Zierapfel 'Evereste'

Malus 'Evereste'


 (52)
<c:out value='Zierapfel 'Evereste' - Malus 'Evereste''/> Shop-Fotos (8)
<c:out value='Zierapfel 'Evereste' - Malus 'Evereste'' /> Community
Fotos (4)
<c:out value='Zierapfel 'Evereste' - Malus 'Evereste'' /> Video
  • überreiche, weiße Blüte mit rosa Streifen an den Rändern
  • guter Pollenspender für Fruchtäpfel
  • sehr gesunde, lang haftendes Laub
  • Fruchtschmuck in leuchtend rot
  • äußerst frosthart

Wuchs

Wuchs locker, breitpyramidal, im Alter etwas überhängend
Wuchsbreite 300 - 500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 70 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 600 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß, am Rand rosa gestreift, Knospe rot
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Anfang Mai - Mitte Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt eiförmig, Rand gesägt, mattglänzend
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten kleine und sehr schön anzusehende Zieräpfel im kräftigen Orange
Boden normaler Gartenboden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 1 Pflanze pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Gruppen, Gruppengehölz
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Green Friday Containerwareab €18.50
  • Stämmchen€32.10
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€18.50*
nur noch 6 Pflanzen im Green Friday-Angebot
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€24.20*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€32.80*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 80 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€32.10*
- +
- +
Green Friday Wenn Sie heute nur Green Friday-Artikel in Ihrer Bestellung haben, erhalten Sie darauf 30% Rabatt. Nur solange der Vorrat reicht.
Weitere Informationen hier
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Zierapfel 'Evereste' fällt durch einen wahren Reichtum an Blüten und späteren Früchten auf. Bereits im Mai sprießen die auffallenden weißen, zum Rand rosa gestreiften Blüten und verströmen einen zarten, aber sehr angenehmen Duft im Garten. Auch wenn die orangeroten Äpfel sehr lecker aussehen, handelt es sich bei Malus 'Evereste' eher um einen Zierstrauch, obwohl die Früchte mancherorts zu Gelee verarbeitet werden. Die Pflanze ist winterhart und behält ihre kleinen, dunkelgrünen und matt glänzenden Blätter oftmals bis lange nach dem ersten Frost. In einer Gruppenbepflanzung fühlt sich diese Sorte wohl und bezaubert den Gärtner mit ungetrübtem Charme. Steht die Pflanze in praller Sonne, verfärben sich die Äpfel bis zu einem dunklen Rot und wirken farbintensiver als bei Pflanzen die im Halbschatten stehen.

Die einfachen Blüten sind im Frühjahr zahlreich an der Pflanze vertreten und zeigen sich als wahrhaft attraktive Vorboten der Sommerzeit. Durch seine anspruchslosen Eigenschaften und die genügsamen Ansprüche eignet sich der Zierapfel 'Evereste' für Gärtner, die sich für dekorative Pflanzen ohne hohen Zeit- und Pflegeaufwand entscheiden möchten. Ein Herunterfallen der Früchte passiert nur bei Starkregen und orkanartigen Stürmen, da sie sehr fest am Baum hängen und so in ihrer Schönheit und filigranen Eleganz begeistern. Mit einer durchschnittlichen Höhe von 400 Zentimetern handelt es sich bei Malus 'Evereste' um ein sehr großes Gehölz, welches im Garten hervorragend als Schattenspender Verwendung finden kann. Einzelne Exemplare an einem optimalen Standort können auch eine Höhe von bis zu 600 Zentimetern erreichen.

Im normalen Gartenboden fühlt sich der Zierapfel 'Evereste' am wohlsten und bedarf keiner zusätzlichen Düngung. Er kann ruhig ein wenig trockener gehalten werden. Trockene Füße stören ihn weniger, wohingegen er bei Staunässe mit dem Abwerfen der Laubblätter und Früchte reagiert. Auch als Bepflanzung in einem abschüssigen Garten bietet er sich an. Die kleinen Äpfel verfärben sich auf der Sonnenseite dunkler als auf der Schattenseite, wodurch sie besonders attraktiv wirken und in leuchtenden mediterranen Rot- und Orangetönen variieren. Malus 'Evereste' präsentiert sich in einem charmanten Kleid aus Laub und Blüten, sowie den Früchten die im Sommer erscheinen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

evereste zierapfel
trotz spaete frost viele schöne äpfele. warte mit vorfreude auf fruhjahr.
vom 7. November 2017,

Zierapfel
Der Baum ist toll angewachsen und hatte schon im ersten Jahr viele Blüten und im Herbst eine Menge Zieräpfel
vom 7. May 2017,

Ideal für kleine Gärten
Tolle Qualität sehr gut angewachsen.Blüht jetzt im Frühjahr überreich.
vom 15. April 2017,

Gesamtbewertung


 (52)
52 Bewertungen
23 Kurzbewertungen
29 Bewertungen mit Bericht

98% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Weener

Toller Baum!

Der Baum hat bereits im letzten Jahr sehr üppig geblüht und trug Unmengen kleinen Früchte, die auch im Winter noch sehr dekorativ aussahen. Wir hoffen auf ein ähnliches Ergebnis in diesem Jahr. Klare Kaufempfehlung!
vom 13. April 2017

Göttingen

klein aber fein

Der kleine Zierapfel musste warten, bis sein endgültiger Standort fertig angelegt war. Schon im Topf hat er über und über geblüht und an allen Zweigen Früchte angesetzt. Anfang Juni wurde er in den neuen Rasen gepflanzt und hat sich dort sofort gut etabliert. Die kleinen roten Äpfelchen waren den ganzen Winter hindurch hübsch anzusehen.
vom 22. February 2017

Hürth

ziert Unkompliziert

Der kleine Zierapfel ist gut angewachsen und hatte schon im ersten Jahr viele Blüten und Äpfelchen
vom 21. February 2017

Ahrensfelde

Zierapfel "Evereste"

Der Zierapfel wurde erst im Spätherbst letzten Jahres gepflanzt.
Hatte eine Vielzahl von Blüten und trägt wunderschöne rote, leuchtende Äpfelchen.
Ich würde ihn jederzeit wieder pflanzen.

vom 18. November 2016

Rathenow

Zierapfel Evereste

Wunderschönes Bäumchen, im Frühjahr voller Blüten ,jetzt voller Früchte, die langsam rot werden. Vielen Dank!
vom 12. October 2016

Alle 29 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wir möchten unseren Zierapfel dahin setzen, wo bis vor kurzem eine Kugelsteppenkirsche stand. Diese war am Moniliavirus erkrankt und nicht mehr zu retten. Müssen wir die Erde austauschen?
von Susann aus Winsen , 25. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pflanzen aus der Familie der Rosengewächse dürfen nicht auf einen Platz angepflanzt werden, wo bereits Pflanzen aus der selben Familie gestanden haben, wie es bei Ihnen der Fall ist. Tatsächlich herrscht hier eine extrem starke Bodenmüdigkeit, die für das neue Gehölz gefährlich werden kann. Entweder muss ein großer Bodenaustausch erfolgen oder der Boden muss 2-4 Jahre ruhen gelassen werden. Nur so ist es möglich, dass bei der neuen Pflanze ein gesunder Wuchs erfolgen kann.
1
Antwort
Wie hoch und breit wird der hier angebotene Zierapfel Evereste als Stämmchen, mit der Stammhöhe von 80 cm insgesamt? Genauso groß wie die Strauchform oder bleibt er kleiner?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze erreicht eine ähnliche Höhe. Je nach Standort kann die Größe aber immer variieren. Dennoch bleiben unsere Angaben für die Lieferformen gleich.
1
Antwort
In dem Video wird der Malus in Minute 2:00 vor einem dunklen Strauch gezeigt. Links neben dem dunklen Strauch befindet sich ein hellgrün/weißer Strauch. Können Sie mir bitte sagen, um welche beiden Sträucher es sich in diesem Fall handelt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei dem roten Strauch handelt es sich um einen roten Perückenstrauch (Cotinus coggygria 'Royal Purple'). Bei dem hellen Strauch sind wir uns alle nicht so sicher. Vermutlich handelt es sich aber um einen weißbunten Hartriegel (Cornus alba 'Sibirica Variegata').
1
Antwort
Ich überlege, den Zierapfel in meine bestehende Hecke zu integrieren. Ich musste unsere alte Kirsche fällen lassen und das entstandene Loch muss geschlossen werden. Auch in der Höhe ...
Kommt der Zierapfel mit dem noch vorhandenen Wurzelwerk der alten Kirsche und den Wurzeln der Hecke gut zurecht, oder wird das eher zu einem Problem?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Lügde , 12. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Beides sind Rosengewächse, daher muss hier vor der Neuanpflanung ein Erdaustausch erfolgen. Mit einer Haselnuss beispielsweise würde es dagegen kaum Probleme geben, hier muss der vorhandene Boden nur vor der Pflanzung etwas aufgedüngt werden.
1
Antwort
Sollte man die Haupttriebe des Zierapfels Everest nach dem Pflanzen einkürzen, wie z. Bsp beim Pflanzschnitt eines Obstbaumes?
Wie kann ich den Strauch mit ca. 6 Haupttrieben als Stämmchen erziehen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Golmsdorf , 22. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Um einen Haupttrieb zu erziehen, müssen Sie sich den stärksten und am gerade gewachsenen Trieb aus der Mitte heraus suchen und den Rest wegschneiden. Erst dann können Sie mit dem Kronenaufbau beginnen. Der Trieb muss aber erst eine gewünschte höhe erreichen, um ihn im oberen Bereich einzukürzen. Somit schneiden Sie ein weiteres mal die Pflanze im kommenden Frühjahr.
1
Antwort
Wir haben vor 3 Jahren einen wunderschönen "Evereste" bei Ihnen gekauft. Blüte und Äpfel sind üppig und toll, nur die Äpfel fallen sehr schwer ab und bleiben teilweise auch im Sommer als schwarze Kugeln zwischen den Blättern hängen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier können Sie die letzten Äpfel nur abernten oder vor dem Neuaustrieb mit einem Besen o.ä. abklopfen. Die zu hohen Temperaturen im Winter führen dazu, dass die Pflanzen teilweise ihre Blätter oder aber ihre Früchte nicht mehr vollständig abwerfen.
1
Antwort
Im September 2011 habe ich den Zierapfel 'Evereste' als Containerware 50-100 cm gekauft. Er wächst unbeschnitten am Rand einer gemischten Hecke in Strauchform mit schlankem Wuchs und hat mittlerweile eine Höhe von ca. 4 m erreicht. Er ist auch gesund. Aber er hat noch nie geblüht und trägt demzufolge auch keine Früchte. Ob ich jemals mit Blüten rechnen kann?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Niederschöna , 20. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn keine Blüten gebildet werden kann es zum einem am Standort, am Schnitt aber vor allem an einer falschen Nährstoffversorgung liegen.
Sonne muss vorhanden sein, zu dich wachsende Gehölze müssen weg geschnitten werden und Sie müssen die Pflanze düngen und gießen. Verwenden Sie einen phosphorhaltigen Dünger, der für die Blütenbildung verantwortlich ist. Z.B. einen Rosendünger von Cuxin. Düngen Sie diesen ab April bis Ende Juli mindestens zwei mal. So können Sie die Blütenbildung ebenfalls fördern.
1
Antwort
Kann man einen Malus Evereste in einen Topf pflanzen? Wie groß müsste der sein?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. December 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Generell können Sie beinahe jede Pflanze in einen Kübel pflanzen. Hier ist es immer wichtig, dass die Wasser- und Nährstoffversorgung optimal gewährleistet wird. Die Kübelgröße richtet sich nach der momentanen Größe der Pflanze. Bei unseren Pflanzen empfehlen wir auf mindestens 30 Liter zurück zugreifen.
1
Antwort
Wegen Neubau wurde bei uns der ganze Boden ausgetauscht. Unser Evereste (Hochstamm, 3xv.mDb und StU 16-18 cm, gepflanzt im März) ist trotzdem gut angewachsen bisher, aber der Boden insgesamt ist sehr trocken/sandig. Kann ich die Erde direkt am Baum mit zb Phacelia verbessern, oder schadet das?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 7. June 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bodenverbesserer wie Phacelia müssen ja eingearbeitet werden um ihren vollen Nutzen zu bringen. Da das aber nicht möglich ist aufgrund der Wurzelmasse der Zierapfels, ist dieser Effekt also nicht vorhanden. Ansonsten spricht aber nichts gegen die Phacelia, zumal es sich hier um eine tolle Bienennährpflanze handelt. Solange der Boden noch nicht zu sehr vom Zierapfel durchwurzelt ist, kann Humus an sich aufgestreut und eingeharkt oder leicht eingegraben werden. Bei größerer Hitze oder Trockenheit ist aber möglichst von jeder tieferen Bodenbearbeitung abzusehen um das Wurzelsystem des Evereste nicht zu stören oder gar zu zerstören.
1
Antwort
Ich kenne Zieräpfel sowohl als Busch oder Bäumchen. Wie erkenne ich, um was es sich bei Ihren handelt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir bieten die Zieräpfel nur in der Strauchform an. Werden bei anderen Pflanzen ebenfalls Stammformen angeboten, steht immer die Stammhöhe bei der jeweiligen Lieferform dabei (siehe Stachel- und Johannisbeeren).


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!