Japanischer Säulenilex / Säulen-Berg-Ilex 'Fastigiata'

Ilex crenata 'Fastigiata'

Sorte

 (17)
Vergleichen
Japanischer Säulenilex / Säulen-Berg-Ilex 'Fastigiata' - Ilex crenata 'Fastigiata' Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • schlanke Wuchsform
  • immergrüne Belaubung
  • für Sonne bis Schatten
  • Kübelhaltung problemlos möglich

Wuchs

Wuchs schmal säulenförmig, kompakt, langsam
Wuchsbreite 25 - 50 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 10 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 200 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt eirund bis elliptisch
Laub immergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten langhaftender Fruchtschmuck, giftig
Boden humos, nährstoffreich, genügend feucht, sauer bis neutral (pH-Wert 5-6,5)
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Heidegärten, Gräber, Rabatten,...
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €17.76
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€17.76*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
€22.86*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 0 Stunden und 30 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Japanische Säulenilex / Säulen-Berg-Ilex 'Fastigiata' ist ein anmutiges Zwerggehölz, das dem Gartenfreund vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Mit seinem ansehnlichen, immergrünen Laub ist er zu jeder Jahreszeit eine Augenweide. Seine Blätter ähneln dem Laub des Buchsbaums. Sie sind klein, elliptisch bis oval geformt und erscheinen in einem glänzenden Dunkelgrün. Von Mai bis Juni ist Ilex crenata 'Fastigiata' mit weißen Blüten bedeckt. Diese entwickeln sich im Lauf der Sommermonate zu kugeligen Früchten. Im Herbst schmückt sich das Ziergehölz mit einer Vielzahl dieser dekorativen, schwarzen Beeren. Charakteristisch für den Japanischen Säulenilex / Säulen-Berg-Ilex 'Fastigiata' ist sein schlanker, säulenförmigerWuchs. Er wächst straff aufrecht und kompakt. Seine Höhe liegt zwischen 100 und 200 cm. Dafür wird er nur 25 bis 50 cm breit. Mit einem jährlichen Zuwachs von 5 bis 10 cm, ist er eine äußerst langsam wachsende Sorte.

Dank seiner schmalen Wuchsform ist der Japanische Säulenilex / Säulen-Berg-Ilex 'Fastigiata' ein wunderschönes Solitärgehölz für kleine Gärten und Vorgärten. Ein malerisches Bild bietet er in lockeren Gruppen. Bezaubernde Partnerschaften bildet er mit Ziergehölzen, die kugelig oder pyramidenförmig wachsen. In großen Rabatten kommt er hervorragend zur Geltung. Sein dunkelgrünes Laub harmoniert mit fast allen Blütenfarben. Durch seinen kompakten Wuchs ist er ein reizvolles Element für niedrige, immergrüne Hecken. Er schmückt den Heidegarten und den Japangarten. Ilex crenata 'Fastigiata' eignet sich perfekt für große Pflanzgefäße. Im Kübel brilliert er in mediterranen Troggärten, auf dem Balkon und der Terrasse. Seine kräftigen, dicht belaubten Zweige sind Bestandteile von Sträußen, Kränzen und Gestecken. Er eignet sich auch für die Grabbepflanzung. Der Japanische Säulenilex / Säulen-Berg-Ilex 'Fastigiata' stellt keine Ansprüche an seinen Standort, er gedeiht in der Sonne und im Schatten. Sein Substrat ist frisch bis feucht, durchlässig und reich an Nährstoffen. Er ist pflegeleicht und gut winterhart. Dank seiner reizenden Säulenform benötigt er keinen Formschnitt.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (17)
17 Bewertungen 10 Kurzbewertungen 7 Bewertungen mit Bericht
94% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Balingen

Schönes Exemplar

Der Säulenilex sieht sehr gut wächst wie angegeben und ist sehr gesund.
vom 21. August 2020

Hamburg

Hörnchen

Der Ilex steht in einem 60 Liter Kübel und gedeiht prächtig. Leichter Nachtfrost hat ihm nicht geschadet. Hat im ersten Jahr bereits vier cm zugelegt und treibt jetzt (Anfang April) bereit wieder aus.Dank der liebevollen Verpackung der Pflanzen hatte ich bisher keine Verluste. Der recht schattige Platz (nur leichte Morgensonne) ist anscheinend ideal für diesen Säulenilex.
vom 11. May 2020

Waldheim

Illex crenata "Fastifiata"

Ich habe eine Pflanze in einen großen Topf und eine Pflanze direkt in die Erde geplanzt.
Die Ausrichtung ist Osten.
Beide Pflanzen haben sich gleich gut entwickelt.
Ich gieße regelmäßig bei Bedarf.

vom 14. April 2020

Baiersdorf
besonders hilfreich

Japanischer Säulenilex

Ich hab 2 gekauft. Eine Pflanze wächst gut die andere ist komplett vertrocknet nach dem Winter hat alle Blätter fallen lassen obwohl am gleichen Standort und gleiche Pflege wie die andere Pflanze
vom 12. May 2018

Kleinmachnow

Sehr gute Pflanzen

Da ich meine Buxbäume durch einen Raupenbefall leider nicht mehr (selbst mit Schädlingsbekämpfungsmittel) retten konnte, brauchte ich so etwas Adäquates.
Die Pflanzen kamen sehr gut verpackt an. Sie sind problemlos angewachsen, robust und pflegeleicht. Sind sehr schön dicht ein echter Blickfang :)

vom 6. April 2018

Eichwalde

Japanischer Säulenilex

Die 6 Pflanzen überstanden mit einer Mulchdecke und gelegentlich Wasser den letzen heißen und teilweise trockenen Sommer. -10° und wochenlanger leichter Dauerfrost schaden auch nicht. Blüte und Duft werden nicht erwartet. Die Pflanzen stehen in humosem Sandboden, verbessert mit Kompost und Hornspänen. 3 Stück im Halbschatten, 3 Stück sonnig.
vom 19. March 2017

Haimhausen

Säulenilex

Pflanze sehr gut angewachsen und gesund. Der Wuchs ist eher trichterförmig und nicht ganz so dicht, wie ich mir vielleicht vorgestellt habe.
vom 23. June 2016

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich würde den Säulenilex gern in zwei höhere, aber sehr schmale Pflanzgefäße am Hauseingang, wo es durchaus auch mal windig werden kann, einpflanzen. Wieviel Platz benötigen die Wurzeln?
Verträgt der Säulenilex Wind?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wind verträgt die Pflanze in Verbindung mit einem Kübel nicht. Es kommt oft in den kalten Monaten dann zu sogenannten Kahlfrösten, unter den die Pflanzen leiden. Ideal ist ein eher breiter Topf, da die Pflanzen ein feines und eher flaches Wurzelwerk haben. Hier ist eine Breite von mindestens 40 cm sinnvoll. Generell ist eine Kübelhaltung, bei einer optimalen Wasser- und Nährstoffversorgung möglich.
1
Antwort
Ich habe zwei Ilex crenata "Fastigiata" in einem sonnigen Beet. Nach zwei Jahren verlieren sie nun Blätter. Ist das wohl der Trockenheit des vergangenen Sommers geschuldet oder vertragen die Pflanzen es nicht, dass sie eng mit Stauden zusammen stehen? (vor allem Rudbeckia) Muss man mit den Stauden Abstand halten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Lippspringe , 8. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Stauden sind ganz sicher nicht Schuld an dem Verlust der Blätter. Als Ursache kann tatsächlich eine falsche Wasserversorgung oder ein Wurzelschaden in Betracht gezogen werden. Es ist sinnvoll die Pflanzen so zu wässern, dass der Wurzelballen durchdringend feucht gehalten wird. Ist der Oberboden 5 cm abgetrocknet, kann erneut gewässert werden. Düngen Sie Ihre Pflanzen, wenn noch nicht getan, mit einem org./min. Volldünger (z.B. von Manna) und Hornspäne. Solange die Pflanzen unter der Rinde noch grün sind, können sie bei optimaler Versorgung wieder austreiben und sich regenerieren.
1
Antwort
Meine 2 Ilex crenata 'Fastigiata' sehen völlig braun und vertrocknet aus. Sie stehen in der Sonne. Vermutlich im heißen Sommer zu wenig Wasser. Sind sie noch zu retten? Wie? Stark zurückschneiden? Wann?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Frankfurt am Main , 25. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kratzen Sie bitte einmal mit dem Daumennagel an der Rinde. Ist die Pflanze darunter grün, steht sie im Saft und wird bei einer guten Wasser- und Nährstoffversorgung(ab April) wieder ab April austreiben. Ein Rückschnitt ist hier derzeit nicht notwendig. Ist die Pflanze unter der Rinde braun und trocken, ist sie leider abgestorben.
1
Antwort
Einer meiner 2 Ilexe ist komplett vertrocknet, alle Blätter braun. Ist er evtl. durch Rückschnitt zu retten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 22. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie müssen an der Rinde der Pflanze kratzen. Ist die Pflanze darunter grün, können Sie sie leicht zurück schneiden und durch einen geregelten Wasserhaushalt zum Wuchs anregen. Dieser fällt aber aufgrund der Witterung nur noch schwach aus.
1
Antwort
Muss ich den PH-Wert kontrollieren + wie kann ich ihn erhalten.
von Simone , 4. February 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Ilex crenata Sorten können in einer breiten Bandbreiten von sauer bis (4,5) bis neutral (7) gut gedeihen. Über einem pH-Wert von 7 kann es zur Chlorose der Blätter kommen.
Um den pH-Wert anzuheben kann man einfach kalken. Um den Boden saurer zu gestalten ist das Hinzufügen von Rhododendronerde am einfachsten.
1
Antwort
Kann man diese Pflanze über einen Erdkollektor in 1,30 m Bodentiefe pflanzen, oder könnten eventuelle Tiefwurzeln die Leitungen beschädigen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Brandenburg , 8. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ilex wurzelt relativ flach und kann daher prinzipiell auch über einem Erdkollektor gepflanzt werden. Achten Sie aber immer auch auf die Höhe der Pflanze. Denn im Alter können die Wurzeln auch bis in diese Tiefe vordringen. Zug- und Druckkräfte durch den Wind werden dann durchaus in den Boden übertragen und können dann an den Leitungen "rütteln". Je geringer die Höhe der Pflanze ist, desto weniger stark werden Wurzeln in die Tiefe ausgebildet (auch abhängig von der Bodenart) und desto weniger stark werden zudem solche Schwingungen durch Wind übertragen. Daher würde ich die Pflanze nicht viel höher als 160 cm wachsen lassen.
1
Antwort
Ihre Wachstumsangaben umfassen eine beträchtliche Marge: Wie groß und breit werden die Pflanzen tatsächlich bei normalem Gartenboden, Standort an der Südseite.
Wieviel wachsen sie p. a.?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pro Jahr wächst der japanische Säulenilex etwa 5-10 cm, abhängig unter anderem auch vom Witterungsverlauf. Bei einer größe von 100 cm ist die Säulen dann 25-30 cm breit (ungeschnitten). Im hohen Alter kann er dann bis zu 2 m hoch werden und erreicht dann einen Durchmesser von etwa 50 cm.
1
Antwort
Die Blüten vertrocknen und fallen ab. Was ist die Ursache?
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. June 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Entweder starke Sonneinstrahlung (UV-Licht), ein Schädling (sehr selten) oder aber Trockenheit / Hitze sind die wahrscheinlichsten Ursachen. Wir empfehlen einen Gießring um die Pflanze herum anzulegen und durchdringend zu wässern. Zudem sollten die Triebspitzen auf Schädlinge kontrolliert werden. Auch Spinnmilben können als Schädling in Frage kommen (besonders bei trockener Witterung). Von hier aus kann die Ursache leider nicht abschließend beurteilt werden, wir können nur Vermutungen anstellen.
1
Antwort
Ist es notwendig den Säulenilex zu schneiden, um die
Dichtigkeit zu verbessern ?
Wenn ja, wann ist der beste Schnittzeitpunkt ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. February 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Schnitt fördert immer die Verzweigung, besonders in der Jugendphase ist ein kleiner Schnitt daher angeraten um eine schöne buschige Wuchsform zu gewährleisten. Wirklich nötig ist so ein Schnitt zwar nicht, kommt aber dem Aussehen zugute. Später dient der Schnitt hauptsächlich der regelmäßigen Wuchsform um ein schönes einheitliches Bild zu schaffen. Geschnitten werden kann jederzeit, außer bei Frost im Winter und bei Trockenheit und Hitze im Rest des Jahres.
1
Antwort
Ist der Japanische Säulenilex stachelig wie hiesiger Ilex?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Essen , 15. April 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Ilex crenata gleicht mit seinen Blättern eher einem Buchsbaum als einem gewöhnlichen Ilex auqifolium. Die Blätter weisen keine Stachel auf.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen