Säckelblume 'Victoria'

Ceanothus impressus 'Victoria'


 (97)
Vergleichen
Säckelblume 'Victoria' - Ceanothus impressus 'Victoria' Shop-Fotos (8)
Säckelblume 'Victoria' - Ceanothus impressus 'Victoria' Community
Fotos (3)
Säckelblume 'Victoria' - Ceanothus impressus 'Victoria' Video
  • blaue Blüten, immergrünes Laub
  • winterhart, im ersten Jahr vor Frost schützen
  • bevorzugt einen geschützten Standort
  • pflegeleicht und anspruchslos

Wuchs

Wuchs buschig verzweigt
Wuchsbreite 50 - 70 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 80 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe tiefblau
Blütenform rispenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Ende Mai - Juli

Blatt

Blatt elliptisch
Laub immergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten blaue kugelige Blütenstände, immergrün, robust, winterhart
Boden normaler Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Gruppen, Kübel
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Hitzeverträgliche Pflanzen
Warum sollte ich hier kaufen?

Lieferinformation

Der Versand unserer Pflanzen findet aktuell statt.

Bitte beachte, dass es aufgrund der momentanen Situation zu Lieferverzögerungen kommen kann.

*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Diese intensive Blütenfarbe zaubert attraktive Farbkleckse in den Garten! Die Säckelblume 'Victoria' präsentiert sich als attraktiver Strauch im Kleinformat. Sie wächst auf circa 80 bis 100 Zentimeter in die Höhe und zeigt sich zwischen 50 und 70 Zentimeter breit. Kompakt und für viele Einsatzbereiche geeignet! Mit dem immergrünen Laubkleid ist (bot.) Ceanothus impressus 'Victoria' ganzjährig eine Attraktion. Das kräftige, dunkelgrüne Blattwerk der Pflanze ist zu jeder Zeit ein schmückendes Grün.

Äußerst schön ist die Säckelblume 'Victoria' während der sommerlichen Blütezeit! Sie beeindruckt mit tiefblauen Blütenbällen, die in üppiger Zahl auftreten. Von Mai bis Juli bietet Ceanothus impressus 'Victoria' damit ein Schauspiel, das jeden Gärtner verzaubert. Damit läutet der Strauch wirkungsvoll den Sommer ein. Das Tiefblau der 'Victoria' wirkt apart und zeichnet sich wunderbar vor dem Grün der Blätter ab. Die unzähligen kleine Blüten reihen sich aneinander und bilden schöne Blütenbälle. Entfernt erinnern sie an Fliederblüten. Die blauen Kugeln lenken das Augenmerk auf den formschönen Zierstrauch. Der buschig, verzweigte Wuchs der Säckelblume ist attraktiv. Die Blütenstängel wachsen aufrecht empor und recken sich dem Betrachter keck entgegen. Mit seinen kompakten Dimensionen ist der Strauch ideal für einen Platz in der Mitte eines Beetes geeignet. Adrett nimmt er sich neben blühenden Stauden aus. In Partnerschaft mit Rittersporn, Akelei, Lupinen oder Eisenhut entsteht eine naturnahe Optik, die an einen Bauerngarten erinnert. In einer Gruppe mit ihresgleichen entfaltet die Pflanze ein wahres Blütenmeer in blauen Farbtönen.

Attraktiv und dekorativ lässt sich die Sorte 'Victoria' in Beete integrieren, in denen große Steine oder Felsen Akzente setzen. Das Zusammenspiel wirkt lebhaft und verspielt. Vor dem Hintergrund höherer Sträucher wirkt die Säckelblume als blaublühender Blickfang. Ceanothus impressus 'Victoria' gehört zu den winterhärtesten ihrer Art. Temperaturen bis zu rund -18 Grad Celsius haben ihr nichts an. Allerdings ist im ersten Standjahr der Pflanze ein Winterschutz ratsam. Wichtig für das Laubgehölz ist ein geschützter Standort im Garten, an dem es sich prächtig entfaltet. Ein normaler Gartenboden ist für die Säckelblume 'Victoria' ausreichend. Gerne lässt der Strauch sich von wärmenden Sonnenstrahlen verwöhnen. An einem sonnigen Standort fühlt sich die Pflanze zu Hause. Gleichsam gedeiht sie im Halbschatten. Nur zu schattige Plätze sagen ihr nicht zu. Sind die idealen Grundlagen im Garten gegeben, erreicht die schöne 'Victoria' pro Jahr einen Zuwachs von circa zehn bis 40 Zentimeter. Sehr zur Freude des Gärtners zeigt sie sich anspruchslos und pflegeleicht. Einzig verlangt sie nach einem leichten Rückschnitt im Herbst. Das belebt den Blütenreichtum fürs Folgejahr. Der Gärtner freut sich über einen herrlichen Neuaustrieb im Frühling und sehnt die kommende Blütenpracht im Sommer herbei.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (97)
97 Bewertungen 45 Kurzbewertungen 52 Bewertungen mit Bericht
91% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Bottrop

Wuchsreich und sehr hübsch anzusehen.

Als Beetpflanze sehr üppig und auch im Schatten sehr zufrieden, pflegeleicht und hübsch anzusehen.
Diese Pflanze werde ich noch einmal kaufen.

vom 12. May 2020

Berlin

Säckelblume Victoria

Ein wunderschöner Strauch, der bisher auch ohne viel Sonne wunderbar gewachsen ist. Das Laub hat ein sehr gesundes Aussehen und sie stand schon im vorigen Jahr in voller Blüte.
vom 3. May 2020

Brunsbüttel

Sehr gut angewachsen

Die Pflanzen sind sehr gut angewachsen und haben im Frühjahr kräftig ausgetrieben. Auch die Trockenheit haben sie mit wenig Gießen gut überstanden. Sie haben bereits im 1. Jahr einige Blüten.
vom 30. April 2020

Reichelsheim

Prima

Keine Probleme beim Anwuchs und der Pflege. Bin gespannt wie groß er wird. Duftende, blaue Insektenblüten.
vom 10. April 2020

Hannover

Tolle Pflanze

Die Pflanze macht sich richtig gut in unserem Garten. War ein guter Kauf 👍😊
vom 26. March 2020
Alle 52 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Will meine Säckelblume in Form schneiden. Muss ich da was Besonderes beachten? Und wann ist der beste Zeitpunkt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Geilenkirchen , 19. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der beste Zeitpunkt ist direkt nach der Blüte. Schndeiden Sie mindestens ein Drittel der Pflanze zurück (gerne in der Regenzeit oder an bedeckten Tagen) und düngen Sie die Pflanze mit Hornspäne oder einem Volldünger (z.B. Rosendünger von Neudorff). Achten Sie danach auf einen optimalen Wasserhaushalt, damit die Pflanze zum Wuchs angeregt wird.
1
Antwort
Ich habe ein Säckelblumenstämmchen Sorte Blue Moon schon ca. 5 Jahre. Leider muss ich es umpflanzen. Wann kann ich es umpflanzen und was muss ich dabei beachten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hannover , 30. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie es umpflanzen müssen, dann bitte nur in der laubloen Zeit, von Oktober bis März. Versuchen Sie den Ballen so groß wie möglich auszustechen und setzen Sie die Pflanze in ein entsprechend großes, mit frischer und guter Pflanzerde gefülltes Pflanzloch um. Schneiden Sie die Krone um ein Drittel zurück und achten zwingend in den nächsten zwei Jahren auf eine gleichbleibende Wasserversorgung. Von April bis Ende Juli müssen Sie die Pflanze mit Hornspäne und einem Volldünger (z.B. Gartendünger von Neudorff) versorgen. Nur so hat die Pflanze eine Chance neu durchzutreiben und sich an den neuen Standort anzupassen.
1
Antwort
Kann ich die Säckelblume auch in einen Topf pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasser- und Nährstoffversorgung optimal gewährleistet wird, ist eine Kübelhaltung kein Problem.
1
Antwort
Wir haben 24 Pflanzsteine je 50 cm Länge ... 25 cm Breite und 40 cm Tiefe als Mauer . Wir würden gerne in jeden Stein eine Säckelblume Victoria einpflanzen. Standort: frei,sonnig,windig. Ziel: blickdichter Abschluss auf der Mauer wegen Grenze von Strasse zu Grundstück.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gensingen , 25. February 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Aus unserer Erfahrung heraus wird eine derartige Anpflanzung vermutlich nicht klappen. Vielleicht funktioniert es in einer milden Region wie Schleswig Holstein, aber auch hier kann im Winter ein freier und windiger Standort gefährlich werden. Dafür ist die Pflanze zu empfindlich.
Was halten Sie denn von Spiraea japonica 'Shirobana', Potentilla 'Lovely Pink' ®, Deutzia gracilis oder Weigela florida 'Alexandra'?
1
Antwort
Wie schützt man eine junge Säckelblume im Winter am besten? Muss die Pflanze mit einem Vlies umwickelt werden (an frostigen Tagen oder den gesamten Winter)? Braucht der Wurzelballen eine Mulchschicht? Danke für Ihre Antwort!
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Den Wurzelballen empfehlen wir mit einer Mulchschicht (Rasen- oder Laubschicht) abzudecken. Die Krone, bzw. den oberen Teil können Sie von November bis April mit einem Vlies schützen. es gibt licht- und luftdurchlässige Stoffe für de Abdeckung. Desweiteren müssen Sie auf die Wasserversorgung acht geben. Meist vertrocknen die Pflanzen im Winter.
Achten Sie darauf, dass die Pflanzen auch bei Spätfrösten geschützt werden.
1
Antwort
Ich möchte die Säckelblume neben Rhododendron in den Halbschatten pflanzen. Geht das?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hannover , 4. March 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze verträgt keinen Wurzeldruck. Steht der Rhododendron als starker Konkurrent zur Seite, kann ich zu der Art der Anpflanzung nicht raten.
Bekommt die Ceanothus impressus 'Victoria' ausreichend Wasser und Nährstoffe, ist eine Anpflanzung neben dem Rhododendron möglich.
1
Antwort
Ich habe 5 Säckelblumen in den Terrassenkübeln (je 2 und einmal 1) gepflanzt, haben toll geblüht, wenn auch unterschiedlich. Macht nichts.
Jetzt eine Frage zu den nach der Blüte verbleibenden Samen.Müssen diese abgeschnitten werden oder bleiben diese dran.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schoenau , 14. July 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sowohl als auch. Sie können die Samen an der Pflanze auch stehen lassen, da sie sehr dekorativ sind. Wenn die Pflanze aber nur schlecht verzweigt ist, dann schneiden Sie sie am besten jetzt zurück. Die Pflanze kann bis zu einem Drittel eingekürzt werden.
1
Antwort
Ich habe zwei Pflanzen dieser Sorte im Oktober eingepflanzt und die eine hat den Winter (Winterschutz aus Tannengrün) gut überstanden und die andere hat braune Blätter etwa bis in die Hälfte der Triebe. Was soll ich tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Rheinböllen , 5. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kontrollieren Sie als erstes den Boden. Zu viel oder zu wenig Feuchtigkeit kann eine Pflanze im Wuchs beeinflussen. Bodentiere, z.B. Nager sollten die Wurzeln nicht geschädigt haben.
Dann empfiehlt sich ein Rückschnitt der Pflanze und bei Trockenheit eine gute Wasserversorgung. zudem können Sie durch die Gabe mit einem Volldünger den Neuaustrieb fördern. So können sich die Pflanzen in der Regel erholen.
1
Antwort
Kann ich die Säckelblume 'Victoria' Ende Oktober / Anfang November noch pflanzen oder soll ich lieber bis zum Frühjahr warten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Leinfelden-Echterdingen , 23. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In geschützten Lagen kann jetzt bedenkenlos gepflanzt werden. Steht die Säckelblume Victoria aber frei und ist dem Wind und der Sonne direkt ausgesetzt, sollte erst im Frühjahr gepflanzt werden. Immergrüne Pflanzen wie die Victoria verdunsten auch im Winter Wasser über das Laub und können daher unter Wind und zu viel Sonne leiden.
1
Antwort
Ich habe die Säckelblume im Kübel stehen. Jetzt werden die Blätter gelb und fallen ab. Habe ich vielleicht zu häufig (jeden Tag reichlich) gegossen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wipperfürth , 9. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Von hier aus nicht zu beurteilen. Grundsätzlich kann Hitze und direkte Sonne die Erde so stark erhitzen, dass die Wurzeln geschädigt werden. Dadurch können sie dann nicht mehr ausreichend Wasser aufnehmen und transportieren. Aufgrund von stark erwärmter Blumenerde können auch die enthaltenden Nährstoffe schneller freigesetzt und verbraucht werden, was ebenfalls zu gelben Blättern führen kann. Meist ist jedoch "nur" die Hitze hierfür verantwortlich. Daher sollte man während großer Hitzewellen den Kübel etwas schattiger stellen sofern möglich. Die Pflanze selbst darf dann gerne weiterhin Sonne bekommen. Nur selten wird wirklich zu viel gegossen, machen Sie aber vorher immer einmal die so genannte Fingerprobe. Fühlen Sie in der obersten Erdschicht (bis 3 cm bei einer Kübelhaltung), ob diese noch feucht ist. Erst wenn es hier trocken wird sollte auch gegossen werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen