Bodendeckerrose 'Mirato' ® ADR-Rose

Rosa 'Mirato' ® ADR-Rose


 (39)
<c:out value='Bodendeckerrose 'Mirato' ® ADR-Rose - Rosa 'Mirato' ®  ADR-Rose'/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • leuchtend pink, gut gefüllt
  • öfterblühend mit schwachem Duft
  • sehr gesund
  • ADR-Rose
  • für Flächen, Gruppen, Beete und Kübel

Wuchs

Wuchs buschig, breit, kräftig
Wuchsbreite 70 - 90 cm
Wuchshöhe 60 - 80 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte gefüllt
Blütenfarbe pink
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - November

Blatt

Blatt glänzend
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

ADR-Rose
Besonderheiten gute Selbstreinigung, ADR-Rose 1993
Boden humoser Gartenboden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 4 Pfl. pro m²
Rosen Gruppe Bodendeckerrosen
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung geeignet für den Hausgarten
Züchter Tantau
Auszeichnungen ADR-Rose ADR-Rose
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€15.40
  • Wurzelware€7.30
Qualität: A
  • Lieferung im 3 bis 5 Liter Container
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€15.40*
- +
- +
Qualität: A
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte Oktober
€7.30*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 16 Stunden und 41 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 27. Juni 2017, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein Meer aus Blüten in kräftigem Pink! Einmal erblüht erfreut die Bodendeckerrose 'Mirato' ® ADR-Rose den Gartenfreund mit einer unglaublichen Blütenfülle. Im Juni beginnt die Gartenschönheit zu blühen. Bis in den November hinein legt sie ohne Unterlass ihre mittelgroßen, prächtigen Blüten nach. Nicht nur mit ihrer Anmut zieht Rosa 'Mirato' ® ADR-Rose den Blick des Gärtners an. Leicht duftend machen die gefüllten Blüten Bienen und andere Insekten in ihrer Nähe auf sich aufmerksam. Das volle Pink der Blüten bildet einen herrlichen Kontrast zum mittelgrünen Laub der Rose. Farbe und Duft der Bodendeckerrose 'Mirato' ® ADR-Rose stehen für den Sommer in einem sonnigen Rosengarten.

Bodendeckerrose 'Mirato' ® ADR-Rose genießt den exzellenten Ruf einer robusten Rose. An ihrem Standort liebt sie die Sonne. Auch im Halbschatten kommt sie gut zurecht. Ideal ist ein luftiger Standort mit einer Ausrichtung nach Südost oder Südwest. Zu große Hitze bekommt Rosa 'Mirato' ® ADR-Rose nicht. An den Boden rund um ihre Wurzeln stellt der attraktive Bodendecker keine besonderen Anforderungen. Optimal ist ein frischer, humoser und durchlässiger Gartenboden. Die Erde rund um die Wurzeln darf etwas Kalk enthalten. Wie ihre Rosen-Schwestern ist Rosa 'Mirato' ® ADR-Rose Tiefwurzler. Ist sie eingewurzelt, braucht sie nur bei langen Trockenphasen Wassergaben. Der Gärtner sorgt dafür, dass das erfrischende Nass direkt in den Bereich rund um die Wurzeln gelangt. Feuchtigkeit auf den Blüten und Blättern schadet der Bodendeckerrose 'Mirato' ® ADR-Rose auf Dauer. Steht die attraktive Pflanze in einem Kübel, ist sie auf regelmäßige Wassergaben angewiesen. Erde in Töpfen trocknet schneller aus. Beim Gießen achtet der Rosenfreund darauf, dass das Wasser gut abfließt. Mit Staunässe kommen die Wurzeln nicht zurecht. Als Substrat empfiehlt sich für die Pflanzung im Kübel eine reine Rosenerde.

In den Monaten des Frühjahrs verlangt es die Bodendeckerrose 'Mirato' ® ADR-Rose nach einer kräftigen Gabe von Dünger. Perfekt abgestimmte Nährstoffe, wie Stickstoff, Phosphor und Kalium enthalten Spezialdünger. Sie sind damit auf die Anforderungen blühfreudiger Rosen ausgerichtet. Ab Juli braucht die Rose keine zusätzlichen Nährstoffe mehr. Dafür tut regelmäßiges Ausbringen von Mulch Rosa 'Mirato' ® ADR-Rose gut. Auf diese Weise bleibt die Erde im Bereich der Wurzeln locker. Damit die bis zu drei Zentimeter dicke Schicht Mulch nicht den wichtigen Stickstoff bindet, setzt der Rosenfreund Hornspäne zu. Ihren Rückschnitt erhält Rosa 'Mirato' ® ADR-Rose nach Ende der Frostperiode im Frühjahr. Über den Sommer hinweg reicht es, die Pflanze von verwelkten Blüten zu befreien.

Rosa 'Mirato' ® ADR-Rose ist winterhart. Unter anderem dafür steht das Prädikat ADR. Durch die kalte Jahreszeit kommt die Rose ohne Schwierigkeiten. Es empfiehlt sich ein Schutz vor extrem tiefen Temperaturen oder zehrenden Kahlfrösten. Dafür ist die Erde im Wurzelbereich der Bodendeckerrose 'Mirato' ® ADR-Rose auf etwa zehn Zentimeter anzuhäufeln. Den gleichen Zweck erfüllen Rindenmulch oder Kompost. Im März arbeitet der Gärtner das angehäufelte Material in die Erde rund um die Rose ein. Mit einer Komposition aus Farbe und Duft bedankt sich Rosa 'Mirato' ® ADR-Rose bis hinein in den Herbst.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Insgesamt zufrieden, aber....
Ich musste das ganze Jahr durchgehend spritzen, da die Rosen stark von Läusen befallen waren. Sogar noch jetzt Ende Oktober. Das hatte mich doch von einer angeblich sehr robusten Sorte enttäuscht. Dafür entlohnten die Rosen (25 Pflanzen) mit unermüdlichem Blütenreichtum von Mitte Juni bis jetzt. Schöne Farbe und starker Wuchs.
vom 25. October 2016, Jacomai aus Kronshagen

Robuste Rose
Die beiden Rosen sind gut angewachsen. Haben, trotz halbschattigem Standort, einige Blütendolden gehabt. Die Blattgesundheit ist sehr gut.
vom 17. October 2016,

hervorragende Blattgesundheit
Bringt immer wieder neue Blüten. Wächst bei uns in einem großen Pflanzstein und hat den letzten Winter sehr gut überstanden.Ich werde noch eine kaufen.
vom 28. July 2016,

Gesamtbewertung


 (39)
39 Bewertungen
18 Kurzbewertungen
21 Bewertungen mit Bericht

94% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Wettin-Löbejün OT Brachwitz

Mirato

schön für kleine Hänge, allerdings werden die Rosen höher als gedacht, bereits im ersten Jahr viele Blüten
vom 18. June 2016

Süderstapel

Bodendeckerrosen Mirato

Sehr schöne Pflanzen , eine Pracht auf unserem Steinwall.
vom 16. March 2016

Regensburg

Bodendeckerrose Mirato

Die Schnellbewertung sagt eigentlich alles. Bisher keine so anspruchslose Rose in meinen Garten gehabt. Habe seit mehreren Jahren immer wieder diese Rosenart gepflanzt. Bisher kein einziges Jahr mit Blattlausbefall, Pilzbefall oder anderen Schädlingen bei dieser Rose erlebt.
vom 16. September 2015

Leinburg

die Beste

Auch in schlechter, halbsonniger Lage blüht die Mirato wunderschön. Ich habe zwei vors Haus gesetzt in Mitten von anderen Stauden.
Anspruchslos, gesund, schöne leuchtende Farbe. Ich liebe sie;-)

vom 1. November 2014

Pansdorf

toller lang anhaltender Blütenflor

Bin sehr zufrieden. Habe die Rosen letzten Herbst wurzelnackt eingepflanzt, angehàufelt und sie sind alle gut angewachsen. Die Rosen haben den ganzen Sommer über immer würdet neue Blüten gemacht und blühen immer noch.
vom 17. October 2014

Alle 21 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Gibt es diese Rose auch als Stämmchen? Haben Sie Rosenstämmchen, die auch mit etwas Schatten zurechtkommen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. June 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich können wir Ihnen nur die Pflanzen und Größen anbieten, die Sie auch bei uns im Shop finden, andere Pflanzen oder Größen führen wir nicht.
Unter dem folgenden Link finden Sie unsere Stammrosen:
http://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/search?cid=null&fn=Lieferform_1%3A27&mid=1&sid=0&st=6&text=rosen

Auch im Halbschatten werden sich diese gut entwickeln aber meist nicht so reichlich blühen wie an sonnigen Standorten.
1
Antwort
Kann diese Rose auch auf Sand-/Heideboden gedeihen? Was kann man zur Bodenverbesserung tun damit sich die Rose hält?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. May 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Rosen sind Tiefwurzler und benötigen daher einen tiefgründigen Boden. Der Boden darf ruhig etwas schwerer sein. Daher sollten Sie gute Muttererde oder einen Lehmboden zur Aufbesserung mit unterarbeiten. Dann ist ein anpflanzen möglich. Zudem sollte der pH-Wert hoch sein, da Rosen Kalk liebend sind.
1
Antwort
1.Was bedeutet "Blüten verfügen über eine gute Selbstreinigung?
2.Wenn man keine Geduld hat und ein Rosengewächs statt einem anderen pflanzen möchte, wieviel Boden(tief-breit) soll ich austauschen? Muss man alle seitlich gebliebene Wurzel auch entfernen? Ich habe nun ein 2 Spaten tiefes Loch und etwa 30 cm Durchmesser ausgraben - möchte von einer andere Stelle etwas Erde holen, mit Kompost und Pflanzerde mischen... Wird es reichen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. October 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
zu 2. Besser ist es, wenn der Durchmesser bei 40-50 cm liegt. Wichtiger ist aber eine Tiefe von mindestens 50 cm.
zu 1. Einige Pflanzen besitzen eine Art Lotuseffekt. Regnet es und die Blüten sind dann staubig, dann sehen sie anschließend wie frisch gewaschen aus, also richtig sauber.
1
Antwort
Kann ich Mirato an der Stelle, wo vor kurzem eine andere Rose (z.B. The Fairy) wuchs, pflanzen, oder ist es allgemein für die Rosen schlecht?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kaiserslautern , 3. October 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bereits nach einem Jahr machen Rosengewächse den Boden müde. Das hat zur Folge, dass andere Rosengewächse auf diesem Boden nur schlecht anwachsen und schneller erkranken. Daher sollte man entweder den Boden austauschen, oder ein Jahr als Zwischenkultur Tagetes anpflanzen.
Zu den Rosengewächsen zählt neben den Rosen auch alle Kirschen, Äpfel, Birnen, Johannis- und Stachelbeeren und andere mehr.
1
Antwort
Wann und wie weit schneide ich die Pflanzen zurück?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. March 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Frühjahr (März) kann man die Rose in den ersten Jahren zurückschneiden. Dies macht man hauptsächlich, damit die Rose von unten schön buschig wird. Danach braucht die Rosen nicht mehr zwangsläufig geschnitten werden. Wenn man schneidet, dann etwa 15-20 cm über dem Boden (im Frühjahr / März). Später ist es auch ausreichend zum Frühjahr die Pflanzen leicht zurückzuschneiden (Heckenschere), damit sie sich so schön entwickeln können.
1
Antwort
Wie hoch wird die Mirato? Kann man sie auch in Pflanzringe aus Beton pflanzen? Wenn sie ins Freiland gepflanzt werden, wieviel Pflanzen braucht man pro qm?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. September 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Mirato wird 60cm hoch und kann auch in Pflanzringe gesetzt werden (dann nur eine pro Ring). Im Freiland empfiehlt sich 3-5 Pflanzen pro m² zu nehmen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!