Zierapfel 'Tina'

Malus 'Tina'

Sorte

 (50)
Vergleichen
Zierapfel 'Tina' - Malus 'Tina' Shop-Fotos (10)
Foto hochladen
  • kleiner Zierstrauch oder Baum
  • rote Knospen, weiße Blüten
  • kleine, rote Zieräpfel, essbar
  • Nährgehölz für Insekten und Vögel
  • robust und winterhart

Wuchs

Wuchs aufrecht, breitwüchsig, langsam wachsend
Wuchsbreite 200 - 250 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß, rosarote Knospen
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt klein, oval
Herbstfarbe gelb, orange
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün, Herbstfärbung orangegelb

Sonstige

Besonderheiten große Blütenfülle, leuchtend roter Fruchtschmuck, winterhart
Boden durchlässig, mäßig feucht, humos, nährstoffreich
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Rabatte, Kübel
Wurzelsystem Herzwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €16.10
  • Topfware€9.80
  • Stämmchen€41.70
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€16.10*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€21.10*
- +
- +
15 - 30 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€9.80*
- +
- +
90 - 120 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 80 - 100 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€41.70*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Zierapfel 'Tina' wirkt vor allem durch seine zahllosen, schneeweißen Blüten attraktiv. Sie entfalten sich aus roten Knospen. Von Mai bis Juni hüllen sie den Zierapfel 'Tina' in ein silbrig weißes Gewand. Aus den Blüten entwickelt das Obstgehölz im Herbst die roten, kugeligen und erbsengroßen Früchte. Dank dieser Früchte ist der (bot.) Malus 'Tina' bis in den Winter hinein ein strahlender Blickfang. Aufgrund seiner geringen Größe ist er für kleine Gärten ein Gewinn. Auch klassische Bauerngärten oder ein exotischer Japangarten profitieren von der Blütenpracht des Bäumchens. In einem Kübel gepflanzt, ziert er einen urbanen Dachgarten und bringt seine Blütenfülle auf Terrassen und Balkone. Die Früchte des Zierapfels 'Tina' sind winzig, dennoch essbar! Sie lassen sich zu allerlei Leckereien verarbeiten. Auch Vögel schätzen die kleinen Früchte und sind in der kalten Jahreszeit ist der Baum ein viel besuchtes Vogelnährgehölz. Malus 'Tina' wächst als aufrechter, buschiger Strauch oder kleiner Baum mit nahezu waagerecht verzweigten Ästen. Je nach Wuchsform, erreicht er Höhen zwischen 100 und 150 Zentimetern. Der kleine Baum kommt als Solitär groß raus. Als Strauch lässt er sich für niedrige Blütenhecken und Rabatten verwenden. Die Attraktivität dieser Pflanze zeigt sich im Frühjahr mit den rötlichen Blütenknospen. Während der Blüte zeigt dieser Zierapfel seine ganze Pracht. Jetzt scheinen ihn die strahlend weißen und duftenden Blüten regelrecht zu überwuchern.

Nach der Blüte entwickeln sich die kleinen Früchte, die zwischen September und Oktober reifen und eine rote Farbe annehmen. Der Geschmack dieser Früchte ist säuerlich. Zu Marmelade oder Gelee verarbeitet, sind sie ein leckerer Genuss. Der beste Zeitpunkt zum Pflanzen ist für dieses faszinierende Blühwunder vom Herbst bis zum April, sofern der Boden frostfrei ist. Dabei ist auf ausreichend große Pflanzabstände und bei einer Kultur im Kübel auf größere Pflanzgefäße zu achten. Das beeindruckende Ziergehölz liebt sonnige bis halbschattige und geschützte Standorte. Der Boden ist idealerweise durchlässig, mäßig feucht, humos, nährstoffreich und sandig bis lehmig. Nicht zu schwer und nicht zu trocken wünscht sich der Zierapfel 'Tina' das Substrat. Je nach Wetterlage ist dieser dekorative Gartenbewohner wöchentlich zu gießen. Gut eingewurzelte Exemplare benötigen ausschließlich bei andauernden Trockenphasen zusätzliche Wassergaben. Erfolgt das Anpflanzen im Frühjahr, ist den ganzen Sommer hindurch zu wässern. Kübelpflanzen wässert der Gärtner konstant und durchdringend. Sobald die oberste Erdschicht abtrocknet, erhält Malus 'Tina' erneut einen Schluck aus der Gießkanne. Im Gegensatz zu Staunässe, stellt kurzzeitig trockener Boden für den Zierapfel kein Problem dar. Der Nährstoffbedarf lässt sich gut mit einer Kompostgabe jeweils im April und Juni bis Juli decken. Was die Winterhärte betrifft, übersteht dieses faszinierende Gewächs die frostige Zeit ohne jeglichen Schutz. Kübelpflanzen erhalten ein geschütztes Plätzchen. Die Pflege dieser zauberhaften Pflanze umfasst einen regelmäßigen Schnitt. Im Herbst ist die Krone auszulichten und von Totholz zu befreien. Bei Sträuchern ist es sinnvoll, alte und abgestorbene Triebe zu entfernen. So bestechen sie im nächsten Jahr mit üppiger Blütenpracht und wunderschönem Fruchtschmuck.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (50)
50 Bewertungen 27 Kurzbewertungen 23 Bewertungen mit Bericht
96% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Schiffdorf

schöne kräftige Pflanze

zeigt jetzt ,nach etwa einem Jahr ihre ganze Pracht
vom 31. August 2017

Frankfurt

Wünsche werden wahr!

Der Wunschbaum ist perfekt und erfüllt alle Erwartungen!
vom 27. August 2017

Heidelberg

Baum war ein Geschenk

Der Baum ist in perfektem Zusatand und gut verpackt angekommen. Die Beschenkte hat viel Freude damit und berichtet immer wieder von der Blutenpracht
vom 21. February 2017

Wangen

Spitzen-Tina!!!

Das Bäumchen sitzt voller Knospen - es sind mindestens 60 Stück bei einer Gesamtgröße von nur 40 cm!
Da die Knospen noch nicht aufgegangen sind,
kann ich die Duftstärke nicht beurteilen.
Ich freue mich schon mächtig auf die Äpfelchen und werde sowohl die Blüte als
auch die Früchte im Foto festhalten.

vom 27. April 2015

Dormagen

Zierapfelbaum

Da mein Bäumchen bisher noch nicht geblüht hat, kann ich dies nicht bewerten. Ebenfalls die duftstärke ist dadurch nicht beurteilbar! Dies erfolgt hoffentlich alles in Kürze!
vom 4. April 2015
Alle 23 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich den Zierapfel jetzt schon pflanzen oder sollte ich bis zum Herbst warten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. July 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sofern Sie die Wasserversorgung über den Sommer sicher stellen können, steht einer Pflanzung auch im Sommer nichts im Wege.
1
Antwort
Seit diesem Frühjahr ist mein Zierapfel stark von Blattläusen befallen. Diese konnte ich zwar mithilfe von Rapsöl, Zwiebelsud und Ameisenleimring vertreiben, das Bäumchen kümmert aber weiter vor sich hin. Was kann ich tun, damit es nicht eingeht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. June 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In erster Linie ist es wichtig die Wasserversorgung herzustellen. Der Boden muss leicht feucht sein, denn nur so wird auch eine Neuwuchs angeregt. Desweiteren stärken Sie Ihre Pflanze mit einer guten Nährstoffversorgung. Hier empfehlen wir einen organischen Volldünger (z.B. Azet GartenDünger von Neudorff), der bis Ende Juli noch zwei mal verteilt wird. Entfernen Sie wenn möglich die geschädigten Blätter und entsorgen sie im Restmüll. Ende Juni machen die Pflanzen eine kurze Wachstumspause, so dass es etwa 5-6 Wochen dauern kann, bis ein sichtbarer Erfolg eintreten wird.
1
Antwort
Wir möchten die Pflanze an einen absonnigen Standort, hell, Nordseite, pflanzen? Ist dies möglich? Reicht hier ein Beet mit 65 cm Tiefe?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
An der Nordseite kann die Blüten- und Fruchtmenge etwas geringer ausfallen. Eventuell verschiebt sich hier auch die Blütezeit nach hinten, sodass die Bienen und Hummeln Schwierigkeiten haben könnten bestäubenden Pollen (anderer Apfelsorten) zu finden. Die Bodentiefe kann ausreichen, sofern der Boden an sich feucht genug ist. Grundsätzlich sollte man Pflanzen an einem solchen Standort aber wie bei einer Kübelhaltung behandeln. Prüfen Sie besonders im Sommer die ausreichenden Bodenfeuchte und düngen Sie gegebenenfalls jährlich im Frühjahr mit dem Austrieb.
1
Antwort
Wächst beim Stämmchen der Stamm noch in der Höhe weiter oder ist es ein veredeltes Bäumchen, dessen Stamm nicht mehr höher wird? Falls er noch weiter wächst: Mit welcher Endhöhe ist zu rechnen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Heidelberg , 10. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Stammhöhe wird sich nicht verändern, da es sich um eine Kopfveredlung handelt.
1
Antwort
Was ist hier der Unterschied zwischen Containerware und Stämmchen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Heidelberg , 22. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Containerware ist strauchartig gezogen und ein Stämmchen hat einen Stamm und dann eine Krone. Beides steht aber in einem Topf.
1
Antwort
Ich würde den Zierapfel Tina gerne in den lichten Schatten im Vorgarten des Hauses pflanzen. Ist dies möglich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist möglich und die Pflanze wird auch wachsen. Je schattiger aber ein Standort ist, je weniger Blüten und somit Früchte werden sich bilden.
1
Antwort
Ich möchte den Zierapfel "Tina" gern in einen Kübel pflanzen.
Welche Maße sollte dieser haben?
Ist für den Kübel ein Stämmchen oder ein Strauch besser geeignet?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. January 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir empfehlen einen Kübel, der mindestens 30 Liter beinhaltet. Je mehr Volumen der Kübel hat, je besser ist es für die Pflanze. Auch besteht die Möglichkeit die Pflanze, bei optimaler Versorgung in einen etwa 50x50 cm großen Topf einzupflanzen.
Ob Städtchen oder Strauch ist Ihnen ganz alleine überlassen. Das ist nicht relevant für die Kübelhaltung.
1
Antwort
Kann man die Krone jährlich schneiden, und dadurch den Baum klein halten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, das ist durchaus möglich. Wichtig dabei ist aber, dass auf die Fruchttriebe geachtet wird, damit sich auch Äpfel entwickeln können. Ansonsten müssen Sie auf die Frucht verzichten.
1
Antwort
Welche Befruchtersorten benötigt Zierapfel Tina. Können das auch ?normale ?Apfelsorten sein?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das können normale Apfelsorten, aber auch weitere Zieräpfel sein. Hier ist die Befruchtung recht hoch.
1
Antwort
Würden Sie das Bäumchen auch für einen Pflanzkübel (Außenmasse H x B x L = 45 x 60 x 130 cm) empfehlen?
Auch in Betrachtung zur Frostsicherheit? (Mittelgebirgsvorland)
von Moni aus Chemnitz , 23. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Aussenmaße sind in solchen Fällen recht uninteressant. Wenn die Innenmaße lediglich um 2-3 cm abweichen, ist die Kübelhaltung bei einer optimalen Wasser- und Nährstoffversorgung kein Problem. Stellen Sie den Kübel auf kleine Füße, damit garantiert werden kann, dass überschüssiges Wasser abläuft.
Im Winter raten wir den Kübel an die warme Hauswand zu ziehen und mit einem Kartoffelsack, Noppenfolie oder ähnlichem zu ummanteln.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen