Feuerdorn 'Red Column'

Pyracantha coccinea 'Red Column'

Sorte

 (339)
Vergleichen
Bestseller Nr. 3 in Kategorie Sträucher
Feuerdorn 'Red Column' - Pyracantha coccinea 'Red Column' Shop-Fotos (9)
Feuerdorn 'Red Column' - Pyracantha coccinea 'Red Column' Community
Fotos (3)
  • aufrechter Wuchs mit bedornten Zweigen
  • immergrün und widerstandsfähig gegen Schorf
  • leuchtend rote Frucht im Spätsommer, die lange haftet
  • Herzwurzler, Wurzeln dringen tief ein und sind auch weit ausgebreitet
  • winterhart, anspruchslos, bevorzugt nährstoffreiche Böden

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs straff aufrecht
Wuchsbreite 150 - 250 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Ende Mai - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt ledrig, oval, wechselständig
Laub immergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten schöner Fruchtschmuck, undurchdringliche Heckenpflanze, robust und winterhart
Boden normaler durchlässiger Gartenboden
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Salzverträglich
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung für undurchdringliche Hecken, Fassadenbegrünung
Windverträglich nein
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €6.90
  • Topfware€2.40
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€9.80*
ab 10 Stück
€7.50*
ab 25 Stück
€6.90*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€9.90*
€16.90*
Sie sparen: €7.00* (41 %)
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€27.90*
€31.40*
Sie sparen: €3.50* (11 %)
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€30.80*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€61.40*
- +
- +
150 - 175 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€69.10*
€84.50*
Sie sparen: €15.40* (18 %)
- +
- +
15 - 25 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 5 pro Meter
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€3.70*
ab 10 Stück
€2.80*
ab 50 Stück
€2.40*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Feuerdorn 'Red Column' zelebriert mit seinen lieblichen weißen Blüten, kräftig roten Früchten und filigranen Blättern in warmem Grünton ein Sinnesfest für die Augen. Dank seiner äußerst robusten und genügsamen Natur erfreut sich das immergrüne Ziergehölz bei erfahrenen Gartenfreunden und Neulingen gleichermaßen hoher Beliebtheit. Selbst einen strengen Winter übersteht (bot.) Pyracantha coccinea 'Red Column' voll eingewachsen mit Leichtigkeit, während er in der warmen Jahreszeit von einer vielstimmigen Symphonie aus heiterem Vogelgezwitscher umgeben ist. Zusätzlicher Vorteil: Diese Pflanze ist ein Meister der Anpassung und gedieht als Hecke ebenso wie am Spalier, als Solitärgehölz ebenso wie bei der dichten Fassadenbegrünung.

Eine pflegeleichte Zierde für jeden Garten

Der Feuerdorn 'Red Column' gehört zur Familie der Rosaceae oder Rosengewächse und zur Gattung Pyracantha oder Feuerdorn. Frisch gesetzte Pflanzen müssen über den Winter vor zu hoher Austrocknung geschützt werden. Erst nach zwei Jahren ist die Wurzelbildung soweit abgeschlossen, dass auch strenge Winter gut überstanden werden. Im Kübel ist immer ein Winterschutz empfehlenswert. Der 'Red Column' kann eine Höhe von bis zu 4 Metern erreichen und zeichnet sich durch seinen aufrechten und straffen Wuchs aus. Die Wachstumsgeschwindigkeit des Feuerdorns 'Red Column' liegt bei etwa 20 bis 50 Zentimeter pro Jahr und übertrifft damit alle anderen Vertreter derselben Gattung. Diese Eigenschaft macht das Gewächs zu einer bevorzugten Wahl für die erstmalige Bepflanzung eines Grundstücks, zum Beispiel beim Neubau eines Eigenheims. Obgleich Pyracantha coccinea 'Red Column' nicht in unseren Breiten heimisch ist, kommt die Pflanze mit den klimatischen Bedingungen in Mitteleuropa bestens zurecht. Er sollte lediglich bei zu langen heißen und trockenen Sommern, sowie vor Spätfrösten geschützt werden.

Als immergrüne Kulturpflanze mit schlanken Blättern verschönert Pyracantha coccinea 'Red Column' ungezählte Gärten für zwölf Monate im Jahr. Die Blätter können eine Länge von bis zu 5 Zentimeter erreichen und zeichnen sich durch einen charmanten ledrigen Glanz aus. Ab Mai tauchen Myriaden von schirmtraubigen Blüten das attraktive Gehölz in ein dezent duftendes Meer von lieblichem Weiß. Vom frühen Herbst bis weit in die Wintermonate hinein erstrahlt der Feuerdorn 'Red Column' dann im leuchtenden Rot seines dichten Fruchtbesatzes, dem er seinen Namen, seine Berühmtheit und seine Popularität als Ziergewächs verdankt. Die etwa erbsengroßen, beerenartigen Steinfrüchte von Pyracantha coccinea 'Red Column' sind für den Menschen übrigens nicht giftig.

Feuerdorn 'Red Column' stellt keine komplizierten Anforderungen an Umgebung und Untergrund. Am besten gedeiht die Pflanze an einem sonnigen oder halbschattigen Standort und bevorzugt dabei einen eher trockenen und wasserdurchlässigen Boden. Die Vermehrung des Feuerdorns 'Red Column' bereitet ebenfalls keinerlei Schwierigkeiten und gelingt in der weit überwiegenden Mehrzahl der Fälle auf Anhieb. Im Sommer werden verholzte Triebe der Elternpflanze als Stecklinge in den Boden gesetzt und bereits im nächsten Jahr darf sich der Gartenfreund über fest angewurzelte und rasch wachsende Pflanzen freuen, die ihn keinen zusätzlichen Cent gekostet haben. Anspruchslosigkeit und leichte Pflege machen den Feuerdorn 'Red Column' zu einem perfekten Kandidaten für die Begrünung von Spielplätzen, Schulhöfen, Parkplätzen und gewerblich genutzten Arealen. Mit einem Minimum an Aufwand verwandelt sich Tristesse in pure Schönheit.

Ein robuster Verwandlungskünstler und Beschützer

Es gehört zu den Vorzügen von Pyracantha coccinea 'Red Column', dass diese Pflanze ihre Schönheit in vielseitiger Weise verwirklichen kann. Am häufigsten verbreitet sind in Deutschland Hecken aus Feuerdorn 'Red Column'. Ein Pflanzabstand von etwa 30 bis 40 Zentimeter ist ideal, um das Gewächs zu einer dichten Hecke auswachsen zu lassen. Eine entsprechende Höhe vorausgesetzt bietet eine solche Hecke dem Gartenbesitzer absoluten Sichtschutz. Insbesondere bei großer Nähe des Nachbarhauses kann eine Hecke die gewünschte Privatsphäre wahren, ohne dabei abweisend zu wirken wie ein hoher Zaun. Dank der Vielzahl starker, scharfer Dornen wirkt eine Hecke aus Pyracantha coccinea 'Red Column' zusätzlich als effektive Abwehr von Eindringlingen. Für Menschen und ebenso für streunende Hunde, Katzen und Wildtiere ist sie absolut undurchdringlich und bietet daher besonders den Vögeln ein ruhiges Nistplätzchen. Naturgewalten wie Stürme vermögen dem Gewächs kaum etwas anzuhaben, da es zu den tiefwurzelnden Pflanzen zählt und außerordentlich fest im Erdreich verankert ist.

Der aufrecht wachsende Feuerdorn 'Red Column' eignet sich in idealer Weise für die flächig deckende und zugleich gebäudeschonende Fassadenbegrünung, bei der er es dank seines dichten Wuchses mit jeder Kletterpflanze aufnehmen kann. Das Gewächs kann außerdem in Kübeln kultiviert und dann dekorativ im Eingangsbereich des Hauses platziert werden. Durch die Anwendung von pfiffigem Formschnitt nimmt der Feuerdorn 'Red Column' praktisch jede beliebige Gestalt an und bietet so künstlerisch veranlagten Gartenbesitzern die Gelegenheit, ihre Fantasie und Kreativität auszuleben. Schließlich lässt sich der Feuerdorn 'Red Column' optimal für die Begrünung von Spalieren einsetzen und bereichert als Solitärgewächs Rasenflächen mit charmanten Farbtupfern. Wenn das Gehölz in der unmittelbaren Nähe von Birken wächst, bietet der Kontrast von weißer Baumrinde und leuchtend roten Früchten ein unbeschreiblich pittoreskes Bild.

Die erstaunliche Wandelbarkeit vom Feuerdorn 'Red Column' wird von der hervorragenden Rückschnittverträglichkeit der Pflanze unterstützt. Selbst bei einem echten Radikalschnitt, der das Gewächs auf 30 bis 40 Zentimeter stutzt, kann es dank des gesteigerten Ausschlagvermögens bereits im nächsten Jahr wieder eine Höhe von bis zu einem Meter erreichen. Jegliche gewünschte Anpassung des Wuchses, sei es in der Höhe oder in der Breite, lässt sich am Feuerdorn 'Red Column' mit minimalem Kraftaufwand zur vollen Zufriedenheit ausführen. So wird eine stetige Weiterentwicklung der Gartenarchitektur möglich, ohne dass fortwährend die Anschaffung neuer Pflanzen nötig wäre. Hilfreicher Tipp: Ein guter Zeitpunkt für den Schnitt der Pyracantha coccinea 'Red Column' ist direkt nach der Blüte etwa Ende Juni. Das gute Wachstum kann dadurch begünstigt werden.

Ein Paradies für Singvögel

Wer gerne zahlreiche Singvögel im Garten um sich versammeln möchte, trifft mit dem Feuerdorn 'Red Column' gleich in mehrfacher Hinsicht die richtige Entscheidung. Der dichte Wuchs und die scharfen Dornen der Pflanze bieten den Vögeln idealen Schutz vor Fressfeinden wie Katzen, Mardern und größeren Raubvögeln. Die gefiederten Zeitgenossen nutzen Feuerdornhecken und einzelne ausladende Sträucher deshalb nicht nur zum vorübergehenden Aufenthalt, sondern ebenso gerne als Nistplatz. Dank einer möglichen Wuchsbreite von bis zu zwei Metern finden Exemplare verschiedener Vogelarten im Feuerdorn 'Red Column' zur gleichen Zeit Platz für den Nestbau.

Zugleich offeriert der üppige Fruchtbestand des Feuerdorns 'Red Column' ein verlockendes Nahrungsreservoir, welches die Vögel gerne annehmen. Darüber hinaus werden Bienen und Hummeln zur Zeit der Blüte magisch vom Feuerdorn 'Red Column' angezogen. Auch fröhliche Meisen und liebliche Rotkehlchen, putzige Sperlinge und Zaunkönige, der Feuerdorn 'Red Column' sorgt für lebhaften Artenreichtum im Garten.

Pyracantha coccinea 'Red Column' hat sich nicht ohne Grund einen festen Platz im Herzen der Pflanzenfreunde erobert. Das Gewächs überzeugt durch hohe Anpassungsfähigkeit und große Wandelbarkeit, bietet die Vorteile einer mühelosen Pflege und kinderleichten Vermehrung. Er erfreut sich größter Beliebtheit bei unseren gefiederten Freunden und ist vor allem eine ästhetische Bereicherung des Gartens, die ihresgleichen sucht. Kurz gesagt: Der Feuerdorn 'Red Column' verdient in jeder Hinsicht das Prädikat 'uneingeschränkt empfehlenswert'.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (339)
339 Bewertungen 179 Kurzbewertungen 160 Bewertungen mit Bericht
94% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Idar-Oberstein

100 Prozent Qualität

Sehr gute Qualität mit tollem Anwuchs.
vom 4. June 2021

Landau

Feuerdorn

Wuchs ok , dekorative pflanze,
vom 26. May 2021

Speyer

Feuerdorn Red Column

Pflanze ist sehr gut angewachsen. Habe sogar schon Ableger davon gezogen. Klappt wie in der Beschreibung. Geblüht hat sie noch nicht, vielleicht in diesem Jahr.
vom 2. April 2021

Ebersdorf bei Coburg

Feuerdorn

Anfängergeeignet, Blüte und Duft konnte nicht bewertet werden da die Pflanze noch nicht geblüht hat
vom 29. March 2021

München

Zu früh!

Es war nicht die große, etwas teurere Variante (war schon vergriffen). Daher kein Kommentar zur Blüte incl. Duft möglich. Pflanze blüht ja ohnehin erst am zweijährigen Holz. Also: Geduld. Aber gesund schaut sie aus, guter Austrieb, schönes Laub. Das wird schon!
vom 16. March 2021
Alle 160 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wir hatten diesen Winter viel Schnee und Temperaturen bis -22 Grad. Oberhalb der Schneedecke sind mir die sehr jungen, kleinen Feuerdorne (Red Column und Orange Glow) erfroren, unterhalb der Schneelinie sind sie noch grün. Die bei der Pflanzung viermal so großen Blutpflaume, Berberitze und Zierapfel sind fit und treiben munter.
Sind ältere Feuerdorne widerstandsfähiger, oder sollte ich lieber auf Mahonien und Ilex setzen? Ich hätte gern etwas, was blüht und für die Vögel im Winter Beeren trägt. Die Beeren der kleinen Feuerdorne wurden von den Vögeln im Winter begeistert angenommen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Meißen , 10. April 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ältere Pflanzen und Pflanzen, die stärker eingewurzelt sind, können dem Winter besser trotzen. Dennoch ist Feuerdorn immer etwas empfindllich und sollte möglichst geschützt werden oder geschützt stehen.
Ilex ist frostfester. Ansonsten kann ich nur Berberis thunbergii/Berberis vulgaris oder Zieräpfel anbieten.
1
Antwort
Wir haben unsere 80 - 100 cm großen Pflanzen als Hecke im November gesetzt. Wann ist der richtige Zeitpunkt für der ersten Schnitt, damit sie blüht und viele Früchte trägt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. December 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich sind diese Pflanzen gut verzweigt und brauchen lediglich in der Höhe und somit in den Spitzen geschnitten werden. Das kann im März durchgeführt werden. In den nächsten Jahren folgt ein leichter Schnitt im Neuaustrieb. Auch hier kann das Frühjahr oder der Herbst gewählt werden. Besonders gut ist es bei Fruchtbehang zu sehen, an wecher Stelle geschnitten werden kann.
1
Antwort
Darf man Rindenmulch auf Feuerdorn ausbringen? Ich habe gelesen, dass er keine Staunässe mag - deshalb wahrscheinlich eher nicht, oder?
von Petra , 8. July 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Staunässe entsteht nicht durch Rindenmulch, im Gegenteil. Rindenmulch verbesser (auch langfristig) den Boden und die Struktur und kann somit sogar Staunässe vorbeugend verhindern. Staunässe entsteht durch stark verdichtete oder sehr schwere Böden.
1
Antwort
Auf die Frage bezüglich der Kombination mit Liguster und anderen Feuerdorn zurückkommend: Spricht etwas dagegen neben 'Red Column' und 'Soleil d'Or' auch noch mit 'Orange Glow' zu kombinieren? Und ist Goldliguster oder 'atrovirens' der bessere Partner für Trockenstress im Sommer und Blickdichtheit im Winter?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Rheinhessen , 12. June 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In keinem Fall. Feuerdorn ist komplett immergrün, hingegen Liguster auch mal an kalten und windigen Tagen sein Laub verlieren kann. Eine Kombination mit alle Farben ist möglich. Somit kann auch die Sorte 'Orange Glow' intergriert werden.
1
Antwort
2 Fragen zum Feuerdorn: wir leben in Bayern (Raum München) und möchten einen Teil der alten Thujahecke durch etwas "Interessanteres", ebenfalls Blickdichtes ersetzen (Südlage, Sonne-Halbschatten) und haben an Feuerdorn gedacht. Ist dieser für unsere Region geeignet und kann es Probleme mit der 2m entfernten Wärmepumpe geben.
Wie schnell wächst die Pflanze durchschnittlich pro Jahr?
Falls ungeeignet, was würden Sie alternativ empfehlen (Blickdicht immergrün, möglichst blühend, bzw. mit Früchten -bitte kein Kirschlorbeer, keine Thuja)?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Vaterstetten , 16. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ist Feuerdorn erst einmal angewachsen und wird optimal versorgt, dann ist es eine wunderschöne und robuste Pflanze. Wird also der Boden gut vorbereitet und entsprechend nach der Pflanzung gewässert, dann ist das Vorhaben umsetzbar. An windigen Standorten kann es jedoch zu sogenannten Kahlfrösten im Winter kommen. Da in Ihrer Region jedoch noch reichlich Schnee liet, sind die Pflanzen in der Regel davor geschützt.
Die Wurzeln gehen bei der Pflanze sehr tief und breiten sich zusätzlich noch recht gut aus. Grundsätzlich haben die Pflanzen kein Interesse an Wärmepumpen.
Alternativ können wir Ihnen noch Ilex meserveae 'Heckenfee' (S), Ilex altaclerensis 'Golden King' oder Elaeagnus ebbingei empfehlen.
1
Antwort
In der Beschreibung ist von Windrobustheit und Genügsamkeit die Rede. In Antworten zu den Fragen ist Gegensätzliches zu lesen. Ich möchte die Pflanze in Lücken nachpflanzen, weil mein Ilex (Star und Fee) teilweise sehr langsam bis kaum wächst und teilweise an bestimmten Stellen auch hellgrün und ungesund aussieht. Dafür könnte ein dürftiger Boden verantwortlich sein. Dieser besteht aus einer Sand-/Geröllmischung, die ich bisher in Pflanzlöchern mit Pflanzerde durchmischt und dadurch verbessert habe.
Die Windsituation ist hier (in Potsdam) sicher durchschnittlich. Können Sie mir empfehlen, den Feuerdorn in der Hecke nachzusetzen? Dieser gefällt mir wegen seines sparrigen und zügigen Wuchses eigentlich sehr gut.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Potsdam , 31. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ist die Pflanze erst einmal angewachsen, setzt sie sich auch sehr gut durch. Kalte Ostwinde werden von den Pflanzen gar nicht oder nur bedingt vertragen. Steht die Pflanze integriert in einer Hecke, kann sie sich durchsetzen und optimal heran wachsen. Das Wasserbedürfnis wird in den ersten Jahren noch recht hoch sein, da der sandige Boden und die benachbarten Wurzeln als Konkurrenten zur Seite stehen und somit die Pflanze negativ beeinflussen. Ein Sandboden ist meist nährstoffarm und muss dementsprechend oft versorgt werden. (von April bis Ende Juli, z.B. mit Bodenaktivator von Oscorna, 2-3 mal in dem Zeitraum)Die Pflanzen bevorzugen einen nährstoffreichen Boden. Ansonsten sind sie tatsächlich genügsam.
Sollte es tatsächlich mal recht kalt oder windig sein, dann kann die Pflanze im Winter Blätter verlieren, regeneriert jedoch schnell wieder.
1
Antwort
In unserem Vorgarten verläuft an unbekannter Stelle der Überlauf der Zisterne ins Abwassersystem. Darüber liegen ca. 150 cm lehmiger Boden. In ein leicht erhöhtes Hochbeet (120 x 240 x 30 cm), welches sich direkt an einer Terrasse befindet, wollen wir möglichst 3 Pflanzen Feuerdorn als Mini-Hecke pflanzen.
Wäre das Risiko zur groß, den Zufluss zur Abwasserleitung zu treffen?
Welche Alternativen hätten wir? Die Pflanzen sollten möglichst als Nährquelle und Zufluchtsort für Vögel dienen und nicht giftig sein. (mir ist bewusst, dass die Samen leicht giftig sind).
Die Breite sollte auf 150 cm begrenzt sein oder sich zumindestens leicht begrenzen lassen. Höhe 150-250 cm (200 wäre ideal).Alles, was einigermaßen passen würde, sind leider immer wieder Tiefwurzler.
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ist die Leitung ordnungsgemäß verlegt, wird in der Regel kein Schaden entstehen, selbst wenn die Wurzeln bis in diese Tiefe vordringen. Bei Bäumen oder sehr hohen Sträuchern kann es bei Wind vorkommen, dass diese hin und her schwingen und die Wurzeln dadurch auch in dieser Tiefe Druck- und Zugkräfte ausüben. Aufgrund dessen kann auch hier eine Schädigung nicht ausgeschlossen werden.
150 cm Bodentiefe ist eine ganz schöne Tiefe. Bis dahin müssen die Wurzeln erst einmal gelangen. Hier sehe ich kein Problem.
1
Antwort
Wird der Feuerdorn auch 4m gross wenn es im Kübel gehalten wird? Oder bleibt es dann kleiner? Falls ja, was wäre eine realistische Erwartung für Größe?
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. February 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Im Kübel ist der Wurzelraum begrenzt und somit auch die Menge an Wasser und Nährstoffen, die die Pflanze aufnehmen kann. Dadurch bleiben Pflanzen im Kübel in der Regel deutlich kleiner aus ausgewachsene Exemplare im Garten (meist werden 2/3 bis 3/4 der Höhe erreicht). Nur wenn der Kübel ausreichend groß ist kann er auch dann die "normale" Wuchshöhe erreichen.
1
Antwort
Habe gelesen, dass sie sehr Wind empfindlich wäre, also in einer Höhenlage mit Wind und Stürmen in der Eifel nicht zu Empfehlen. Gibt es Alternativen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Simmerath , 16. January 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Aussage ist definitiv richtig. Feuerdorn muss windgeschützt stehen und gehört nicht in die Eifel. Nur an ausgewählten und exponierten Plätzen ist eine Anpflanzung bei Ihnen möglich. Eine wirkliche Alternative gibt es nicht, da die Pflanze immergrün ist und einen besonderen Fruchtschmuck trägt. Dennoch kann ich Ihnen andere Empfehlungen aussprechen, die durchaus unempfindlicher sind. Beispiele: Cotoneaster divaricatus , Ilex meserveae 'Heckenstar' ® + Ilex meserveae 'Heckenfee' (S), Ligustrum vulgare 'Atrovirens'
1
Antwort
Als Wuchsbreite steht 1,5m bis 2m. ist das korrekt? Also kleiner kann der nicht gehalten werden? Wir möchten eine möglichst schmale Hecke um nicht zu viel Grundstück zu verlieren...
von einer Kundin oder einem Kunden aus Alt Mölln , 27. November 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Durch Schnitt kann eine Pflanze oder auch Hecke natürlich deutlich schmaler gehalten werden. Achten sie besonders beim Heckenschnitt aber darauf, dass die Hecke im unteren Bereich deutlich breiter als im oberen ist. Je nach Höhe der Hecke sollten es 20-50 cm mehr an Breite im unteren Bereich sein. Durch diese Trapezform ist sichergestellt, dass die Hecke auch im hohen Alter noch im unteren Bereich dicht und belaubt ist. Wird die Hecke mit den Jahren oben immer breiter (denn der Wuchs findet hauptsächlich im oberen Bereich statt), "klaut" der obere Teil dem unteren das Licht und die Pflanze bildet hier immer weniger Blattmasse aus. Dadurch kahlt die Hecke dann später von unten her auf.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen