Großblättrige Berberitze

Berberis julianae

Ursprungsart

 (41)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Großblättrige Berberitze - Berberis julianae Shop-Fotos (4)
Großblättrige Berberitze - Berberis julianae Community
Fotos (2)
  • dicht wachsender Strauch
  • wehrhafte Heckenpflanze
  • bedornte Zweige und Blätter
  • winterhart, stadtklimafest
  • verträgt kurze Trockenheit

Wuchs

Wuchs aufrecht, dicht, im Alter bogig überhängend
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe reingelb
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt oval, ledrig, glänzend, dornig
Laub immergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten ledrige große Blätter, sehr große Dornen, Blüten- und Fruchtschmuck, winterhart
Boden normaler Gartenboden
Heimisch nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Heckenpflanzung, Einzelstellung
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €9.90
20 - 30 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€9.90*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€12.50*
ab 3 Stück
€10.70*
ab 10 Stück
€10.00*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€16.30*
ab 3 Stück
€15.60*
ab 10 Stück
€14.50*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€44.60*
ab 3 Stück
€39.10*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€55.90*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 30 Stunden und 19 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 26. August 2019, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Diese immergrüne Zierpflanze setzt mit ihren großen ledrigen Blättern zu jeder Jahreszeit fantastische Akzente und gibt dem Garten Struktur. Sehr dicht, mittelgroß und aufrecht wachsend, präsentiert sich die Großblättrige Berberitze. Im Alter hängen die Zweige bogig über und verleihen dem Gehölz eine elegante Optik. In der Blütezeit von Mai bis Juni trumpft die (bot.) Berberis julianae groß auf. Nun kommen ihre reingelben Blüten zum Vorschein. Sie sitzen in großen Büscheln zusammen und machen auf sich aufmerksam. Im Spätsommer entwickeln sich aus den Blüten beerenartige Früchte, die in einem bläulichen Farbton ein attraktiver Schmuck bis weit in den Winter hinein sind.

Mit einem jährlichen Zuwachs von 30 bis 40 Zentimeter arbeitet sich die Großblättrige Berberitze zu einer Höhe von 200 bis 300 Zentimeter vor. In der Breite erreicht sie zwischen 250 bis 300 Zentimeter. Die Berberis julianae ist ein imposanter und beeindruckender mittelgroßer Strauch. Und sie ist absolut wehrhaft! Mit vier Zentimeter langen Dornen sind ihre Zweige bestückt. Selbst an den Blatträndern befinden sich kleine Dornen. Durch diese Hecke wagt sich niemand hindurch. Sehr effektiv wehrt das Gehölz, als Grundstücksgrenze oder unter Fenstern gepflanzt, ungebetene Gäste ab. Gerne lebt dieses Ziergehölz in der Sonne oder im Halbschatten. Dabei ist es mit einem normalen Gartenboden zufrieden. Durch und durch robust, verträgt die Pflanze kurze Trockenphasen im Sommer und übersteht die kalte Jahreszeit ohne Probleme. Das Ziergehölz toleriert strenge Minusgrade und zeigt sich bis zu -24 Grad Celsius winterhart. So erfreut sich der Gärtner ungetrübt an der grünen Blattpracht, wenn sich viele andere Pflanzen in der Winterpause befinden.

Ihr derbes lederartiges Laub besteht aus glänzend dunkelgrünen ovalen Blättern. Sie zeigen sich unterseits blassgrün und wirken im Austrieb spektakulär in ihren kupferfarbenen Nuancen. Das Blattwerk zeigt sich an Zweigen, die eine gelbliche gefurchte Rinde zeigen. Mit der Zeit nehmen die Zweige eine graue Farbe an. Die Großblättrige Berberitze ist eine Art aus der Gattung der Berberitzen (Berberis) innerhalb der Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae). Die ursprüngliche Heimat des Gehölzes liegt im mittleren China. Der Pflanzensammler Ernest Henry Wilson führte diese schöne Art im Jahr 1900 in Europa ein. Hier fand sie schnell Einzug in Gärten und Parks, in denen sie häufiger als Heckenpflanze dient. Ihre kleinen ovalen Blätter, die gelben Blüten und die Beeren setzen wunderschöne optische Akzente. In einem großen Garten macht Berberis julianae als solitäres Gehölz eine einzigartige Figur. Da sie sich stadtklimafest zeigt, eignet sie sich hervorragend für das Bepflanzen von städtischen Anlagen und Parks.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (41)
41 Bewertungen 26 Kurzbewertungen 15 Bewertungen mit Bericht
97% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Tellingstedt

Grossblättrige Berberritze

Halte die Pflanze noch als Kübelpflanze und macht noch einen guten Eindruck.Von der Pflanzenware bin ich sehr zufrieden
vom 20. August 2017

Hepstedt

Sehr erfreulich

Die beiden Berberitzen sind noch sehr klein, sie stehen nun ein Jahr, wachsen und gedeihen angemessen und fühlen sich sichtlich wohl, werden aber auch gut gepflegt. Trieben bereits kleine Blüten.
vom 10. August 2016

Wolfratshausen

Be-wehr-ter Blütenstrauch

Wer bestimmte Bereiche seines Gartens gegen Eindringlinge schützen möchte und beim Schnitt des immergrünen Strauches die 4 cm langen Dornnadeln nicht scheut, hat mit ihm bestimmt viel Freude. Er ist im Pflanzjahr noch etwas schwach, später dann aber sehr stark im Wuchs. Er blüht in einem schönen Dottergelb. Das Laub ist glänzend dunkelblaugrün. Im Herbst mischen sich dann noch verschiedene Rottöne dazu.
vom 24. October 2014

Stralsund

großblättrige Berberitze

Wir sind sehr zufrieden mit der Qualität, das bestätigt schon die Bewertung.
hervorragend sieht der Strauch aus und erfreut uns täglich.
Freundliche Grüße
familie Meier

vom 6. May 2014

Neunkirchen Saar

sehr zufrieden

Die Berberitzen verschoenern einen unansehnlichen Maschendrahtzaun, sie sind gut angewachsen und sehen sehr gut aus.
vom 23. February 2014
Alle 15 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe 4 große Berberitzen gekauft und vor ein paar Wochen in ein großzügiges Pflanzloch mit Qualitätspflanzerde und Volldünger + Hornspäne eingepflanzt, in der Zwischenzeit herrschte nochmal eine kurze Frostperiode.
Mittlerweile haben die Berberitzen viele gelbe Blätter mit schwarzen, faulig anmutende Flecken und verlieren diese gelben Blätter ebenfalls in hohem Maße.
Ist die Berberitzen von einem Schädling befallen? Ist es ein Frostschaden? Brauch sie mehr Flüssigkeit? Oder besteht die Gefahr des Überwässerns?
von A. Viel , 21. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Gefahr des Überwässern besteht bei den derzeitigen Witterungsverhältnissen nicht, es sei denn, der Boden ist verdichtet. Es ist ausreichend die Pflanze alle zwei bis drei Tage zu wässern. Dann aber bitte mit ausreichend Wasser, so dass auch die tiefer liegenden Wurzeln Wasser abbekommen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Berberischem einen Pflanzstock oder Frost abbekommen hat. Dann fallen die Blätter ab und die Pflanze regeneriert innerhalb der nächsten 4 bis 6 Wochen mit einem neuen Austrieb.
Derzeit sind noch nicht so viele Schädlinge unterwegs und die Berberischem ist auch nicht anfällig dafür. Hier rate ich sich zu gedulden und weiter auf eine optimale Wasserversorgung zu achten.
1
Antwort
Letzten Herbst im Wechsel mit Feuerdorn gepflanzt. Während der Feuerdorn grünt und austreibt, hat die Berberitze erst ein paar wenige Blüten gebildet und dann sind an den Stellen wo sie vermutlich austreiben möchte kleine schwarze Stellen und die Blätter verfärben sich rot und schwarz und fallen ab. Sie sieht schon fast tot aus. Hat sie Rostpilz? Kann man sie noch retten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 16. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zu dieser Jahreszeit ist ein Pilzbefall sehr selten und die Pflanze ist auch wenig anfällig dafür. Möglich ist ein zu trockener Boden, der nun dafür sorgt, dass das Wachstum stagniert, sich Blattflecken bilden und aufgrund des Wind, der Sonne und den wärmeren Temperaturen abfallen. Sie müssen dringend für einen gut durchfeuchteten Boden sorgen und alle Pflanzen mit Hornspäne, sowie einem Volldünger (z.B. Oscorna Animalin) versorgen.
1
Antwort
Ich plane ein Schutzhecke, anstelle eines Zaunes. Wieviel Pflanzen sollte man pro Meter setzen, damit sich eine dichte Hecke ergibt, die auch ua. Hunde fernhält?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Oberursel , 15. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je dichter gepflanzt wird, desto schneller ist die Schutzhecke dann auch dicht und Hunde können nicht mehr hindurch. Der Pflanzabstand ist zudem abhängig von der gewählten Pflanzengröße. In der Größe von 40-60 cm würde ich mindestens 3 Pflanzen pro Meter setzen. Ist das "Problem" dringend, kann auch auf 5 Pflanzen pro Meter erhöht werden. Die Pflanzen wachsen dann einfach schneller ineinander und müssen auch später nicht mehr auseinandergesetzt werden.
1
Antwort
An unserer Gartengrenze ist ein 60-cm-hohes Mäuerchen, das Grundstück dahinter ist erhöht, es kann also leicht jemand einsteigen. Dort möchte ich großblättrige Berberitzen setzen. In welchem Abstand zum Mäuerchen soll ich pflanzen (im unteren Bereich ist ja kein Sichtschutz erforderlich) und in welchem Abstand die Pflanzen zueinander?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Österreich , 20. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Berberis julianae wird im Mittel 2-3 Meter breit. Der Mindestabstand sollte daher 100 cm betragen. Darf der Strauch / die Hecke später über die Mauer wachsen, kann der Abstand zur Mauer bis auch 60 cm verkürzt werden.
Der Abstand untereinander liegt zwischen 100-150 cm. Um eine besonders schnell dichte Hecke zu bekommen kann der Abstand auch hier reduziert werden, auf ca. 75 cm. Je dichter gepflanzt wird, desto schneller wächst die Hecke dann in die Höhe.
1
Antwort
Wie groß sollte der Pflanzabstand sein, wenn ich 5 Pflanzen als Hecke pflanzen möchte?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Zell am Main , 7. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist ausreichend einen Pflanzeabstand von 50-100 cm einzuhalten.
1
Antwort
Habe 5 Julianae gepflanzt(Topfware).
Sie sind gut angewachsen.
Bei allen 5 Pflanzen fallen mir die zunehmenden gelben Blätter auf.
Unter den Blättern sind braune Flecken und Bissspuren!
Was kann das sein?
Wie bekomme ich die Sache in den Grtff?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stade , 30. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn es sich um einen Insektenschaden handelt, dann beobachten Sie den Schädiger und bekämpfen ihn durch absammeln oder durch ein zugelassenes Insektizid. Ist der Übeltäter bereits verschwunden, können Sie die befallenen Blätter absammeln und im Restmüll entfernen.
Stellen Sie in jedem Fall den Wasserhaushalt weiter sicher und beobachten den Befall.
1
Antwort
Es gibt essbare Berberitzenbeeren. Welche Sorten sind das?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In Frage kommt hier bei uns nur Berberis vulgaris. Die Gifte, die in allen Pflanzenteilen der Berberitze enthalten sind, finden sich zum Glück nicht in der reifen Frucht, sondern Hauptsächlich in der Wurzel, den Trieben und Blättern. Trotzdem würde ich hiervon keine Menge essen.
1
Antwort
Kann ich die Pflanze in einem Pflanzkübel aufbewahren und wie hoch wird sie dann?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Frankfurt , 18. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer optimalen Wasser- und Nährstoffversorgung ist die Kübelhaltung kein Problem. Die Pflanze kann ihre gewohnte Größe dann auch erreichen.
1
Antwort
Läßt sich Berberis julianae in einem großen Pflanzkübel als Sichtschutz für längere Zeit kultivieren?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sofern die Wasser- und Nährstoffversorgung sicher gestellt ist, ist eine Kübelhaltung für die Berberis julianae kein Problem. Besonders wenn der Kübel und größeres Volumen aufweist und somit die Pufferfähigkeit für Wasser und Nährstoffe hoch ist.
1
Antwort
Ist die Berberitze für Bienen interessant ?
von Barny aus 87657 , 31. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja sehr. Die Berberis julianae ist hervorragend dafür geeignet.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen