Herbstbirne 'Köstliche von Charneux'

Pyrus communis 'Köstliche von Charneux'

Sorte

 (22)
Vergleichen
Herbstbirne 'Köstliche von Charneux' - Pyrus communis 'Köstliche von Charneux' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
Herbstbirne 'Köstliche von Charneux' - Pyrus communis 'Köstliche von Charneux' Video
  • guter Pollenspender
  • große, ei- bis kegelförmige Frucht
  • sehr süß im Geschmack mit Würze
  • gelblich-weißes Fleisch, sehr saftig, schmelzend
  • anfangs grün-gelbe, später gelbe Schale, sonnenseits streifig gerötet

Wuchs

Wuchs starker Busch
Wuchsbreite 250 - 350 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 450 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit April - Mai

Frucht

Erntezeit Anfang Oktober - Anfang November
Frucht groß, gelb, sonnenseits gerötet, schmelzend, sehr saftig
Fruchtfleisch mittelfest
Genussreife Oktober - November
Geschmack süß
Lagerfähigkeit Oktober - November

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr gute Tafel- und Wirtschaftsbirne, für mittlere Höhenlagen
Boden normaler, lockerer Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€32.30
  • Wurzelware€25.90
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€32.30*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte Oktober 2019
€25.90*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand , wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Herbstbirne 'Köstliche von Charneux' trägt ihren Namen nicht ohne Grund. Die süßen und saftigen Früchte sind einfach zu lecker, um zu widerstehen! Schon optisch versprechen sie groß und sonnengelb höchsten Genuss. Sonnenseitig sind die reifen Birnen streifenartig gerötet und hängen verlockend an den Zweigen. Doch nicht nur wegen ihrer Früchte begeistert die (bot.) Pyrus communis 'Köstliche von Charneux'. Gärtner schätzen diesen Obstbaum vornehmlich wegen seiner robusten Art. Er ist pflegeleicht und zeigt sich anspruchslos gegenüber dem Boden und toleriert verschieden Standorte.

Dieser Obstbaum ist ganzjährig ein sagenhaft schöner Blickfang. Im Frühling bezaubert die Herbstbirne 'Köstliche von Charneux' mit ihren weiß bis zartrosa gefärbten Blüten, die lange vor dem Laub austreiben. Die zwei bis drei Zentimeter großen Blüten sind doldenförmig angeordnet und wirken buschig. Während der gesamten Blütezeit schwebt ein herrlicher Duft über dem Grundstück. Nach der Blüte sprießen die Knospen der mittelgrünen Laubblätter. Binnen weniger Tage sorgen sie für eine blickdichte und sommerlich grüne Baumkrone. Langsam entwickeln sich die Früchte. Sie erscheinen anfänglich eiförmig und erlangen ihre typische Birnenform kurz vor der Reife. Die Pyrus communis 'Köstliche von Charneux' ist eine Zuchtsorte aus dem namensgebenden Charneux in Belgien. Ihre guten Eigenschaften sind ideal für das Klima in den mittleren Höhenlagen. Wegen ihrer pflegeleichten und robusten Eigenschaften hat sich dieser Birnenbaum in den mitteleuropäischen Gärten etabliert.

Diese Herbstbirne bevorzugt einen sonnigen Platz und dankt die wärmenden Strahlen mit großen schmackhaften Früchten. Auch im Halbschatten gedeiht Pyrus communis 'Köstliche von Charneux' prächtig und ihre Birnen sind hier nicht minder lecker! Nur schattige Standorte sind für diese Herbstbirne nicht zu empfehlen. Hier entwickeln sich die Früchte kleiner und der Ertrag fällt geringer aus. Der Gärtner bewässert junge und frisch gepflanzte Bäume. Ausgewachsene Exemplare der Herbstbirne 'Köstliche von Charneux' ziehen genügend Feuchte aus dem Boden. Nur bei langen Trockenperioden gießt der Gärtner das Gehölz. Im Herbst belohnt die 'Köstliche von Charneux' den Gärtner mit einer reichen Ernte und leckeren Birnen. Sie sind an den Ästen ein hübscher Anblick. Das mittelfeste Fruchtfleisch schmeckt am besten, wenn die Farbe der Birne ein tiefes Gelb erreicht, das von ihrer vollen Reife spricht. Von Anfang Oktober bis in den November ist die Zeit ihrer Ernte. Diese Sorte ist ein guter Pollenspender für andere Obstbäume. Für sich selbst wünscht sich die schöne Belgierin Befruchtersorten wie 'Clapps Liebling', 'Conference', 'Gräfin von Paris', 'Gute Luise' oder 'Kaiser Alexander'. Wählt der Gärtner einen dieser Birnbäume für die Nachbarschaft, rechnet er mit höheren Erträgen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (22)
22 Bewertungen 10 Kurzbewertungen 12 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Fruchtertrag
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Minden

Tolle Sache!

Hervorragende Qualität! Ist super angewachsen. Weiter so! Immer wieder.
vom 23. October 2014

Recklinghausen

Herbstbirne

Sehr gute und sichere Verpackung.
vom 10. July 2014

Brieselang

Prima Lieferung

Ware entsprach der Beschreibung.
Pflanze problemlos angewachen.

Blüte war im ersten Jahr noch nicht zu erwarten.

vom 10. October 2013

Göhlen

Birne

Die Ware war wirklich tadellos und einwandfrei
vom 3. September 2012

Berlin

Herbstbirne

Angewachsen ist er super, nicht viel gewachsen und leider sind alle Blätter mit braunen Flecken übersäht.
Nun warte ich auf das nächste Jahr und hoffentlich ein bisschen mehr Wachstum.

vom 22. October 2014
Alle 12 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wir haben ein schon altes Exemplar dieser Birnensorte (Spalier)an der südlich ausgerichteten Hauswand,bisher waren wir sehr zufrieden mit ihr!
Nur seit ca 10 Jahren hat der Spalier starke Schosse am Stammfuss die ich notgedrugen jedes Jahr mehrmal abschneiden muß,woher kommt das,was kann ich dagegen unternehmen ?
Auch leidet er mehr oder weniger an Birnengitterrost ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. June 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Wildtriebe sollten immer direkt am Ursprungsort entfernt werden. Lässt man hier "Stummel" stehen, werden sich immer mehr Wildtriebe bilden. Schneiden Sie diese zudem möglichst früh weg und lassen Sie sie somit nicht erst zu lang und holzig werden. Gegebenenfalls den Boden am Fuß etwas entfernen um so besser an den Ursprungsort herankommen zu können. Gegen den Birnengitterrost kann man leider nicht viel tun. Einzig rechtzeitig befallenes Laub im Restmüll entfernen um so einen weitere Ausbreitung zu verhindern. Pflanzenstärkungsmittel über das Laub ausgebracht können die Pflanze soweit stärken, dass der Befall und die Ausbreitung insgesamt etwas zurückgeht. Da aber Pilzsporen die Verursacher dieser Krankheit sind, ist es unmöglich eine Pflanze komplett befallsfrei zu halten. Denn sie werden mit dem Wind über weiten Strecken verbreitet. Zudem gelten einige Wacholdersorten als Winterwirte für den Birnengitterrost, der im Frühjahr/Sommer so wieder auf die Birne wandert.
1
Antwort
Kann ich diese Birne zum Spalier erziehen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Waiblingen , 10. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, auch diese Birne kann zum Spalier erzogen werden. Birnen wachsen von Natur aus gerade in jungen Jahren schlank aufrecht. Daher müssen die Triebe gebunden und auch viel geschnitten werden. Anfangs ist somit etwas mehr Aufwand erforderlich, später hat man es dafür um so einfacher.
1
Antwort
Eignet sich die Birne `Clapps Liebling` auch als Befruchter oder ist diese völlig ungeeignet?
Gedeiht diese Birne auch in Schleswig-Holstein oder benötigt sie eher ein wärmeres Klima?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Schwartau , 31. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Leider ist hier die Blüte in der Regel der Clapps Liebling etwas zu spät für eine erfolgreiche Befruchtung der Köstlichen aus Charneux. Besser geeignet sind die empfohlen Befruchter, die Sie am Ende des Textes finden.
1
Antwort
Wie tief muß die Birne wurzeln können? In unserem Neubaugebiet ist der Boden nach ca. 1m Tiefe sehr verdichtet und von schlechter Qualität. Wie tief müßten wir graben und mit besserer Erde auffüllen, damit der Baum eine Chance hat, normal zu wachsen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Düsseldorf , 3. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Generell benötigen die Pflanzen etwa diese Tiefe. Wenn die Möglichkeit besteht, dann raten wir auf einem verdichteten Boden eine Drainage zu legen und mindestens 2 Spatentiefen mit frischer Pflanzerde aufzufüllen. Gerne auch mehr. Mischen Sie die frische Erde mit der gesunden Erde 1:1, damit sich die Pflanze an den Schlechten Boden gewöhnt.
1
Antwort
Wir haben einen 60 m langen Weg neben einem kleinen Bachlauf, den wir gerne mit Obstbäumen bepflanzen würden (Halbschatten, 700 m Höhenlage, etwas steiniger Boden) und würden gerne Conference/ Köstliche aus Charneaux/ Grahams Jubiläumsapfel/ rote Sternrenette pflanzen. Wie viele Pflanzen würde man auf die Strecke Pflanzen und wären die genannten Pflanzen sinnvoll?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. March 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nicht alle Birnen sind für solche Höhenlagen geeignet, da sie eher die wärmeren Regionen bevorzugen. Verwenden können Sie die Köstliche aus Charneaux und Clapps Liebling. Bei den Äpfeln besteht kein Problem.
Den Pflanzen muss mindestens ein Platz von 3 Meter eingeräumt werden.
1
Antwort
Handelt es sich um einen Busch, Halb- oder Hochstamm?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wismar , 14. October 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Unser gesamtes Obst wird als Busch, mit einer Stammhöhe von 40-60 cm gezogen und verkauft. Halb - bzw. Hochstamm bieten wir aus logistischen Gründen nicht an.
1
Antwort
Eignet sich die "Bocs Flaschenbirne" als Befruchtersorte zur "Köstlichen von Charneux"?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. March 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bocs Flaschenbirne ist ein guter Pollenspender und kann bei Insektenflug somit sehr gut als Bestäuber in Frage kommen.
1
Antwort
Braucht diese Birnensorte einen Befruchter? Standort wäre die Westseite.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Maxhütte , 25. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Generell benötigen Birnen einen Befruchter. Ein sehr guter Pollenspender ist hier zum Beispiel die Williams Christbirne.
1
Antwort
Sehr geehrtes Horstmann-Team,welche Befruchter Birne,bzw.Sorte brauch die Bürgermeister Birne?Für Ihren Rat bedanke ich mich schon im Voraus,mit freundlichen Grüßen,Jens Lehmann.
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. May 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Folgende Befruchter kommen in Frage: Clapps Liebling, Conference, Gräfin von Paris, Gute Luise, Kaiser Alexander,


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen