ClickCease

Bodendecker-Rose 'Mainaufeuer' ®

Rosa 'Mainaufeuer' ®

Sorte

 (42)
Vergleichen
Bodendecker-Rose 'Mainaufeuer' ® - Rosa 'Mainaufeuer' ® Shop-Fotos (8)
Foto hochladen
  • blutrot, locker gefüllt
  • gute Blattgesundheit
  • öfterblühend, kein Duft
  • hitzeverträglich, regenfest & winterhart
  • ständiger Blütenflor mit guter Fernwirkung

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs breit, aufrecht
Wuchsbreite 40 - 60 cm
Wuchshöhe 30 - 60 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe blutrot
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - September
Duftstärke

Frucht

Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt stark glänzend
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe sattgrün

Sonstige

Besonderheiten faszinierende Farbe, winterhart
Boden nährstoffreiche, tiefgründige, frische bis feuchte und gut drainierte Gartenböden
Jahrgang 1990
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 4 Pfl. pro m²
Rosen Gruppe Bodendeckerrosen
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Bodendecker, Kübel, kleine Gruppen
Züchter W. Kordes' Söhne
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Mitte Februar 2023 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Diese winterharte und hitzeverträgliche Bodendeckerpflanze bezaubert durchgehend von Juni bis September. Fortwährend begeistert sie mit ihren leuchtenden, doldenartig zusammenstehenden Blüten. Der blutrote Blütenflor der (bot.) Rosa 'Mainaufeuer' ® fasziniert weithin mit stark leuchtender Wirkung.

Die mittelgroßen, halbgefüllten und nicht duftenden Blüten der Bodendecker-Rose 'Mainaufeuer' ® erreichen einen Durchmessen von rund 0fünf bis sieben Zentimetern. Mit ihren gelben Staubgefäßen bilden die in Dolden erscheinenden, öfterblühenden Blüten einen attraktiven Kontrast zu den sattgrünen, stark glänzenden Laubblättern. In der kalten Jahreszeit verliert die Pflanze ihre Laubblätter. Die Rosa 'Mainaufeuer' ® verträgt Hitze gut, ist regenfest und zeichnet sich durch eine gute Winterhärte aus. Der Wuchs ist breitbuschig mit aufrechten Trieben. Diese entwickeln sich später bogenartig und sind durch die Blütenfülle niederliegend. Die Bodendecker-Rose 'Mainaufeuer' ® erreicht eine Wuchshöhe von 30 bis 60 Zentimetern und einen Durchmesser von 40 bis 60 Zentimetern.

Die Rosa 'Mainaufeuer' ® des bekannten Züchters W. Kordes Söhne benötigt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Optimalerweise ist der Boden humos, frisch bis feucht, nährstoffreich und tiefgründig. Ein durchlässiger Boden verhindert Staunässe. Auf einem Quadratmeter finden drei bis vier Pflanzen ihren Platz. Die Veredlungsstelle der Rose liegt gute fünf Zentimeter unter der Erde. Nach dem Einpflanzen erhält die Rosa 'Mainaufeuer' ® ausreichend Wasser. In den ersten 14 Tagen benötigt sie ausreichende Wassergaben. Während der Sommermonate sind die verblühten Blüten der Bodendecker-Rose 'Mainaufeuer' ® regelmäßig zu entfernen. Diese sind zusammen mit dem Blütenstiel und dem darunterliegenden Laubblatt zu entfernen. Das fördert einen reichen Blütenflor. Der Rückschnitt der Rosa 'Mainaufeuer' ® erfolgt im Frühjahr. Sobald keine Frostgefahr mehr besteht, kürzt der Rosenfreund die Pflanze bis auf gute 25 Zentimeter ein. Das Entfernen erfrorener, brauner Triebe erfolgt bis ins gesunde, grüne Holz. Die Schnitte sind rund fünf Millimeter über der Austriebsknospe der Blattachse durchzuführen.

Die Rosa 'Mainaufeuer' ® bietet als Bodendecker im Garten einen gigantischen Anblick. Auch zum Bepflanzen von Kübeln oder Pflanzgefäßen ist sie bestens geeignet. Auf diese Weise verzaubert sie Terrassen und Balkone mit ihrer zauberhaften Anwesenheit. Als kleine Gruppe in Beeten rührt sie das Herz des Gärtners mit ihrer blühenden Pracht. Lang andauernde Trockenheit macht es erforderlich, die tiefwurzelnde Schönheit im Beet mit zusätzlichen Wassergaben zu unterstützen. Pflanzen in Pflanzgefäßen oder Kübeln benötigen diese Zuwendung regelmäßig, damit der Erdballen nicht trocken steht. Staunässe oder die gesammeltes Wasser in einem Untersatz, ist wegen der Gefahr von Wurzelschäden zu vermeiden.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (42)
42 Gesamtbewertungen (davon 24 mit Bericht)
92% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Gifhorn

Sehr zufrieden

Nach dem Setzten im letzten Jahr... sind alle Pflanzen / Büsche sehr gut angegangen. Sicherlich auch hat auch die gute Verpackung bei Lieferung in Verbindung mit unserer Pflege dazu beigetragen.
Wir sind voll zufrieden.

vom 30. April 2022

Iden

Bodendecker 🌹

Die Rosen sind sehr gut verpackt angekommen. Eingepflanzt und alle sind angewachsen👍 Dieses Jahr treiben sie schon wieder aus, habe sie schon zurückgeschnitten und hoffe wieder auf viele schöne Blüten... DANKE
vom 28. March 2021

Mltzingen

Pflegeleicht und gesund

gesunde sattgrüne Blätter, schöne langbühende Blütendolden, regenfeste Blüten, winterhärte sehr gut
vom 21. November 2020

Neuss

Mainaufeuer Rosen

Ich bin sehr zufrieden.Sehr gute Qualität!
Die Rosen sind alle angewachsen.Manche Pflanzen blühen immer noch.
Nur was mich gestört hat,sind es die dünnen Stängel.Ich musste jeden Stängel mit einem Stöckchen stützen,weil die Blühten zu schwer sind.Und alle Blühten lagen auf der Erde.Ich hoffe,dass mit den Jahren die Stängel kräftiger werden.

vom 25. November 2016

Uplengen

Mainaufeuer

Eine sehr schöne Rose mit toller Leuchtfarbe, die keinerlei Probleme macht.
vom 18. April 2016
Alle 24 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe 12 Mainaufeuer-Rosen in einem Beet. Da der Winter mild war und es draußen um die 8 Grad hat, treiben sie jetzt schon. Sie sind 1 m hoch, da im Herbst nur die verblühten Blüten abgeschnitten wurden. Soll ich dennoch auf 20 cm zurückschneiden, obwohl sie so austreiben? Wann erfolgt der radikale Schnitt? Schon jetzt Anfang März?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Austrieb ist nicht hinderlich und beeinflusst nicht den Rückschnitt. Rosen sind unempfindlicher als es kommuniziert wird. Sie können die Bodendeckerrosen jetzt schneiden, müssen dann aber eine Abdeckung finden, sobald es erneut Frost ab 0 Grad gibt. Oder Sie gedulden sich bis April und schneiden die Rosen, obwohl sie bereits ausgetrieben haben. Die Rosen werden dennoch in diesem Jahr blühen und sich entsprechend verzweigen.
1
Antwort
Ist diese Rose auch für Schatten bzw. Halbschatten ( Pflanzung unter Bäume ) geeignet?
von Georg Birnschein Kundennummer 66029 aus zu Hause , 11. November 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Man kann sie auch unter Bäume pflanzen, je mehr Schatten sie bekommt, desto weniger wird sie aber blühen.
1
Antwort
Wie weit kann oder sollte ich im Herbst die Bodendeckerrose "Mainaufeuer" zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. October 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bitte nur die Spitzen (max. 1/3) zurückschneiden. Der "richtigen" Schnitt erfolgt dann nach der Frostperiode im Frühjahr. Hier kann man die Rosen dann auf 20-30 cm zurückschneiden.


Produkte vergleichen