Triebe bleiben stehen oder werden nur im oberen Drittel eingekürzt. Die schwachen Triebe schneiden Sie bitte stark zurück.
Bei Ihnen ist es ratsam den Aufbau neu zu gestalten und die Rose stark zu verjüngen, damit sie im unteren Bereich auch verzweigt bleibt. Dementsprechend empfehlen wir die Rose um die Hälfte einzukürzen. Somit treibt die Rose junges Holz aus, dass Sie stehen oder hängen lassen, sowie mit einem Gummiband zusammen binden können.
1
Antwort
Leider hat die im letzten Herbst gepflanzte "Graham Thomas" den schneelosen frostigen Winter nicht gut überstanden. Kann es sein, dass sie aus dem Wurzelstock noch mal austreibt? Und wenn nicht: kann ich an die selbe Stelle ein neues Exemplar pflanzen, oder habe ich auch nach so kurzer Zeit schon das Problem der Bodenmüdigkeit?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bielefeld , 6. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Bodenmüdigkeit setzt erst nach Jahren ein. Es ist also kein Problem, eine neue Rose an diesen Standort zu pflanzen. Wenn die Rose tief genug in den Boden eingepflanzt wurde und somit die Veredlungsstelle vor Frost geschützt wurde, kann die Rose noch mal austreiben. Unter der Veredlungsstelle liegt der Wildtrieb, der mit der Rose nichts vergleichbares hat.
Der milde Winternfang und die darauf folgenden kalten Tage waren ein Problem für viele Rosen und immergrünen Gehölze, sowie Stauden.
1
Antwort
Welchen Vorteile haben zu dieser Jahreszeit die Containerware?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Man kann sie einfacher verschenken (sieht besser aus) und man kann sie auch noch eine Zeit lang stehen lassen, wenn man nicht gleich zum Pflanzen kommt. Wurzelware sollte gleich eingepflanzt werden und voher mindestens 1 Std. im Wasser liegen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!