Beetrose 'Aspirin-Rose' ® ADR-Rose

Rosa 'Aspirin-Rose' ® ADR-Rose


 (138)
<c:out value='Beetrose 'Aspirin-Rose'  ® ADR-Rose - Rosa 'Aspirin-Rose' ® ADR-Rose'/> Shop-Fotos (13)
<c:out value='Beetrose 'Aspirin-Rose'  ® ADR-Rose - Rosa 'Aspirin-Rose' ® ADR-Rose' /> Community
Fotos (4)
  • weiße, halbgefüllte Blüte
  • öfterblühend, ohne Duft
  • sehr hohe Blattgesundheit
  • pflegeleicht

Wuchs

Wuchs breitbuschig, starktriebig
Wuchsbreite 30 - 40 cm
Wuchshöhe 60 - 80 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe weiss
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - September

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe hellgrün

Sonstige

ADR-Rose
Besonderheiten Name zum 100. Geburstag des Wirkstoffes Aspirin der Bayer AG
Boden humoser Gartenboden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 3 Pfl. pro m²
Rosen Gruppe Beetrosen
Standort Sonne
Verwendung geeignet für Kübel, Rabatte, Beete
Züchter Tantau
Auszeichnungen ADR-Rose ADR-Rose
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€13.80
  • Wurzelware€4.90
  • Topfballen€5.20
Qualität: A
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€13.80*
- +
- +
Qualität: A
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€6.30*
ab 5 Stück
€4.90*
- +
- +
Qualität: A
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€6.30*
ab 10 Stück
€5.40*
ab 25 Stück
€5.20*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Beetrose 'Aspirin' ® erhielt ihren Namen anlässlich des 100. Geburtstags des gleichnamigen Wirkstoffes.

Ihre großen weißen Blüten nehmen bei kühler Witterung einen romantischen Roséton an. Sie sind regenfest und kommen auch gut mit Hitze zurecht.

Diese Sorte eignet sich als Einzelstrauch, wächst auch im Kübel gut und findet oft zur Befestigung von Hanglagen Verwendung. Als Randbepflanzung in Gebieten, die stark von Fußgängern besucht werden, ist sie ein echter Blickfang.
Ihr Wuchs gestaltet sich starktriebig und breitbuschig. Ab dem zweiten Standjahr erhält man eine gute Bodenabdeckung.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Aspirin-Rose
Habe die Rosen wurzelnackt im Herbst 15 gekauft und sorgfältig gepflanzt. Alle haben im Frühjahr ausgeschlagen und erfreuten mich ab Juni mit einer wirklich schönen und fleißigen Blüte bis Mitte November! Da freut sich das Gärtnerherz! Die Rose hat keinerlei Probleme mit den üblichen Krankheiten und Regenwetter steckt sie weg, dank der zahlreichen, aber wenig gefüllten Blüten.
vom 16. November 2016, aus Langerringen

Aspirin
Die Aspirin ist für mich schon eine bewährte Schönheit, da ich sie mehrmals im Garten habe. Sie ist eine echte Zierde.
vom 2. November 2016,

Beetrose
Die Rosen sind problemlos angewachsen, zeichneten sich durch einen starken, kräftigen Wuchs aus und waren überaus blühfreudig. Sie blühen jetzt Ende Oktober immer noch! Sie waren auch nicht von Schädlingen befallen.
vom 19. October 2016,

Gesamtbewertung


 (138)
138 Bewertungen
69 Kurzbewertungen
69 Bewertungen mit Bericht

97% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Stutttgart

Beetrose "Aspirin-Rose"

Die Rose ist gut angewachsen. Sie ist gesund und hat einen zarten Duft. Sie riecht ein bißchen nach Asparin. Sie blüht jetzt im Oktober das zweite Mal.
Sie ist reinweiß in der Vase hat sie einen Hauch rosa.

vom 17. October 2016

Staufen

Sehr zu empfehlen

Wunderschöne Beetrose, den ganzen Sommer über schöne weiße Blüten. Auch für Anfänger geeignet!
vom 22. September 2016

Weißdorf

Beetrose Aspirin

Ein üppig blühende Rose, trotz 600m Höhenlage und viel Schnee und Kälte, was diese Rosen abbekommen haben.
vom 14. September 2016

Markkleeberg

Beetrose-Aspirin-Rose-ADR-Rose

Diese Rose ist ein absoluter Selbstläufer. Kerngesund und immer wieder kommen Blüten nach. Ich habe sie in einen Kübel gepflanzt und sie hat seit Pflanzung vor 3 Monaten schon sehr viele neue Triebe bekommen. Eine sehr empfehlenswerte Rose.
vom 26. August 2016

Aachen

Rosen

Trotz hoher Tagestemperatur kamen die Pflanzen in gutem Zustand hier an. Inzwischen (3 Wochen später) sind die Rosen gewachsen und haben Blütenknospen gebildet.
vom 12. August 2016

Alle 69 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich würde gern eine Rote Beetrose (Jugendliebe) mit der Aspirin kombinieren, also direkt im Wechsel Pflanzen. Geht das oder "vertragen" die sich nicht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. October 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier gibt es keine Probleme. Beide Sorten vertragen sich und können im Wechsel angepflanzt werden.
1
Antwort
Was bedeutet ?Lieferung im Topfballen? ? Ist es möglich, diese dann im Juli einzupflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. July 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Rosen sind nicht veredelt, sondern durch Stecklinge vermehrt worden. Es handelt sich um die angegebene Sorte, die keine Wildtriebe austreiben wird. Der Topfballen hat eine Größe von 1,5 Liter und kann das komplette Jahr gepflanzt werden.
1
Antwort
Ich möchte gerne ein paar Aspirin-Rosen zusammen mit einigen Stauden (z.B. Lavendel, Katzenminze, Salbei etc.) im Frühjahr pflanzen. Ich habe gehört das für Rosen der optimale Pflanzzeitpunkt eigentlich im Herbst liegt... wann im Frühjahr pflanze ich am besten mein Rosenbeet?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 9. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je nach Lieferform kann ganzjährig (bei Containerware oder Topfballen) oder von etwa Mitte Oktober bis zirka Ende April (bei Wurzelware) gepflanzt werden. Je zeitiger im Frühjahr gepflanzt wird, desto besser ist es in der Regel für die Rosen.
Wenn möglich sollte also im März gepflanzt werden, aber auch der April ist kein Problem bei Wurzelware, wichtig ist nur, dass die Wasserversorgung des Bodens sicher gestellt wird.
Grundsätzlich kann sich die ideale Pflanzzeit aber immer auch durch Witterungseinflüsse verschieben und entsprechend kürzer oder länger ausfallen.
1
Antwort
Muß die Beetrose Aspirin regelmäßig geschnitten warden? Wenn ja - wann und wie?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Spätestens zum Frühjahr sollte sie einen Rückschnitt bekommen (mit der Heckenschere, etwas um die Hälfte einkürzen) um später einen üppigen Neuaustrieb zu bekommen. So bilden sich dann im Laufe des Sommers auch reichlich Blüten aus. Wenn Sie möchten können Sie nach dem ersten Blütenflor die Aspirin noch einmal etwas zurückschneiden um dann auch eine üppigere 2. Blüte zu bekommen. Nach jedem Schnitt sollte die Rose dann auch gedüngt werden um den Wuchs zu unterstützen.
1
Antwort
Welche "Begleiter" passen optimal zu der Rose? Ich habe gehört, dass Lavendel eigentlich andere Bedürfnisse an den Boden hat als Rosen ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Lavendel mag durchlässige Böden und Rosen eher lehmige Böden. Da Rosen aber auch auf sandigen Böden recht gut wachsen und Lavendel auch gut versorgte Böden gut toleriert, kommen sie auch zusammen gut zur Geltung. Nur wenn Rosen auf recht schweren Böden gesetzt werden sollte man auf Lavendel verzichten und hier zum Beispiel eher Geranium verwenden.
1
Antwort
Können Sie mir bitte sagen, welche Lavendelsorte auf dem Foto zu der Aspirin-Rose gepflanzt wurde?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. July 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich handelt es sich hier um die Sorte Hidcote Blue.
1
Antwort
Ich möchte diese Rose zusammen mit Lavendel an einen,zum Grundstück, abschüssigen Hang als Sichtschutz zur Straße pflanzen.Dieses Gelände wird immer wieder von wilden Brombeeren durchzogen,die ich regelmäßig abschneide oder ausgrabe (mit mäßigem Erfolg). Kann mir hier ein Bodenabdeckflies helfen,damit wenigstens dort die Neupflanzung von den Brombeeren nicht überwuchert werden kann? Oder hätten Sie sonst noch einen Rat um die Brombeeren los zu werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Donaueschingen , 10. May 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Damit die Brombeere nicht mehr durchwächst sollte tatsächlich ein Unkrautvlies oder ähnliches zum Einsatz kommen. Trotzdem müssen der Pflanzstreifen immer mal kontrolliert werden, ob sich hier nicht doch neue Brombeeren bilden. Diese müssen dann natürlich entfernt werden.
Eine Pflanzenschutzmittel kann ebenfalls eingesetzt werden, hier muss aber ausreichend Blattmasse vorhanden sein damit die Pflanze ausreichend Wirkstoff aufnehmen kann, damit auch die Wurzeln komplett absterben.
1
Antwort
Wie kann ich eine Hecke, wie auf dem Bild mit Lavendel, erreichen? in welchem Abstand sollen die Rosen gepflanzt werden? Werden diese dann abwechselnd mit Lavendel gepflanzt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. October 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen werden in einem Abstand von 30-40 cm auseinander gepflanzt. Um ein ähnliches Bild wie in unserem Shop zu gestalten, pflanzen Sie zusätzlich noch jeweils eine Lavendelstaude zwischen jede Rose. In dem Fall genügt ein Abstand von 40-50 cm.
1
Antwort
Habe die Rosen jetzt leider schon mit Rosendünger gedüngt und nun soll es wieder richtig kalt werden. Muss ich die Rosen nun abdecken?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Drolshagen , 8. March 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sobald es wärmer wird, wird die Pflanze den Dünger aufnehmen und zum Wachstum angeregt werden. Das heißt, dass die Zellen weicher werden und dementsprechend frostempfindlicher. Sie müssen die Pflanzen dann abdecken.
Bitte beachten Sie, dass Dünger mit Stickstoff frühestens ab April ausgebracht werden dürfen.
1
Antwort
Wann sollte ich wurzelnackte Rosen einpflanzen, wenn ich es im November verpasst habe? Ist es jetzt noch zu früh?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. March 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, die Pflanzzeit hat bereits begonnen und die Rosen können nun gepflanzt werden. In den meisten Teilen Deutschland ist der Boden Frostfrei und ein durchdringen mit dem Spaten ist gegeben. Sollte dennoch neuer Frost eintreten, können Sie die gepflanzten Rosen mit Tannenzweigen gut abdecken.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!