Löffel-Ilex / Japanischer Ilex 'Convexa'

Ilex crenata 'Convexa'


 (16)
<c:out value='Löffel-Ilex / Japanischer Ilex 'Convexa' - Ilex crenata 'Convexa''/> Shop-Fotos (5)
<c:out value='Löffel-Ilex / Japanischer Ilex 'Convexa' - Ilex crenata 'Convexa'' /> Community
Fotos (1)
  • immergrün, Blattmitte wölbt sich auffällig nach oben
  • wächst trichterförmig als Kleinstrauch, langsam wachsend
  • kann sonnig bis schattig stehen, möglichst vor Winterwinden schützen
  • optimal auf gut durchlässigen, ausreichend feuchten und nährstoffreichen Böden
  • schnittverträglich, trägt später Früchte, diese sind bei Verzehr gering giftig

Wuchs

Wuchs niedrig, breit ausladend, kompakt und dicht, langsam
Wuchsbreite 40 - 80 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 15 cm/Jahr
Wuchshöhe 60 - 150 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt Kleine Blätter, konvex gebogen (gewölbt), wechselständig
Laub immergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten Buchsbaumersatz
Boden normale Gartenböden
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Unterpflanzung hoher Bäume, für niedrige Hecken
Themenwelt Grabbepflanzung
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 6,50 €
  • Topfware1,80 €
20 - 25 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
6,50 €*
- +
- +
25 - 30 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
7,80 €*
- +
- +
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
8,90 €*
- +
- +
40 - 50 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
16,60 €*
- +
- +
10 - 15 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,10 €*
ab 25 Stück
1,80 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Immergrün und pflegeleicht! So präsentiert sich dieser aufrecht wachsende Kleinstrauch. Der Löffel-Ilex 'Convexa' gehört zu den Japanischen Stechpalmen (bot. Ilex crenata). Die natürliche Wuchsform dieser schönen Pflanze ist ausladend-trichterförmig, teilweise unregelmäßig und dicht. Der Löffel-Ilex ist absolut schnittverträglich. Aufgrund dieser Eigenschaft, zeigt er eine hervorragende Eignung zum Hecken- und Formgehölz. Sogar zum Bonsai bietet er sich an. Seine kleinen Blätter sind konvex (gewölbt) gebogen. Den löffelartig, nach oben gewölbten Blatträndern verdankt der Löffel-Ilex seinen Namen. 'Convexa' hat die gleichen lederartigen und harten Blätter wie der europäische Ilex. Im Unterschied zu der einheimischen Art sind die glatten Blätter des 'Convexa' unbewehrt. Gepflanzt in der Sonne oder im Halbschatten, bevorzugt die Pflanze normalen Gartenboden. Für niedrige Hecken oder zur Unterpflanzung hoher Bäume, kommt der (bot.) Ilex crenata 'Convexa' wunderschön zur Geltung. Der Löffel-Ilex erreicht eine Höhe von 60 bis 150 Zentimeter. Diesem Ziel nähert er sich jedes Jahr um fünf bis fünfzehn Zentimeter. Zwischen 40 bis 80 Zentimeter entwickelt er in der Breite.

Mit seinen hervorragenden Wuchseigenschaften begeistert der aus Japan stammende Löffel-Ilex den Gärtner. Immergrün und kleinblättrig verschönert er auf natürliche Weise den Garten. Sein eiförmig-längliches Laub ähnelt dem des Buchsbaums. Wechselständig stehen die kurzstieligen Blätter an den Trieben. Dunkelgrün und glänzend zeigt sich die Blattoberseite. Die Unterseite der Blätter ist hellgrün. Junges Laub ist gelbgrün. Die kleinen weißen Blüten erscheinen im späten Frühjahr. Achselständig wachsen sie an den jungen Trieben. Mehrere Einzelblüten sprießen aus jeder Achsel. Die kleinen Beeren reifen ab September. Anfänglich violett, färben sie sich im November schwarz. Die japanischen Inseln sind das natürliche Verbreitungsgebiet des Ilex crenata. Die bergigen und feuchten Regionen sind seine ursprüngliche Heimat. 'Convexa' ist in Asien und Europa als Garten-, Friedhofs- und Parkpflanze kultiviert. Bei dieser robusten Pflanze ist wenig über Krankheiten bekannt. Meist entstehen Schäden durch Fehl- oder Unterernährung.

Als hervorragender Buchsbaum Ersatz kommt der Löffel-Ilex 'Convexa' in vielfältiger Form zum Einsatz. Er eignet sich als kleine Heckenpflanze und als Kübelpflanze. Als Beeteinfassung und zur friedlichen Untermalung von Gräbern, ist er eine gern eingesetzte Pflanze. Der immergrüne, schnittverträgliche 'Convexa' ist frosthart und verträgt schattige Standorte. Nebenbei zeigt er sich außerordentlich widerstandsfähig gegen Pilzbefall und robust. Wird der Löffel-Ilex als Bonsai verwendet, benötigt er einen halbschattigen bis schattigen Platz. Ein Wind- und Frostschutz sind in dem Fall wichtig. Die Pflanze bevorzugt einen feuchten, neutralen bis sauren Boden. Kalkhaltige Böden sind ungeeignet. Als Bonsai verträgt 'Convexa' keine Winterkälte. Bereits geringer Frost führt zu Schäden an diesem kleinen Liebling. Deshalb lässt der Gärtner den Bonsai im Haus überwintern. Ein Bonsai-Ilex braucht im Sommer viel Wasser. Dieses wird ihm am besten mit Tauchen zugeführt. Das Wasser darf in den Sommermonaten gerne sparsam mit Dünger versetzt werden. Als Gartenpflanze ist der Löffel-Ilex frosthart. Jedoch treibt die Pflanze ihr filzartiges Wurzelgeflecht dicht unter der Erdoberfläche. Deshalb ist in strengen Wintern ein Frostschutz ratsam. Wasser und mäßig Dünger benötigt der Strauch ab dem Frühjahr. Rindenmulch ist das ganze Jahr hindurch empfehlenswert. Formschnitte nimmt der Gärtner im Mai vor, Pflegeschnitte im August.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Löffel-Illex
Alle 35 Pflanzen sind in guter sandiger Mutttererde sehr gut angewachsen und größer geworden. Ich bin sehr zufrieden.
vom 3. Januar 2016, aus Eichwalde

' ( Löffel-Ilex / Japanischer Ilex 'Convexa'
Pflanze ist leider eingegangen
vom 8. Oktober 2015,

schönes immergrünes Gewächs...
...gefällt uns prima, besser als Bux, ist aber sicher Geschmacksache. Äußerst pflegeleicht, schöner Wuchs, ein wunderbares Grün...
vom 25. September 2015, aus Wiesbaden

Gesamtbewertung


 (16)
16 Bewertungen
8 Kurzbewertungen
8 Bewertungen mit Bericht

81% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Erding

Löffel-Ilex

Alle 12 Pflanzen haben sich sehr gut entwickelt, sind gesund und satt-grün. Kein Ausfall zu beklagen! Transportverpackung wurde durch Abstandhalter sehr verbessert, dadurch kein Astbruch mehr.
vom 12. Mai 2014

Bochum

Löffel Ilex/Japanischer Ilex

Sehr wuchsfreudige Pflanze. Innerhalb eines Jahres ist diese Pflanze um das doppelte gewachsen. Sehr gesund und pflegeleicht. Darum kann ich diesen Löffel Ilex besten Gewissens weiter empfhelen.
vom 29. März 2014

Blaustein

Löffelilex

Wächst gut, entspricht meinen Erwartungen
vom 29. Oktober 2013

Berlin

Löffel-Ilex

Sehr gesunde Farbe, wachsfreudig.
vom 17. Oktober 2012

Hagen

Löffel-Ilex

Ich bin mit den Pflanzen nicht zufrieden. Die Pflanzen hatten von Anfang an wenig Blätter und waren recht "verholzt". Auch im Folgejahr haben sie wenige Blätter hinzu bekommen. Sie fügen sich in den sonst dichten Bodendeckerwuchs nicht ein. Ich werde Sie im nächsten Jahr durch jüngere, dichtere Pflanzen ersetzten müssen.
vom 4. August 2014

Alle 8 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Habe 2013 eine Hecke mit Löffel-Ilex crenanta Convexa gepflanzt, welche auch gut gewachsen ist, ich muss dazu sagen die eine Hälfte steht in der Sonne die andere im Schatten, die nun in der Sonne steht bekommt gelbe Blätter! Was mache ich nun falsch,und an was kann das liegen, bei der Pflanzung ist Erde ausgetauscht worden und sie ist auch immer gegossen worden.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Rüsselsheim , 9. Januar 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gelbe Blätter bei immergrünen sind grundsätzlich entweder ein Zeichen von Nährstoffmangel (fällt ja bei Ihnen weg), oder von starkem Stress (Austrocknung) während trockener Perioden. Oft wird ein trockenes und windiges Frühjahr, wie 2015, ignoriert und die Pflanzen leiden hier bereits an sonnigen Standorten bevor der Sommer überhaupt beginnt. Zum Herbst / Winter hin werden dann die "geschädigten" Blätter gelb und oft auch komplett abgeworfen. Im Frühjahr allerdings treiben dann schnell die frischen Blätter wieder aus und die Hecke erstrahlt schon bald im alten Glanz. Dazu kann man die entsprechenden Pflanzen mit dem Austrieb etwas düngen und vor allem bereits im Frühjahr auf eine ausreichende Bodenfeuchte achten, besonders bei trockenen Ostwindlagen!
1
Antwort
Ich habe einen Löffel-Ilex als Hochstamm, der in einem ausreichend großen Pflanzkübel steht. Seit einiger Zeit verliert die Pflanze sehr viele grüne Blätter bzw. an manchen Ästen trocknen die Blätter ein und Äste verkahlen. Hinzu kommt, dass neue Blätter an den Triebspitzen braun werden und ebenfalls abfallen.
von Renate-Monika Emde aus Wiesbaden , 21. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schwierig von hier aus zu beurteilen. Bei einer Kübelhaltung steht in erster Linie die Wasserversorgung im Fokus. Denn zu viel oder zu wenig Wasser kann diese "Schäden" verursachen. Lieder kann auch ein Wurzelschädling hierfür verantwortlich sein. Ist die Wurzel zu stark geschädigt, kann sie trotz ausreichend feuchter Erde nicht genügend Wasser aufnehmen. Sehr windige Standorte können bei sonniger Witterung ebenso zu einem solchen Trockenschaden führen. Entstand der "Schaden" etwa Ende September ist ein Trockenschock die wahrscheinlichste Ursache.
1
Antwort
Womit und wann sollte im letzten Jahr frisch gepflanzter Ilex gedüngt werden? Um wie viel sollte jetzt eingekürzt werden, damit eine kompakte Beeteinfassung erreicht wird?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. März 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein leichter Formschnitt sollte ausreichend sein. Wieviel geschnitten wird bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Erst mit dem Neuaustrieb sollte dann auch gedüngt werden. Jeder beliebige Volldünger (NPK) kann hier zur Verwendung kommen, egal ob mineralisch oder organisch. Diese Wahl bleibt den persönlichen Vorlieben überlassen. Bei einem rein organischen Dünger ist eine Überdüngung allerdings nahezu ausgeschlossen. Bei einem mineralischen Dünger sollte man sich unbedingt an die Düngeempfehlung halten.
1
Antwort
Ich hab einen formgeschnittenen Ilex crenata in einen großen Topf gepflanzt. kann der im Winter draußen bleiben? Oder kann er geschützt unter Dach und gut verpackt draußen überwintern? Wie viel Licht braucht er? Wir wohnen auf 700 m Höhe.
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. Oktober 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Empfehlenswert ist ein halbschattiger Standort, damit die Pflanze im Sonnenschein und Winter nicht zu stark assimiliert.
Desweiteren ziehen Sie die Pflanze an einen windgeschützten Standort und umwickeln Sie den Kübel mit einer Luftpolsterfolie. Zudem müssen Sie unbedingt auf einen immer leicht feuchten Boden achten, damit die Pflanze nicht zu stark austrocknet. Ist die Pflanze im unteren Teil gut verpackt, wird sie den Winter auch gut überstehen.
1
Antwort
Ich habe vor 2 Wochen 100 Stück der kleinsten Sortierung von Ihnen bekommen und vorschriftsmäßig (Humus + Torf, weil schwerer Boden) gepflanzt und gewässert. Hierzu 2 Fragen:
1. Leider werden die Blätter an den Spitzen gelb, rollen sich ein und fallen auch ab. Wie kann ich den Pflänzchen das Anwachsen erleichtern? Der Standort ist sonnig.
2. Die Pflänzchen hatten überwiegend 1 - 2 lange Triebe (bis 25 cm). Soll ich diese Triebe jetzt einkürzen, um einen kräftigen, dichten Wuchs von unten her zu erreichen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. Mai 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
1. Es ist völlig normal, dass immergrüne Pflanzen nach dem Einpflanzen gelbe Blätter erhalten und abwerfen. Es handelt sich um einen sogenannten Pflanzschock. Die Pflanze hat also Stress. Nun müssen Sie ausreichend gewässert werden (keine Staunässe, Boden sollte jedoch nicht austrocknen), damit sie wieder in den nächsten 4-6 Wochen durchtrieben können.
2. Es ist tatsächlich ratsam die Pflanzen um einen Drittel einzukürzen, damit zum Einen die Pflanzen ihre Kraft erst in die Wurzelbildung stecken und dann in die Triebe, um sich dort besser zu verzweigen.
1
Antwort
Ich habe gehört das der Löffel-Ilex zwar gleich schön sei wie der BUX aber leider nicht frosthart und in unserer Region (360m) es zu Frostschäden kommt.??
Leider fällt meine BUX Hecke gerade dem Zünzler zum Opfer.
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. April 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Er ist weniger anfällig als der Buxus sempervierens. Er kann Temperaturen bis unter -20 Grad vertragen. Leider leiden immergrüne Pflanzen zur Zeit an der Frosttrockenheit und benötigen daher eine höhere Aufmerksamkeit mit dem Wasserhaushalt im Winter.
1
Antwort
Immer wird als Buchsersatz für Beeteinfassungen der Ilex crenata stokes empfohlen. Warum ist der Löffelilex nur "zweite Wahl"? Weil er schneller wächst und häufiger geschnitten werden muss?
Ich suche einen Buchsersatz, der optisch dem Buchs gleicht, aber eben schneller wächst, weil ich mich "noch zu Lebzeiten" an der Hecke freuen möchte :-) Gegen viel Schneiden habe ich nichts - wäre dann Löffelilex eine Alternative?
Wie verhält er sich auf vollsonnigen Standorten und eher lehmigem Boden?
Wie viele Pflanzen pro qm von den kleinen Pflanzen muss ich für eine flächige Unterpflanzung nehmen, wenn diese rasch dicht werden soll?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. April 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist richtig erkannt worden. Der Löffelilex wird aufgrund seines Wuchsverhalten seltener empfohlen. Dennoch können Sie ihn als Ersatz verwenden.
Der Boden darf für den Ilex crenata nicht zu lehmhaltig und verdichtet sein. Dann müssen Sie ihn mit Torf und Humus ausbessern.
Pro m² empfehlen wir zwischen 3-5 Pflanzen zu setzen. Somit erhalten Sie schnell eine kompakte Fläche.
1
Antwort
Was hat der Löffelilex für ein Wurzelsystem? Wie weit gehen die Wurzeln in die Tiefe?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. September 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei handelt es sich um einen Flachwurzler, der ein feines Wurzelwerk besitzt und sich knapp unter der Bodenoberfläche entwickelt. Die Pflanze wurzelt etwa 40 cm tief. Das richtet sich aber immer nach dem Standort und der Bodenqualität.
1
Antwort
Nach dem der Buchsbaumzünsler - Diaphania perspectalis nun auch meine Buchbäume befallen haben, bin ich auf der suche nach Alternativen.
Befallen die Raupen auch den Löffel-Ilex / Japanischer Ilex? Kann man diese Pflanze ohne Probleme an die Stelle des Buches Pflanzen, oder muss der Boden ausgetauscht werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wutöschingen , 31. Juli 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ilex crenata Arten werden bisher nicht vom Buchsbaumzünsler oder ähnlichen Schadinsekten befallen und gelten als äußert robust. Besser geeignet für einen Buxbaumersatz ist für die Hecken die Sorte Stokes und für formbare Einzelpflanzen die Sorte nitida Maigrün. Der Boden muss in der Regel nicht ausgetauscht werden, sollte aber bei längerem Stand des Buxus verbessert werden (düngen und kalken).
1
Antwort
Mein Ilex crenata ist als lockere Hecke gepflanzt(ca. 1m hoch). In diesem Winter sind durch Schneebruch etliche lange Triebe abgeknickt. Sie sieht dadurch ungleichmäßig und fransig aus. Kann ich die Pflanzen stark einkürzen (bis ins verholzte), oder treibt der Ilex dann nicht nach? Die Hecke ist vor 3 Jahren gepflanzt.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Meinerzhagen , 28. Februar 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Einen starken Rückschnitt sollte die Pflanze gut vertragen. Geben Sie nach dem Schnitt einen Volldünger dazu, damit die Pflanze genügend Nährstoffe im Boden hat, um gut durch zutreiben.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!