Winterbirne 'Gräfin von Paris' / 'Comtesse de Paris'

Pyrus communis 'Gräfin von Paris' / 'Comtesse de Paris'

Sorte

 (34)
Vergleichen
Winterbirne 'Gräfin von Paris' / 'Comtesse de Paris' - Pyrus communis 'Gräfin von Paris' / 'Comtesse de Paris' Shop-Fotos (7)
Foto hochladen
  • längliche, birnenförmige Frucht
  • gelbliche Schale, stark berostet
  • saftiges, gelbliches Fleisch
  • schmelzend und fein gewürzt
  • guter Pollenspender, winterhart

Wuchs

Wuchs mittelstarker Busch
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach

Frucht

Erntezeit Mitte September - November
Frucht grün bis gelb, schmelzend, saftig, fein gewürzt
Fruchtfleisch mittelfest
Genussreife November - Januar
Geschmack süß
Lagerfähigkeit November - Januar

Blatt

Blatt eiförmig
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten feinwürzige Birnen, gut winterhart, wertvolle Sorte, lange lagerfähig
Boden normal, locker, nährstoffreich, frisch
Nahrung für Insekten
Pflückreife November
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Obstgarten, Pollenspender
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€37.70
  • Wurzelware€30.30
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€37.70*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€30.30*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Winterbirne 'Gräfin von Paris' / 'Comtesse de Paris' verzückt den Liebhaber feinwürziger Birnen. Denn die Früchte der Pflanze schmecken süß und leicht gewürzt. Ihr gelbliches Fruchtfleisch schmilzt auf der Zunge. Das macht (bot.) Pyrus communis 'Gräfin von Paris' / 'Comtesse de Paris' bei Kennern seit langer Zeit beliebt. Unter ihnen gilt diese Sorte als eine der wertvollsten Winterbirnen. Die köstlichen Tafelbirnen lassen sich über den gesamten Winter genießen.

Die großen länglichen Früchte zieren sich mit einer grünen bis weißlichgrünen Schale. An einem idealen Standort färbt sich die Birne gelb. Die zimtbraune Berostung wirkt bei der Winterbirne 'Gräfin von Paris' / 'Comtesse de Paris' dekorativ und verleiht ihr eine charakteristische Optik. Der Birnenstrauch lässt sich Zeit mit der Reife seiner Früchte. Erst im November erreichen die Winterbirnen ihre Pflück- und Genussreife. Dafür sind sie lange haltbar und lassen sich bis in den Januar genießen. Bei Pyrus communis 'Gräfin von Paris' / 'Comtesse de Paris' setzt der Ertrag früh ein und ist hoch und regelmäßig. Diese Birnensorte gilt als guter Pollenspender und eignet sich wunderbar als Pflanznachbar für andere Kulturbirnen. Der Standort für die Winterbirne 'Gräfin von Paris' / 'Comtesse de Paris' ist sonnig ideal gewählt. Doch tolerieren die Pflanzen dieser gut winterharten Sorte auch Halbschatten. Als Großstrauch erreicht diese Birne eine Wuchshöhe von 200 bis 400 cm.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (34)
34 Bewertungen 21 Kurzbewertungen 13 Bewertungen mit Bericht
97% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Fruchtertrag
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Anröchte
nicht hilfreich

oo

oo
vom 17. October 2015

Kirkel

Winterbirne Gräfin von Paris

Das Bäumchen ist gut angewachsen. Da es noch ganz jung ist, sind natürlich noch keine Früchte dran, es hat aber sehr schön geblüht. Die Baumschule Horstmann kann ich bestens weiterempfehlen.
vom 20. September 2014

Kaiserslautern

Die "Gräfin von Paris"

Bei der Lieferung machte die Pflanze einen sehr guten Eindruck. Inzwischen ist sie gut angewachsen. Das in einem allgemein schlechten Obstjahr bei einem so jungen Bäumchen der Fruchtertrag ausbleibt, war zu erwarten. In diesem Jahr hatte ich Probleme mit Birnengitterrost, wovon auch die "Gräfin" nicht verschont blieb. Insgesamt bin ich zufrieden.
vom 12. October 2017

Engen

Gräfin von Paris

ich habe die Gräfin im Frühjahr 2016 bekommen und gepflanzt -Höhe ca.1,40 m
Sie ist gut angewachsen und hat Blätter, im letzten Jahr hatte Sie noch keine Birnen, in diesem Jahr scheint es so als hätte Sie auch keine Birnen. Vielleicht lag es am späten Frost vor ca. 4 Wochen = April.
Macht aber nichts der Baum wächst hat Blätter und ist auch so wunderschön

vom 26. May 2017


Leider Pilzbefall

Die Birne hat sich gut eingelebt und sofort im kommenden Jahr getragen. Die Frucht ist sehr lecker und der Lagerversuch (zwei mit Mühe in den Keller verbannt) war wirklich ein Volltreffer!! Leider stand der Baum wohl zu nah am Lagerholz... wir versuchen es mit Abstand noch einmal, weil sie so gut schmeckt!!!
vom 3. August 2015
Alle 13 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Welche Befruchtersorten kommen bei dieser Birne in Frage?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nahezu alle anderen Birnen kommen hier in Frage. Besonders gut geeignet sind:
Bosc's Flaschenbirne, Frühe von Trevoux, Gellerts Butterbirne, William Christ.
1
Antwort
Laut einem Beitrag im Google soll diese Sorte gegen
Birnenrost am widerstandsfähigsten sein ? Habe in der Nachbarschaft rundum Thuja und trotz
mehrmaliger Behandlung der Jungbäume "Gute Luise" und "Williams-Christ" regelmäßig den Befall.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mürzzuschlag, Steiermark , 26. October 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon

Thujas und Chamaecyparis sind nicht für den Birnengitterost verantwortlich. Lediglich der Wacholder dient als Überträger dieses Pilzsporen.
Nährstoffe sowie Pflanzenschutzmittel während des Pollenflug können den Schaden minimieren. Es ist richtig, dass die Gräfin von Paris recht robust ist, jedoch nicht frei von dem Befall.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen