Immergrüne Magnolie 'Galissoniere'

Magnolia grandiflora 'Galissoniere'

Sorte

 (38)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Immergrüne Magnolie 'Galissoniere' - Magnolia grandiflora 'Galissoniere' Shop-Fotos (7)
Foto hochladen
  • immergrün
  • selten
  • für geschützte Lagen
  • stark duftend
  • sehr große Einzelblüte

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs aufrecht
Wuchsbreite 200 - 500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 25 cm/Jahr
Wuchshöhe 500 - 1500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform tulpenähnlich
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juni - September

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt schmal eliptisch
Laub immergrün
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten immergrün, später Blüteneinsatz
Boden frisch bis feucht, humoser, durchlässig, leicht saurer bis saurer Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Solitär, Einzelstellung, Kübel
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €45.90
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€45.90*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€49.10*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 37 Stunden und 7 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 25. Oktober 2021, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der aus Nordamerika stammende Baum erreicht eine Wuchshöhe von 7-20 m. In unseren Breiten erreicht er eine Höhe von ca. 3 bis 4 Meter.

Die duftenden weißen Blüten der immergrünen Magnolie gehören zu den größten Baumblüten. Sie haben einen Durchmesser von 15-35 cm. Diese Pflanze bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Die Immergrüne Magnolie ist winterhart, sollte dennoch an einer geschützten Lage gepflanzt werden. Junpflanzen sollten auf jeden Fall einen Winterschutz bekommen. Sollte die Magnolie zurück frieren, ist ein Rückschnitt problemlos. Die Magnolie findet sich in südlichen Regionen besser zurecht. In Norddeutschland ist diese Magnolie eher etwas für einen Wintergarten, indem Sie sich frei entfalten kann.
Die Magnolie hält sich mit ihrer Blütenpracht in den ersten Standjahren noch etwas zurück, um später in einem besonderen Glanz zu erstrahlen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (38)
38 Bewertungen 14 Kurzbewertungen 24 Bewertungen mit Bericht
81% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Dießen Am Ammersee

Immergrüne Magnolie

Letztes Jahr in Rhododendronerde eingesetzt und ist gut angewachsen und gewachsen. Dieses Jahr noch keine Blüte. Hoffentlich nächstes Jahr.
vom 11. May 2020

Stuttgart

Gut!

Wächst langsam, ist aber wirklich frostbeständig, das hätten wir nicht erwartet. Das Wachstum ist langsam, liegt aber vielleicht auch an unserem Boden. Die Pflanze hatte wenige Blüten, aber diese waren sagenhaft, wie Wachs.
vom 8. May 2020

Winsen (Luhe)

Immergrüne Magnolie

Zum Blühen noch zu jung.
vom 25. February 2018

Berlin

Erfahrungsbericht

Sehr schöne, große und gesunde Pflanze. Ist gut angewachsen und treibt hervorragend aus. Ich habe sie im letzten Jahr gepflanzt. Blüten sind bisher noch nicht vorhanden.
vom 18. May 2017

Bielefeld

Magnolie

Habe eine schöne grosse Pflanze erhalten. Sie hat auch schon einige Blüten hervorgebracht.
Denke mal dieses Jahr werden es noch mehr.

vom 18. March 2015
Alle 24 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wie groß sollte der Kübel für die Magnolie mit einer Höhe von 40-60 cm sein?
Welches Substrat und welchen Dünger empfehlen Sie für den Anfang?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. June 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist noch eine recht kleine Pflanze, mit einem 3 Liter Topf. Hier ist es ausreichend einen 10 Liter Topf zu wählen und qualitativ hochwertige Rhododendron- oder Pflanzerde zu nehmen. Diese ist bereits ausreichend gedüngt, so dass die Magnolie in diesem Jahr keinen weiteren Dünger benötigt. Im nächsten Jahr ist es ratsam von April bis Ende Juli, 2-3 mal mit einem Volldünger die Pflanze zu versorgen. Hier empfehle ich Ihnen zum Beispiel Substral ® Osmocote ® Rosen-Und Blühsträucher Dünger von Substral oder Blumendünger von Neudorff.
1
Antwort
Ich möchte die Magnolie gerne in einen Kübel (50cm Durchmesser) pflanzen. Ist dies im Raum Mittel-/Süddeutschland möglich und wie groß wird die Magnolie voraussichtlich in einem Kübel werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Wasser - und Nährstoffversorgung optimal gewährleistet wird, dann ist die Kübelhaltung möglich. Zudem müssen Sie die Pflanze im Winter an eine windgeschützte und albsonnige Hauswand ziehen und den Kübel, sowie die Pflanze ummanteln (Frostschutz).
Die Wuchshöhe richtet sich nach der Topfgröße und der Versorgung. Hier können wir keine genauen Angaben machen. Hat der Wurzelballen den Topf ausgefüllt, stagniert auch der Wuchs.
1
Antwort
Wir überlegen eine Immergrüne Magnolie in unserem Garten zu pflanzen. Sie würde etwa 6m von einem Haus entfernt stehen und ich würde den Standort generell als geschützt bezeichnen.
Der Standort ist sonnig bis halbschattig.
Da der Baum in erster Linie einen guten Sichtschutz zum Nachbarn erzeugen soll, ist es uns sehr wichtig, dass er tatsächlich auch im Winter schön dicht bleibt.
Nun habe ich aber doch hin und wieder gelesen, dass der Baum mit sehr kalten Temperaturen nicht zurecht kommt. Die letzten Winter waren ja mild, aber wer weiß ob nicht auch mal wieder ein kälterer Winter kommt.. Bis zu wie viel Minusgrad würde die Pflanze etwa vertragen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 2. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ich halte diese Pflanze in Berlin und als Sichtschutz zum Nachbarn als nicht geeignet. In Ihrer Region treten kalte und trockene Winter auf, die vor allem solche mediterranen Gewächse stark schädigen.
An einem geschützten Standort kann die Pflanze unter optimalen Bedingungen (also ausreichend Wasser im Boden, letzte Düngung Ende Juli usw.) bis Minus 6 oder 12 Grad vertragen. Das ist nicht viel.
Eine wirkliche Alternative kann ich nicht anbieten, lediglich andere immergrüne Pflanzen wie den Kirschlorbeer.
1
Antwort
Ist diese Magnolie auch für die Nordseite geeignet( mit viel Platz und Sonne morgens und abends, Vorgarten)?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. January 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Durchaus kann die Magnolie bei ausreichend Licht auch auf die Nordseite gepflanzt werden. Bei optimaler Pflege steht dem nichts im Wege.
1
Antwort
Wir möchten unsere vor 4 Jahre gepflanzten Magnolie Gallissoniere umsetzen, ist das möglich? Wenn ja, wann?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Essen NRW , 21. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Am besten jetzt noch. Denn noch hat das Wachstum nicht begonnen. Immergrüne Pflanzen sollte man zudem möglichst im Frühjahr umsetzen. Innerhalb von 5 Jahren sollte es beim Umpflanzen keine Probleme geben. Später sind die Feinwurzeln zu weit von der Pflanze entfernt. Hier kann es dann Schwierigkeiten mit dem Anwachsen geben.
Magnolien haben viele Feinwurzeln in der oberen Erdschicht, diese sollte daher nach dem Umpflanzen nicht direkter Sonne ausgesetzt sein. Eine Mulchschicht ist hier ideal um die Wurzeln zu schützen und länger feucht zu halten.
1
Antwort
Seit 3 Jahren steht die Magnolie im Garten und hat schon mal geblüht. Auf einmal bekommt die braune Blätter. Die Blätter trocknen aus und rollen sich ein. Was kann ich noch machen, um die Magnolie zu retten.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 21. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ausgiebig wässern, dazu einen Gießring anlegen (kleiner Erdwall um die Pflanze herum). So kann Gießwasser langsam einsickern ohne seitlich abzulaufen. Zudem den Boden schattieren (Mulchschicht aus Holz oder Rasenschnitt oder ähnliches). Gegebenenfalls vorher einmal auf Wurzelschädlinge wie Wühlmäuse oder ähnliches kontrollieren.
Magnolien bilden viele feine Wurzeln in der oberen Erdschicht aus. Daher reagieren sie sehr empfindlich auf Bodenbearbeitung und auch auf Trockenheit und Hitze, besonders in Verbindung mit Wind.
1
Antwort
Wir haben keinen Mutterboden, wo wir ein Pflanzloch ausgebuddelt haben (170 x 170 x 100 cm), denn das war alles Bauschutt.
a) Reicht das Pflanzloch von der Größe aus?
b) Welche Blumenerde können wir als Fertigmischung reinschütten? Welches Substrat empfehlen Sie?
c) Kann die Magnolie in der fluffigen Blumenerde überhaupt standfest als Baum wachsen?
d) Setzt sich die Blumenerde stark (Lochbildung)?
e) Würde sich Rosenerde als Sackware eignen, die einen ph-wert von 5,5 hat?
f) Oder lieber Pflanzerde? Was ist der Unterschied zwischen Pflanz- u. Blumenerde?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. March 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
a) Das Pflanzloch ist ausreichend.
b-c) Das Pflanzloch ist sehr groß und bereits wurde erkannt, dass aufgrund der lockeren Erde die Pflanze umkippen kann. Hier empfehlen wir eine Mischung aus Muttererde und Rhododendronerde. Unsere angebotene Erde ist zu locker und sackt natürlich auf lange Sicht weg.
d) Sobald das Substrat eingefüllt wurde, muss es durch eine Beregnung oder das Stampfen mit den Füßen befestigt werden. Mit der Zeit setzt sich die Erde und verschließt die letzten Luftlöcher im Boden. Nach 2 Wochen kann die Pflanze eingesetzt werden. Entstandene Löcher müssen aufgefüllt werden.
e) bereits in der ersten Frage beantwortet. Rosenerde wäre aber eine Alternative.
f) Unterschiede gibt es unter den Händlern und Erden und steht immer auf der Verpackung. Meist ist es der pH-Wert, die Nährstoffzufuhr und die Struktur.
1
Antwort
Die Magnolie wirft gelbe Blätter ab und "verkahlt" unten. Bringt sie unten neue Blätter oder hilft da ein Rückschnitt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Waiblingen , 18. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Immergrüne Pflanzen werfen einen kleinen Teil des Laub auch im Winter ab. Vor allem im inneren oder unteren Bereich. Das ist nur natürlich. Wichtig ist aber, dass die Wasserversorgung weiter sicher gestellt wird. Der Boden muss immer gleichbleibend und leicht feucht sein.
Wenn Ihnen der Wuchs der Pflanze nicht mehr zusagt und Sie einen kompakteren Wuchs wünschen, müssen Sie die Pflanze Ende April schneiden. Richten Sie sich aber darauf ein, dass die Pflanzen mit der Blüte in den nächsten Jahren aussetzen wird. Bei einer natürlich gewachsenen Pflanze verkahlt die Magnolie im unteren Teil ebenfalls.
1
Antwort
Ist es möglich diese Magnolie in einem Wintergarten zu halten? es war eine überdachte Terrasse die wir von aussen mit glas eingefasst haben und Kentiapalmen, Monsteras etc. beherbergt.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 4. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch im Wintergarten fühlt sich diese Magnolie sehr wohl. Achten Sie später auf die Wuchshöhe und schnieden Sie die Magnolie gegebenenfalls.
1
Antwort
Ich hatte schon eine Frage zu einer anderen immergrünen Magnolie gestellt, dann habe ich aber noch dieses Exemplar gefunden! Hat diese Sorte evtl. eine Baumform? D.h. Stamm und Krone?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir haben die Pflanzen nur so, wie wir sie auch im Shop anbieten. Größere Exemplare führen wir leider nicht. Sie können aber selbst einen Stamm ziehen, indem Sie die unteren Zweige immer mal wieder entfernen und so den Stamm aufbauen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen