Blauraute / Silberbusch

Perovskia abrotanoides


 (19)
Vergleichen
Blauraute / Silberbusch - Perovskia abrotanoides Shop-Fotos (7)
Blauraute / Silberbusch - Perovskia abrotanoides Community
Fotos (1)
Blauraute / Silberbusch - Perovskia abrotanoides Video
  • frostempfindlich, treibt aber nach Rückschnitt wieder gut durch
  • wärmeliebend
  • verträgt Hitze und Trockenheit gut
  • blühwillig
  • auffällig

Wuchs

Wuchs aufrecht, locker breitbuschig
Wuchsbreite 50 - 100 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 50 - 100 cm

Blüte

Blütenfarbe violettblau
Blütenform ährenförmig
Blütezeit Mitte Juli - Ende Oktober

Blatt

Blatt aromatisch duftend, zweifach gefiedert
Laub laubabwerfend
Laubfarbe graugrün

Sonstige

Besonderheiten Rückschnitt erforderlich, lange Blütenähren
Boden normaler, durchlässiger Gartenboden
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 3 pro Meter / 5 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Gruppengehölz, Heide- und Steingärten
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Pflanzen für trockene Böden
Warum sollte ich hier kaufen?

Lieferinformation

Der Versand unserer Pflanzen findet aktuell statt.

Bitte beachte, dass es aufgrund der momentanen Situation zu Lieferverzögerungen kommen kann.

*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Blauraute / Silberbusch ist ein dekorativer Halbstrauch mit zauberhaften violett blauen Blüten im Spätsommer. Die Perovskia abrotanoides wächst aufrecht und breitbuschig. Der Strauch erreicht Wuchshöhen, die je nach Standort zwischen 80 und 120 Zentimetern liegen. Die Blauraute wächst locker breitbuschig und wird bis zu 100 Zentimeter breit. Durch ihre Wuchskraft und ihre blauen Blüten setzt diese Pflanze ein Ausrufezeichen im Gartenbeet. Dieses unterstreicht die hoch wachsende Blauraute durch das Blütenmeer von Juli bis in den August und noch einmal von September bis in den Oktober. Perovskia abrotanoides gehört zur Familie der Lippenblütler. Die Blüten sind ährenförmig. Der Halbstrauch schmückt aufgrund seiner Größe den hinteren Beetbereich. Er verschönert zudem Gehölzränder und Freiflächen und ist ein markanter Solitär. Am schönsten wirkt er in einer Gruppe. Auch als Kübelpflanze bietet der sommergrüne Strauch einen tollen Anblick und schmückt Balkon oder Terrasse. Diese attraktive Pflanze ist ein wundervoller Sommerblüher. Er verschönert Heide-, Stein- oder Steppenheidegärten. Es gibt kaum einen Bereich im Garten, den der Silberbusch durch seine Präsenz nicht ausfüllt.

Die kleinen violett blauen Blüten der Blauraute sind mit feinen silbernen Härchen versehen. Die Blüten und Blätter sind aromatisch duftend. Die Blätter sind zweifach gefiedert, silbergrau und filzig überzogen. Bienen, Hummeln oder Schmetterlinge fliegen auf die duftenden Blüten. Perovskia abrotanoides bevorzugt einen vollsonnigen Platz an einem warmen und windgeschützten Standort. Der Silberbusch gedeiht optimal auf einem sandigen oder mageren Boden, toleriert aber auch kalkhaltige oder sandige Untergründe. Lehmböden macht der Gärtner mit etwas Sand oder Kies durchlässiger. Für eine Pflanzgruppe setzt der Gartenfreund bis zu fünf Exemplare auf einen Quadratmeter. Die Blauraute ist winterhart und verträgt Temperaturen bis zu -20 °C ohne einen Schaden zu erleiden.

Die Blauraute ist gut schnittverträglich. Es empfiehlt sich, den Halbstrauch jedes Jahr im Frühjahr so weit zurückzuschneiden, bis lediglich kleine Vorjahresstriebe stehen bleiben. Im April treibt der Silberbusch erneut kraftvoll aus. Die Blauraute verträgt Trockenheit und Hitze, sie ist blühwillig und lässt sich mit anderen Pflanzen zu faszinierenden Arrangements im Beet verwenden. Passende Begleiter sind beispielsweise Astern, Glockenblumen, Mohnblumen oder Sonnenauge. Traumhaft schön sieht der Silberbusch nehmen Ziergräsern aus. Dieser sommergrüne Zierbusch verzückt jeden Gartenfreund durch seinen Blütenreichtum und den Wildblumen-Charakter. Er ist herrlich pflegeleicht und wenig arbeitsintensiv. Es ist ein Höhepunkt im Gartenjahr, wenn sich bunte Schmetterlinge auf den Blüten dieses Ziergewächses niederlassen und sich am Nektar erfreuen.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (19)
19 Bewertungen 10 Kurzbewertungen 9 Bewertungen mit Bericht
94% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Rostock

Blauraute

Ich habe die Blauraute im letzten Jahr gekauft. Sie ist gut angewachsen und hat trotz unseres Seeklimas den Winter gut überstanden. Sie hat jetzt wieder volles Laub.
Durch einen Rückschnitt im zeitigen Frühjahr
ist sie wieder sehr buschig gewachsen.

vom 15. May 2015

Neckartenzlingen

Sehr schöner Strauch

Beide Pflanzen sind angewachsen und haben auch dieses Frühjahr ausgetrieben. Nun sind schön am wachsen...
vom 15. June 2014

Ritterhude
besonders hilfreich

Schneller als gedacht

Habe gedacht, dass es dauert, bis sie in Schwung kommt, aber es ging schneller als erwartet, dieses Jahr sieht sie schon richtig gut aus. Ich hatte in einem früheren Garten einen kalkhaltigen Boden, wo die Blauraute gut gewachsen ist und war jetzt gespannt, wie sie sich auf saurem Boden verhält - alles problemlos.
vom 1. June 2014

Bretzenheim

hat mich begeistert

Die Blauraute war schon im ersten Jahr ein absoluter Hingucker im Garten, auch noch im Winter!
Ist sehr gut angewachsen und gediehen.

vom 14. March 2012

Braunschweig

einfach schön

Die Blauraute ist gut angewachsen .Sie blüht gerade. Sie sieht durch ihre silbergrauen Blätter und die kleinen blauen Blüten richtig schön aus. Ich bin sehr zufrieden.
vom 9. July 2015
Alle 9 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wovon hängt es ab, wie hoch die Pflanze wird? 100 cm wären für meinen geplanten Verwendungszweck optimal, 50 cm wären aber viel zu niedrig. Blüht die Art abrotanoides länger als P. atriplicifolia? Sind 5-6 Stunden volle Sonne am Tag ausreichend?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei dem Gewächs handelt es sich um ein mediterranes Gewächs, was unter niedrigen Temperaturen durchaus zurück frieren wird. Wenn die Wasser- und Nährstoffzufuhr über die Wuchsphase optimal gewährleistet wird, dann kann der Zuwachs deutlich höher ausfallen, anstelle eines weniger gut versorgten Standorts. Zudem richtet sich die Wuchshöhe auch nach dem Schaden, der im Winter der Pflanze zugefügt wurde. Je stärker die Pflanze zurück gefroren ist, je kleiner bleibt sie auch.
Beide Arten blühen gleich lange.
1
Antwort
Was ist der Unterschied zwischen P. abrotanoides und P. atriplicifolia in Bezug auf Wuchs, Verholzung, Standort, Winterhärte?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Aachen , 30. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Perovskia abrotanoides ist frostempfindlicher und bleibt um mindestens 50 cm kleiner. Der Wuchs ist im Vergleich zu P. atriplicifolia aufrechter und weniger niederliegend. Ansonsten sind die Standortbedingungen und die Verfolgung gleich.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen