Färberginster

Genista tinctoria

Ursprungsart

 (12)
Vergleichen
Botanik Explorer
Färberginster - Genista tinctoria Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • Kleinstrauch, locker aufrecht wachsend
  • goldgelbe Blüte von Juni bis August
  • Nachblüte im Herbst möglich
  • für sonnig bis leicht schattige Standorte
  • liebt durchlässige, eher magere Böden, nicht düngen

Wuchs

Wuchs aufrecht, breitbuschig
Wuchsbreite 50 - 100 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 25 cm/Jahr
Wuchshöhe 50 - 100 cm

Blüte

Blütenfarbe goldgelb

Blatt

Blatt lanzettlich
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten blüht besser durch Rückschnitt
Boden frisch bis feucht, humoser, durchlässig, leicht saurer bis saurer Gartenboden
Heimisch
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Windverträglich
Themenwelt Pflanzen für trockene Böden
Warum sollte ich hier kaufen?

Lieferinformation

Der Versand unserer Pflanzen findet aktuell statt.

Bitte beachte, dass es aufgrund der momentanen Situation zu Lieferverzögerungen kommen kann.

  • Containerwareab €7.90
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 20 Werktage
€7.90*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 20 Werktage
€9.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Färberginster stellt seine goldgelben Blütentrauben von Juni bis August zur Schau. Die Blütenblätter erreichen eine Länge von bis zu 6 cm. Durch Rückschnitt wird die Blühwilligkeit noch verbessert.

Sein Laub ins lanzettlich und frischgrün, der Wuchs aufrecht und breitbuschig.
Im Herbst wird meist noch eine Nachblüte angesetzt.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (12)
12 Bewertungen 7 Kurzbewertungen 5 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Berge

Ginster

Gesunde Pflanze, gut angewachsen und schon nach einem Jahr viel üppiger im Blütenansatz.
vom 12. May 2020

Köln

Blüht, wächst, freut sich über Vernachlässigung

Der Färberginster ist wirklich eine der genügsamsten Pflanzen, die ich kenne. Er steht auf einem Platz mit im Sommer knochentrockenem, lehmig-steinigem Boden, bekommt von mir quasi keine Aufmerksamkeit und blüht und wächst trotzdem prächtig. Perfekt!
vom 27. April 2020

Obertrubach

Wunderschöner Insektenmagnet

Der Ginster hat einen sonnigen, trockenen Platz, den er mir im Sommer mit unfassbarem Blütenreichtum gedankt hat. Alles super, er ist problemlos angewachsen und jetzt schon deutlich größer.
vom 29. November 2017

Köln

Ich liebe ihn!

Ginster an sich ist toll und von diesem bin ich ein großer Fan! Heute früh habe ich entdeckt das er blüht. Ganz viele, sehr kleine, wunderschöne Blüten! Er wohnt bei mir in einem Kübel und gedeiht prächtig! Manchmal etwas Wasser und ihm geht's prima!
vom 1. June 2017

Bad Nauheim

Färberginster

Alles in Ordnung. Der Ginster hat den Winter gut überstanden und wächst prächtig.
vom 22. April 2013

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Leider ist der Ginster kürzlich wegen starken Regens zur Seite gekippt, glücklicherweise ohne abzubrechen. Wie bekomme ich ihn wieder gerade? Wahrscheinlich nur , indem ich ihn ausgrabe und gerade wieder einpflanze?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Leinfelden-Echterdingen , 19. June 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn die Pflanze nicht gebrochen ist, kann sie nur durch den nassen und zu lockeren Boden gekippt sein. Dann ist sie auch noch nicht angewachsen und dementsprechend gekippt.
Sie müssen die neuen Gehölze richtig fest am Erdballen, mit der Erde andrücken, um solche Schäden zu vermeiden. Vermutlich wurde die Pflanze gerade erst gepflanzt? Wenn die Pflanze also noch keine Wurzeln gebildet hat, dann können Sie sie erneut einpflanzen und andrücken. Wenn sie bereits angewachsen war und länger dort steht, dann holen Sie die Pflanze bitte erst im Herbst, nach dem Laubfall aus dem Boden und setzen sie neu ein.
1
Antwort
Bis zu welchem Alter (bzw. bis zu welcher Größe) kann man den Färberginster noch umpflanzen, wenn er noch nicht den optimalen Platz hat?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Leinfelden , 14. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pflanzen, die maximal 5 Jahre an einem Standort stehen, können problemlos umgepflanzt werden. Bei älteren Exemplaren besteht die Gefahr des Nichtanwachsens.
Der optimale Zeitraum ist nach dem Laubfall ab ca. Mitte Oktober bis ca. Ende März. Die Pflanze wird immer mit Ballen ausgestochen und sollte umgehend am neuen Standort eingesetzt werden.
Ein Rückschnitt der Pflanze erleichtert das Anwachsen. Im ersten Standjahr empfiehlt es sich, den Boden immer ausreichend feucht zu halten und gegebenenfalls zu mulchen.
1
Antwort
Färberginster wann zurückschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus remscheid , 28. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn möglich wird die Pflanze gar nicht geschnitten. Wenn ein schlechter Wuchs einen Rückschnitt erfordert, dann direkt nach der Blüte.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen