Beetrose 'Friesia' ®

Rosa 'Friesia' ®

Sorte

 (22)
Vergleichen
Beetrose 'Friesia' ® - Rosa 'Friesia' ® Shop-Fotos (7)
Beetrose 'Friesia' ® - Rosa 'Friesia' ® Community
Fotos (2)
Beetrose 'Friesia' ® - Rosa 'Friesia' ® Video
  • goldgelb, halb gefüllt
  • öfterblühend
  • duftend
  • mittlere Blattgesundheit
  • pflegeleicht

Wuchs

Wuchs kompakt, buschig, aufrecht
Wuchsbreite 30 - 50 cm
Wuchshöhe 50 - 70 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe goldgelb
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - September

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten pflegeleicht, kann einige Tage ohne Wasser auskommen
Boden tiefgründig
Duftstärke
Jahrgang 1973
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 5 - 6 Pfl. pro m²
Rosen Gruppe Beetrosen
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung eine sehr beliebte Beetrose mit einem besonderen Duft, frühblühend
Wurzelsystem Tiefwurzler
Züchter W. Kordes' Söhne
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€18.50
  • Wurzelware€5.90
Qualität: A
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€18.50*
- +
- +
Qualität: A
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€7.00*
ab 5 Stück
€5.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Beetrose 'Friesia' ® ist gut geegnet als Einzel- oder Gruppenpflanzung, sie lässt sich auch hervorragend mit Stauden kombinieren.
Weitere Stärken sind ihre gute Hitzeverträglichkeit und die äußerst regenfesten, goldgelb gefüllten Blüten, die desweiteren auch mit einem fruchtigen Duft überzeugen.

Der Wuchs gestaltet sich buschig und aufrecht sowie kräftig verzweigt.
Wundert es da noch, dass diese Sorte zu den beliebtesten Beetrosen überhaupt gehört?
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (22)
22 Bewertungen 14 Kurzbewertungen 8 Bewertungen mit Bericht
86% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Lüdenscheid

"Frisia"

Die Frisia ist eine herrlich duftende Rose, aber auch eine pflegeintensive. Das liegt aber wohl an der Lage meines Gartens, Halbschatten/Sonne, und dieses Frühjahr war extrem nass und kalt. Also lasse ich ihr Zeit und Ruhe, sie wird schon noch, da bin ich sicher. Es wird ja nicht jeder Winter bis Ende April dauern, und dann habe ich eine duftende gelbe Blütenpracht. Denn dieses strahlende Gelb und der Duft macht aus ihr schon eine besondere Rose.
vom 28. September 2013

Radeberg

Beetrosen gelb

Nach anfänglichen Startproblemen ist die Pflanze gut angewachsen und hat gesunde Blätter
vom 27. July 2013

Hartenstein

Erste Blüte recht schön.

Friesia friert bei mir regelmäßig weg und treibt dann kräftig aus. Wächst schlank und mit 50 cm gut fürs Beet geeignet. Die erste Blüte im Juni ist sehr schön und sie duften auch sehr gut. Die Blüten sind zwar regenfest, halten aber nicht besonders lange. Blattkrankheiten treten häufig auf, schaden aber nicht weiter. Nachblüte nur zögerlich.
vom 21. July 2012

Ludwigshafen
besonders hilfreich

Friesia...

hat eine schöne Blütenfarbe und sehr guten Duft. Bei mir blieb sie aber im 1. Jahr kleinwüchsig (etwa 40cm). Aus 3 Trieben haben 2 überlebt, sie haben sich nicht gut verzweigt und sind immer noch sehr dünn. Vielleicht ist sie halt so. Hoffentlich wächst sie im 2. Jahr kräftiger. Der Gesamteindruck bleibt unentschieden.
vom 13. March 2012

Wawern

Beetrose Friesia

Rose duftet gar nicht und hat Blattkrankheit, wenig gewachsen
vom 24. October 2012
Alle 8 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Muss einige Frisia-Rosen wegen Winterschäden ersetzen. Was muss ich beim Pflanzen beachten?
von Claus Wulff aus Übersee Chiemsee , 20. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In jedem Fall das Pflanzloch möglichst tief ausheben, gerne 50-60 cm. Dann frische Erde in das Pflanzloch füllen um so der "Bodenmüdigkeit" vorzubeugen. Dann nur noch die Rosen einsetzen und wie gewohnt pflegen. Achten Sie beim Einsetzen darauf, die Veredlungsstelle (dort wo die Triebe entspringen) etwa 5 cm tief in den Boden zu setzen. In strengen Wintern hilft ein Anhäufeln der Rosen um Frostschäden vorzubeugen.
1
Antwort
Kann ich die Beetrose 'Friesia' auch mit Erika Heide zusammen ins Beet pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. June 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Rosen einen kalkhaltigen Boden brauchen und die Heide einen humusen, sauren Boden, empfiehlt es sich nicht. Möglich ist es aber trotzdem, man muss dann nur mit einem höheren Pilzbefall an den Rosen rechnen. Sie könnten die Rose gezielt mit Kalk und einem anderen Boden versehen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen