Schattenglöckchen 'Red Mill'

Pieris japonica 'Red Mill'

Sorte

 (24)
Vergleichen
Schattenglöckchen 'Red Mill' - Pieris japonica 'Red Mill' Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
Schattenglöckchen 'Red Mill' - Pieris japonica 'Red Mill' Video
  • langsam wachsender Zierstrauch
  • wunderschöner roter Austrieb
  • eindrucksvolle weiße Blütenrispen
  • empfindlich gegen Bodenverdichtung und Bodenbearbeitung
  • gut winterhart

Wuchs

Wuchs breit aufrecht, locker
Wuchsbreite 80 - 130 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 20 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe cremeweiß
Blütezeit Ende März - Mai

Blatt

Blatt glänzend, lanzettlich, schmal
Blattschmuck
Laub immergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten auffällige Blüten, roter Austrieb, gut winterhart
Boden frisch bis feucht, humoser, durchlässig, leicht saurer bis saurer Gartenboden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 1 - 3 pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierstrauch
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €14.50
20 - 25 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€14.50*
- +
- +
25 - 30 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€20.90*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€27.20*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 7 Stunden und 34 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wem dieses immergrüne Blütengehölz ins Auge fällt, wendet den Blick nicht ab. Beim Anblick des Schattenglöckchens 'Red Mill' ist jedem Pflanzenliebhaber sofort bewusst. Bei (bot.) Pieris japonica 'Red Mill' handelt es sich um eine exklusive und eindrucksvolle Gartenpflanze. Die japanische Herkunft des schönen Laubgehölzes wirkt über die wunderschöne Optik, die sie stolz präsentiert. Ein attraktiver Anblick, sowie eine passende Höhe für mittlere oder hintere Bereiche in den Beeten, komplettieren die Vorzüge des zauberhaften Schattenglöckchens 'Red Mill'. Die Lavendelheide (bot. Pieris) zählt zur Familie der Heidekrautgewächse und ist als Schattenglöckchen bekannt.

Breit, aufrecht und locker wächst dieses imposante Schattenglöckchen. Die Pflanze gehört zu den immergrünen Laubgehölzen. Im Herbst, wenn das Laub vieler Pflanzen fällt, trägt diese schöne Pflanze weiterhin ihr Blattwerk und wirft es nicht ab. In ihrer attraktiven Form wächst Pieris japonica 'Red Mill' rund 100 bis 150 cm hoch. In der Breite nimmt der Wuchs um die 80 bis 130 cm in Anspruch. Das dunkelgrüne, immergrüne und glänzende, lanzettliche Laub ist in besonderer Weise hervorzuheben. Wunderschön und leuchtend rotbraun zeigt sich im Frühjahr der frische und zarte Blattaustrieb. Dieser bildet sich an steil nach oben gerichteten, aus dem Blattwerk herausstechenden Trieben. Es ist ein imposanter Anblick, wie sich oberhalb der Triebe nach und nach die zarten und frischen Blätter entwickeln. Wie ein rotbraunes Feuerwerk ist dies zu bewundern. Der Austrieb erweckt den Eindruck kleiner Schirmchen. Neben der hinreißenden Blütenpracht ist dieser japanische Zierstrauch an seinem Standort eine großartige Blattschmuck-Pflanze.

Ende März bis Mai ist es endlich an der Zeit, die schönen, cremeweißen Blüten des Pieris japonica 'Red Mill' zu bewundern. Ganz wie der Name der Pflanze vermuten lässt, bildet sie glöckchenartige, kleine Blüten aus. Die stehen dicht zusammen. Insgesamt ergeben sie einen wunderschönen trauben- bis rispenartigen Blütenstand. Zu den bezaubernden Blüten gesellt sich der leuchtende, rotbraune Austrieb neuen Blattwerks. Dieses Zusammenspiel ist beeindruckend, auffällig und verzaubert auf japanische Art den Garten. Ganz im Gegensatz zu ihrem Namen, steht das Schattenglöckchen 'Red Mill' vorzugsweise an einem lichten bis halbschattigen Bereich im Garten. Dazu ist ein sandiger, humoser, saurer, nährstoffarmer und ausreichend feuchter Boden der perfekte Untergrung für das Laubgehölz. Die schöne Lavendelheide benötigt ähnliche Verhältnisse wie ein Rhododendron an ihrem Standort. In verdichtetem und lehmigem Boden wächst das Wurzelwerk nur spärlich und die Pflanze entwickelt sich kümmerlich. Der Nährstoffbedarf der Lavendelheide ist gering. Auf regelmäßige Düngergaben verzichtet der Gärtner. Um das Wachstum anzuregen, ist ein organischer Dünger für Rhododendron von Vorteil. Gartenkompost hat zumeist einen zu hohen pH-Wert und ist aus diesem Grund nicht als Dünger zu empfehlen.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (24)
24 Bewertungen 12 Kurzbewertungen 12 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben


Pflanzenlieferung

Verpackung sehr gut. Pflanzen ohne Beschädigung angekommen.
vom 10. October 2016

Suhl

red mill

Für das erste Jahr haben die Pflanzen sehr reichlich geblüht und einen ordentlichen Wachstumsschub getan .
vom 13. December 2015

Karlsdorf-Neuthard

Gute Wahl

Sehr schöne gesunde Pflanze, die zusammen mit Rhododendren und Azaleen ein wunderbarer Schmuck für unseren Garten ist. Den Winter hat sie hervorragend überstanden und fängt gerade (Anfang April) schon an zu blühen.
vom 1. April 2015

Königswartha

sehr zufrieden

Wir hatten das Schattenglöckchen im Herbst gepflanzt und es hat den recht langen Winter gut überstanden. Es ist gut angewachsen und hat in diesem Jahr gleich zweimal ausgetrieben, dafür hat es aber noch nicht geblüht. Wir hoffen auf das nächste Jahr.
vom 20. October 2013

Könnern

Schattenglöckchen 'Red Mill'

Pflanze ist sehr gut angewachsen. Besonders schön finde ich den roten Neuaustrieb der Pflanze.
vom 6. June 2013
Alle 12 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Meine beiden 2014 gepflanzten Pieris japonica 'Happy Valentine' und 'Red Mills' verlieren beide fast völlig die Blätter. Die Blütentriebe sehen aus wie abgestorben. Sind sie noch zu retten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. March 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Von hier aus schwierig zu beurteilen. Die Ursache ist das entscheidende Kriterium und natürlich die Abhilfe derselben. Ist es ein Bodenschädling der die Wurzeln in Mitleidenschaft zieht, dann dürfte ein Neupflanzung fällig sein. Bei einem zu sonnigen und windigen Standort sollte die Pflanze jetzt unbedingt schattiert und der Boden ausreichend feucht gehalten werden. Auch ein zu hoher pH-Wert, auch verursacht durch eine Kalkgabe, kann hier die Ursache sein. In diesem Fall sind die Pflanzen herauszunehmen und in Rhododendronerde wieder einzupflanzen. Insgesamt benötigen Pieris nur wenig Nährstoffe und sollten daher nur im Ausnahmefall gedüngt werden.
1
Antwort
Zurzeit blüht die Pieris "Red Mill" im Vorgarten, welche 2,5 bis 3 Meter gross ist. Der Garten ist übersät mit Blütenkelchen. In den vergangenen Jahren entfernte ich die Blütenreste von Hand, was angesichts der Grösse des Strauchs eine zeitraubende Arbeit war.
Frage: Ist diese Arbeit (Abtrennung der verwelkten Blüten und selektive Kürzung von Trieben) überhaupt nötig bzw. von Vorteil?
von August WEIBEL aus Wettingen CH , 1. May 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Durch Ihre Arbeit halten Sie viel Energie in der Pflanze, die sonst für die Fruchtbildung eingesetzt wird. So kann das Schattenglöckchen Red Mill mehr Blüten im Frühjahr bilden und der Wuchs bleibt kompakter.
Wirklich nötig ist diese Arbeit für die Pflanze zwar nicht, für das Aussehen der Pflanze aber durchaus von Vorteil.
1
Antwort
Wann kann die Pflanze zurückgeschnitten werden, da sie auf Grab zu groß geworden ist?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Nordbaden , 18. February 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, ein Rückschnitt ist möglich, sollte aber nicht mehr als maximal die Hälfte der Pflanze betreffen. Mit dem Neuaustrieb sollte etwas gedüngt werden. Besonders wichtig ist die Wasserversorgung im Jahr nach dem Schnitt, da der Boden durch die mangelnde Beschattung deutlich schneller austrocknet.
1
Antwort
Wie winterhart ist die Pflanze ? Wir erreichen in Oberbayern Temperaturen von durchaus -20 Grad
von einer Kundin oder einem Kunden aus Garmisch , 13. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasserversorgung auch im Winter optimal gewährleistet ist, ist diese Pflanze sehr gut winterhart.
1
Antwort
Woran kann es liegen, dass meine Pflanze jede Menge roter Blätter austreibt,aber keine Blüten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Karlsruhe , 20. April 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Entweder ist sie noch zu jung, oder das Phosphor-Stickstoffverhältnis im Boden ist nicht ausgeglichen, denn überwiegt der Stickstoff, wird hauptsächlich Blattmasse gebildet.
1
Antwort
Kann ich diese Pflanze jetzt in einen Kübel (80x80) planzen, ist frische Rhododendronerde geeignet und wann sollte ich sie düngen.
von Arthur Haag aus Karlsruhe , 13. October 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, eine Kübelhaltung ist kein Problem und Rhododendronerde ist gut geeignet. Gedüngt werden sollte grundsätzlich nur in der Wachstumsphase von ca. Mitte April bis Ende Juli. Danach keine Dünger mehr geben, denn die Triebe müssen zum Winter hin ausreifen.
1
Antwort
Kann ich die Pflanze jetzt aus dem Topf in den Garten setzten oder muss ich bis zum Frühjahr warten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. October 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Container- / Topfware kann das ganze Jahr über gepflanzt werden.
1
Antwort
Kann ich diese Planze auch in einem Kübel von 75 mal 75 cm pflanzen (Hinterhof und nur Vormittagssonne)?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Karlsruhe , 9. August 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, das ist ohne Probleme möglich.
1
Antwort
Ich möchte das Schattenglöckchen an ein freies Feld pflanzen mit Wind und feuchtem Boden.
Verträgt sie Beides ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. May 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich ja, im Winter bei strengem Frost und Wind kann sie aber leiden. Daher würde ich dann zu einem Schutz z.B. durch Tannenzweige raten. Wenn Sie allerdings Staunässe haben ist dieser Pflanzort ungeeignet.
1
Antwort
Ist dies ein Flachwurzler?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. January 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pieris zählt zu den Flachwurzlern.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen