Sie sind hier:  » » »
» Wir sind für Sie da!
Sie erreichen uns telefonisch
Mo-Do von 7:30-17:00 Uhr
Fr von 7:30-12:00 Uhr unter:
fon: 0 48 92 / 89 93 - 400
fax: 0 48 92 / 89 93 - 444
» Informationen
Quickinfo  
Besonderheiten
langanhaftende Beeren, giftig, benötigt Winterschutz
Blatt
linear, spitz, ledrig
Blüte
einfach
Blütenfarbe
weißrosa
Blütenform
krugförmig
Blütezeit
Mai - Juni
Boden
feucht, sauer, nährstoffreich, kalkarm
Bodendeckend
ja
Information Duftstärke
0
Fruchtschmuck
ja
Laub
immergrün
Laubfarbe
dunkelgrün
Pflanzenbedarf
5 pro m² / 2-3 pro Meter
Standort
Sonne bis Halbschatten
Verwendung
Heidebeet, Bodendecker, Pflanzgefäße, Schnittpflanze
Wuchs
aufrecht, buschig, dicht verzweigt
Wuchsbreite
40 - 50 cm
Wuchsgeschwindigkeit
5 - 10 cm/Jahr
Wuchshöhe
40 - 50 cm
» Pflanzikon

Weitere Bilder

Dieses Produkt gehört zu den Pflanzenwelten:

Wie wäre es vielleicht auch mit diesen Produkten:


Kundenbewertungen:

Gesamtbewertung

4 Bewertungen
2 Kurzbewertungen
2 Bewertungen mit Bericht

75% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht


Attendorn
Torfmyrthe

Empfelhe ich allen
vom 14. September 2013
Zwei Geschlechter

Nur mit männlicher Pflanze hat man länger als 1 Jahr Freude an der Pflanze.
vom 2. September 2012

Eigene Bewertung schreiben


Pflanzenclub
Fotos zu dieser Pflanze von Kunden und Besuchern:

Fragen zu dieser Pflanze

Sind diese schönen Pflanzen winterhart ?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Mittelbach , 25. November 2014
An geschützten Standorten im Halbschatten bis lichten Schatten fühlt sie sich am wohlste und trotzt hier auch kalten Temperaturen problemlos. Nur zu viel Wintersonne sollte sie als immergrüne Pflanze nicht bekommen. Optimal ist für die Torfmyrthe dann natürlich auch ein Torfbeet um sich gut entwickeln zu können. Sollte es dann wider erwarten einmal zu Frostschäden kommen, treibt die Torfmyrthe gut wieder durch, selbst einen Verjüngungsschnitt nach einigen Jahren, im Frühjahr durchgeführt, verkraftet sie problemlos.
Stark exponierte Lagen sind aber nicht geeignet, da hier die Pernettya stark leiden könnte und sich somit nicht richtig entwickeln kann.


Sind die Früchte der weißen Torfmyrte giftig?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Wildsteig , 27. April 2012
Die Früchte sind giftig, da sie Acetylandromedol in sich tragen, dass vom menschlichen Körper nicht vertragen wird.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!