Immergrüner Kissen-Schneeball

Viburnum davidii


 (13)
<c:out value='Immergrüner Kissen-Schneeball - Viburnum davidii'/> Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • bedingt frosthart
  • attraktives Gehölz
  • langsam wachsend
  • für den Schatten-/Halbschattenbereich
  • vor Wintersonne schützen

Wuchs

Wuchs dicht verzweigt, kissenförmig
Wuchsbreite 70 - 100 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 15 cm/Jahr
Wuchshöhe 50 - 80 cm

Blüte

Blütenfarbe rosaweiß
Blütenform trugdoldenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt groß, oval
Laub immergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten sehr flacher Schneeball
Boden normaler, frischer-feuchter, nährstoffreicher Gartenboden
Pflanzenbedarf 3-4 pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Gruppengehölz, Einzelstand
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 15,40 €
20 - 25 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
15,40 €*
- +
- +
25 - 30 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
16,60 €*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
18,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Immergrüne Kissen-Schneeball ist ein dicht verzweigter kissenartig wachsender Strauch, der mit etwa 50 cm recht niedrig bleibt. Seine großen ovalen Blätter haben eine ledrige, dunkelgrüne Oberfläche.
Im Mai/Juni präsentieren sich dann die rosaweißen, in Doldenrispen sitzenden Blüten. Ab September sind dann die eirunden, blauen Früchte zu sehen.
Verwendung findet diese Sorte als Gruppengehölz, macht aber auch im Einzelstand einen guten Eindruck.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Oster-Schneeball
Oster-SchneeballViburnum burkwoodii
Gezähnter Schneeball 'Blue Muffin'  ®
Gezähnter Schneeball 'Blue Muffin' ®Viburnum dentatum 'Blue Muffin' ®
Lorbeer-Schneeball 'Gwenllian'
Lorbeer-Schneeball 'Gwenllian'Viburnum tinus 'Gwenllian'
Japanischer Schneeball 'Mariesii'
Japanischer Schneeball 'Mariesii'Viburnum plicatum 'Mariesii'
Oster-Schneeball 'Conoy'
Oster-Schneeball 'Conoy'Viburnum burkwoodii 'Conoy'
Japanischer Schneeball 'Pink Beauty'
Japanischer Schneeball 'Pink Beauty'Viburnum plicatum 'Pink Beauty'
Wolliger Schneeball
Wolliger SchneeballViburnum lantana
Gemeiner Schneeball
Gemeiner SchneeballViburnum opulus
Mittelmeer Schneeball
Mittelmeer SchneeballViburnum tinus

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (13)
13 Bewertungen
9 Kurzbewertungen
4 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht


St. Wendel

Kissen-Schneeball

Kissenschneeball ist gut angewachsen, hat den Winter gut überstanden. Zur Zeit blüht er in einigen Dolden. Ich hoffe, dass er in den nächsten Jahren mehr blüht.
vom 16. Mai 2016

Eichwalde

Viburnum davidii

Der Kissenschneeball wuchs sehr gut an und hatte bereits im Juni ein paar Blüten, obwohl die Pflanze noch sehr klein war.
Standort Norden, mittags Sonne, Hochbeet.
Inzwischen habe ich ihn nach einer Gartenberatung versetzt. Das Hochbeet war einfach zu überladen. Am neuen Standort, geschützt, Halbschatten ist er gut angewachsen. Ich habe saure Erde, verbessert mit Rhododendronerde.

vom 3. Januar 2016

Hofheim

Viburnum davidii

Die Pflanzen sahen von anfang an toll aus und haben sich großartig entwickelt!
vom 12. Juni 2014

Nienburg

Pflanzergebnis

Die Pflanze hat, obwohl sie abgedeckt war,
in dem strengen Winter doch etwas gelitten.Es gab daher wenig Blüten.

vom 29. Juli 2011




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mein immergrüner Kissen Schneball ist 3m hoch. Kann ich Ihn um einen Meter kürzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. Juli 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist momentan kein Problem. Versorgen Sie ihn danach mit einem stickstoffhaltigen Volldünger und achten Sie auf einen gleichbleibend feuchten Boden. Dann treibt die Pflanze auch wieder aus und entwickelt neue Triebe.
1
Antwort
Darf man die Blüte, wenn sie verblüht ist abschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie keine Fruchtbildung wünschen, können Sie die verblühten Blüten abschneiden.
1
Antwort
Mein Schneeball davidii wächst prima, blüht aber hatte noch nie Früchte. Brauche ich eine zweite Pflanze? Reicht auch ein anderer Schneeball? Wie weit entfernt dürfte eine zweite Pflanze stehen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Insekten die Bestäubung übernehmen, müssen diese während der Blütezeit aktiv sein. Optimal ist ein Radius innerhalb von 50 Meter, auch wenn die Bestäubung bis 300 Meter meist noch ausreichend ist.
1
Antwort
Die Blätter meines Immergrünen Kissenschneeballs sind total zerfressen, welcher Schädling kann das sein und was kann ich dagegen tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Saarland , 16. Juni 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Von hier aus schwierig zu beurteilen. Beim Buchtenfraß am Blatt kommt vor allem der Dickmaulrüßler in Frage (nachtaktiv). Insgesamt können aber auch Schnecken (benötigen ausreichend Feuchte) und Raupen in Frage kommen. Je nach Schädling kommt dann eine andere Methode zur Behandlung zum Tragen. Schneckenkorn oder Pflanzenschutzmittel, sowie Nematoden gegen die Larven des Dickmaulrüßlers im Boden.
Erst wenn der Schädling eindeutig feststeht, kann erfolgreiche behandelt werden. Bei Raupenfraß ist eine Behandlung in der Regel nicht nötig, da sie nur kurz auf der Pflanze verweilen.
1
Antwort
Ich habe in meinem Vorgarten einige Pflanzen des Kissen-Schneeballs, die in diesem Frühjahr besonders üppig in die Breite gewachsen sind. Können die Pflanzen zurückgeschnitten werden? Was ist beim Schnitt zu beachten?
von Rosenfee aus Hessisch Oldendorf , 24. Mai 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Optimal ist ein Schnitt um Johanni herum (24.06.), da hier die Pflanzen oft eine Wachstumspause machen und nicht so stark unter einem Schnitt leiden. Grundsätzlich sollte aber auch hier möglichst nicht während Hitze oder Trockenheit geschnitten werden. Der Schnitt selbst sollte etwa 1 cm über einer Knospe bzw. über einem Blatt liegen.
1
Antwort
Mein Schneeball hat den Winter leider nicht unbeschadet überstanden. Er hat jetzt nur noch dunkelrote Blätter. die auch nach und nach abzufallen scheinen.
Treibt er wieder aus? Sollte etwas verschnitten werden?
Was hilft?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Erfurt , 5. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch wenn wir einen gefühlten milden Winter erlebt haben, mussten die Pflanzen unter diesem Winter extrem leiden. Der milde Winteranfang und die darauf folgenden Frosttage sind Ursachen für die Schädigung immergrüner Gehölze(auch laubabwerfenden Pflanzen). In der Regel sind nur die Blätter betroffen. Sie werden braun und fallen ab. Wenn die Pflanze im Holz noch grün ist, wird sie bei einer gleich bleibenden Feuchtigkeit im Boden und einer optimalen Nährstoffversorgung wieder austreiben. Die Pflanze kann leicht zurückgeschnitten werden um einen Neuwuchs zu fördern.
1
Antwort
Unser immergrüner Kissenschneeball stand in der Vollsonne und sieht nach einem halben Jahr sehr kümmerlich aus, vorhandene Blütenknospen gingen nicht auf, Blätter vergammeln, Stengel vertrockneten und wurden schwarz. Man sagte uns, dass diese Pflanze die volle Sonne nicht verträgt. Jetzt haben wir sie auf die Nordseite in den Schatten umgepflanzt und es treiben tatsächlich neue Blätter. Sollte man die alten nicht mehr gesunden Blätter und Stiele entfernen oder die Pflanze sich erstmal selber regenerieren lassen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. Juni 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kranke Blätter sollten generell von den Pflanzen entfernt werden da sie Krankheiten übertragen. Der davidii kann auch sehr gut Torf an den Füßen vertragen. Ein halbschattiger Standort ist für immergrüne Pflanzen immer ratsamer da die Blätter im Winter, gerade bei Sonnenschein empfindlich reagieren können.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!