Steinginster / Syrischer Ginster

Genista lydia

Ursprungsart

 (27)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Steinginster / Syrischer Ginster - Genista lydia Shop-Fotos (8)
Steinginster / Syrischer Ginster - Genista lydia Community
Fotos (1)
Steinginster / Syrischer Ginster - Genista lydia Video
  • Zwergstrauch mit überhängenden Trieben
  • reiche Blüte in goldgelb im Mai / Juni
  • liebt sonnige Standorte
  • bevorzugt trockene und warme, sowie durchlässige Böden

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs breit, niederliegend
Wuchsbreite 50 - 60 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 15 cm/Jahr
Wuchshöhe 40 - 50 cm

Blüte

Blütenfarbe gelb
Blütezeit Mitte Mai - Juni

Blatt

Blatt graugrün, lanzettlich, giftig
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten außerordentlich reichblühend
Boden normale lockere Gartenböden
Bodendeckend
Pflanzenbedarf 5 pro m²
Salzverträglich nein
Standort Sonne
Verwendung Heidegärten, Steingärten
Windverträglich
Themenwelt Hitzeverträgliche Pflanzen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€7.80
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 21 Werktage
€10.90*
ab 3 Stück
€7.80*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Steinginster / Syrische Ginster sorgt an trockenen Stellen des Gartens für goldgelbe Farbkleckse. Der ausdauernde Zwergstrauch wirkt optisch wie ein höheres, halbrundes Polster. Er verzweigt sich in Bodennähe und wächst zu einem buschigen, halbrunden Zierstrauch von maximal 50 Zentimeter Höhe bei doppelter Breite heran. Seine seitlichen Triebe neigen sich seitwärts, was ihm die typische kugelige Wuchsform gibt. Von Mai bis Juni blüht (bot.) Genista lydia überreich mit goldgelben, großen Schmetterlingsblüten. Die Pflanze gehört zur Familie der Schmetterlingsblütler (Faboideae) und stellt eine eigene Art in der Gattung Genistra. Natürliche Lebensbereiche finden sich in Südosteuropa, der Türkei und dem vorderen Orient. Wie wenige Gehölze kommt der Steinginster mit extremsten Standorten zurecht. Gerade auf trockenen und kargen Böden erscheint es wie ein Wunder, die üppige Blütenfülle dieser Pflanze zu erleben. Der Steinginster / Syrische Ginster wächst hervorragend an nach Süden ausgerichteten Trockenmauern. An den trockensten Stellen eines Stein- und Heidegartens leuchten während der Blütezeit seine goldgelben Blüten. Im übrigen Jahr gibt sein harmonischer, rundlicher Wuchs einer niedrigen Pflanzengemeinschaft angenehme Struktur. Auf einem nach Süden ausgerichteten Balkon belebt der Zierstrauch in einem Pflanzenkübel sein Umfeld.

Der zwergige Wuchs des Steinginsters / Syrischen Ginsters zeigt äußerlich nichts von seiner wehrhaften Natur. Für die Zufuhr von ausreichend Nährstoffen reicht seine kräftige Pfahlwurzel bis tief ins Erdreich hinein. Er verzweigt sich bodennah in viele Äste und kleinere Zweige. Sie sind mit Stacheln bewehrt und lassen im Laufe der Zeit ein undurchdringliches, breitbuschiges Dickicht entstehen. Das Laub von Genista lydia besteht aus wechselständig am Zweig sitzenden, nadelförmigen Blättchen. In der Ansicht verschmelzen graugrünes Laub, Zweige und Dornen zu einem vielgestaltigen Geflecht. Früh im Herbst verliert der Steinginster / Syrische Ginster ohne eine besondere Herbstfarbe sein Laub. Der unbestrittene Höhepunkt des Vegetationsjahres stellen seine leuchtenden, nicht zu übersehenden Blüten dar. Dabei stehen seine typisch geformten Schmetterlingsblüten an den Zweigenden zu Paaren traubig zusammen. Von Mai bis in den Juni hinein signalisiert die kraftvolle Farbe Bienen und Hummeln eine ergiebige Pollenquelle. Aus befruchteten Blüten bilden sich im Herbst längliche Hülsenfrüchte, in denen sich kleinste Samen befinden.

Der Steinginster / Syrische Ginster ist ein extrem anspruchsloses Ziergehölz. Er wächst hervorragend an nährstoffarmen Standorten. Je sandiger und durchlässiger der Boden ist, desto besser etabliert er sich. Auf einem nährstoffreichen Boden mag er sich nicht richtig entwickeln. Ohne die wärmenden Sonnenstrahlen geht es allerdings nicht. Die an extreme Hitze angepasste Pflanze braucht einen vollsonnigen und warmen Standort. In der Nähe einer Mauer profitiert sie von der gespeicherten Wärme. Bis in die späten Abendstunden entsteht hier ein heißes und trockenes Kleinklima. Im Schatten blüht der Zwergstrauch wenig bis gar nicht. Auf feuchten Böden oder bei Staunässe verkümmert er in kürzester Zeit. Kübelpflanzen erhalten zu Beginn ein Substratgemisch, das eine gute Drainage garantiert und bei dem der Wasserabzug tadellos funktioniert. Dem Steinginster / Syrischen Ginster reicht der natürliche Niederschlag und er benötigt keine zusätzlichen Wassergaben. Der Steinginster / Syrische Ginster benötigt keine aufwändige Pflege. Wer seine Pflanze in Form halten möchte, schneidet nach der Blüte behutsam etwa ein Drittel zurück. Freilandpflanzen sind winterhart. Kübelpflanzen überwintern eingepackt in einem schützenden Vlies in der Nähe einer Hauswand.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (27)
27 Bewertungen 14 Kurzbewertungen 13 Bewertungen mit Bericht
92% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Berlstedt

Syrischer Steinginster

Die Pflanze ist gut über den ersten Winter gekommen, hat sehr lange geblüht und überstand den sehr trockenen Sommer.
vom 28. October 2019

Wernigerode

Genista lydia

Top Ware schnell geliefert
vom 3. September 2017

Remscheid

Ginster

bestens
vom 11. May 2016

Eberbach

Empfehlenswert

Angewachsen und auch im ersten Jahr schon geblüht. Problemlose Pflanze
vom 25. February 2016

Leipzig

Was lange währt...

Nach der Einpflanzung an ziemlich sonniger Stelle hatte er im letzten Sommer ziemlich zu kämpfen, steht aber dieses Jahr in voller Blüte. Jetzt sehr pflegeleicht. Man muss ihm also etwas Zeit geben um belohnt zu werden.
vom 2. June 2015
Alle 13 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wie tief muss ein Topf/Trog mindestens sein für die Plfanzung des Steinginsters?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Optimal ist eie Größe von 40 x 40 cm. Tief muss der Topf nicht sein, jedoch folgt noch am Topfboden die Drainage und dann steht der Pflanze meist nur noch eine Tiefe von 30 cm zur Verfügung.
1
Antwort
Können Sie mir bitte die Beetpflanzenkombination nennen, die in dem Video zu der Pflanze in dem wunderschön angelegten Vorgartenbeet zu sehen ist?
von D. Ian , 29. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Folgende Pflanzen können wir erkennen: Lavendula angustifolia, Calluna geschnitten, Buxu sempervierens als Kugel, Euonymus fortunei 'Emerald'n Gold', Baum=Sorbus aria, Potentilla fruticosa 'Goldteppich', Rosa eventuell die Sorte 'Nostalgie' (schlecht zu erkennen), Pinus mugo 'Mops', Rhododendron yakushimanum 'Koichiro Wada' / 'FCC', Miscanthus sinensis 'Hermann Müssel', Rosa 'Mainaufeuer' ®, Berberis thunbergii 'Atropurpurea Nana'. Mehr können wir derzeit nicht erkennen.
1
Antwort
Wann wird der Ginster Lydia gedüngt und geschnitten?
von Christina Bitzer aus 72336 Balingen , 12. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gedüngt wird immer mit dem Neuaustrieb der Pflanzen. Je nach Witterung ist dies meist ab Mitte April der Fall. Ideal ist ein Rückschnitt direkt nach der Blüte, sofern dieser notwendig ist. Ende Juni sollte dann dieser Schnitt durchgeführt werden. Der Steinginster sollte keinesfalls ab August noch gedüngt werden, da er dann zum Winter hin nicht voll ausreifen kann. Somit wären dann Frostschäden vorprogrammiert.
1
Antwort
Mein Gingster hängt nach dem einpflanzen ziemlich durch.
Ohne Pflanzenring würde er auf dem Boden hängen .
Kommt es noch mit der Zeit das er kräfitiger wird.
Also nach einem Strauch sieht das nicht grade aus.
von einer Kundin oder einem Kunden aus zu hause , 23. May 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Triebe sind jetzt recht frisch und weich, durch die starke Hitze der letzten Tage kann er dann etwas schlapp wirken, mit der kühleren und feuchteren Witterung der kommenden Tage wird sich der Ginster dann wieder erholen. Zudem darf nicht zuviel Stickstoff gegeben werden, da dieser für weiche und nicht ausgereifte Triebe verantwortlich ist. Ginster benötigt allgemein kaum Nährstoffe und fühlt sich auch in kargen Böden wohl.
1
Antwort
Kann ich meinen Ginster den ich jetzt im Topf geschenkt bekommen habe jetzt schon rauspflanzen ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir befinden uns bereits mitten in der Pflanzzeit, die je nach Witterung für die Ballen - und Wurzelware Ende April-Mitte Mai endet. Daher können Sie Ihren Ginster nun in Ihr Pflanzbeet einpflanzen.
1
Antwort
Muss der Steinginster jedes Jahr zurück geschnitten werden? Wenn ja wann und wie viel?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 17. September 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Den Steinginster kann man einfach wachsen lassen, denn ein Schnitt ist hier in der Regel nicht erforderlich. Wenn Sie ihn aber einmal schneiden möchten, dann sollten Sie dies am besten direkt nach der Blüte machen.
1
Antwort
Hallo..... habe ein Stämmchen -Ginster (gelb ) ,der fast verblüht ist. Muß ich ihn zurückschneiden und wenn ja .....wann und wieviel muß er zurückgescnitten werden??
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. June 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Rückschnitt ist empfehlenswert da die Triebe zu lang und schwer für das Stämmchen werden. Schneiden Sie die Pflanze um ein Drittel, bis zur Hälfte zurück. Versorgen Sie die Pflanze danach mit einem org./min. Dünger.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen
x
Wir nutzen Cookies, um den bestmöglichen Service zu erbringen und zu verbessern. Wenn Du weitersurfst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. OK