Himalajabirke

Betula utilis var. jacquemontii


 (8)
<c:out value='Himalajabirke - Betula utilis var. jacquemontii'/> Shop-Fotos (6)
<c:out value='Himalajabirke - Betula utilis var. jacquemontii' /> Community
Fotos (1)
  • ältere Rinde strahlend weiß
  • wächst als Baum, oft mehrstämmig
  • eher flaches Wurzelwerk
  • für sonnige Standorte
  • anspruchslos, nicht zu kalkhaltig

Wuchs

Wuchs trichterförmig, aufrecht
Wuchsbreite 400 - 800 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 800 - 1500 cm

Blüte

Blütenfarbe grünlichgelb
Blütezeit April

Blatt

Blatt dunkelgrün, ledrig
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten ungewöhnlich weißer Stamm
Boden normaler Gartenboden, nicht zu nass
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die 'Himalajabirke' sticht vor allem durch ihren ungewöhnlich weißen Stamm heraus. Aber auch die grünlichgelben Blüten und die Blütenkätzchen, die eine Länge von 12 cm erreichen können sind gute Argumente, sich für diese Pflanze zu entscheiden.

Ihr Laub ist dunkelgrün und langspitzig. Zum Herbst färben sich die Blätter dann goldgelb ein. Der Wuchs gestaltet sich trichterförmig.
In der Jugend ist die Rinde noch olivbraun, wechselt dann in ein braungelb um schließlich im Alter von 5-8 Jahren reinweiß zu werden. Typisch ist dann, dass sich die Rinde dünn abrollt.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Sandbirke / Weißbirke
Sandbirke / WeißbirkeBetula pendula
Lollypop Birke 'Magical Globe' ®Betula pendula 'Magical Globe' ®

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (8)
8 Bewertungen
3 Kurzbewertungen
5 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht


Aukrug

Himalajabirke

Haben letztes Jahr diese Birke gekauft. Diese hat sich bis heute sehr gut herausgemacht; ist gut angewachsen, sieht sehr gesund aus. Würde ich immer wieder kaufen.
vom 12. Juli 2015

Weisen

Himalajabirke

Das Bäumchen ist gut angewachsen, hat schöne große dunkelgrüne Blätter, wie für die Himalajabirke typisch. Der schöne weiße Stamm muß sich natütlich noch entwickeln.
vom 15. Mai 2014

Suhl

Himalajabirke

sehr ansprechendes Gehölz. Die weiße Rindenfarbe kommt wohl erst nach einigen Jahren. Birke hat trockenen Sommer ebenso gut wie den nassen Boden im Herbst-Winter toleriert. Wäre auch als Ruderalbepflanzung auf nicht kultivierbaren Flächen gut geeignet.
vom 20. April 2014

Bad Frankenhausen

Himalaya-Birke

Habe den Baum im Frühjahr 2012 auf nicht dem besten Boden gepflanzt und im Sommer auch nur unregelmäßig gewässert.Jetzt Ende Februar 2013 zeichnet sich ab, daß die Birke in Top-Kondition in den Frühling starten wird.
vom 1. März 2013

Potsdam

Birke

Sehr gut angewachsen!
vom 9. Mai 2012




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
In ca. 1 Meter Tiefe verlaufen in unserem Garten Kollektoren für die Wärmepumpe. Besteht Gefahr, dass die Betula utilis bei ihrer Suche nach Nässe in diese einzudringen versuchen bzw. diese mit den Wurzeln "erwürgen"?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Österreich , 3. Februar 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Betula utilis var. jacquemontii wurzelt zwar eher flach, erreicht aber im Laufe der Jahre eine Höhe von bis zu 15 Metern. Es ist also nicht auszuschließen, das die Wurzeln auf der Suche nach Wasser, eine Gefahr für die Kollektoren werden.
1
Antwort
Ich möchte an mein Haus eine Himalajabirke pflanzen. Wie weit empfiehlt es sich von der Mauer weg zu bleiben? Heben die Wurzeln das Mauerwerk? Ich würde sie jedes Jahr zurück schneiden um eine schlanke Linie zu behalten.
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Birken sind Wasser suchende Pflanzen und gehen bei ihrer "Suche" in jede noch so kleine Ritze mit den Wurzeln hinein. Daher sollten Birken nicht zu dicht ans Haus gesetzt werden um Ver- und Entsorgungsleitungen zu schützen. Durch den regelmäßigen Schnitt bleibt aber auch das Wurzelwerk kleiner. Trotzdem geht die Birke - besonders bei Trockenheit - auf Wassersuche. Ich persönlich würde bei einem unterkellerten Haus mindestens 5 m Abstand halten. Bei einem Haus ohne Keller können es auch weniger sein, sofern hier nicht die Versorgungsleitungen im Boden liegen.
1
Antwort
Wenn ich eine kleine Himalayabirke regelmäßig "stutze", kann ich dann Wuchshöhe und -breite effizient eindämmen, ohne die Pflanze zu schädigen? Und wenn ja, wann wäre die beste Jahreszeit zum Beschneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mainz , 14. Oktober 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein regelmäßiger Rückschnitt an der Birke ist möglich, sieht aber in den kalten Monaten recht unschön aus, da die Schnittstellen gut zu sehen sind.
Der Rückschnitt erfolgt im Frühjahr (Febr./März).
1
Antwort
Ist diese Pflanze auch für Kübelhaltung geeignet?Ich suche einen "Schattenspender" für d. Südbalkon um andere Pflanzen vor der Sonne zu schützen.Was würden Sie empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neu-Anspach , 30. Juli 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn der Kübel groß genug ist, kann die Himalajabirke auch im Kübel gehalten werden. Bedenken Sie bitte, dass sich hieraus ein Baum entwickelt, der 8-15 Meter groß werden kann! Auf einem "normalen" Balkon dürfte dafür kein Platz sein. Kugelbäume sind hier in der Regel besser geeignet.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!