Weidenblättrige Hängemispel

Cotoneaster salicifolius floccosus


 (12)
<c:out value='Weidenblättrige Hängemispel - Cotoneaster salicifolius floccosus'/> Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • Bienenfreundlich
  • Vogelnährgehölz
  • immergrün
  • für windgeschützte Lagen
  • pflegeleicht
  • Vogelnährgehölz

Wuchs

Wuchs aufrecht, überhängende Seitenäste
Wuchsbreite 300 - 500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt länglich, weidenartig
Laub immergrün
Laubfarbe glänzend dunkelgrün, unten filzig

Sonstige

Besonderheiten sehr dekorativ
Boden normaler Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierstrauch, Pflanzgefäße
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €22.10
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€22.10*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€28.60*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€37.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Weidenblättige Hängemispel zeigt sich mit oberseits dunkelgrünen Blättern, die auf der Unterseite dicht filzig sind. Im Juni kommen die vielblütigen weißen Doldenrispen dazu, die stark duften.
Von September bis Oktober trägt diese Sorte korallenrote kugelförmige Früchte.

Die Hängemispel wächst aufrecht mit überhängenden Seitenästen. Sie wird 3 - 5 m hoch und ist stadtklimafest.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Breite Strauchmispel
Breite StrauchmispelCotoneaster divaricatus
Teppichmispel, Kriechmispel 'Cardinal'
Teppichmispel, Kriechmispel 'Cardinal'Cotoneaster dammeri 'Cardinal'
Teppichmispel / Kriechmispel 'Jürgl'
Teppichmispel / Kriechmispel 'Jürgl'Cotoneaster dammeri 'Jürgl'
Kriechmispel 'Skogholm'
Kriechmispel 'Skogholm'Cotoneaster dammeri 'Skogholm'
Zwergmispel / Kriechmispel 'Streibs Findling'
Zwergmispel / Kriechmispel 'Streibs Findling'Cotoneaster microphyllus 'Streibs Findling'
Zwergmispel 'Cochleatus'
Zwergmispel 'Cochleatus'Cotoneaster microphyllus 'Cochleatus'
Kriechmispel 'Juliette'
Kriechmispel 'Juliette'Cotoneaster dammeri 'Juliette'
Wintergrüne Strauchmispel
Wintergrüne StrauchmispelCotoneaster watereri 'Cornubia'
Strauchmispel 'Pendulus'
Strauchmispel 'Pendulus'Cotoneaster watereri 'Pendulus'
Strauchmispel / Graue Strauchmispel
Strauchmispel / Graue StrauchmispelCotoneaster dielsianus

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (12)
12 Bewertungen
5 Kurzbewertungen
7 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Duftstärke
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht


Leipzig

Weidenblättrige Hängemispel

Sind mit dem Produkt ( 2 Pflanzen wurden geliefert) sehr zufrieden.
vom 4. April 2017

Nordkirchen

Weidenblättrige Hängemispel

Wunderbarer ganzjähriger Strauch, ich bin begeistert!
vom 24. November 2016


Kräftige gesunde Pflanzen

Die Gehölze wurden Anfang Juni pünktlich zum Termin geliefert. Prächtige, gut bewurzelte Pflanzen, die einen sehr guten Eindruck machen. Sie machen jetzt schon Austriebe und werden voraussichtlich die Hauswand gut am Spalier begrünen. Die späteren Erfahrungen stehen natürlich noch aus, aber der Anfang ist vielversprechend.
vom 9. July 2015

Kaarst

Weidenblättrige Hängemispel (Cotoneaster salicifolius floccosus)

Saisonbedingt kann über Blütenreichtum und Duftstärke nichts gesagt werden, da der Strauch noch keine Blühperiode bei uns ist.
Blätter haben zur Zeit teilweise kleine schwarze Flecken.

vom 1. March 2015

Erkrath

Malerisch und pflegeleicht

Schöne Pflanze, vor einem Jahr gepflanzt, schießt sie dieses Frühjahr richtig in die Höhe. Hat im Winter alle Blätter behalten und im ersten Standjahr schon geblüht. Die Hängemispel stand mehrere Wochen im trockenen Blumentopf bevor wir sie eingepflanzt haben, was sie problemlos überstanden hat. Sehr gute Qualität sowie pflegeleichte, malerische Pflanze.
vom 2. April 2014

Motten

Weidenblättrigen Hängemispel

Der Strauch hat sich hervorragend entwickelt. Er trägt jetzt im November noch sehr viele rote Früchte und ist eine Augenweide.
vom 19. November 2013

Dassel

Weidenblättrige Hängemispel

Der Strauch hat sich gut entwickelt. Ich hoffe, dass er nicht durch den Frost gelitten hat. Vielleicht blüht er dieses Jahr.
vom 29. March 2013




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe die Mispel im Frühjahr gepflanzt. Sie ist gut angegangen. Jetzt zeigt sich, dass der Standort falsch gewählt wurde. Kann ich sie jetzt im Juli nochmals umsetzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 14. July 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein, in keinem Fall. Bitte gedulden Sie sich bis Mitte Oktober. Erst wenn die laubabwerfenden Gehölze ihr Laub abgeworfen haben, können Sie Ihr Mispel umpflanzen. Ab Oktober stellen die Pflanzen nämlich ihr Wachstum ein und können dementsprechend auch im Wurzelbereich und auch in der Krone bearbeitet werden.
1
Antwort
Welche Blattfärbung entsteht im Herbst? Ist der Wuchs gleichmäßig oder eher unregelmäßig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 30. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auf dem Foto ist eine leichte Laubfärbung sehr gut zu erkennen. Die Pflanzen werfen einen geringen Teil des Laub ab. Ansonsten sind die Pflanzen grün und verfärbt sich zum Herbst in ein Rot- bis Bronzeton.
1
Antwort
Ist die Hängemispel windverträglich? Welches Gehölz würde
noch zu ihr passen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Born a. Darß , 12. March 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Immergrüne Pflanzen die im Winter Blätter tragen sind immer recht Wind empfindlich in der kalten Jahreszeit. Die weidenblättrige Hängemispel zählt ebenfalls dazu. An einem geschützten Standort kann sie sich optimal entwickeln. Bekommt sie aber zu viel Wind, wird sie über den Winter stark leiden und auch Laub verlieren, in recht strengen Winter kann er zudem auch relativ weit zurückfrieren. Daher ist er meiner Meinung nach für den Darß eher nicht so geeignet. Auch die recht ähnliche Sorte Cornubia wird an dem Standort stark leiden und sich nicht optimal entwickeln können. Grundsätzlich sind an windigen Standorten Laub abwerfende Pflanzen besser geeignet.
1
Antwort
Ich möchte einen Durchgangsbogen aus Holz (H 220cm, B 200cm) begrünen. Um die senkrechten Pfosten herum soll das Grün einen Durchmesser von ca. 80cm haben. Ist diese Hängemispel dafür geeignet?
von einer Kundin oder einem Kunden aus nördliches Emsland , 19. February 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dies kann man nur mit einem regelmäßigen Schnitt erreichen, denn insgesamt wird diese Sorte ungeschnitten etwa 150-225 breit. Insgesamt kommt hier daher vielleicht eher eine Clematis (wenn es blühen darf), oder auch Efeu (immergrün) in Frage, als Kombination aus beiden (mit Blüten und immergrün) bietet sich dann das immergrüne Geißblatt an, dies mag aber gerne halbschattig bis schattig stehen.
1
Antwort
Kann ich die Weidenblättige Hängemispel zum Sichtschutz pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Theoretisch ja, aber nur durch Schnitt wird sie richtig dicht. Durch den überhängenden Wuchs sieht sie aber sehr apart aus und es lohnt sich in jedem Fall hier die "Arbeit" für einen dichten Sichtschutz zu investieren.
1
Antwort
In der Pflanzenbeschreibung steht dass diese Pflanze sonnigen bis halbschattigen Standort bevorzugt - ich möchte sie gerne in unserem Grundstück in Süd/West Richtung stellen, d.h. sie hätte dort einen sehr sonnigen Standort - verkraftet sie das bzw. was wäre in diesem Fall zu beachten ?? Ebenfalls haben wir bei uns ziemlich lehmigen Boden - ist dies evtl. problematisch ??
von Olli , 23. March 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Cotoneaster kann auch schwerere Böden gut vertragen. Für eine gute Einwurzelung sollte aber zumindest dem Pflanzloch bzw. dem Aushub etwas Pflanzerde (Blumenerde) beigemischt werden. Ansonsten wäre es schön, wenn der Boden beschattet ist (auch durch Bodendecker möglich) um die Feuchtigkeit im Sommer besser zu halten.
1
Antwort
Der Strauch wurde im Dezember2012 gepflanzt ca.2.50m H.
Jetzt sieht er trocken aus und verliert braune Blätter. Was kann ich tun? Oder ist er nach dem Winter noch nicht angegangen
von einer Kundin oder einem Kunden aus Köln , 27. March 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze ist noch nicht angewachsen. Allerdings befürchte ich, dass sie unter dem strengen Winter gelitten hat. In der Regel sind nur die Blätter betroffen. Solange der Trieb noch grün ist, werden die Pflanzen auch wieder durchtreiben. Die trockenen Blätter können Sie entfernen, mit der Zeit fallen sie aber von alleine ab.
Bei jungen Pflanzen kann es bei strengen Wintern leider immer mal zu diesen "Frostschäden" kommen. Dies gibt sich aber mit zunehmendem Alter, da die Wurzelmasse besser entwickelt ist.
1
Antwort
Kann man diese Pflanze auf Dauer bei ca. 1,50 m Höhe und ähnlicher Breite halten (durch Schnitt)? Oder ist vielleicht 'watereri Pendulus' besser dafür geeignet? Sind beide Pflanzen nicht eh ziemlich ähnlich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. August 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Wuchshöhe ähneln sie sich nicht hundert prozentig. Der Pendulus wird nur ca. 50 cm hoch, gestäbt kann er allerdings eine Höhe von mehr als 2 Meter erreichen. Der floccosus erreicht eine Größe von 3-5 Meter.
Schneiden können Sie beide ohne Probleme und auf einer Höhe von 1,50 Meter halten. Achten Sie in der Wachstumsphase auf eine ausreichende Nährstoffzugabe.
1
Antwort
Durch den harten Winter hat die Strauchmispel wohl Frostschäden bekommen. Die Blätter sind braun. Sollten die braunen Blätter entfernt werden bzw. sollten die Zweige zurückgeschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Rappenau , 9. May 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Rückschnitt erleichtert der Pflanze neue Triebe zu bilden und sie sieht dann schneller wieder richtig schön aus. Man kann sie aber auch einfach wachsen lassen (ohne Rückschnitt), dann dauert es etwas länger, bis sie sich erholt hat. Eine Düngung wäre zudem hilfreich.
1
Antwort
Wann und wie weit kann ich einen Rückschnitt der Seitentriebe vornehmen, wenn 2/3 des Strauches Frostschäden aufweisen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. March 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Abwarten bis sich neue Blätter und Triebe gebildet haben und dann das trockene Holz einfach herausschneiden. Alternativ kann man jetzt bis ins gesunde Holz zurückschneiden. Bitte nicht bei Temperaturen unter 0°C schneiden. Meist sind jedoch nur die Blätter betroffen und nicht die Triebe, sodass ein Rückschnitt in der Regel gar nicht notwendig ist.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!