Berglorbeer / Lorbeerrose 'Ostbo Red'

Kalmia latifolia 'Ostbo Red'


 (35)
<c:out value='Berglorbeer / Lorbeerrose 'Ostbo Red' - Kalmia latifolia 'Ostbo Red''/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • liebt sauren Boden
  • reich blühende Sorte
  • langsam wachsende Pflanze
  • gut frosthart
  • wurzelt flach mit dicht verzweigtem Wurzelwerk

Wuchs

Wuchs buschig aufrecht, langsam, kompakt
Wuchsbreite 80 - 100 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 80 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe Blütenknospen leuchtendrot, geöffnete Blüten sind hellrosa
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mitte Juni - Ende Juni

Blatt

Blatt lanzettlich, wechselständig
Laub immergrün
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten winterhart, eine der schönsten Kalmia -Sorten
Boden lockerer Gartenboden, sauer
Standort Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Heidegärten, Rhododendronbeet
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€21.10
15 - 20 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
€21.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein Blütentraum: Die Lorbeerrose! Ein Geheimtipp unter Gartenfreunden und eine der schönsten Blütensträucher überhaupt. Die immergrüne Lorbeerrose zählt zu den viel zu unbekannten Schönheiten im Garten. Die Lorbeerrose / Berglorbeer 'Osto Red' bezaubert mit Blüten, die in Form und Fülle einzigartig sind. Jede einzelne Blüte der botanisch benannten Kalmia latifolia 'Ostbo Red' ist ein kleines Kunstwerk. Viele kleine zusammengesetzte Einzelblüten ergeben eine wunderschön leuchtende Dolde. Sie entwickelt eine einzigartige Fernwirkung. Beim näheren Betrachten zeigt sich die wunderhübsche filigrane Schönheit der einzelnen Blüten. Die Knospen sind zauberhaft anzusehen und jedes Stadium des Aufblühens gestaltet sich zum Erlebnis.

Kalmien gedeihen in der vollen Sonne, bevorzugen allerdings halbschattige Standorte. Bei der Pflanzung im Halbschatten entwickelt sich die Blütenfarbe in besonderer Weise und bleibt lange erhalten. Die Lorbeerrose 'Ostbo Red' liebt einen humosen, sauren bis schwach sauren Boden. Staunässe ist zu vermeiden. Die Wuchsform dieses Strauches gestaltet sich immergrün, breitbuschig und aufrecht. Der 'Ostbo Red' erreicht eine Höhe von 80 bis 100 Zentimeter. Die gleichen Maße erreicht er in der Breite. Im Juni präsentiert dieses prachtvolle Geschöpf seine wunderschönen Blüten. Erst erscheinen die zehnrippig gefalteten Knospen in einem glühenden und reinen Rot. 40 bis 60 Blüten zieren eng beieinander die einzelne Dolde. Aufgeblüht erscheint sie im Inneren weiß und schüsselförmig. Später erscheint die einzelne Blüte hellrosa getönt. Jede einzelne Blüte erreicht eine Größe von circa 1,8 bis 2,4 Zentimeter. Die Blütezeit ist den ganzen Juni hindurch. Bereits als kleine Pflanze ist sie reich blühend. In der Jugend wächst die Lorbeerrose locker und breit aufrecht. Mit circa zehn Jahren erreicht sie eine Höhe von 90 Zentimetern und eine Breite von circa 70 Zentimetern. Sie bevorzugt einen gut lockeren Boden. Ein pH-Wert von 5,5 ist ideal. Eine ausreichende Nährstoffversorgung sorgt dafür, dass die Pflanze bei ihrer übermäßigen Blüte nicht erschöpft. Die aus Kanada und der Ostküste der USA stammende Pflanze ist eine der beliebtesten und prachtvollsten Kalmien-Sorten.

Die absolut winterharte Lorbeerrose 'Ostbo Red' ist durch ihren Zeitraum der Blüte eine interessante Bereicherung im Beet. Während die meisten Azaleen und Rhododendren im Juni am Ende ihrer wochenlangen Blütezeit stehen, beginnt die Lorbeerrose ihre wunderschönen Blüten zu entfalten. Für Rhododendron, Azalee und andere Sträucher, die saure Böden bevorzugen, ist die Lorbeeerrose eine ideale Gesellschafterin. Auch in der Einzelstellung oder im Heidebeet macht sie eine hervorragende Figur. Gerne stehen die Lorbeerrosen auch in der Sonne. Einzig die Vertrocknung des Bodens ist dann zu vermeiden. Ältere Pflanzen neigen im unteren Bereich zur Verkahlung. Geschickt ist das mit einer Stauden-Unterpflanzung kaschiert. Hier eignen sich viele schöne Pflanzen. Das Kaukasusvergissmeinnicht, das Buntlaubige Purpurglöckchen oder die Schaumblüte sind wunderschöne Begleiter der Lorbeerrose.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Berglorbeer / Lorbeerrose 'Bridesmaid'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Bridesmaid'Kalmia latifolia 'Bridesmaid'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Pink Charme'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Pink Charme'Kalmia latifolia 'Pink Charme'
Berglorbeer / Lorbeerrose
Berglorbeer / LorbeerroseKalmia latifolia
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Carousel'Kalmia latifolia 'Carousel'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Pinwheel'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Pinwheel'Kalmia latifolia 'Pinwheel'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Corona'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Corona'Kalmia latifolia 'Corona'
Berglorbeer 'Ewa'Kalmia latifolia 'Ewa'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Olympic Fire'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Olympic Fire'Kalmia latifolia 'Olympic Fire'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Olympic Wedding'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Olympic Wedding'Kalmia latifolia 'Olympic Wedding'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Minuet'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Minuet'Kalmia latifolia var. myrtifolia 'Minuet'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Galaxy'Kalmia latifolia 'Galaxy'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Kalmia latifolia Ostbo Red
Diese Pflanze Kalmia latifolia Ostbo Red steht im Halbschatten unterhalb einer sehr alten Rotbuche. Weil sie erst im 2. Jahr dort steht, lassen sich keine Aussagen über Blütenreichtum oder Duftstärke tätigen. Wie bei jedem anderen Gehölz auch, sollte man sich in Geduld üben. Diese Kalmia war und ist in einem erstklassigen Zustand.
vom 8. June 2016, lefu aus Dortmund

Pflanze mickert herum
Leider ist die Pflanze nicht gut über den Winter gekommen. Ich versuche sie noch zu retten - immerhin hat sie noch einen grünen Zweig und scheint von unten her wieder auszutreiben. Bisher sieht es aber recht mickrig aus. Ich poste Photos, wenn sich daran was ändert ;)
vom 30. May 2016,

eine schöne pflanze
die hübschen Blüten sind sehr ansprechbar. Die rote Farbe leuchtet angenehm.
vom 8. May 2016,

Gesamtbewertung


 (35)
35 Bewertungen
20 Kurzbewertungen
15 Bewertungen mit Bericht

88% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Landensberg

Berglorbeer

Sehr schöne Begleitpflanze. Ich habe sie mit Hortensien vergesellschaftet, ein sehr schöner Anblick
vom 30. March 2016

Lübben (Spreewald)

Lorbeerrose Ostbo Red

Ostbo Red wächst schneller als der andere
Berglorbeer. Er ist schon weiter und treibt
gut aus

vom 22. May 2014

Neubrandenburg

berglorbeer

Die Planze ist gut angewachsen und gedeiht gut. Leider blüht sie noch nicht.
vom 5. June 2013

Berlin
nicht hilfreich

Berglorbeer

Ich bin froh, dass die Pflanze angewachsen
ist. Ansonsten kann ich sicherlich erst im
nächsten Jahr richtig beurteilen, wie sie
sich entwickelt.

vom 3. November 2012

Duisburg

Berglorbeer

Die Pflanze halte ich im Kübel. Sie ist gut angegangen und hat gut ausgetrieben. Allerdings sind einige Blätter fleckig. Dagegen habe ich mit einem Pilzmittel gespritzt. Hoffe, es wird!
vom 21. May 2015

Alle 15 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe die 'Ostbo Red' neben den normalen Kirschlorbeer gepflanzt und sauren Boden beschafft. Leider noch keine Blüte zu sehen. Boden ist eher fest und kalkhaltig, nicht locker. Steht halbschattig ab 14 Uhr Sonne.
Lieber in einen Kübel verpflanzen?
von EVT aus Gernsheim , 16. June 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der saure Boden ist für die Gesundheit und den Zuwachs schon einmal recht wichtig. Dann verhalten sich junge, frisch gepflanzte Exemplare durchaus etwas zurück haltend. Die einen mit der Blüten, die Anderen mit dem Zuwachs.
Pflanzen, die in der Zeit vom Frühjahr bis zum Sommer (Ende Juni) blühen, bilden ihre Blütenknospen im Spätsommer. Aufgrund dessen sollte zu dieser Zeit ausreichend Phosphor im Boden vorhanden sein.
Überwiegt der Stickstoffanteil im Boden deutlich, wird die Blütenbildung der Pflanzen unterdrückt und es wird hauptsächlich Blattmasse gebildet.
Hier empfehlen wir von April bis Ende Juli einen phosphorhaltigen Dünger, zwei bis drei mal auszubringen (z.B. Rosendünger von Oscorna).
1
Antwort
Ich habe die Pflanze nun seit Herbst 2010. Sie hat einen halbschatt. Standort und Rhododendronerde. Leider ist die Pflanze seither nicht gewachsen. Gibt es noch andere Tipps?
von einer Kundin oder einem Kunden aus günding , 29. July 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Damit eine Pflanze wachsen kann benötigt sie neben der ausreichenden Wasserversorgung auch Nährstoffe. Wir empfehlen jährlich eine Düngung im April und evtl eine weitere im Juni oder Juli durchzuführen. Verwenden Sie bitte immer einen sogenannten Volldünger (enthält N,P,K), denn hier ist alles drin, was die Pflanze zum Wachstum benötigt.
N = Stickstoff, P = Phosphor, K = Kalium
Kalmien benötigen einen eher sauren Boden (ähnlich wie Rhododendren), da sie Kalk meidend sind.
Ist der Berglorbeer dann gut versorgt, wird auch wieder wachsen.
Zusätzlich kontrollieren Sie bitte einmal auf Wurzelschädlinge wie den Dickmaulrüßler und auf Wühl- und Schermäuse.
1
Antwort
Sollte ich zum Pflanzen Rhododendronerde verwenden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. March 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Unbedingt, da die Pflanze einen sauren Boden bevorzugt und zu den Moorbeetpflanzen zählt.
1
Antwort
Kann ich meinen verkahlten Berglorbeer (10 Jahre alt) einkürzen, in das alte Holz schneiden, oder verträgt er das nicht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. June 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Regel vertragen sie es sehr gut.Schneiden Sie ihn nicht zu weit runter. Ich würde die Pflanze nicht mehr als die Hälfte einkürzen. Danach achten Sie auf die Wasser-und Nährstoffversorgung. Geben Sie am besten eine gute Hand voll Blaukorn oder einen org. Volldünger nach dem Schnitt an die Füße.
1
Antwort
Kann ich Ostbo Red im großen Kübel pflanzen?
Braucht sie dann einen Winterschutz oder sonstige Vorsichtsmaßnahmen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Soltau , 7. March 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kübelpflanzen benötigen in der Regel einen Winterschutz, da sie nicht so winterhart sind, wie ihre ?Kollegen? im Garten. Es empfiehlt sich den Topf zum Beispiel mit Luftpolsterfolie zu umwickeln und die Pflanzen dicht an das Haus zu stellen, da sie dort meist geschützter stehen (nicht auf der Windseite). Pflanzen bei denen ein Winterschutz empfohlen wird sollte man zum Beispiel durch umwickeln einer Bambusmatte oder Vlies schützen. Achten Sie aber auf jeden Fall auf ausreichende Feuchtigkeit des Bodens, gerade bei immergrünen Pflanzen, da sie auch im Winter Wasser verdunsten.
Berglorbeer kann man ohne Probleme auch im Kübel halten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!