Großblumiges Johanniskraut 'Hidcote'

Hypericum 'Hidcote'


 (29)
<c:out value='Großblumiges Johanniskraut 'Hidcote' - Hypericum 'Hidcote''/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • Blüte ununterbrochen von Juni bis Oktober
  • hohes Ausschlagsvermögen
  • stadtklimafest und gut hitzeverträglich

Wuchs

Wuchs aufrecht, vieltriebig, leicht bogig überhängend
Wuchsbreite 40 - 70 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 80 - 150 cm

Blüte

Blütenfarbe goldgelb
Blütenform schalenförmig
Blütezeit Juni - Oktober

Blatt

Blatt länglich eiförmig, gegenständig
Blattgesundheit
Laub wintergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten lange Blütezeit, behält ein Teil seines Laubes bis zum Neuaustrieb
Boden trockene bis frische, saure bis schwach alkalische Böden
Bodendeckend
Pflanzenbedarf 5 pro m² / 3 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Flächenpflanzung, Bodendecker
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware3,50 €
  • Topfware1,60 €
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
4,50 €*
ab 10 Stück
3,50 €*
- +
- +
20 - 30 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,20 €*
ab 25 Stück
1,60 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Von Juli bis Oktober blüht der Strauch durchgängig und erfreut den Gärtner mit goldgelber Blütenpracht. Das Großblumige Johanniskraut 'Hidcote' ist pflegeleicht und anspruchslos, benötigt eine mäßige Bewässerung und gedeiht im lockeren, durchlässigen Gartenboden. Die Oberseite der Laubblätter ist tief dunkelgrün gefärbt, während die Unterseite heller zartgrün mit einem leichten Blauschimmer ist. Auf freien Flächen in praller Sonne sowie am halbschattigen Standort gedeiht (bot.) Hypericum 'Hidcote' prächtig. Die Pflanze bezaubert mit ihrer langen Blütezeit und den intensiv gelb gefärbten Blüten in großer Menge. Im Herbst fallen wenige Laubblätter ab, wodurch der Strauch wintergrün ist und in der kalten Jahreszeit ebenfalls zum Blickfang wird.

Eine spezielle Vorbereitung auf die Überwinterung ist bei Jungpflanzen notwendig. Diese deckt der Gärtner rund um den Wurzelballen mit Rindenmulch ab und schützt die zarten Wurzeln vor starkem Frost. Ältere, ausgewachsene Pflanzen des Großblumigen Johanniskrauts 'Hidcote' benötigen keinen Winterschutz und sind frosthart. Die Wuchshöhe von bis zu 150 Zentimeter muss in die Standortwahl einbezogen werden. Freie Flächen, die Hintergrundbepflanzung im Beet oder die Umrandung der Terrasse sind ideale Standorte. Sie bieten dem Strauch ausreichend Platz für einen kräftigen Wuchs. Je mehr Sonne auf die Pflanze scheint, umso stärker und strahlender blüht sie. Ein schattiger Ort ist ungeeignet und wirkt der Wuchsgeschwindigkeit sowie der Blütenbildung entgegen. Der Boden darf nicht austrocknen und keine Staunässe ansammeln. Auf nasse Füße reagiert die Staude mit abfallenden Blüten und heller werdendem Laub.

Im ersten Jahr nach der Pflanzung blüht das Großblumige Johanniskraut 'Hidcote' nicht stark. Die Pflanze wendet ihre Energie in die Wurzelbildung auf und gewöhnt sich an ihren Standort. Schon im zweiten Jahr bezaubert sie den Gärtner mit einer atemberaubenden Blütenpracht. Wie ein sonnengelber Teppich füllt der Strauch die Fläche und erweckt die Aufmerksamkeit. Die Hypericum 'Hidcote' eignet sich für die Gruppenbepflanzung von bis zu fünf Sträucher auf einem Quadratmeter. Die Kombination mit anderen großblütigen Stauden mit ähnlicher Wuchshöhe ist traumhaft schön. Die Kübelpflanzung bietet sich bedingt an, sofern der Kübel ausreichend groß ist und über einen Ablauf verfügt. Im Pflanzkübel erreicht der Strauch eine geringere Wuchshöhe und blüht weniger reichhaltig als auf der freien Fläche.

Vor der Blütezeit düngt der Gärtner und versorgt das Großblumige Johanniskraut 'Hidcote' mit allen wichtigen Nährstoffen. Eine weitere Düngung während der Blüte unterbleibt, ist der Gartenboden frisch und nährstoffreich. Der Herbst kündigt sich mit einer Minderung der Blütenmenge sowie einzelnen herabfallenden Blättern an. Der Strauch hat keine Herbstfärbung und behält einen Teil der Laubblätter bis zum neuen Austrieb. Ein Rückschnitt im Winter unterbleibt, da dieser Hypericum 'Hidcote' frostempfindlich machen und das Eindringen von Wasser und Kälte in die Stängel begünstigen würde. Kurz vor dem Austrieb im Frühjahr bekommt sie handbreit über dem Boden einen Rückschnitt. Die Pflanze treibt in voller Kraft erneut aus. Ab dem Verblühen gießt der Gärtner weniger und orientiert sich am minderen Wasserbedarf in der Ruhephase des vielblütigen Strauches.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kelchiges Johanniskraut
Kelchiges JohanniskrautHypericum calycinum
Tüpfel-Johanniskraut
Tüpfel-JohanniskrautHypericum perforatum
Geflügeltes Johanniskraut
Geflügeltes JohanniskrautHypericum tetrapterum
Hohes Johanniskraut
Hohes JohanniskrautHypericum moserianum
Polster-Johanniskraut 'Grandiflorum'
Polster-Johanniskraut 'Grandiflorum'Hypericum polyphyllum 'Grandiflorum'
Johanniskraut 'Loke'
Johanniskraut 'Loke'Hypericum hircinum 'Loke'
Kanadisches Johanniskraut 'Gemo'
Kanadisches Johanniskraut 'Gemo'Hypericum kalmianum 'Gemo' / Syn. densiflorum 'Gemo'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Gropßblumiges Johanniskraut Hidcote
Zeigten gleich im Folgejahr nach dem Pflanzen erste Blüten.
vom 26. August 2016,

Johanniskraut
Ich bin sehr zufrieden
vom 21. Oktober 2015,

Großblumiges Johanneskraut
Die Pflanze hat mich echt überrascht. Erst tat sie, als wenn sie nicht so recht wusste, ob sie nun wachsen soll. Dann hat sie wie verrückt geblüht. Dann ist sie schön gewachsen und hat im späten Herbst (Okt-Nov) ein zweites mal geblüht.
vom 20. November 2014, aus Angermünde

Gesamtbewertung


 (29)
29 Bewertungen
18 Kurzbewertungen
11 Bewertungen mit Bericht

89% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Ebbs

Johanniskraut

ist kräftig angewachsen, hat sich prächtig entwickelt und schon im ersten Jahr geblüht!
vom 30. Oktober 2013

Seesen

Immer wieder

Pflanze kam in gutem Zustand bei uns an, ist sehr gut angewachsen und schon recht groß geworden. Blüht reichlich, würden wir immer wieder kaufen.
vom 29. August 2013

Gifhorn

Schöne Pflanze

Gesunde Pflanze,guter Anwuchs, noch keine Blüten. Ich bin sehr zufrieden.
vom 12. Juni 2013

Görlitz

dankbare Staude

dankbare, langjährige Staude; friert in frostigen lagen voll zurück, treibt aber meistens wieder gut aus-blüht dann aber etwas schwächer.
vom 1. Juni 2013

Köln

Johanneskraut Hitcote

Pflanze ist gesund. Bis jetzt wächst sie nicht so stark. Auch hatte sie nicht viele Blüten. Dies sagt aber noch nicht soviel. Sie muss sich meiner Meinung nach, erstmal an ihrem Platz im Garten gewöhnen.
vom 12. September 2012

Alle 11 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Gibt es diese Pflanze mit geringer Wuchshöhe, also nur ca. 50 cm?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. Juli 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist dann zwar nicht mehr die Sorte Hidcote, aber ein vergleichbares Johanniskraut. In Frage kommen hier die Sorten moserianum oder tetrapterum.
1
Antwort
Wann währe der beste Zeitpunkt um die Pflanze umzupflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Verden , 26. Februar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zum Ende des Winters beziehungsweise im Frühsommer vor dem Austrieb des Johanniskrautes kann es am besten umgesetzt werden. Ein Rückschnitt der Pflanze erleichtert das Anwachsen. Im ersten Jahr sollte auf eine ausreichende Bodenfeuchte geachtet werden um so beste Anwachsergebnisse zu erzielen.
1
Antwort
Kann ich dieses Johanniskraut neben eine rose setzen ? Wieviel pflanzabstand benötige ich dann ? Bildet diese Pflanze Ausläufer ? Flach-oder Tiefwurzler ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 13. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Einer Kombination von Johanniskraut mit Rosen ist problemlos möglich. Der Abstand sollte etwa 40 cm betragen, eine Ausläuferbildung erfolgt nicht, allerdings können auf dem Boden aufliegende Triebe Wurzeln bilden. Das Wurzelsystem ist zwar weitgehend flach, es werden aber auch immer einige Wurzeln in die Tiefe gemacht um die Wasserversorgung sicher zu stellen.
1
Antwort
Habe im März gepflanzt, Pflanzen sind bisher weder größer noch breiter geworden, trotz sonniger Lage und regelmäßigem Giessen - warum?
Wie soll der Winterschutz aussehen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist in diesem Jahr wahrscheinlich dem Witterungsverlauf geschuldet. Es war einfach zu stressig für die Pflanze um auch noch das volle Wachstum zu erreichen. Zumal die Pflanzen im ersten Standjahr hauptsächlich mit der Wurzelbildung beschäftigt sind. Nur so können sie auch während einer Hitze- und Trockenperiode die Wasseraufnahme gewährleisten.
Über den Winter kann das Johanniskraut Hidcote etwas zurücktrocknen oder zurückfrieren. Daher sollte das Johanniskraut im Frühjahr nach der Hauptfrostperiode (etwa März) zurück geschnitten werden. Ein spezieller Winterschutz ist in der Regel nicht erforderlich. An sehr windigen Standorten und bei längeren Kahlfrostperioden kann Hidcote mit Tannenzweigen oder einem Vlies locker abgedeckt werden.
1
Antwort
Unsere Pflanze ist ca. 15jährig und sehr buschig und für meinen Geschmack etwas zu hoch. Wann schneide ich sie am besten zurück? Vielen Dank!
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schweiz , 29. November 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der optimale Zeitpunkt ist im Frühjahr, kurz vor dem Austrieb. Somit wird das Holz nicht durch den Frost zu stark geschädigt und treibt im April, mit der ersten Grunddüngung und ausreichend Wasser wieder gesund und buschig aus. Die Pflanze muss um mindestens 50% eingekürzt werden.
1
Antwort
Habe mir die Pflanze gekauft, wegen der Hitze (38 Grad), hat die Pflanze sehr gelitten. Ihre Triebe liegen auf dem Boden, obwohl ich sie regelmäßig gegossen habe. Was soll ich tun damit sie sich erholt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus nrw , 29. August 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Pflanzen unter der Hitze leiden, empfiehlt es sich sie zu schattieren und sie um einen Drittel einzukürzen. So kann sie ihre Kraft in die Wurzelbildung stecken. Achten Sie darauf, dass sich keine Staunässe bildet.
1
Antwort
Wir haben letzten Sommer Johanniskraut Hidcote Gold gepflanzt. Wie weit bzw. müssen wir es zurückschneiden, es hat jetzt eine Höhe von ungefähr 60 cm? Das noch vorhandene Laub ist dürr und braun.
von einer Kundin oder einem Kunden , 5. April 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können das Johanniskraut handbreit zurückschneiden (auf ca. 20 cm).
1
Antwort
Ich habe keine Zeit, die Pflanz sofort im Garten einzupflanzen. Was muss ich tun, damit sie sich solange hält?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. März 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei handelt es sich ja um Topf-/Containerpflanzen, diese können Sie unbesorgt draußen (möglichst geschützt) stehen lassen. Bei Trockenheit ab und zu gießen, fertig.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!