Ovalblättriger Liguster

Ligustrum ovalifolium


 (152)
<c:out value='Ovalblättriger Liguster - Ligustrum ovalifolium'/> Shop-Fotos (6)
<c:out value='Ovalblättriger Liguster - Ligustrum ovalifolium' /> Community
Fotos (2)
  • wintergrün, in ungünstigen Lagen wird das Blatt über den Winter abgeworfen
  • Blatt länglich, eiförmig, mittelgrün
  • robust & gesund, voll schnittverträglich
  • Sonne bis Halbschatten
  • anspruchslos, gerne locker

Wuchs

Wuchs strauchartig aufrecht, leicht überneigend
Wuchsbreite 100 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 300 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform rispenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - Juli

Blatt

Blatt oval, gegenständig, glänzend, derb
Laub wintergrün
Laubfarbe grasgrün

Sonstige

Besonderheiten wintergrün und pilzfest, hohes Ausschlagsvermögen
Boden anspruchslos
Duftstärke
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Heckenpflanze, auch für Einzelstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 5,50 €
  • Topfware2,20 €
  • Wurzelwareab 1,00 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
5,90 €*
ab 20 Stück
5,50 €*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
6,80 €*
ab 5 Stück
6,40 €*
ab 25 Stück
5,90 €*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 bis 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
18,90 €*
ab 3 Stück
18,50 €*
ab 10 Stück
17,90 €*
- +
- +
30 - 50 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,50 €*
ab 50 Stück
2,20 €*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 4 bis 5 pro Meter
  • 3 bis 5 Triebe
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
1,20 €*
ab 50 Stück
1,00 €*
- +
- +
80 - 120 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 4 bis 5 pro Meter
  • 3 bis 5 Triebe
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
1,40 €*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
  • buschige Pflanzen 5 bis 7 Triebe
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
2,60 €*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
  • 5 bis 7 Triebe
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
3,50 €*
ab 50 Stück
3,20 €*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 44 Stunden und 18 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 12. Dezember 2016, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Schnellwachsend ist er, der Schönste aller Liguster! Mit dieser Pflanze erfüllen sich die geheimen Wünsche des Gärtners! Für eine Hecke vereint dieser Liguster die besten Eigenschaften in sich. Der wohl gesündeste, schönste und anspruchsloseste Liguster für eine Heckenbepflanzung. Der Ovalblättrige Liguster ist ein dankbarer und pflegeleichter Bewohner im Garten. Diese schnell wachsende Heckenalternative erweist sich als extrem schnittverträglich. In günstigen Lagen ermöglicht sie dem Gartenfreund eine dichte und fast immergrüne Möglichkeit der Einfriedung. Strauchartig und aufrecht wachsend, erreicht der Ovalblättrige Liguster eine Höhe von 250 bis 300 Zentimeter. Zwischen 100 und 200 Zentimeter ragt er in die Breite. Mit einem Zuwachs von 15 bis 30 Zentimeter im Jahr, ist diese Pflanze schnell wachsend. Völlig anspruchslos wächst der (bot.) Ligustrum ovalifolium auf jedem Gartenboden. Ein sonniger bis halbschattiger Platz begünstigt das Wachstum. Bei einem jährlichen Rückschnitt im Juni vor der Blüte bleiben die Blüten-Rispen im Juni / Juli und die Früchte aus. Er zeigt sich unempfindlich und schnittverträglich mit geringen Bodenansprüchen. Kein Wunder, dass diese Heckenpflanze bei vielen Gärtnern die erste Wahl darstellt.

Im späten Frühjahr bietet sich ein einzigartiger Blick auf die ansprechende Blütenpracht. In der Zeit von Juni bis Juli erscheinen die cremeweißen und wunderbar duftenden Blüten. Diese präsentieren sich in zehn Zentimeter langen und aufrechten Rispen. Der immergrüne Ovalblättrige Liguster ist in dieser Zeit eine wichtige Futterpflanze. Bienen, Falter und Hummeln lassen sich die Gelegenheit nicht entgehen. Sie nutzen das reichhaltige Futterangebot. Wie alle Liguster eignet sich dieser blühende Strauch hervorragend für Imker. Um einen fleißigen Flug der Bienen zu unterstützen, ist ein geplanter Rückschnitt der Hecke nach der Blüte vorzunehmen. Bei dem Wunsch nach einer robusten und schnell wachsenden Hecke, ist dieser Liguster die beste Wahl. Bis zu sechs Zentimeter werden die Blätter des Ligusters lang. Sie sind elliptisch geformt und in ihrer Farbe dunkelgrün. Im Alter wird der Ligustrum ovalifolium bis zu drei Meter hoch. Auch kräftige Rückschnitte verträgt er gut. Selbst bis ins alte Holz hinein.

Bei den Vögeln stehen die schwarzen Früchte des Ovalblättrigen Liguster ganz oben auf dem Speiseplan. Diese Beeren stellen eine wichtige Nahrungsquelle für sie dar. Die glänzenden, kugelförmigen und schwarzen Beeren entstehen aus den Blüten des Liguster. Lecker und nahrhaft für die Vögel, der Mensch nascht sie besser nicht. Zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führt der Verzehr der für uns giftigen Früchte. Als Heckengehölz erfreut sich diese Pflanze einer außerordentlichen Beliebtheit. Sie bildet freiwachsend einen tollen Sichtschutz. Genauso überzeugt sie als kleine, kompakte Hecke. Der Ovalblättrige Liguster ist der einzige absolut pilzfeste Vertreter seiner Art. Ein Eintrocknen der Triebspitzen ist nicht zu befürchten. Durch den jährlich neuen frisch grünen Austrieb, ist diese zauberhafte Heckenpflanze prinzipiell wintergrün. Jedoch könnte es bei einer extremen Wetterlage von starkem Frost zu einem kompletten oder nur teilweisen Laubabwurf kommen. Das ist eine Selbstschutzreaktion der Pflanze. Im Frühjahr treibt sie dann wieder willig aus und bildet neue Blätter.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Weißgerandeter Ovalblättriger Liguster 'Argenteum'
Weißgerandeter Ovalblättriger Liguster 'Argenteum'Ligustrum ovalifolium 'Argenteum'
Goldliguster 'Aureum'
Goldliguster 'Aureum'Ligustrum ovalifolium 'Aureum'
Kugel-Liguster
Kugel-LigusterLigustrum delavayanum
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'Ligustrum vulgare 'Atrovirens'
Zwergliguster 'Lodense'
Zwergliguster 'Lodense'Ligustrum vulgare 'Lodense'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Bewertung Liguster
Blütenreichtum und Duftstärke sind bei Liguster nicht zutreffend!
vom 9. November 2016,

Sehr zu empfehlen
Wir sind mit unserem Liguster sehr zufrieden! Die Baumschule Horstmann bietet hier ein durchdachtes System und liefert tolle Ware, an der wir viel Freude haben!
vom 7. Oktober 2016,

Ovalblättriger Liguster
Alle problemlos angewachsen. Nach einem Jahr guter Wuchs. Kein Ausfall während des Winters.
vom 7. Oktober 2016,

Gesamtbewertung


 (152)
152 Bewertungen
64 Kurzbewertungen
88 Bewertungen mit Bericht

97% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Berlin

Ligusterhecke

Ich bin mit dem gesunden Wachstum der Hecke sehr zufrieden. Die Pflanzen kommen mit dem extremen Standort gut zurecht. (Innenhof / Innenstadt: Im Sommerhalbjahr mehrere Stunden pralle Mittagssonne, im Winterhalbjahr Vollschatten)
vom 24. Juni 2016

Mülheim-Kärlich

Liguster

Super Pflanzen,tolle Qualität.
vom 20. Mai 2016

St. Wendel

Ovalblättriger Liguster

Sehr gut angewachsen, hatte schon ein paar Blüten, die gut richen. Er steht im Halbschatt und treibt gut. Ich habe auch schon zwei neue gekauft und gepflanzt.
vom 16. Mai 2016

Halle

Ovalblättriger Liguster

Pflanzen waren bei Lieferung in einem sehr guten Zustand. Alle Pflanzen sind sehr gut angewachsen. Da die Pflanzen erst vor einem Jahr eingepflanzt wurden und zurück geschnitten wurden, kann ich zum heutigen Zeitpunkt zum Wachstum noch nicht viel sagen.
vom 7. Mai 2016

Gärtringen

Top Pflanzen

Die Pflanzen waren als sie ankamen in einem sehr guten Zustand. Die Wurzeln waren sogar noch feucht. Die Verpackung somit war optimal. Der Preis ist für die gelieferte Qualität top. Gerne bestell ich wieder.

Danke

vom 17. März 2016

Alle 88 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Muß man vor dem pflanzen von Wurzelware die Wurzeln nochmal anschneiden ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. November 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
So sieht es aus. Da die Wurzeln durch den Transport und dem auspflanzen immer mal leicht beschädigt werden können, empfehlen wir die Wurzeln um ca. einen Drittel einzukürzen. Somit wird auch die Verzweigung der Wurzeln angeregt.
1
Antwort
Hallo, wir haben vor vier Wochen diesen Liguster von Ihnen geliefert bekommen, schöne Pflanzen, gut verpackt, noch feucht. Die Pflanzen waren wurzelnackt und um die 100 cm hoch. Ich habe nun viel im Internet recherchiert, ob die Pflanzen jetzt zurückgeschnitten werden sollen oder nicht. Habe unterschiedliche Aussagen erhalten und mich deshalb noch nicht getraut, auch weil wir in der letzten Woche starke Nachtfröste hatten. Soll ich den Liguster jetzt noch zurückschneiden und falls ja, wieviel?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 15. November 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Rückschnitt nach dem einpflanzen ist zwar nicht dringend erforderlich, fördert aber die Verzweigung und im Winter eine geringere Photosynthese. Jeder Schnitt ist allerdings eine Angriffsfläche für Frost. Somit können die Schnittstellen zurückfrieren oder eintrocknen. Daher empfiehlt sich ein Rückschnitt im zeitigen Frühjahr.
Hierbei handelt es sich um eine immergrüne Pflanze, die auch in den Wintermonaten assimiliert. Hier empfehlen wir bei Kahlfrösten ein Schattierungsnetz über die Pflanzen zu legen und sie immer ausreichend feucht zu halten. Befindet sich Frost im Boden, wird dieser auch kein Wasser mehr aufnehmen.
Werden die Pflanzen gar nicht geschnitten, werden sie sich nicht ausreichend verzweigen und neigen zum lichten Wuchs.
Schneiden Sie den Liguster mindestens um einen Drittel zurück. Auch an den Seiten.
1
Antwort
Bis wann kann man Wurzelware pflanzen (auch im November oder gar Dezember noch)?
Muss man die Pflanzen im Oktober / November direkt zurück schneiden oder sollte man dies besser im März / April machen?
Wie bekommt man unten herum einen dichte Hecke, funktioniert dies mit 100 mm großer Wurzelware überhaupt oder muss man dazu von klein auf (40 cm) ziehen und immer wieder kürzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Südwestdeutschland , 4. Oktober 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Prinzip können Sie solange Wurzelware pflanzen, solange Sie mit dem Spaten in den Boden gelangen (Oktober bis Ende März/Anfang April).
Wenn Sie die Pflanzen erhalten, egal welche Höhe, schneiden Sie die Pflanzen auf einen Drittel zurück, damit sie sich von unten an verzweigen. Mit den Jahren ist vor allem auch der Schnitt an den Seiten sehr wichtig. Nur so werden die Triebe regelmäßig zur Verzweigung angeregt und bleiben dicht im Wuchs.
Werden die Pflanzen noch in diesem Jahr gepflanzt, genügt der Rückschnitt Ende März.
1
Antwort
Ich habe im April eine Liguster-Hecke gesetzt und bin begeistert darüber, wie toll die Pflanzen angewachsen sind und austreiben. Nun möchte ich dem Unkraut Einhalt gebieten und denke darüber nach, die Erde mit Rindenmulch abzudecken. Gibt es hierbei etwas zu beachten? Wieviel cm Mulch sollte ich in etwa verteilen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. Juni 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vor dem Mulchen sollte das Wildkraut (Unkraut) einmal entfernt werden, da es ansonsten auch durch die Mulchschicht durchwachsen kann. Die Mulchschicht sollte gerne 5 cm hoch sein um eine gute Wirkung zu erzielen.
1
Antwort
Färbt sich der ovalblättrige Liguster im Herbst?
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. Mai 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da er in milden Lagen sogar im Winter einen Großteil seines Laubes halten kann, ist eine Herbstfärbung (selbst beim Laubabwurf) eher unwahrscheinlich und allenfalls als leicht gelblich zu bezeichnen.
1
Antwort
Wie suchen eine Hecke mit insbesondere folgenden Eigenschaften:
- Höhe ca. 3 - 4 Meter
- Blickschutz (Immergrün bzw. Blickdicht)
- Nicht / wenig giftig (Kinder sollten wegen 1-2 Blättern / Beeren nicht in ernste Gefahr geraten...)
- Idealerweise Lärmschutz (Ein wenig Verkehr ist an der Straße wo sie steht)
- Region im Südwesten Deutschlands (sonnig, kaum unter -10°C im Winter)
- Idealerweise anfangs schnell wachsend und später nur noch 1x im Jahr schneiden müssen...
- Nicht zu breite Hecke, d.h. max. 1 Meter Breite.
In der engeren Auswahl sind nun Liguster oval oder Bastard / Leyland Zypresse. Was würde sich besser eignen (bzw. gibt es noch andere Möglichkeiten)? Wir tendieren zu Liguster oval, weil man da beim Schneiden keine Fehler machen kann und weil es so klingt als lebt er länger ?! Der "einzige" Nachteil den ich so heraus lese ist, dass es ewig dauern würde bis man zumindest mal eine 2 Meter hohe, blickdichte Hecke hätte.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Freiburg i.Br. , 14. Januar 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der ovalblättrige Liguster ist hier ein guter Kompromiss und als Heckenpflanze benögit man etwa 3-4 Jahre bis die Hecke auf 2 Meter ist (guten Boden bzw. gute Wasser- und Nährstoffversorgung vorausgesetzt, auch schneller). Abhängig ist es immer von der Liefergröße der Pflanze. Die Leylandzypresse wird zu breit und ist auf Dauer zu wüchsig. Stellen Sie sich mal ein Meter Breite bei einer Höhe von 3 Metern vor. Hier kommen nur noch die Säulenformen der Thuja in Frage, wie zum Beispiel Brabant, Smaragd oder Columna. Diese wachsen aber deutlich langsamer als der Liguster, hier kann man als Alternative noch den schwarzgrünen Liguster wählen oder insgesamt die Hainbuche. Obwohl die Laubhecken bei einer Höhe ab etwa 250 cm sicherlich im unteren Bereich über 100 cm breit sein dürften. Das gute an Laubhecken ist aber, das man Sie zur Not immer mal auf den "Stock" setzen kann (etwa auf 50 cm über dem Boden zurücknehmen kann), um sie so wieder neu aufzubauen ohne neu pflanzen zu müssen.
1
Antwort
Eigentlich wollte ich vorletzte Woche noch Liguster bestellen. Leider ist mir jetzt das Wetter dazwischen gekommen: sehr nass, kalt, demnächst soll es leichten Frost geben. Laut Wettervorhersage ist vor Anfang bis Mitte Dezember ans Pflanzen nicht zu denken. Ginge das zu dieser Jahreszeit überhaupt noch? Welches wäre der späteste Zeitpunkt? Ginge auch das zeitige Frühjahr noch? Und: haben Sie dann voraussichtlich überhaupt noch wurzelnackte Pflanzen im Verkauf?
Gesetzt den Fall, ich würde jetzt noch Pflanzen auf Vorrat bestellen: wie lange kann ich sie vor dem Einpflanzen einlagern und wie mache ich das am besten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. November 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich kann man Liguster (und andere Pflanzen) so lange setzen, bis man vor Frost nicht in den Boden kommt. Ein kleiner Bodenfrost führt hier also kaum zur Verzögerung. Sie können die Liguster auch vorübergehend einschlagen. Einfach einen kleinen Graben ausheben und die Liguster dicht an dicht hineinstellen und den Graben wieder zuschaufeln, ordentlich antreten, da nur so überall Erde zwischen die Wurzeln kommt. Im Einschlag können die Liguster zur Not auch den ganzen Winter verbringen.
1
Antwort
Kann ich diese Hecke (25m) dieses Jahr noch pflanzen. Es soll ein harter, kalter Winter werden oder ist es besser zu warten bis zum Frühjahr?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. Oktober 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im ersten Winter werden die Blätter oftmals komplett abgeworfen (aufgrund des Umzugs und des "Pflanzschocks"), insofern kann man auch im Herbst noch unbesorgt pflanzen. Die Wurzelware wird in jedem Fall ihr Laub verlieren, da die Wurzeln eine Zeit lang ohne Erde sind (= wurzelnackt / Wurzelware). Da der Boden im Herbst noch recht lange eine Temperatur über 5°C aufweist, kann die Pflanze noch im Herbst neue Wurzeln bilden und dann im Frühjahr gleich loswachsen.
1
Antwort
Wenn ich das richtig verstanden habe, wird die frisch gepflanzte Hecke sofort auf eine Höhe von 20-30 cm zurückgeschnitten. Welchen Vorteil bietet es dann gegenüber den niedrigeren Varianten , die (teureren) Pflanzen mit 100-150 cm Höhe zu kaufen?
Erfolgt in jedem Fall ein Schnitt direkt nach der Pflanzung oder ist dies von der Jahreszeit abhängig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 12. Oktober 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je größer die Pflanze, desto stärker ist sie auch. Nur bei sehr jungen Pflanzen (geringe Größe) sollte man wirklich auf 20-30 cm zurück schneiden. Die größeren Exemplare, besonders die 100-150 cm hohen, sind so stark, dass hier der Rückschnitt moderater ausfallen kann. Schneidet aber auch hier bis auf 30 cm über den Boden, so wird die Hecke in jedem Fall dicht im unteren Bereich. Denn Liguster verzweigt sich, wie viele anderen Pflanzen auch, direkt am Schnitt. Daher bestimmt man mit der Höhe des Rückschnittes den Ort der Verzweigung und somit auch die Dichtigkeit der Hecke. Schneidet man sich also gar nicht oder kaum, wird die Hecke nach Jahren recht sicher etwas hochbeinig werden. Am einfachsten ist immer der Schnitt bei der Pflanzung oder direkt danach, spätestens sollte er aber zum Frühjahr (März) durchgeführt werden. Der Rückschnitt selbst sorgt auch für ein besseres Anwachsen der Pflanzen.
1
Antwort
Eignet sich die Ligustrum ovalifolium als Heckenbepflanzung für einen Friesenwall? Gibt es eine bessere Alternative?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein "echter" Friesenwall sollte ja eigentlich mit Rosen bepflanzt werden, aber natürlich kann man auch andere Pflanzen auf den Wall setzen. Der ovalblättrige Liguster eignet sich hier gut, muss aber ausreichend feucht (der Boden) gehalten werden. Daher ist es empfehlenswert auf den Wall auch einen entsprechenden Beregnungsschlauch zu legen. So übersteht die Hecke auch Wind und Trockenheit auf dem exponierten Standort deutlich besser.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!