Aufrechter Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Herbergii'

Prunus laurocerasus 'Herbergii'

Sorte

 (172)
Vergleichen
Aufrechter Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Herbergii' - Prunus laurocerasus 'Herbergii' Shop-Fotos (8)
Aufrechter Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Herbergii' - Prunus laurocerasus 'Herbergii' Community
Fotos (2)
  • Selektion mit sehr guter Winterhärte
  • immergrün, dunkles Blatt, schmal länglich
  • reiche weiße Blüte in Trauben (stehend) im Mai, schwarze Früchte ab Spätsommer (giftig bei Verzehr)
  • Sonne bis Schatten, gerne geschützt vor trockenen Winden
  • anspruchslos, wurzelt tief, verträgt Wurzeldruck von Bäumen

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs breit aufrecht bis kegelförmig, dicht
Wuchsbreite 100 - 150 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 180 - 250 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform traubenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt schmal elliptisch, fest, wechselständig
Laub immergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten dunkelgrünes dichtes Laub mit Harzdrüsen, sehr gut winterhart, schwarze Punkte unterseits
Boden normale lockere Gartenböden
Pflanzenbedarf 2 - 3 pro Meter
Salzverträglich
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Einzelstellung oder für breite Hecken
Windverträglich nein
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €9.80
  • Topfware€3.60
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 bis 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€12.30*
ab 5 Stück
€10.50*
ab 10 Stück
€10.10*
ab 25 Stück
€9.80*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 23 Werktage
€13.60*
€15.70*
Sie sparen: €2.10* (13 %)
- +
- +
10 - 20 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 23 Werktage
€4.10*
ab 50 Stück
€3.60*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 15 Stunden und 37 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 19. Mai 2021, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Aufrechter Kirschlorbeer / Lorbeerkirsche 'Herbergii' zählt zu den beliebtesten Heckenpflanzen. Und dafür gibt es viele gute Gründe. Die immergrüne, schlanke Pflanze bildet innerhalb kurzer Zeit dichte Hecken und stellt keine hohen Ansprüche an seine Umgebung. Die gute Schnittverträglichkeit und ihr edles, ledernes Laub lassen die dunkelgrüne Heckenpflanze 'Herbergii' zu einem attraktiven Gestaltungselement für Gärten und Parkanlagen werden. Als natürliche und pflegeleichte Alternative zum Gartenzaun, ist der Kirschlorbeer für wirkungsvolle Beet- und Gartenumrandungen nutzbar. Nebenbei ist Prunus laurocerasus 'Herbergii' ein besonders wirkungsvoller Blickfang als Hecke und Gartenpflanze.

Überzeugende Eigenschaften einer geselligen Gartenbewohnerin

Die im Lateinischen als Prunus laurocerasus 'Herbergii' bezeichnete Heckenpflanze ist nicht, wie es die deutsche Bezeichnung Kirschlorbeer vermuten lässt, eine Lorbeerart. Aus botanischer Sicht besteht ein enges Verwandtschaftsverhältnis zu Kirsche und Pflaume. Das zeigt auch die veraltete Bezeichnung Lorbeerkirsche. Dieser Begriff wird nur noch in wenigen Regionen Deutschlands für den Kirschlorbeer verwendet. Im Gegensatz zu den Obstbäumen, sind die Früchte des Kirschlorbeers nicht essbar, sind sogar giftig. In der modernen Floristik werden sie allerdings für kreative Blumendekorationen verwendet.

Ursprünglich stammt der Kirschlorbeer aus Kleinasien und der Balkan zählt ebenfalls zu den natürlichen Verbreitungsgebieten. Die ursprüngliche Wildart des Kirschlorbeers ist nicht so frostbeständig wie die im mitteleuropäischen Raum verbreiteten Sorten wie dem 'Herbergii'. Diese und andere robuste Sorten entstammen in erster Linie gezielten Kreuzungen. Die robusten Lorbeersträucher in Mitteleuropa, wie dem 'Herbergii' erreichen unbeschnitten etwa vier Meter. Die Wuchshöhe liegt in ihrer ursprünglichen Umgebung teilweise bei bis zu sieben Metern. Der Prunus laurocerasus 'Herbergii' fühlt sich sowohl als Solitär, als auch Heckenpflanze wohl und gedeiht auch in nährstoffärmeren und sonnenlichtarmen Plätzen gut.

An waldreichen, schattigen Standorten sowie im Zusammenspiel mit Bodendeckern, Rhododendron Sträuchern, Azaleen und Nadelhölzern fügt sich der Kirschlorbeer 'Herbergii' harmonisch ins natürliche Grün ein. Seine feingliedrigen, weißen Blüten korrespondieren gut zu Maiglöckchen oder Herzblattlilien. Auch an sonnigen Standorten fühlt der Kirschlorbeer 'Herbergii' wohl, doch Staunässe sollte vermieden werden. Zwar zeichnet sich der Kirschlorbeer 'Herbergii' durch eine hohe Kälteverträglichkeit aus. Für einen umfassenden Schutz bei langen und intensiven Frostperioden empfiehlt es sich jedoch, einen windgeschützten Standort zu wählen.

Eine prachtvolle Optik mit wenig Pflegeaufwand

Grundsätzlich gilt der Prunus laurocerasus 'Herbergii' als pflegeleicht. Bei guter Versorgung wächst er etwa 30 Zentimeter pro Jahr. Der Schnitt der Heckenpflanze ist ebenfalls unkompliziert und lässt viel kreativen Freiraum. Ein ausgiebiges Mulchen des Bodens kann das Gedeihen des Kirschlorbeers 'Herbergii' unterstützten und schützt vor unerwünschten Wildpflanzenwuchs zwischen den einzelnen Sträuchern. Zusätzlich sorgt Mulch in der Wirkung mit sorgfältig geschnittenen Kirschlorbeersträuchern und -hecken für einen gepflegten, optischen Eindruck. Für den Rückschnitt des Kirschlorbeers 'Herbergii' ist es oft besser, die Gartenschere anstelle der Heckenschere zu verwenden. Während eine Heckenschere die Blätter des Kirschlorbeers meist verletzt, führt eine Gartenschere zu ansprechenderen Schnittergebnissen.

Richtig gepflanzt ist halb gewachsen

Das Pflanzen einer Kirschlorbeerpflanze ist wie ihre Pflege auch für unerfahrene Gärtner gut zu meistern. Für ein wurzelschonendes Einsetzen sollte das Pflanzenloch mindestens doppelt so groß sein wie der Ballen. Weiterhin ist ein mit einem Spaten bzw. einer Fräse aufgelockerter Boden für die neuen Pflanzen vorteilhaft. Je lockerer der Boden, umso schneller kann der Kirschlorbeer 'Herbergii' Wurzeln schlagen und wachsen. Für das Auffüllen der Pflanzlöcher sind guter Mutterboden oder Pflanzenerde ideal. Sie verfügen über wichtige Nährstoffe, die das Anwachsen unterstützen. Zusätzlich kann bei lehmigen Böden zur Auflockerung der Bodenstruktur Sand beigemischt werden. Die Beimischung von Torf zur Verbesserung des Wasser- und Nährstoffgehalts empfiehlt sich wiederum bei sandigen Böden. Gleich nach der Einpflanzung sollte eine intensive Wässerung erfolgen. Auch die nächsten Monate ist regelmäßige Wasserzufuhr wichtig. Bei trockenem Wetter bedeutet das ein bis zweimal pro Woche gießen, wobei Staunässe unbedingt zu vermeiden ist.

Aus einer beeindruckenden Familie stammend

Die Kirschlorbeer-Art Prunus laurocerasus 'Herbergii' ist eine von mehr als 20 Kirschlorbeersorten, die sich im mitteleuropäischen Raum heimisch fühlen. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Optik sowie ihren Wachstumseigenschaften und ihrer Winterhärte. Die aufrechte Lorbeerkirsche Prunus laurocerasus 'Herbergii' gehört zu den am Weitesten verbreiteten Sorten in Deutschland. Sie findet sich häufig in Gartenanlagen als Heckenschutz wieder und gilt als schnell wachsend, robust und winterhart. Der größere Bruder des Prunus laurocerasus 'Herbergii' ist der Prunus laurocerasus 'Caucasia'. Seine Wuchshöhe beträgt etwa einen Meter mehr als die der Kirschlorbeersorte 'Herbergii'.

Bereits im 16. Jahrhundert wurden einige Sorten des Kirschlorbeers in England und Südeuropa als Zierholz verwendet und immer wieder zur Gewinnung neuer Sorten miteinander gekreuzt. Der Gattungsname 'Prunus' (Lateinisch für Pflaume) verdeutlicht die Nähe des Kirschlorbeers zum Pflaumenbaum. Auch Mandeln, Schlehen, Aprikosen, Kirschen, Pfirsiche und Pflaumen tragen diesen Gattungsnahmen und zählen somit zu den entfernten, botanischen Verwandten des Kirschlorbeers. Der Artname 'lauruscerasus' setzt sich aus den Begriffen Lorbeer und Kirsche zusammen.

Gartendesign: grüne Empfangszimmer mit dem 'Herbergii' arrangieren

Das Grün genießen und die Alltagshektik einfach mal außen vor lassen. Hinter einer dichten Kirschlorbeer-Hecke 'Herbergii' in sattem Dunkelgrün ist das ganz entspannt möglich. Mit Kirschlorbeer-Sorte lassen sich Zimmer und Wohlfühloasen unter freiem Himmel schaffen. Dank ihrer ausgezeichneten Schnittverträglichkeit und dem schnellen Wachstum entstehen in kurzer Zeit einladende, grüne Räume, deren eindrucksvolle Lichtquellen Sonne und Mond sind. Für eine aufsehenerregende Gartengestaltung muss der Kirschlorbeer 'Herbergii' nicht immer seine maximale Höhe erreichen. Auch als halbhohe Hecke verliert er nicht an Wirkung.

Halbhohe Kirschlorbeer-Hecken lassen sich hervorragend für die Abtrennung von unterschiedlichen Gartenbereichen verwenden. Als natürlicher Sichtschutz ist eine Höhe von mindestens 1,80 Meter notwendig. Der Einsatz von verschiedenen Heckenarten in einem Garten kann spannend wirken. Der Einsatz unterschiedlicher Blattfarben wird oftmals als besonders reizvoll empfunden. Die Kombination von immergrünem Kirschlorbeer wie dem außergewöhnlichen 'Herbergii' mit laubabwerfenden Hecken bietet im Herbst ein besonders abwechslungsreiches Bild. Ebenfalls verleiht eine intelligente Heckengestaltung Gärten mehr Weite und gibt größeren Grünanlagen eine ästhetische Struktur.

Kreative Gärtner und Grünraumgestalter können den Prunus laurocerasus 'Herbergii' als immergrünen Strauch ganz individuell in Form bringen. Ob rund, eckig, wellig oder in humorvollen Formen, mit dem Schnitt des immergrünen Zierholzes erhält ein Garten seinen ganz persönlichen Charakter. Ein Charakter, der sich aufgrund der Pflegeleichtigkeit und des immergrünen Erscheinungsbild des Kirschlorbeers immer wieder neu formen lässt und die Faszination der facettenreiche Pflanze Prunus laurocerasus 'Herbergii' bewirkt. Wichtig für einen gesunden Schnitt, der dem Kirschlorbeer wenig Schaden zufügt, gelingt mit manuellen Schneidgeräten. Diese verletzten das große schöne Blatt der Pflanze nicht. Ob als Heckenpflanze oder in Einzelstellung, Lorbeerkirsche 'Herbergii' überzeugt.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (172)
172 Bewertungen 102 Kurzbewertungen 70 Bewertungen mit Bericht
98% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Buggingen

Kirschlorbeer Herbergii

Alle Pflanzen sehr gut angewachsen und sehr gut entwickelt
vom 27. April 2021

Markt Erlbach

Kirschlorbeer

Super angewachsen. Von 70 Pflanzen ging keine kaputt.
vom 16. April 2021

Lentföhrden

Lorbeerhäke

Die Pflanzen hatten alle gute Wurzeln,sie waren alle gut und sorgfältig Verpackt.Habe zum erstenmal Pflanzen aus dem Internet bestellt,würde es wieder machen super Danke
vom 14. October 2020

Trittau

lorbeerkirsche "Herbergii"

Pflanzen wurden super verpackt geliefert.
Alle sind toll angewachsen und sehen auch nach 1 Jahr noch super aus.
Toller Preis-tolle Pflanze.

vom 7. May 2020

Detmold

Super Pflanzen

Super Pflanzen
vom 5. April 2020
Alle 70 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Hallo, ich erwäge auf die Grundstücksgrenze zu meinem Nachbarn eine Kirschlorbeerhecke zu pflanzen. Ich bin mir allerdings etwas unschlüssig zwecks der richtigen Sorte, schwanke zwischen caucasica und herbergii. Ich wohne am Rande des Erzgebirges auf ca 800 m Höhe. Da das Klima hier durchaus etwas kühler/rauer ist und ich die Pflanzung in Richtung Talseite vornehmen möchte, spielen sicher auch Wind und Frost eine entscheidende Rolle.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Vogtland , 17. April 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je windiger der Standort, desto dunkler sollte die Laubfarbe sein (denn desto frosthärter ist sie). Daher sollten Sie in ihrem Fall am besten auf Herbergii setzen.
1
Antwort
Kann ich jetzt die Sorte Herbergii (Kirschlorbeer) pflanzen, oder wäre es ratsam zu warten bis in den Herbst.
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da sich die Pflanzen im Topf befinden können Sie sie bereits jetzt anpflanzen. Hier besteht kein Problem.
1
Antwort
Wir haben eine Hecke aus Herbergii gepflanzt. Die Pflanzen stehen jetzt seit ca. 1,5 Jahren, werden regelmäßig gewässert und gedüngt. Leider sind sie bisher nicht gewachsen. Geschnitten haben wir noch nie. Leider blüht die Hecke sehr extrem, was wir eigentlich gar nicht möchten. Was würden Sie raten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bubesheim , 4. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Herbergii ist typisch für seine frühe Blüte (in jungen Jahren). Um den Wuchs anzukurbeln sollte die Nährstoffversorgung optimiert werden. Eine Düngung mit einem Volldünger (enthält NPK) mit dem Austrieb und eine Nachdüngung im Juli sind dann angeraten. Achten Sie zudem auf eine gute Bodenfechte, gerade nach einer Düngung, um die Nährstoffe auch pflanzenverfügbar zu halten.
Damit sich keine Früchte bilden, sollte gegen Ende der Blühzeit die Hecke leicht geschnitten werden. Schneiden Sie mehr die Seiten, wächst die Pflanze mehr in die Höhe. Schneiden Sie nur oben, wächst die Pflanze mehr in die Breite, schneiden Sie oben und die Seiten, wächst sie kompakt und dicht.
1
Antwort
Ist es möglich Kirschlorbeerpflanzen auch in grossen Töpfen auf dem Balkon zu pflanzen oder gibt es andere Pflanzen dafür?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. February 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Regel kann jede Pflanze im Kübel gehalten werden. Voraussetzung ist die optimale Wasser- und Nährstoffversorgung. Ist der Standort jedoch sehr sonnig und windig, raten wir von einer Anpflanzung mit immergrünen Pflanzen ab. Diese würden im Winter vertrocknen und im Sommer unter einem Sonnenbrand leiden.
Laubabwerfende Pflanzen eignen sich am Besten. Beispiele: Cornus alba 'Spaethii', Forsythia x intermedia 'Lynwood Gold', Fothergilla major usw. .
1
Antwort
Habe gestern meine Lorbeerkirsch-Sträuche eingepflanzt.
Soll ich sie auch in dieser Jahreszeit noch leicht zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Fehmarn , 20. November 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bitte belassen Sie die Pflanzen so stehen und kürzen Sie erst im Frühjahr, kurz vor dem Austrieb zurück. Achten Sie lediglich auf einen gleichbleibend feuchten Boden. Bei trocknen Frösten ist es ratsam die Pflanzen mit einem Schattierungsnetz abzudecken. So verliert die Pflanze weniger Wasser und trocknet nicht zu schnell aus.
1
Antwort
Wir möchten gern Kirschlorbeer pflanzen der hoch wächst und auch winterhart ist. Welche Sorte würden Sie empfehlen? Kann man ihn auch noch im September einpflanzen?
von Katrin aus Deißlingen , 27. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen befinden sich im Topf und können im gesamten Jahr angepflanzt werden. Kirschlorbeer ist ausreichend winterhart, jedoch leiden die Pflanzen bei lang anhaltender Kälte unter Frosttrockenheit. Daher müssen Sie entweder im Winter mit einem Schattierungsnetzt abgedeckt, oder ausreichend gewässert werden.
Empfehlenswerte Sorten sind Prunus laurocerasus 'Etna' ® (wird jedoch nur 2 meter hoch), Prunus laurocerasus 'Caucasica', Prunus laurocerasus 'Schipkaensis Macrophylla' (starken Blüten- und Fruchtansatz) und Prunus laurocerasus 'Novitas'. Empfehlenswert ist die Sorte Etna.
1
Antwort
Ich möchte jetzt im April eine Kirschlorbeer als Hecke pflanzen. Ich möchte aber eine die möglichst schmal bleibt und nicht zu sehr in die Breite wuchert. Bin ich da mit der Herbergii gut bedient, oder gibt es welche die noch schmaler wachsen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Herbergii ist eher ein breit wachsender Kirschlorbeer. Hier empfehlen wir auf die Sorte Prunus laurocerasus 'Caucasica' oder Prunus laurocerasus 'Genolia' ®. Bei den beiden Sorten handelt es sich um schmal wachsende Kirschlorbeeren.
1
Antwort
Wir möchten Lorbeerkirsche 'Herbergii' gerne als Heckenpflanze / Sichtschutz recht nahe einer Außeneinheit für eine Luft-Wasser-Wärme Pumpe pflanzen. Diese Pumpe bläst gerade im Winter recht heftig und wir haben Angst, dass der Kirschlorbeer diesen kalten Wind nicht verträgt. Der Abstand zu dieser Pumpe wäre ca. 2-3 m. Standort wäre halbschattig. Haben schon etliche Lorbeerkirsche 'Herbergii' von ihnen bestellt und sind mit der Qualität top zufrieden.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Muhr am See , 2. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
An diesem Standort kann es tatsächlich zu einer Schädigung kommen, auch wenn die Pflanzen relativ robust sind. Wir empfehlen dann eine ausreichende Abdeckung in den Wintermonaten und einen optimalen Wasserhaushalt. Dann kann eine Anpflanzung durchgeführt werden und die Pflanzen bleiben gesund. Eine Garantie können wir jedoch nicht geben. Hier empfehlen wir auf Lebensbäume oder Zypressen zurück zugreifen.
1
Antwort
Unser Kirschlorbeer steht seit 20 Jahr im Garten und ist jetzt recht groß geworden (150 cm Durchmesser, ca. 180 cm hoch). Kann man ihn radikal herunterschneiden und den Umfang verkleinern?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Lorch/Württ. , 9. February 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, meist geht es sehr gut, sofern man im ersten Jahr nach dem Schnitt auf einen ausreichende Bodenfeuchte (hier scheint ja plötzlich die Sonne hin) achtet. Auch eine kleine Nachdüngung unterstützt die Erholung der Pflanze nach dem Radikalschnitt. Wichtig ist nur, dass noch möglichst Saftruhe in der Pflanze herrscht. Jetzt im Februar ist also ein sehr günstiger Schnitttermin.
1
Antwort
Ist diese Sorte unempfindlicher als die Caucasica, wir haben ein Grundstück wo es schon mal kalt durchweht...
von einer Kundin oder einem Kunden aus 57271 Hilchenbach , 15. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Herbergii gilt als robusteste Sorte für die Heckenpflanzung. Um einen ansprechenden Zuwachs zu erzielen sollte aber unbedingt auf eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung geachtet werden. Caucasica ist da im Vergleich deutlich wüchsiger.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen
x
Wir nutzen Cookies, um den bestmöglichen Service zu erbringen und zu verbessern. Wenn Du weitersurfst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. OK