Weißgerandeter Ovalblättriger Liguster 'Argenteum'

Ligustrum ovalifolium 'Argenteum'

Sorte

 (8)
Vergleichen
Weißgerandeter Ovalblättriger Liguster 'Argenteum' - Ligustrum ovalifolium 'Argenteum' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • interessant gefärbte Blätter
  • bienenfreundliche Blüten
  • dekorativ, dichter Wuchs
  • winterhart, junge Pflanzen schützen
  • sehr schnittverträglich, treibt gut aus

Wuchs

Wuchs aufrecht, leicht vasenförmig
Wuchsbreite 60 - 200 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 150 - 250 cm

Blüte

Blüte unscheinbar
Blütenfarbe weiß
Blütenform rispenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Frucht kugelig, blauschwarz
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt weiß gerandet, gegenständig, elliptisch
Blattschmuck
Laub wintergrün
Laubfarbe graugrün und weiß gerandet

Sonstige

Besonderheiten panaschierte Blätter, dichter Wuchs, ideale Heckenpflanze, winterhart
Boden normal, durchlässig, sandig-lehmig
Duftstärke
Heimisch nein
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Salzverträglich
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Hecken, Einzelstellung oder in Gruppen
Windverträglich nein
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €7.30
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€8.70*
ab 10 Stück
€7.30*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€11.10*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 34 Stunden und 38 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 18. November 2019, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Diese schöne Pflanze begeistert mit ihrem Farbspiel und raschem Wuchs. Der Weißgerandete Ovalblättrige Liguster 'Argenteum' ist eine hervorragende Heckenpflanze und bietet viele optische und praktische Vorteile. Die attraktiven Blätter des (bot.) Ligustrum ovalifolium 'Argenteum' wachsen, der Name verrät es, in ihrer Form oval bis elliptisch. Oben graugrün glänzend, sind sie unten gelblich-grün und weiß gerandet. Jedes einzelne Blatt ist ein farbenfrohes Kunstwerk. Mit dem grünen Blattherz und dem weißen Rand versprühen sie einen fröhlichen Charme. Die Pflanze ist schnittverträglich und hat ein hohes Ausschlagsvermögen: Die perfekte Wahl für eine schöne Hecke!

Aufrecht, leicht vasenförmig wachsend, erreicht der Weißgerandete Ovalblättrige Liguster 'Argenteum' eine Höhe von 150 bis 250 Zentimeter. Auf 60 bis 200 Zentimeter breitet er sich aus. Auf einen Meter pflanzt der Gärtner bis zu drei Exemplare für eine Hecke. Mit einer Geschwindigkeit von 20 bis 40 Zentimetern breitet er sich jährlich aus. Häufig hält er in milderen Gebieten über den Winter sein Blattwerk. In sehr kalten Wintern verliert er seine Blätter und in ungünstigen Lagen ist er ausschließlich sommergrün. Gelegentlich friert der Weißgerandete Ovalblättrige Liguster 'Argentum' in strengen Wintern leicht zurück. Doch treibt er nach einem Rückschnitt willig erneut aus. Will der Gärtner dem vorbeugen, schützt er die Triebe kleiner Exemplare mit Tannenzweigen oder Vlies. Gerne wächst dieser schöne Strauch in sonnigen bis halbschattigen Bereichen. Als mittelhohes Gehölz bildet 'Argenteum' anfangs aufrechte Triebe. Diese sind später locker überhängend. In milden Lagen erreicht er eine Höhe von guten zwei Metern. Unauffällige weiße Blüten in kurzen Rispen, so blüht die Pflanze im Mai bis Juni. Die Blütenrispen duften stark und locken Bienen, Hummeln und Schmetterlinge an.

Kleine, kugelige, blauschwarze Früchte bilden sich im Herbst. Ein humoser, sandig-lehmiger und durchlässiger Boden erfüllt alle Ansprüche dieser unempfindlichen Pflanze an die Bodenverhältnisse. Heiße Sommerperioden stellen für sie kein Problem dar. Während extrem langer Trockenperioden gieß der Gärtner zusätzlich. Diese schöne Pflanze eignet sich in idealer Weise für die Anlage von Hecken. Was den Ligustrum ovalifolium 'Argenteum' auszeichnet, ist sein hohes Ausschlagsvermögen. Auch ist er hervorragend stadtklimafest. Zudem erfüllt er eine wichtige Funktion für die Umwelt. Seine Blüte bietet Bienen Futter und seine Früchte sind bei Vögeln beliebt. Fast ganzjährig leuchten die schönen Blätter. Mit ihrem frischen, weiß umrandeten Grün bringen sie Farbe in den Garten. Auch als Mittelpunkt einer Freifläche, in Rabatten und großen Kübeln macht die Pflanze eine gute Figur. In einem Pflanzgefäß bringt sie ihr Farbspiel auf eine Terrasse oder den Balkon. Auf in einem urbanen Stadtgarten macht sich das Gehölz in dieser Kulturform wunderbar und setzt grüne Akzente zwischen das Grau.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (8)
8 Bewertungen 5 Kurzbewertungen 3 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Wonsees

Sehr dekorative Heckenpflanze

Alle 13 Pflanzen sind prima angewachsen.
Sie haben den Winter mit minimalen Frostschäden überstanden und wachsen auch gut. Alles in allem bin ich begeistert.

vom 20. August 2016

Rudersberg

Pflegeleicht

Die Qualität der angelieferten Ware ließ nichts zu wünschen übrig: gute Verpackung, gesunde, große Pflanze.
Nach dem Einpflanzen erfolgte schnelles Anwachsen. Den ersten Winter (?) hat die Pflanze gut überstanden.

vom 16. November 2015

Angermünde
nicht hilfreich

Frosthärte

Gut angewachsen und weitergewachsen.
Leider nach dem Winter (-23°C ohne Schnee) nur unten wieder ausgetrieben.
Bleibt dadurch in der Hecke im Wuchs zurück.
Schwache Frosthärte ??

vom 15. May 2012

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Welche Bodendeckerpflanzen wären für diesen Liguster (Heckenpflanzung) empfehlenswert? Oder vielleicht am besten nur mit Rindenmulch abdecken? Dürfte man letzteres gleich nach dem Pflanzen machen oder lieber damit etwas warten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Jeder Bodendecker ist unter Liguster geeignet. Sie können aber auch Rindenmulch verwenden. Beides kann gleich nach dem Pflanzen eingesetzt werden.
1
Antwort
1. Bei 40-60 cm: Müssen es tatsächlich 3/Meter sein? Erscheint mir viel. Reichen nicht auch 2/Meter?
2. Bei Ligustrum ovalifolium habe ich in den FAQ gelesen, dass schon bei -10 Grad Schädigen auftreten können. Kann man diese abschneiden und wächst da dann wieder was raus?
3. Welche Art von Vlies würden Sie als Schutz bei starken Frösten empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Soderstorf , 6. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
zu 1. Für dichte Hecken, gerade im unteren Bereich, sollten 3 Pflanzen pro Meter gesetzt werden. Wenn Sie möchten, können Sie die Abständen natürlich erweitern, dann besteht aber immer die Gefahr, dass im unteren Bereich Lücken bleiben. Gerade Ligusterhecken müssen durch Schnitt aufgebaut werden, da sie recht schlank und kaum verzweigt zum Licht wachsen. Nur durch den Schnitt werden die Pflanzen dann zur Verzweigung angeregt.
zu 2. Sollten einmal die Triebspitzen über den Winter etwas eintrocknen, werden diese durch den Schnitt wieder abgeschnitten und die Pflanze treibt weiterhin gut aus.
zu 3. Ein Schutz der Pflanze ist nicht notwendig. Nur bei einer Kübelhaltung sollte der Kübel selbst eingepackt werden. So ist die Wurzel gut vor starken Temperaturschwankung geschützt (nachts Frost, tagsüber warm).
1
Antwort
Ist diese Pflanze giftig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mannheim , 14. January 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze zählt lt. der Giftzentrale zu den gering giftigen Pflanzen. Dazu zählen alle immergrünen Gehölze, da sie Bitterstoffe und weitere vom Menschen nicht zu vertragende Stoffe enthalten.
1
Antwort
Ist es möglich, diesen Liguster dauerhaft relativ klein zu halten, sagen wir 80 cm breit und 150 cm hoch?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist möglich, da die Pflanze sehr schnittverträglich ist.
1
Antwort
Ist eine Kübelhaltung vor einer Hauswand möglich, die bis nachmittags in der Sonne liegt? Oder welche andere Kübelpflanze (auch Kletterpflanze, aber möglichst immergrün) würde die Hauswand auflockern?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gillenfeld , 14. December 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vor einer weißen Hauswand kann es bei allen immergrünen und großblättrigen Pflanzen, bei starker Sonneneinstrahlung zu leichten bis starken Verbrennungen kommen, da die Hitze an der Hauswand meist zu hoch ist. Generell ist die Anpflanzung im Kübel und vor einer Hauswand aber möglich. Hier müssen Sie dann vor allem auf eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung achten und gegebenfalls die Pflanzen schattieren.
1
Antwort
Wie und wann muss dieser (und auch der gelbe Liguster) geschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwäbisch Gmünd , 27. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Schnitttermine Hecke/Liguster
Ein Heckenschnitt ist unter anderem wetterabhängig. Grundsätzlich kann eine Hecke das ganze Jahr über geschnitten werden (außer bei Frost im Winter und bei großer Hitze und Trockenheit im Sommer). Optimal ist ein Rückschnitt um Johanni (24 Juni). Zu dieser Zeit machen die Pflanzen meist eine Wachstumspause. Zum Herbst kann noch ein weiterer Formschnitt erfolgen, um dem Schneebruch vorzubeugen und sie gut ?gestylt? in den Winter zu schicken. Je häufiger man schneidet, desto dichter wird die Hecke. Dabei ist es nicht wichtig wieviel Sie abschneiden. 5-10 cm sind ausreichend. Optimal ist es, etwa alle 20 cm einen Schnitt zu setzen (in der Höhe), da dadurch die Hecke auch unten schön dicht und buschig austreibt und eine blickdichte Hecke vom Boden bis in die Pflanzenspitzen entsteht.
1
Antwort
Der schöne Liguster, den ich im letztes Jahr im Herbst gepflanzt habe, hat an den Blatträndern eine bräunliche Verfärbung und schwarze Punkte in der Blattmitte bekommen. Was kann das sein ? Hatte ihn im Frühjahr mit Langzeitdünger gedüngt.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dortmund , 10. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die braunen Punkte sind eine Blattfleckenkrankheit, die sich der Liguster häufig über den Winter (feucht) zuziehen kann. Sie sind aber "nur" kosmetisch, da sie so gut wie keinen Einfluss auf den Liguster haben. Die braunen Blattränder finden ihre Ursache im trockenen Wind und viel Sonne sind dem Standort sowie dem Wetter geschuldet. Durch einen ausreichend feuchten (und möglichst beschatteten) Boden kann der Liguster jetzt nach der Düngung so weit unterstützt werden, dass er in kommenden Wochen wieder gesundet. Allerdings bleiben die Punkte auf dem Laub für dieses Jahr erst einmal erhalten. Da der Liguster in der Regel im Laufe des März sein Laubkleid abwirft und im April sein neue Laub bekommt, ist dieses dann wieder gesund.
1
Antwort
Ist dieser Liguster auch für eine Hecke geeignet, die zwischen 60 und 90 cm hoch sein soll?
von einer Kundin oder einem Kunden , 15. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Durch mäßige Düngung und regelmäßigen Schnitt ist eine Höhe von 80-90 cm gut realisierbar, soll die Hecke aber 60 cm hoch werden ist ein recht hoher Schittaufwand zu befürchten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen