Beetrose 'Marie Curie' ®

Rosa 'Marie Curie' ®


 (14)
<c:out value='Beetrose 'Marie Curie' ® - Rosa 'Marie Curie' ®'/> Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • locker gefüllte Blüte in rosaapricot
  • öfterblühend, angenehm duftend
  • hitzeverträglich
  • für Beete, Rabatten und Kübel

Wuchs

Wuchs buschig, stark, aufrecht
Wuchsbreite 40 cm
Wuchshöhe 60 - 80 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe rosaaprikot
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mai - Oktober

Blatt

Blatt eiförmig, am Rand gesägt
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten hitzeverträglich, gesund
Boden humoser Gartenboden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 4 - 5 Pfl. pro m²
Rosen Gruppe Beetrosen
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung geeignet für Beete, Gruppen
Züchter Meilland
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware13,80 €
  • Wurzelware4,90 €
Qualität: A
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
13,80 €*
- +
- +
Qualität: A
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
6,30 €*
ab 5 Stück
4,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Öfter blühende Schönheit in rosa und aprikot. Eine prächtige Schönheit unter den Beetrosen ist diese Sorte. Seit 1997 gibt es, die vom bekannten Züchter Meilland ins Leben gerufene, Beetrose 'Marie Curie' ®. Ein großer Gewinn für alle Rosenliebhaber exklusiver Sorten unter den Königinnen des Gartens. Ob für eine Beetgestaltung einzeln gesetzt oder in eindrucksvoller Gruppenanpflanzung, die Rose 'Marie Curie' ® überzeugt auf der ganzen Linie. Ihre prächtige und imposante Schönheit präsentiert sie während einer überaus langen Blütezeit und beschert ihren Besitzern einen unglaublich lange anhaltenden Blütenflor im Garten.

Der buschige und stark aufrechte Wuchs der Beetrose 'Marie Curie' ® ist mit verantwortlich für die attraktive Optik dieser Rosensorte. Sie erreicht in der Höhe circa 60 bis 80 Zentimeter und in der Breite um die 40 Zentimeter. In einem humosen Gartenboden an einem sonnigen bis halbschattigen Platz, fühlt sich die Rose ausgesprochen heimisch. Damit sind gute Vorraussetzungen für ein kräftiges und gesundes Wachstum geschaffen. Die schöne Beetrose 'Marie Curie' ® ist eine schnittverträgliche Sorte. Sie eignet sich aus diesem Grund ausgesprochen gut als Schnittpflanze in Sträußen oder dekorativen Gestecken. Ab Mai zeigen sich nach und nach die beeindruckenden Blüten der Rose. Die Blüten sind von mittlerer Größe und erreichen im Durchmesser um die fünf bis acht Zentimeter. Sie sind zauberhaft koloriert in rosa bis aprikot. Beide Farben mischen sich und ergeben einen wunderschönen sowie auffälligen Farbklecks im Rosenbeet.

Lohnenswert ist die Anpflanzung in Gruppe. Pro Quadratmeter finden circa vier bis fünf Rosen ihren Platz. Die Beetrose 'Marie Curie' ® verzaubert den Garten mit ihren wunderschönen und öfters blühenden Schmuckstücken. Über die äußerst lange Blütezeit von Mai bis Oktober freut sich ein jeder Besitzer. So präsentiert sich die Rosa 'Marie Curie' ® über den Zeitraum eines halben Jahres durchgehend blühend. Dieser Blütenflor wird durch das Abschneiden verblühter Blüten unterstützt. Damit sammelt die Pflanze genügend Kraft, um neue Knospen auszubilden. Das mittelgrüne Blattwerk der Beetrose ist glänzend. Die Form des Blattes ist eiförmig und vorne zugespitzt. Am Rand ist das Blatt gesägt. Es steht in einem herausragenden Kontrast zur romantisch anmutenden Blüte der Beetrose 'Marie Curie' ®. Die fülligen Blüten zeigen sich hitzeverträglich. Zudem verströmt diese Rosensorte einen angenehmen Duft im Garten, dem sich niemand entziehen mag. Ob einzeln als Blickfang, in Gruppe oder in Mitte von anders blühenden Rosensorten, die Beetrose 'Marie Curie' ® ist ein Highlight für Rosenliebhaber. Pflegebedürftig ist diese schöne Rose nicht. Es reicht, wenn sie im Frühjahr einen guten Rückschnitt erhält. Das bedeutet pro Grundtrieb erfolgt ein Rückschnitt bis auf drei bis vier Augen. Bei dem Rückschnitt wird lieber mutig statt zögerlich vorgegangen. Die Rose treibt intensiv neu aus. Je tiefer der Rückschnitt, desto kräftiger werden die neuen Triebe. Bei starkem Frost erhält die Rose einen Winterschutz. Dazu wird sie im unteren Bereich mit Erde angehäufelt. Der obere Teil bekommt ausreichenden Schutz durch Reisig und Tannenzweige.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

gute Pflanzenqualität
Die gelieferten Pflanzen hatten eine gute Qualität. Alle 40 Pflanzen haben gut gewurzelt. Sie haben in diesem Jahr ganz toll geblüht. Die Blütezeit war bis in den Herbst. Die letzten Blüten blühen noch heute (30.10.15). Die Pflanzen haben sich prächtig entwickelt.
vom 30. Oktober 2015,

Sie hatte es nicht leicht
Ich mußte die Rose noch einmal umsetzen. Möglicherweise hatte sie deshalb im ersten Jahr nur wenig Blüten und ist auch nicht so groß geworden wie ihre Nachbarinnen. Ich würde aber noch das zweite Jahr abwarten...
vom 28. Februar 2015,

nie wieder
nicht eine Pflanze ist etwas geworden!
vom 18. November 2014,

Gesamtbewertung


 (14)
14 Bewertungen
6 Kurzbewertungen
8 Bewertungen mit Bericht

92% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Hamburg
besonders hilfreich

Marie Curie Beetrose

Sehr gesunde Rose, wunderschöne Blüte bis in den Frost hinein und starker Duft. Je nach Witterung im Jahr kann sie auch mal Rost bekommen - aber sie steht nie am Jahresende blattlos da, wie so viele andere Sorten.
vom 28. März 2014

Rees

Beetrose

Die Pflanzen kamen mit etlichen Knospen hier an. Sie haben den ganzen Sommer und auch im Herbst sehr schön geblüht. Ich hoffe, dass sie den Winter gut überstanden haben.
vom 1. März 2012


Marie Curie: eine Traumrose!!

Seit vielen Jahren ist die Marie Curie meine absolute Favoritin. Als Strauch, Hochstamm und im Kübel ist sie immer verlässlich und blühfreudig. Auch im Halbschatten sehr schön. Die Blüten leuchten schon von Weitem und geben im Garten immer einen schönen Blickfang. Der Duft erinnert an alte Rosen und ist sehr fruchtig-süss.
Dieses Jahr habe ich meine Marie Curies mit Rosendünger verwöhnt. Der Erfolg ist beeindruckend.
Im letzten Spätsommer habe ich einen abgeblühten Trieb zum Vermehren geschnitten und in einen Kübel eingesetzt.An meinem Geburtstag, den 4.Juli kam die erste Knospe.

vom 20. Juli 2011

Wilnsdorf

Marie Curie

Eine tolle Rose. Die Farben varieren aprikot/rosa/weiß. Sie wächst sehr gut, hat gesunde Blätter. Auch der Duft ist sehr angenehm.
Diese Rose kann ich nur empfehlen.

vom 29. Juni 2011


Marie

Hübsche, gut duftende, reich blühende Rose nur leider sehr anfällig gegen Sternrußtau
vom 4. Juli 2013

Alle 8 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Auch ich habe diese wunderschöne Rose gerade als Geschenk bekommen. Es sieht bei der Rose allerdings so aus, als wollten die vorhandenen Knospen sich nicht öffnen, irgend wie vertrocknen die Knospen in sich. Habe die Rose erst vor 2 Tagen bekommen uns sie auch genügend gegossen.Es handelt sich um einen Hochstamm der eigentlich sehr gesund aussieht!? Da dies meine erste Rose ist, möchte ich natürlich nichts falsch machen. Soll ich die Rose lieber in die Erde setzten, ist vielleicht der Topf zu klein, keine gute Erde???
Vielen Dank für Ihre Hilfe
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. Juni 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wahrscheinlich haben Sie bzw. die Rose einen Befall mit dem Knospenstecher, dieser frißt unterhalb der Knospe den Stengel an und legt anschließen Eier in die Knospe. Diese öffnet sich dann nicht mehr und fällt mit der Zeit sogar ab. Man muss die Rose rechtzeitig spritzen um einem Befall vorzubeugen oder aber regelmäßig kontrollieren und den Käfer dann absammeln. Befallene Knospen sollte man gleich herausschneiden um so die Neubildung von Blütenknospen zu beschleunigen.
1
Antwort
Ich habe Marie Curie als Stammrose geschenkt bekommen. Wie unterscheidet sich die Pflege von "herkömmlichen" Wuchsformen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Frankenberg , 5. August 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zum Winter hin empfiehlt es sich die Rose (Krone) mit einem Vlies oder ähnlichem einzupacken (auf keinen Fall Plastik-Folien verwenden). Wenn die Rose windig steht sollte auch der Stamm geschützt werden. In geschützten Lagen ist meist kein spezieller Winterschutz erforderlich.
1
Antwort
Muss die Beetrose Marie Curie im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Darf sie überhaubt beschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. Februar 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Rosen können im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Dies ist gerade für die Blütenbildung bei ältereren Pflanzen sinnvoll.
1
Antwort
Soll ich diese Rose den Winter über in den Keller stellen? (Wenn ja, bei welcher Temperatur sollte ich sie rein nehmen?) Oder kann sie problemlos draußen bleiben?
von Claudia Weinreich aus Berlin Hellersdorf , 11. November 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Kübel sind Rosen nicht so winterhart, wie ausgepflanzt im Freiland. Darum empfiehlt es sich z.B. den Kübel in einen Laubhaufen zu stellen, oder mit Luftpolsterfolie zu schützen, oder aber auch einfach an die Hauswand auf der Windabgewandten Seite zu stellen. Der Kübel sollte eine Höhe von gut 60 cm haben, da Rosen Tiefwurzler sind und die Veredlungstelle auch 5 cm tief eingepflanzt werden sollte.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!