Schattenglöckchen 'Bonfire'

Pieris japonica 'Bonfire'

Sorte

 (6)
Vergleichen
Schattenglöckchen 'Bonfire' - Pieris japonica 'Bonfire' Shop-Fotos (5)
Schattenglöckchen 'Bonfire' - Pieris japonica 'Bonfire' Community
Fotos (3)
Schattenglöckchen 'Bonfire' - Pieris japonica 'Bonfire' Video
  • dichtwachsender, Kleinstrauch
  • dekorative rote Knospen, weiße Blütenrispen
  • benötigt sauren Boden
  • winterhart & immergrün
  • halbschattiger bis schattiger Standort

Wuchs

Wuchs breit aufrecht
Wuchsbreite 90 - 110 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 15 cm/Jahr
Wuchshöhe 80 - 100 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß
Blütezeit März - Mai

Blatt

Blatt glänzend
Laub immergrün
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr dekorative rote Knospen, weiße Blüte, winterhart, immergrün
Boden frisch bis feucht, humoser, durchlässig, leicht saurer bis saurer Gartenboden
Standort Halbschatten bis Schatten
Verwendung Zierstrauch
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2020 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 01. Januar 2020 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: Q2AA-H3H4-ZHAE-6WBW
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
So präsentiert sich das Schattenglöckchen / Japanische Lavendelheide 'Bonfire'. Zur Familie der Heidekrautgewächse gehörend, ist diese schöne Pflanze immergrün. Die (bot.) Pieris japonica 'Bonfire' ist ein anmutiges Gewächs und bei vielen Gärtnern als Zierstrauch beliebt.

Der Wuchs ist breit aufrecht und erreicht eine Höhe von 80 bis 100 Zentimeter. Im Halbschatten bis Schatten gepflanzt, erreicht das Schattenglöckchen 'Bonfire' eine Breite von 90 bis 110 Zentimeter. Zu den schön stehenden, weißen Blütenrispen bildet das glänzend grüne Laub einen harmonischen und kontrastreichen Anblick. Die Blütezeit ist von März bis Mai und läutet fröhlich den Frühling ein. Im Herbst beginnt die Pflanze sich auf das kommende Frühjahr vorzubereiten. Sie schmückt sich mit purpurroten Blütenknospen und streift dem Sommer in dieser Zeit ein herbstliches Kleid über. Dieser liebenswerte Zierstrauch bevorzugt einen lockeren, feuchten, humosen und sauren Gartenboden.

Das Schattenglöckchen 'Bonfire' verdankt seinen Namen seinen Rispen, die flammenähnlich wirken. Es trägt von März bis April zahlreiche rosaweiße Blüten, die sich zunächst als purpurrote Knospen zeigen und herrlich dekorativ wirken. Die Blattoberseite der frischgrünen Blätter ist leicht glänzend. Der Wuchs gestaltet sich breit aufrecht. Die Japanische Lavendelheide 'Bonfire' trägt Rispen mit einer flammenähnlichen Optik. Hier leitet sich ihr Name ab. Als kleiner Zierstrauch von einem Meter Höhe, begeistert er den Pflanzenliebhaber mit seinen rosa-weißen Blüten. Absolut beliebt ist die Japanische Lavendelheide 'Bonfire' als immergrüne Hecke. Mit einem Zuwachs von fünf bis fünfzehn Zentimetern im Jahr, gestaltet sie sich ausgesprochen langsam wachsend und pflegeleicht. Der Rhododendron oder die Azalee bilden in direkter Nähe eine nette und angenehme Nachbarschaft. Diese schöne Pflanze ist gut schnittverträglich. Allerdings ist der Rückschnitt unbedeutend, da sie zu den langsam wachsenden Gehölzen zählt.

Verwelkte Blütenstände sind sofort nach der Blüte auszulichten. Hier ist besondere Vorsicht geboten, da die Pflanze in allen Teilen giftig ist. Das Auslichten fördert einen reichhaltigen und neuen Austrieb. Vor dem beginnenden Winter empfiehlt es sich, die Pflanzen gut zu wässern. So kommt es nicht zum Austrocknen durch Frost. Eine lockere Schicht aus Mulch schützt die Wurzelscheibe. Als winterharte Pflanze lässt sich dieser blühende Zierstrauch vielfältig verwenden. In Heide- und Steingärten auf Gräbern sowie in Pflanztöpfen ist die 'Bonfire' eine dankbare Bewohnerin. Zwischen niedrig wachsenden Heide- und Moorbeetpflanzen sowie dem Hohen Federbuschstrauch und der Besenheide stellt sie einen hinreißenden Anblick dar. Auch Funkien, Maiglöckchen, Farn und Salomonssiegel sind dekorative Begleiter für die schöne Lavendelheide.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (6)
6 Bewertungen 2 Kurzbewertungen 4 Bewertungen mit Bericht
83% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Marienhagen

Bonfire

Vor einem Jahr an der Hauswand im absolutem Schatten 2 Schattenglöckchen gepflanzt. Das Pflanzloch wurde mit Rhododendronerde gefüllt, da ich im Garten eher kalkhaltigen Boden habe. Im Hochsommer (Hitzeperiode) gegossen, sonst kann man die Pflanzen sich selbst überlassen. Seit Anfang März blühen sie im wunderschönen Weiß um die Wette. Jetzt ist Anfang Mai, langsam zeichnet sich das Ende der Blüte ab, kommen aber schon die roten Triebe. Sehr schöne und unkomplizierte Pflanze, die im Winter ihr kräftiges Grün beibehält. Wächst eher langsam, aber gutes braucht ja auch Zeit.
vom 3. May 2017

Haimhausen

Schattenglöckchen

Gesunde Pflanze, schnell angewachsen und erfreulich frühe Blüte trotz schattiger Lage.
vom 23. June 2016

Hahnheim

Frau

Ich hatte im März 2015 ein Schattenglöckchen Bonfire und zwei Loorbeer Schneebälle Gwellian bestellt und zügig
erhalten
Leider ist das Schattenglöckchen nicht angewachsen.

vom 30. March 2016

Stahnsdorf

Schattenglöckchen

Die Pflanze ist robust und zuverlässig. Ich habe sie im Spätherbst auf ein Grab gepflanzt, im Frühjahr wüteten die Wildschweine und rissen alles wieder heraus. Trotzdem ist alles gut angewachsen und hat auch den trockenen Sommer überlebt. Nächstes Jahr weiß ich, ob es Blüten gibt und der Austrieb so hübsch sein wird, wie angekündigt.
vom 2. September 2012

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wann ist denn die beste Einpflanzzeit? Jetzt im Herbst oder lieber im Frühling?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Taunus , 5. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die beste Zeit ist noch jetzt im Oktober. Wenn Sie es nicht mehr schaffen, können Sie auf April ausweichen. Stellen Sie sowohl im Winter, aber auch im Sommer die Wasserversorgung sicher.
1
Antwort
Erstmal vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Frage. Ich versuche mein Glück mit zwei Pflanzen. Noch ein paar Fragen: In welchem Abstand sollte ich sie einpflanzen und sollte ich normale Erde hinzufügen oder eine spezielle?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Taunus , 5. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen wachsen recht langsam und benötigen so viel Zeit, um zusammen zu wachsen. Wir raten daher zu einem Abstand beider Pflanzen von 50-80 cm. Bitte verwenden Sie Rhododendronerde und mischen Sie die Erde mit dem vorhandenen Boden.
1
Antwort
Kann ich diese Pflanze auch im Radius einer Tanne anpflanzen? Der Boden ist sauer und die Lage schattig.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Taunus , 3. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Allgemeinen ist es unter Tannen sehr trocken, daher können die Pieris hier leider nicht gedeihen. Meist ist der Boden auch sehr ausgelaugt. Ein Schattenglöckchen mag zwar keine Nährstoff reiche Erde, ein paar Nährstoffe dürfen aber gerne noch enthalten sein. Wenn der Schatten nicht zu tief (Äste hängen nicht zu tief herab), könnte eine Pieris Bonfire bei ausreichender Bodenfeuchte und Nährstoffangebot dort noch wachsen.
1
Antwort
Sollten die Pieris japonica lieber in ein etwas sauren Boden gepflanzt werden oder genügt normaler Gartenboden (ist hier etwas Kalkreich)?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. April 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pieris mögen einen leicht sauren Boden, ist es zu kalkig, können sie sogar eingehen. Ein normaler Gartenboden (pH 5,5) ist aber völlig ausreichend. Er sollte allerdings nicht zu fest, sondern eher locker in der Struktur sein.
1
Antwort
Ist die Bonfire Winterhart ? Braucht sie Winterschutz in den jungen Jahren ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Springe , 4. December 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pieris ist normal winterhart, auch die Sorte Bonfire. Gerade in strengen Wintern empfehlen wir aber einen zusätzlichen Winter-, bzw. Sonnenschutz. Dies kann mit ein paar Tannenzweigen oder einem leichten Vlies erfolgen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen