Funkenblatt

Stranvaesia davidiana / Photinia davidiana


 (17)
<c:out value='Funkenblatt - Stranvaesia davidiana / Photinia davidiana'/> Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • winterhart
  • robust
  • Bienenweide

Wuchs

Wuchs breitbuschig, aufrecht
Wuchsbreite 100 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß
Blütezeit Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt glänzend
Herbstfärbung
Laub wintergrün
Laubfarbe dunkelgrün, ältere Blätter im Herbst orangerot

Sonstige

Besonderheiten schöne Herbstfärbung, Bienenweide
Boden normaler Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierstrauch
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 14,90 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
14,90 €*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
18,90 €*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 54 Stunden und 24 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 5. Dezember 2016, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Das Funkenblatt zeigt sich mit wintergrünen, glänzenden, lanzettlichen Blättern, die sich im Herbst herrlich scharlachrot färben. Im Juni kommen in Doldentrauben die weißen, duftenden Blüten zum Vorschein.
Ihnen folgen ab September erbsengroße rote Beeren, die lange an der Pflanze haften. Sie sind mindergiftig.
Das Funkenblatt wächst breitbuschig aufrecht, im Alter eher locker auf eine Höhe von 2 - 3 m.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

es wird langsam
Im ersten Jahr war das Wuchsergebnis sehr mäßig. Diesen Sommer wurde sie nur rd. 8 Meter weit umgesetzt, hat dort etwas mehr Sonne und nun scheint das Funkenblatt sich deutlich wohler zu fühlen.
vom 29. November 2016,

Sieht struppig aus
Eine Zweig hatte ich im letzten Jahr zurück geschnitten, hat kaum durchgetrieben. Stattdessen wachsen kleine Blätter aus den Hauttrieben und oben eben kleine Blattbüschel. Ich warte mal ab, was sich so in diesem Jahr tut
vom 28. März 2016, aus Brieselang

Danke!
Waren auf der Suche nach immergrünen ', dicht wachsenden sträuchern. Sind rundherum zufrieden mit dem Service und den Pflenzen.
vom 14. November 2015, aus Neubrandenburg

Gesamtbewertung


 (17)
17 Bewertungen
8 Kurzbewertungen
9 Bewertungen mit Bericht

94% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Braunschweig

Einfach toll.

Also unser Funkenblatt blüht gerade und sieht wunderschön aus. Wir haben eine große, kräftige Pflanze bekommen die jetzt noch voller und noch größer wird. Einfach toll.
vom 15. Juni 2014

Groß-Umstadt

Der anfangs etwas lichte Strauch....

.. hat sich nach nun einem Jahr etwas gemausert, hat etwa 30-40 cm an Höhe gewonnen und wird dichter, hat im Mai sehr schön geblüht und "ist mal was anderes" als Kirschlorbeer + Co.
vom 11. Juni 2014

Poing

gut angewachsen

vor 1 Jahr gepflanzt, hat sie den Winter gut überstanden und nun bereits einige Knospen angesetzt - wir sind gespannt auf die Blüte und den Duft (konnte ich bis dato leider nicht bewerten)
vom 26. Mai 2014

Hannover

Schönes Blatt und schneller Wuchs

Die Pflanze hat durch ihren geschützten Standort ihre Blätter behalten und trieb im ersten Jahr kräftig aus. Insgesamt einen Zuwachs von über einem Meter und sogat erste Blüten. Der Habitus muss sich noch entwickeln, der Strauch sieht noch etwas "durcheinander" aus.
vom 28. Oktober 2013

Espelkamp

Nur etwas ärger mit Blattläusen...

...aber sonst ist der Strauch recht schön und wächst sehr ordentlich. Die Blattläuse waren schon hartnäckig, aber nach einigen "Behandlungen" dann doch verschwunden. Strauch ist immergrün und macht sich immer noch gut. Auch scheint er den Halbschatten gut zu vertragen.
vom 10. Oktober 2013

Alle 9 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mein Funkenblatt sieht leider sehr kahl aus: hatte bereits bei Lieferung an 3 langen Ästen nur am oberen Teil Blätter.
Jetzt nach ca. 2 Monaten haben sich am unteren Ende auch keine neuen Blätter ausgebildet. Sollte ich das Gehölz jetzt an wenigstens einem Trieb zurückschneiden um eine Verzweigung zu ermöglichen (und hoffentlich auch mehr Blätter) ? Wie schnell in etwa bildet sich eine Verzweigung?
Die Stranvaesia steht übrigens auf normalen Gartenboden.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Brieselang , 26. Mai 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
An einigen Standorten kann die Stranvesie aufkahlen. In einem solchen Fall ist ein Rückschnitt / Formschitt angeraten um so die Triebe auch im unteren Bereich wieder zum Austreiben zu bringen. Wie schnell sich dann eine neue Verzweigung bzw. neue Blätter bilden ist von der Temperatur und der Wasser- und Nährstoffversorgung abhängig. Meist ist nach 2-3 Wochen der neue Austrieb deutlich zu sehen.
1
Antwort
Ist es richtig dass die über den Winter teilweise rot gefärbten Blätter jetzt im frühjahr abfallen
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bremen , 23. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das kommt aus das Ende des Winters an. Ein Teil wird sicherlich abfallen, besonders das ältere Laub im unteren Bereich. Das Laub im oberen Bereich wird in der Regel wieder durchgrünen.
1
Antwort
Wenn ich das Funkenblatt als Lückenfüller in einer Hecke nehmen möchte, neben einem Buchsstrauch, und die Lücke ist jetzt ca. 150-200 m breit, sollte ich da eine Pflanze oder 2 nehmen?
Wie trocken bzw. feucht kann oder sollte er stehen? Es ist ein Ost-/Süd-/West-Garten - wegen der Sonne.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Pinneberg , 6. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei der Lücke sollten es gerne 2 Pflanzen sein. Die Lücke sollte gleichmäßig bepflanzt werden. Der Boden sollte in jedem Fall locker und gut durchlässig sein und zudem möglichst eine gute Feuchte aufweisen. Dann verträgt das Funkenblatt auch vollsonnige Standorte ohne Probleme.
1
Antwort
Ist das Funkenblatt kübeltauglich (50l)?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. April 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung sicherstellen, ist eine Kübelhaltung kein Problem.
1
Antwort
Kann man das Funkenblatt mit Rhododendren kombinieren? Falls nicht, welcher Zierstrauch eignet sich?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dillingen , 1. Juni 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Rhododendron benötigen einen sauren Boden, Stranvesien einen normlen. Kombinieren können Sie sie wenn Sie Rhododendron auf Inkarho Unterlagen wählen, denn diese sind kalkverträglich. Das Problem trifft auch auf die meisten anderen Ziersträucher zu.
1
Antwort
1) Ist das Funkenblatt gut winterhart? - Also hält sie auch mal Phasen mit bis zu -15 Grad aus?
2) Machen ihr kalte Ost- u. Nordwinde etwas aus?
3) Wäre diese Pflanze geeignet, um an einem Spalier hoch zuziehen?
4) Demnach sollte sie gut schnittverträglich sein, ist sie?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Südhessen , 14. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie ab August nicht mehr düngen und die Pflanze nicht in einer Windschleuse steht, dann ist das kein Problem. Wenn Sie sie entsprechend schneiden, sollte man sie auch als Spalier erziehen können.
1
Antwort
Passt dieser Zieirstrauch neben einer Kupferfelsenbierne? Welcher Abstand wäre am besten damit sich beide Strücher gut entwickeln können? Kann er unterpflanzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. April 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Abstand sollte mindestens 1m, besser 1,5 m betragen. Eine Unterpflanzung mit Bodendeckern ist möglich.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!