Zierquitte 'Elly Mossel'

Chaenomeles 'Elly Mossel'

Sorte

 (8)
Vergleichen
Zierquitte 'Elly Mossel' - Chaenomeles 'Elly Mossel' Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • wächst als breit ausladender Kleinstrauch
  • feuerrote Blüte im Frühling
  • Früchte anfangs grün, später leuchtend gelb
  • für Sonne bis Halbschatten
  • anspruchslos an den Boden, winterhart

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs breit ausladend, mittelhoch, Ausläufer bildend
Wuchsbreite 120 - 180 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 100 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe feuerrot
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit April - Mai

Frucht

Frucht grün, später leuchtend gelb, essbar
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt dunkelgrün, glänzend, eiförmig, lederartig
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten auffallende Blüten, leuchtend gelbe Früchte, bienenfreundlich, winterhart
Boden sauer bis neutral, wenig Kalk, frisch bis feucht, anspruchslos
Bodendeckend
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 3 pro m²
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Gruppengehölz
Windverträglich
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?

Lieferinformation

Der Versand unserer Pflanzen findet aktuell statt.

Bitte beachte, dass es aufgrund der momentanen Situation zu Lieferverzögerungen kommen kann.

  • Containerware€11.20
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 20 Werktage
€14.10*
ab 3 Stück
€12.00*
ab 10 Stück
€11.20*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Zierquitte 'Elly Mossel' setzt in ihrer Blütezeit feuerrote Akzente. In dieser Farbe erblühen die eleganten, großblumigen Schalenblüten. Zwischen März und April, teilweise bis Mai, schmücken sie den Strauch. Sie sitzen in Büscheln, direkt in dem sparrigen Astwerk, das diese Zierquitte zu einer besonderen ihrer Art macht. Ursprünglich stammt (bot.) Chaenomeles 'Elly Mossel' aus dem asiatischen Raum. Sie zählt botanisch zu den Rosengewächsen, was ein Blick auf die zauberhaften Blüten bestätigt. Zudem beeindruckt dieses herrliche Gewächs mit einer beachtlichen Nachblüte im Spätsommer und leuchtend gelben, apfelförmigen Früchten. Die kleinen, mit Vitamin C geladenen Bomben lassen sich zu leckersten Gelees, Marmeladen, Likören und Säften verarbeiten. Die zweifache Blüte und die auffallenden Früchte machen die Quitte über mehrere Wochen zu einem dekorativen Blickfang. Sie bietet einzeln gepflanzt oder in Gruppen einen tollen Anblick. In Rabatten, Vorgärten oder mitten auf dem Rasen macht sie eine gute Figur. Durch ihren niedrigen Wuchs, findet sie selbst im kleinsten Garten Platz. Und dank ihres wunderschönen Blüten- und Fruchtschmucks, eignet sie sich gut für eine kleine Blütenhecke. Sogar als Vasenschmuck lassen sich die Triebe der Pflanze nutzen. Als sogenannte Barbarazweige bringen sie Blütenpracht in das Haus. Die Zierquitte 'Elly Mossel' ist eine Kreuzform aus Chaenomeles speciosa und Chaenomeles japonica. Sie wächst als mittelhoher, dorniger, sparriger und ausladender Kleinstrauch mit Wuchshöhen von 120 bis 150 Zentimetern.

Dieses Gehölz hat einen hochgradig dekorativen Aspekt. Das liegt in erster Linie an seinen atemberaubenden Blüten und den leuchtend gelben Früchten. Beides fällt von weitem ins Auge. Nach der Blüte erscheint das glänzende dunkelgrüne und ledrig wirkende Laub. Die bis zu vier Zentimeter großen Apfelfrüchte beeindrucken mit ihrer leuchtend gelben Farbe und dem lieblichen Duft. Auch wenn es der Name Zierquitte nicht vermuten lässt, sind ihre Früchte essbar. Allerdings sind sie nur verarbeitet genießbar und lecker. Anfangs erscheinen sie grün, zur Vollreife leuchtend gelb. Vor dem ersten Frost im Oktober oder November sind sie erntereif. Pflanzen lässt sich die Zierquitte 'Elly Mossel' ganzjährig, ideal ist der Herbst. Diese attraktive Pflanze gedeiht an sonnigen bis halbschattigen Standorten und in nahezu jedem gut durchlässigen Boden. Optimal sind frische bis feuchte und sandige Böden. Je nach Standort und Wetterlage ist regelmäßiges Wässern empfehlenswert. Kurzzeitige Trockenphasen bereiten diesem wunderschönen Gehölz keine Probleme. Staunasse Böden sind ungeeignet. Eine Mulchschicht reguliert den Feuchtehaushalt des Bodens. Um den Nährstoffbedarf zu decken, bietet sich das Einarbeiten von Kompost oder Stallmist an. Chaenomeles 'Elly Mossel' ist in unseren Breitengraden gut winterhart. Sie kommt ohne Schutz durch die frostige Zeit. Um sich dauerhaft an den wunderschönen Blüten und den auffallenden Früchten zu erfreuen, ist ein Rückschnitt empfehlenswert. Da die Zierquitte 'Elly Mossel' am zweijährigen Holz blüht, beschränkt sich der Gärtner dabei auf das Auslichten. Alte, stark vergreiste Pflanzen vertragen einen stärkeren Rückschnitt am besten nach der Blüte. Mit dieser auffallend schönen Pflanze erwartet den Hobbygärtner ein Highlight nach dem anderen. Zuerst die faszinierenden feuerroten Blüten, im Anschluss daran die strahlend gelben Früchte und letztendlich eine zweite Blüte im Spätsommer.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (8)
8 Bewertungen 4 Kurzbewertungen 4 Bewertungen mit Bericht
87% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Duftstärke
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Kaufbeuren

Es tut sich nichts

Die Pflanze ist unverändert wie vor einem Jahr, kein Wachstum, keine Blüten... Evt. entspricht der Boden nicht den Ansprüchen der Pflanze?
vom 16. November 2019

Horb

bisher nur wenig gewachsen

Die Pflanze ist gut angewachsen. Auch kamen die Blätter gut. Einige sind mit der Zeit abgefallen (vielleicht aber auch aufgrund des Hagels). es gab wenige Blüten und keine Früchte.
Vieleicht ists im nächsten Jahr ja besser

vom 27. October 2016

Oftersheim

im ersten Frühling noch wenig Blüten

Die Zierquitte ist gut angewachsen, im ersten Frühjahr hat sie sogar schon mit einigen wenigen Blüten schön geblüht.
vom 8. May 2012

Leichlingen

Schöne Blüten, aber viel Geduld notwendig...

Schöne, niedrig wachsende Pflanze, die aber mehrere Jahre benötigt, um zu wirken!
vom 25. June 2011

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mit wie starker Ausläuferbildung muss man bei dieser Pflanze rechnen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Landkreis München , 1. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je nach Bodenart können sich die Wurzeln mehr oder weniger stark ausbreiten. Im Ganzen bleiben die Ausläufer aber in direkter Pflanzennähe und führen so zu undurchdringlichen Gebüschen oder Hecken. Eine Ausbreitung über den Garten ist hier nicht zu befürchten.
1
Antwort
Kann man die Früchte essen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus 92726 waidhaus , 8. March 2008
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie sind nicht so schmackhaft für den direkten Verzehr, sonder eher für Marmeladen und Kompott geeignet, können aber gegessen werden.
1
Antwort
Kann ich diese Quitte auch im Balkonkübel halten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Seevetal , 4. August 2007
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, dies ist möglich, eine ausreichende Versorgung mit Wasser und Nährstoffen vorausgesetzt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen