Rotes Lorbeerröslein / Lorbeerrose

Kalmia angustifolia 'Rubra'


 (21)
<c:out value='Rotes Lorbeerröslein / Lorbeerrose - Kalmia angustifolia 'Rubra''/> Shop-Fotos (4)
<c:out value='Rotes Lorbeerröslein / Lorbeerrose - Kalmia angustifolia 'Rubra'' /> Community
Fotos (1)
  • wächst als breitbuschiger Kleinstrauch
  • intensive blaurosa Blüte von Juni bis Juli
  • für sonnige bis halbschattige Standorte
  • liebt saure bis leicht saure Böden bei guter Feuchtigkeit
  • immergrüne Belaubung

Wuchs

Wuchs straff aufrecht, breitbuschig
Wuchsbreite 50 - 80 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 15 cm/Jahr
Wuchshöhe 80 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe dunkelrot
Blütezeit Juni - Juli

Blatt

Blatt frischgrün, unterseits heller, länglich, lanzettlich
Laub immergrün
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr anmutige Blüten in dichten, roten Blütenbüschel
Boden ausreichend feucht, keine Staunässe, sauer bis schwach sauer
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung oder in Gruppen, Heidebbeete
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 13,30 €
20 - 25 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
13,30 €*
- +
- +
25 - 30 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
18,90 €*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
25,60 €*
- +
- +
40 - 50 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
25,70 €*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 25 Stunden und 0 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 12. Dezember 2016, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Einer der schönsten Blütensträucher! Das rote Lorbeerröschen 'Rubra' gilt unter Gärtnern als Geheimtipp. Seine ursprüngliche Heimat ist der Osten Nordamerikas, wo es in Sümpfen und Torfmooren wächst. Die anmutigen dunkelroten Blüten der (bot.) Kalmia angustifolia 'Rubra' sind ihr größter Schmuck. Von Juni bis Juli zieren sie Heide-, Stein-, Moor- und Vorgärten. Eindrucksvoll ist der Kontrast der prächtigen Blüten zu dem frischgrünen Laub, der vor immergrünen Gehölzen, wie dem Rhododendron, gut zur Geltung kommt. Ältere Exemplare eignen sich gut für eine Unterpflanzung mit buntlaubigen Purpurglöckchen, Schaumblüte, Azalee oder dem Kaukasusvergissmeinnicht. Ihre ganze Pracht entfaltet das rote Lorbeerröschen vor allem in der Einzelstellung. Auch bietet es sich für die Heckenpflanzungen mit immergrünen oder anderen Blühsträuchern an. Besonders edel wirkt beispielsweise eine Pflanzung mit unterschiedlichen Arten des Lorbeerröschens. Sie besticht durch ihre sehr zahlreichen dunkelroten Blüten. Eine herrliche Augenweide!

Den Namen Lorbeerrose verdankt diese zauberhafte Pflanze ihren Blättern, die dem Lorbeerblatt ähneln. Sie ist auch als schmalblättrige Lorbeerrose bekannt. Ihr Wuchs ist aufrecht, strauchförmig und breitbuschig. Im Vergleich zu anderen Blütensträuchern, wächst diese Pflanze eher langsam und erreicht Wuchshöhen zwischen 60 und 100 Zentimetern. Im Alter wächst sie mehr in die Breite als in die Höhe. Sie bildet unterirdische Ausläufer, über die sie sich ausbreitet. Die wunderschönen purpurroten Blüten erscheinen in bis zu acht Zentimeter großen Büscheln. Diese bestehen aus vielen, dicht an dicht sitzenden, kleinen Einzelblüten an den Triebenden. Von Juni bis Juli zeigen sie sich von ihrer schönsten Seite und harmonieren wunderbar mit dem frischgrünen Laub. Dies ist lanzettlich und auf der Unterseite ein wenig heller. Beste Pflanzzeit für die Kalmia angustifolia 'Rubra' ist im Frühjahr und im Herbst, bei Containerpflanzen ganzjährig. Sie gedeiht im Beet und Kübel gleichermaßen gut.

Dieser dekorative Kleinstrauch benötigt zum Wachsen und Gedeihen einen geschützten, absonnigen bis halbschattigen Standort. Entsprechend seiner ursprünglichen Heimat, verlangt er saure bis schwach saure, ausreichend feuchte, kalkfreie und humose Böden. Gegebenenfalls lässt sich, durch die Zugabe von viel Torf bei der Pflanzung, der Boden verbessern. Für eine Kultivierung im Topf oder Kübel bietet sich ein Gemisch aus handelsüblicher Rhododendronerde mit etwas Lauberde und Sand an. Wichtig ist eine gute Drainage, damit überschüssiges Wasser abläuft. Zum Gießen eignet sich kalkfreies Wasser am besten. Bei Leitungswasser ist es ratsam, dieses über Nacht stehen zu lassen. So setzt sich der Kalk zum großen Teil unten ab. Eine Mulchschicht hilft, die Feuchtigkeit länger im Boden zu halten. Das Austrocknen des Bodens ist zu vermeiden. Das Lorbeerröschen ist in unseren Breiten in der Regel gut winterhart. Ausnahme bilden junge Pflanzen und Kübelpflanzen. Für Beide ist ein Schutz vor strengen Frösten ratsam, beispielsweise in Form einer dicken Laubschicht. Da die Pflanzen im Winter schlechter Wasser aufnehmen, ist im Herbst gründliches Wässern angesagt. Das ist wichtig, um Schäden durch Vertrocknen zu vermeiden. Hobbygärtner gehen schon bei der Pflanzung auf die Bedürfnisse dieser faszinierenden Pflanze ein. So entwickelt sie sich optimal und dankt es mit einer üppigen Blütenpracht.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Berglorbeer / Lorbeerrose 'Pink Charme'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Pink Charme'Kalmia latifolia 'Pink Charme'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Pinwheel'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Pinwheel'Kalmia latifolia 'Pinwheel'
Berglorbeer 'Ewa'Kalmia latifolia 'Ewa'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Ginkona'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Ginkona'Kalmia latifolia 'Ginkona'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Corona'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Corona'Kalmia latifolia 'Corona'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Olympic Fire'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Olympic Fire'Kalmia latifolia 'Olympic Fire'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Ostbo Red'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Ostbo Red'Kalmia latifolia 'Ostbo Red'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Minuet'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Minuet'Kalmia latifolia var. myrtifolia 'Minuet'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Olympic Wedding'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Olympic Wedding'Kalmia latifolia 'Olympic Wedding'
Berglorbeer / Lorbeerrose 'Carousel'Kalmia latifolia 'Carousel'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Lorbeerroeskein
Alles perfekt
vom 29. Mai 2016, aus Starnberg

Thoma
Die Pflanze war vorbildlich verpackt, die Kommunikation stimmte. Ich habe die Pflanze aber erst kurze Zeit, sodass ich zu Wachstum und Blüte noch keine Aussagen machen kann
vom 25. April 2015, aus Schleswig

Rotes Lorbeerröslein
Das war ein guter Kauf. Da der endgültige Standort noch nicht feststeht habe ich die Pflanze vorerst in einen Kübel gesetzt, sie ist sehr gut angewachsen und hat mich im Sommer mit ihren vielen hübschen Blüten erfreut. Der Pflegeaufwand ist bisher gering gewesen.
vom 8. November 2014, aus Veltheim

Gesamtbewertung


 (21)
21 Bewertungen
12 Kurzbewertungen
9 Bewertungen mit Bericht

95% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Göttingen

Immergrüne, blühende Heckenpflanze

Optimal für eine immergrüne, blühende Hecke, die eher niedrig (ca. 1m) und zugleich nicht zu breit (ca. 70cm) sein soll. Mit anderen ähnlich großen Pflanzen kombinierbar.
vom 28. Februar 2013

Oldenburg
nicht hilfreich

Erfahrungsbericht

Mit der Lorbeerrose bin ich sehr
zufrieden

vom 9. August 2012

Steinhorst

immer grün

alle pflanzen waren gut verpackt. jetzt im zweiten jahr sind alle angewachsen und sehen gesund aus. schöne blüte.
vom 17. August 2014

Linsengericht

Rotes Lorbeerröslein

Die Pflanze ist sehr gut angewachsen und ist sehr frostsicher. Auf der Abbildung sehen die Blüten viel großer und die rote Farbe viel intensiver aus.
vom 13. Juni 2013

Römerberg
besonders hilfreich

Schwierig, aber dennoch schön

Sieht in den kälteren Monaten etwas kläglich aus. Zwar ist die Pflanze immergrün, aber dennoch hatte Sie in ihrem ersten Jahr einige Blätter abgeworfen. Gegossen wurde rund ums Jahr. Dazu hängen die übrigen Blätter etwas kläglich herunter. Jetzt, wo es wieder wärer wird, stellen sich die vorher hängenden Blätter wieder. Wir gehen davon aus, dass die Pflanze auch in diesem Jahr wieder schöne Blüten bekommen wird, die hatte sie schon nach der Pflanzung im ersten Jahr. Allerdings beobachten wir weiter. Z. B. interessiert, ob die nach unten hin eher kahlen Äste (durch den gerigen Blattverlust) wieder Blätter bilden. Ein Expriment, das sich wegen der schönen Blüten lohnt.
vom 22. März 2014

Alle 9 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich hätte gerne gewusst ob man die Kalmia angustifolia auch in ein Moorbeet pflanzen kann. Beschreibungen von Liebhabern zeigen diese Möglichkeit auf. Standort wäre ein Bereich im Moorbeet der nicht überflutet würde.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dortmund , 3. Mai 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Platz im Moorbeet ist für die Kalmia kein Problem. Nur ein zu feuchter Boden (Staunässe) kann über den Winter zu Schäden an der Wurzel führen. Ist dies nicht gegeben, wird sich die das rote Lorbeerröslein im Moorbeet prächtig entwickeln.
1
Antwort
Hallo,meine Kalmien sind jetzt leider verblüht. Was mache ich mit den verblühten Blütenständen? Sie sehen leider etwas unschön aus. Kann ich die verblühten Blüten abzupfen? Die Blütenstände bleiben aber bis zum Frühjahr dran, oder müssen sie schon früher ab? Müssen Sie überhaupt abgeschnitten werden? Wenn ja, wo genau werden sie abgeschnitten? Letztes/dieses Jahr habe ich nichts gemacht und hatte leider nur relativ wenig Blüten.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Frankfurt , 3. Juli 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Blütenstände können bereits nach der Blüte vorsichtig abgeknickt werden. So fördern Sie eine höhere Blütenbildung für das nächste Jahr.
Sie werden über der letzten Blattachse abgebrochen/-geschnitten.
1
Antwort
bei uns auf dem grundstück ist es immer sehr windig, weil wir einen garten ohne hecke umgeben von Pferdeweiden. kann die kalmie den Wind ab? ist sie wirklich komplett winterhart?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. Mai 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze ist zwar winterhart, kann aber an windigen Standorten schnell austrocknen und unter Frosttrockenheit leiden. Ein geschützter Standort ist daher zu empfehlen.
1
Antwort
kann ich die Kalmia angustifolia Rubra auch in einen Kübel pflanzen, und ist sie dann auch winterhart?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Rohrbeck , 25. September 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet ist, ist eine Kübelbepflanzung kein Problem. Im Winter müssen Sie die Pflanze an einen geschützten Ort stellen (Hauswand, windgeschützte Ecke, usw). Somit wird sie vor dem austrocknen und den kalten Winden geschützt.
1
Antwort
Ist diese Pflanze winterhart bis minus 25 Grad?
Eignet sie sich für kalkhaltigen Boden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwäbische Alb , 30. März 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Kalmia angustifolia Rubra gilt als absolut frosthart. Wichtig ist aber, dass ab August nicht mehr gedüngt wird.
Allerdings ist ein kalkhaltiger Boden nicht geeignet, denn Kalmien mögen saure Böden. Es kann sogar bei einem zu hohen pH-Wert zum Eingehen der Pflanze kommen.
1
Antwort
Ist ein Schnitt möglich, wenn ja wann und wieviel? Welchen Dünger verwendet man ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mertloch , 12. Januar 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Schnitt ist nur angebracht, wenn die Pflanze im unteren Teil vergreist und nicht gut verzweigt ist. Dann können Sie sie um ein Drittel bis zur Hälfte , nach der Blüte zurück schneiden. Gedüngt werden die Pflanzen erst ab Mitte April. Dafür können Sie einen Rhododendrondünger oder einen anderen org./minralischen Dünger verwenden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!