Schattenglöckchen 'Valley Valentine'

Pieris japonica 'Valley Valentine'

Sorte

 (20)
Vergleichen
Schattenglöckchen 'Valley Valentine' - Pieris japonica 'Valley Valentine' Shop-Fotos (8)
Foto hochladen
Schattenglöckchen 'Valley Valentine' - Pieris japonica 'Valley Valentine' Video
  • langsam wachsend, winterhart
  • steht gerne an geschütztem Standort
  • ideal für kleine Gärten, Moorbeete, Kübel
  • zu schattiger Platz verringert Blühfreude

Wuchs

Wuchs breitbuschig
Wuchsbreite 90 - 130 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 20 cm/Jahr
Wuchshöhe 80 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe leuchtend rot
Blütenform glockenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mitte März - Mitte April

Blatt

Blatt lanzettlich, wechselständig, ledrig
Blattschmuck
Laub immergrün
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten immergrün, rote Blüten, winterhart, Moorbeetpflanze
Boden frisch bis feucht, humos, durchlässig, leicht sauer bis sauer
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Pflanzgefäße, Heide- und Steingärten, Moorbeete
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €17.00
20 - 25 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€17.00*
- +
- +
25 - 30 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€24.00*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August 2019
€30.40*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 6 Stunden und 3 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Exklusives Blütengehölz mit leuchtend roten Blüten über immergrünen Blättern. Die frühe Blütenpracht lockt zahlreiche Insekten an und mit ihrem Summen bringen sie Leben in ihr Umfeld. Beinahe geheimnisvoll wirken die wunderschönen Blüten des Schattenglöckchens 'Valley Valentine'. Sie zeigen sich im Vorfrühling und Frühling einzigartig schön. Als blühendes, beständiges und immergrünes Gehölz präsentiert sich (bot.) Pieris japonica 'Valley Valentine' im Garten. Ursprünglich stammt das Schattenglöckchen aus den USA und ist hierzulande noch nicht weit verbreitet. Liebhaber exklusiver Gartenpflanzen schätzen die Vorzüge des Gehölzes, das vielen als Lavendelheide bekannt ist.

Mit ihren immergrünen Blättern ist diese Sorte über das ganze Jahr eine Zierde im Garten. Ihre vielen, kleinen Blüten strahlen leuchtend rot. Für sonnige und schattige Lagen ist das Laubgehölz ausgezeichnet geeignet. Pieris japonica 'Valley Valentine' eignet sich aufgrund des langsamen Wuchses und der kompakten Form für Kübel und Tröge aller Art. Die Pflanze wächst breitbuschig und attraktiv als Zwergstrauch heran. Mit seinem Wuchsverhalten erreicht das Schattenglöckchen 'Valley Valentine' eine Höhe von circa 80 bis 150 Zentimetern und eine Breite von bis zu 130 Zentimetern. Allerdings dauert es lange, bis sich das Gehölz auf diese Dimensionen ausbreitet. Der Zuwachs liegt bei fünf bis 20 Zentimeter pro Jahr. Das schöne, kräftig grüne Laubwerk ist dank seines immergrünen Charakters eine wahre Zierde über das ganze Jahr. Selbst im winterlichen Garten präsentiert sich dieses Gehölz mit attraktivem Blattschmuck. Bezaubernd und ein leuchtender Anblick sind die vielen, kleinen Blüten von 'Valley Valentine'. Ab Mitte März bis Mitte April präsentieren sie sich auffällig. Dicht aneinander sitzen die zierlichen Glöckchenblüten in Rispen zusammen. Ein strahlendes Gesamtbild!

Ob in einzeln oder in einer Gruppe gepflanzt, der Anblick von Blüte und Blatt ist ausnehmend schön. Die gut winterharte Pflanze wächst als buschiger und rundlicher Strauch im Garten. Sie ist für ihre Blüten mit dem kräftig grünen Laub ein starker Kontrastgeber. Genauso wie für zahlreiche blühende Pflanznachbarn. Dieses zauberhafte Gewächs ist unentbehrlich für Bereiche, in denen immergrüne Akzente gefordert sind. In Heide- und Steingärten brilliert diese Sorte. Auch für Arrangements in Innenhöfen oder im Atrium von Bürogebäuden ist das Schattenglöckchen 'Valley Valentine' nicht wegzudenken. Als Moorbeetpflanze ist das zierliche Gehölz ein aufregender Pflanzpartner von Gartenklassikern wie Rhododendren und Azaleen. Auch Federbuschsträucher und die Besenheide pflegen eine angenehme Nachbarschaft mit 'Valley Valentine' und bilden zusammen schöne Bilder. In einem humosen und sauren Gartenboden gefällt es Pieris japonica 'Valley Valentine' am besten. Im Winter erweist es sich als sinnvoll, die Wurzelscheibe mit einer lockeren Mulchschicht abzudecken. Dies bewirkt, dass der Boden gleichmäßig feucht bleibt und die Wurzeln in den kalten Monaten keinen Schaden nehmen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (20)
20 Bewertungen 11 Kurzbewertungen 9 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Langenzenn

Schattenglöckchen

bin wirklich begeistert - nach Überwinterung zeigen sich schon die ersten rosa Blüten - bei milden Temperaturen schmückt die Pflanze schon meine Terrasse
vom 26. February 2015

Stahnsdorf

Schattenglöckchen

Im Spätherbst auf ein Grab gepflanz, im Frühjahr von den Wildschweinen massakriert und trotzdem gut angewachsen - schaun wir mal, ob es im nächsten Jahr Blüten gibt. Ansonsten sieht die Pflanze sehr gut aus!
vom 2. September 2012

Norderney

Schattenglöckchen `Valley Valentine`

Da wir nicht mit der plötzlich einsetzenden Kälte gerechnet hatten, haben die Pflanzen ohne Schutz sehr gelitten und als Folge wenig Blüten.
Jetzt zeigen sie einen sehr schönen, üppigen Neuaustrieb.

vom 10. June 2012

Bendestorf

Sehr schöne Staude

Sehr gut angewachsen. Wir müssen allerdings jetzt düngen,da die Pflanze etwas kraftlos wirkt. Aber sie hat schon Blüten ausgetrieben.
vom 27. April 2015

Ibbenbüren

50 Prozent

Von zwei Pflanze ist eine leider nicht angewachsen. Die Bewertung bezieht sich daher nur auf das eine Exemplar.
vom 2. April 2014
Alle 9 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mein Schattenglöckchen bekommt plötzlich gelbe Blätter und wirft sie ab.
Woran könnte das liegen?
Und (wie) habe ich eine Chance sie zu retten?
Die Pflanze wurde erst dieses Jahr im April gesetzt.
Der Standort ist absonnig in einer Hangbepflanzung.
Könnte es sein, dass sie in den letzten Wochen zu wenig Wasser abbekommen hat?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Haibach , 29. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eventuell haben Sie sich Ihre Frage schon alleine beantwortet, denn immergrüne Pflanzen bilden vor allem bei Wassermangel oder aber auch bei Wasserüberschuß (passiert eher selten) gelbe Blätter. Diese treten in erster Linie im unteren Bereich auf. Hier können Sie durch eine höhere Wasserzugabe die Pflanzen schützen. Meist regenerieren die Pflanzen wieder recht schnell. An Zuwachs werden sie jedoch erst wieder ab April gewinnen.
Eine weitere Möglichkeit kann eine Schädigung im Wurzelbereich, z.B. durch Wühlmäuse oder dem Dickmaulrüßler , sein. hier ist es ratsam den Boden auf Schädlinge zu kontrollieren.
1
Antwort
ist diese Planze für Kübel geeignet? Der Kübel ist 35 cm x 35 cm (19l). Welche der angebotenen Höhen kommt für den Kübel infrage?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung optimal sicher stellen und die Pflanze im Winter im Wurzelbereich schützen, ist eine Kübelhaltung kein Problem.
Sie können bei dieser Kübelgröße mit der Größe 25-30 cm beginnen.
1
Antwort
Habe - neben anderen Ziergehölzen - ein schöness 'Valley Valentine' von Ihnen erhalten. Auf Ihrer Homepage heißt es ja "Moorbeetpflanze". Soll das heißen, sie muss voll in Rhododendronerde gesetzt werden? In welchem Umfang soll die Rhododendronerde ggf. gegeben werden - in der Tiefe und Rundherum?
von Gudrun aus Augsburg , 23. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Optimal für Pieris sind saure Böden wie sie auch die Rhododendronerde darstellt. Da das Schattenglöckchen ähnlich dem Rhododendron eher flach wurzelt, ist ein ein Austausch in der Tiefe meist nicht notwendig, 30-40 cm sind in der Regel ausreichend. Bei schweren Böden sollte 50-60 cm tief ausgehoben und noch eine Drainschicht eingefüllt werden. Ein großzügiger Durchmesser mit Rhododendronerde sorgt bereits für mehrere Jahr vor.
1
Antwort
hallo,
ich hätte gerne gewusst, ob diese Pflanze winterhart ist.
von Ursula Chatman , 14. March 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze gut winterhart. Jedoch sollten Sie folgendes bedenken:
Eine Winterhärte ist von mehreren Faktoren abhängig:
Die letzte Düngung erfolgte im Juli, damit die Pflanze zum Winter ausreifen kann.
Sie steht nicht im direkten Wind, da sonst die Spitzen etwas zurück frieren können.
Sehr trockener und sehr feuchter Boden können die Winterhärte ebenfalls negativ beeinflussen.
Bei einer Kübelhaltung sind Pflanzen grundsätzlich nicht so winterhart wie ausgepflanzte Exemplare im Garten.
1
Antwort
Können die neuen Triebe im Frühjahr entfernt werden, um das Wachstum zu stoppen????
von Willi Krauthäuser aus 51143 Köln , 10. May 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Wachstum kann nur durch den Tod gestoppt werden. Um das Schattenglöckchen aber klein zu halten kann man es regelmäßig (nach der Blüte) schneiden.
1
Antwort
Müssen die verwelkten Blüten herausgeschnitten werden ???
von Willi Krauthäuser aus 51143 Köln , 10. May 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es sieht einfach schöner aus, wenn die Pflanze nach der Blüte einmal durchgeschnitten wird. Unbedingt nötig ist es aber nicht.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen