Europäischer Pfeifenstrauch / Bauernjasmin

Philadelphus coronarius


 (130)
<c:out value='Europäischer Pfeifenstrauch / Bauernjasmin - Philadelphus coronarius'/> Shop-Fotos (7)
Foto hochladen
<c:out value='Europäischer Pfeifenstrauch / Bauernjasmin - Philadelphus coronarius' /> Video
  • anfangs straff aufrechter Wuchs, im Alter überhängend
  • kräftiges Herzwurzelsystem
  • toleriert alle Böden, gedeiht am besten bei gleichmäßiger Bodenfeuchte
  • winterhart und sehr schnittfest

Wuchs

Wuchs Strauch, anfangs straff aufrecht, Zweigen hängen seitlich über
Wuchsbreite 80 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 300 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rahmweiß
Blütezeit Mai - Juni

Blatt

Blatt elliptisch, schwach gezähnt, gegenständig angeordnet
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tiefgrün

Sonstige

Besonderheiten winterhart, bodentolerant, schnittfest
Boden anspruchslos
Duftstärke
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierstrauch, Einzelstellung, Gruppen, Blütenhecken
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €8.60
  • Wurzelware€16.50
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€8.60*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€21.10*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€28.60*
- +
- +
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€16.50*
für 5 Stück
Stückpreis: €3.30*
- +
x 5 Stück = 5 Stück
- +
x 5 Stück = 5 Stück
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der zwischen 2 bis 3 m (4m) hoch werdende Europäischer Pfeifenstrauch ist als Blütenstrauch bekannt und wird früher wie heute gern in den Garten gepflanzt. Im Mai - Juni zeigt er seine überreiche, rahmweiße Blütenpracht, dabei ist er völlig anspruchslos und gedeiht in voller Sonne wie auch im Halbschatten. Seine Verwendung ist vielseitig, so kann man ihn einzeln oder in Gruppen, auch mit anderen Gehölzen pflanzen. Ebenso eignet er sich ideal für die Einzelstellung und in Blütenhecken.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Wir hoffen auf den 2.Sommer!
Wir haben im Herbst gepflanzt. Der Jasmin ist gut angewachsen.Leider hat er ein paar Frostschäden (vermutlich durch Windzug) abbekommen. Daher waren einige Triebe kaputt. Die Pflanze hat sich jedoch den Sommer über gut erholt und hat ein wenig gebüht und viele neue Austriebe gebildet. Der Duft war kaum wahrnehmbar.
vom 10. October 2017,

Bauernjasmin mit Ladehemmung
Recht kräftige Pflanze, gut bewurzelt. Hat den ersten Winter gut überstanden. Wächst sehr langsam, hat sich noch nicht im Beet etabliert. Leider auch noch keine Blüte, vielleicht berichte ich nächstes Jahr nochmal?
vom 13. August 2017, Marobon aus Oberhausen

Pfeifenstrauch
Der Pfeifenstrauch wurde im Frühjahr durch Frost stark geschädigt - die Blätter färbten sich grau bis schwarz und kräuselten sich - erst im Mai/Juni machte sich ein Wachstum bemerkbar - nun erholt er sich langsam. Deshalb konnte ich den Strauch nicht ordentlich bewerten.
vom 3. August 2017,

Gesamtbewertung


 (130)
130 Bewertungen
67 Kurzbewertungen
63 Bewertungen mit Bericht

93% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Essen

Erfahrungsbericht

Pflanze kam in guter Qualität. Gut angewachsen. Sehr positives Wachstum.
vom 8. July 2017

Plankstadt

Bauernjasmin

Die Pflanze war zunächst sehr gut verpackt.
Genau so gut ist sie auch angewachsen und trägt dises Jahr das erste mal reichlich Blüten.
Wir sind alle sehr zufrieden. Gegen Schädlinge
muss man allerdings etwas dagegen tun.

vom 21. May 2017

Hückelhoven

Bauernjasmin

über Blütenreichtum und Duftstärke kann
noch keine Erfahrung mitgeteilt werden, da
diese zum ersten Mal ausstehen.

vom 29. April 2017

Badenweiler

Bauernjasmin

ALles bisher super,wir hoffen dieses Jahr
Auf die ersten Blüten und den betörenden
DUft.Wir würden wieder bei Ihnen kaufen.
GRuss
Inge Zoller

vom 5. April 2017

Remscheid

das 1. Jahr des Bauernjasmins

2 Pflanzen gesetzt, beide sehr gut angewachsen, bisher noch ohne Blüten, wird aber noch folgen
vom 19. March 2017

Alle 63 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
In der Beschreibung steht, die Pflanze wird 3-4 m hoch, bei Eigenschaften 2-3 m. Welche Höhe stimmt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ich habe hier eine Änderung durchgeführt. Entschuldigen Sie bitte den Fehlen und vielen Dank für den Hinweis.
Der Wuchs richtet sich nach dem Boden und kann zwischen 2 und 3 Meter schwanken. Es gibt aber durchaus auch Exemplare, die bis zu 4 Meter hoch sind.
1
Antwort
Ich möchte gern in meinem Kleingarten diesen Bauernjasmin zusammen mit der Rosendeutzie "Mont Rose" und der Kolkwitzie in eine Lücke meiner Hecke pflanzen. Die Länge der Lücke beträgt 5 m.
Wie viele dieser Pflanzen sollte ich hier einsetzen, damit sie wieder eine schöne Hecke bilden?
Auf einer Seite wächst ein Fingerstrauch, auf der anderen eine Zierjohannisbeere.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Braunschweig , 23. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch wenn die Pflanzen breiter als einen Meter werden, empfehlen wir dennoch pro Meter eine Pflanze. Der Zuwachs gestaltet sich in den ersten Jahren nicht so schnell und somit benötigen die Pflanzen auch dementsprechend viel Zeit, um einen Sichtschutz zu bilden.
1
Antwort
Ich möchte in einer eingewachsenen Blütenhecke einen kranken Zierapfel entfernen und in diese Lücke einen Philadelphus coronarius pflanzen, bin mir jedoch nicht sicher, ob er das neben den bereits großen 2-3 m hohen Nachbarn schafft. Wir habe sandigen, durchlässigen Boden. Könnte es mit einer größeren Variante (100-150 cm) neben Bodenverbesserung und gutem Wässern gelingen? Oder empfehlen Sie für dieses Vorhaben einen anderen robusten Strauch?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Philadelphus coronarius ist ein robuster Strauch und kann sich an dem Standort, mit guter Pflege auch durchsetzen. Es ist tatsächlich empfehlenswert eine bereits ältere Pflanze an den Standort anzupflanzen und vorher den Boden tiefgründig vorzubereiten. Mit einer regelmäßigen Wasserzugabe (Boden muss in den ersten 2-4 Jahren gleichbleibend feucht sein) und Nährstoffversorgung ist eine Anpflanzung möglich.
1
Antwort
Ab wann treibt der Jasmin aus, bzw. ab wann sind erste Knospen zu sehen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Austrieb richtet sich immer nach dem Standort und der Witterung. Daher können hier keine genauen Angaben gemacht werden. In Norddeutschland ist noch kein Austrieb zu erkennen. Hier werden wir uns noch zwei Wochen gedulden müssen.
Wenn Sie wissen möchten ob Ihre Pflanze im Saft steht und lebt, müssen Sie mit dem Daumennagel an der Rinde kratzen. Optimal im unteren Bereich, da einzelne Triebe im oberen Bereich auch absterben und trocknen können.
Unter der Rinde müssen die Pflanzen grün sein. Dann werden sie bei einer guten Wasser- und Nährstoffversorgung auch austreiben.
Sind die Triebe braun und trocken, ist die Pflanze abgestorben.
1
Antwort
Ist der Bauernjasmin giftig? Da wir Kleinkinder haben, die im Garten spielen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Giftigkeit ist uns bei dieser Pflanze nicht bekannt. Es handelt sich hierbei nicht um den echten Jasmin.
1
Antwort
Mein Bauernjasmin blüht fast gar nicht. Er ist jetzt ca sieben Jahre alt. Ich habe ihn zurückgeschnitten, auch ein paar alte Äste rausgeschnitten , gedüngt - aber nichts hilft richtig. Er hat noch nie richtig geblüht. Was kann ich tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hamburg , 1. January 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Damit die Pflanzen zur Blüte kommen, muss man sie alle zwei bis drei Jahre (nach der Blüte) von der Basis her auslichten. Unterlassen Sie das einkürzen der langen Triebe. Wichtig ist zudem, das ein phosphorhaltiger Dünger Ende März/Anfang April ausgebracht wird.
Bei einem falschen Schnitt kann es zu einer Besenbildung und somit zu einer verminderten Blüte kommen. optimal ist ein sonniger, freier Standort.
1
Antwort
Spricht etwas dagegen den Bauernjasmin zusammen mit der Glanzmispel Red Robin als Hecke zu pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. February 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können alle Pflanzen miteinander kombinieren. Letztendlich entscheidet der eigene Geschmack über die Kombination. Grundsätzlich ist es aber immer sinnvoll eher gleich stark wüchsige Pflanzen nebeneinander zu setzen.
1
Antwort
Mein Bauernjasmin hat im Frühjahr erheblichen Blattlausbefall, - damit meine ich, daß die Zweige dicht mit schwarzen Läusen besetzt sind, die auch die Knospen überziehen und damit ein Aufblühen verhindern.
Woran kann das liegen? Sollte ich das Düngen einstellen? Weniger Wasser geben? - Er steht an einer automatischen Beetbewässerung, bekommt also genügend Wasser, alle 3 Tage.
Ich fand diesen Lausbefall im letzten Frühjahr wirklich abschreckend!
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 4. January 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie so früh so einen starken Befall mit Läusen haben, dann haben Sie auch ein Ameisenproblem. Denn die Ameisen halten Blattläuse in Herden wie wir beispielsweise Schafe. Sie werden im Frühjahr dann auf die besten Pflanzen getragen damit die Ameisen die Blattläuse schnell "melken" können. Wer die Ameisen nicht bekämpfen möchte, kann die Triebe kurz über dem Erdboden mit speziellem Leim bestreichen, so dass die Ameisen nicht den Strauch erklimmen können. So bleibt der Bauernjasmin erst einmal verschont oder hat nur einzelne Blattläuse. Vor einem Befall im Hochsommer schützt es aber nicht, da die Blattläuse auch geflügelte Exemplare entwickeln, die dann selbsttätig von Blatt zu Blatt fliegen.
1
Antwort
Auch ich habe eine Frage zum Pflanzabstand (allgemein bei Sträuchern). Ich lese in der Produktbeschreibung immer wieder, dass der Pflanzenbedarf mit 3 je Meter empfohlen wird. Bei einer Wuchsbreite von 2-3 Metern passt das doch gar nicht?! Wie weit sollte man denn den Abstand für eine Sichtschutzhecke halten? Danke für eine Antwort
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Um eine dichte Hecke zu bekommen sollte man in der Regel drei Pflanzen pro Meter setzen (von einer Pflanze, eine Mischhecke verlangt andere Abstände). Denn eine Heckenpflanzung unterscheidet sich komplett von der Pflanzung einer einzelnen Pflanze. Wenn man theoretisch nach den Wuchsbreiten der einzelnen Pflanzen geht, dann wäre der Pflanzabstand dann ja bei 2-3 Metern. Die "Hecke" würde dann vielleicht nach 10-20 Jahren auch eine Hecke werden, denn erst dann berühren sich die benachbarten Pflanzen leicht. Dies bedeutet dann aber auch, dass die Hecke eine Tiefe von 2-3 Metern hat (es sich also um eine frei wachsende Hecke handelt). "Normale" Hecken hingegen werden durch den Schnitt in Form gehalten um sie entsprechend schmal zu halten und in der Höhe den persönlichen Bedürfnissen anzupassen. Um bei coronarius eine dichte Hecke zu erhalten sollten, je nach Größe, 1,5-2,5 Pflanzen pro Meter gesetzt werden (Abstand 40-66 cm).
1
Antwort
Meine Pflanze hat schön geblüht, wird aber nicht deutlich größer jedes Jahr, die angegebene Zuwachsmenge erreicht er nicht. Zudem bleibt er eher sparrig und treibt wenig von unten nach. Die Blätter sind sehr dunkel und sehen wie etwas eingerollt aus. Wasser dürfte ihm aber nicht fehlen. Habe auch im Frühling Kompost und hornspäne ausgebracht. Was kann ich tun damit er groß und kräftig wächst?
von einer Kundin oder einem Kunden , 24. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Düngen sie ihn im Frühjahr mit dem Austrieb mit einem so genannten Volldünger (enthält NPK). Hornspäne ist ein reiner Stickstoffdünger und ist für eine vollständige Ernährung leider nicht geeignet. Je nach gewähltem Dünger kann dann auch eine Nachdüngung Ende Juni oder im Juli noch sinnvoll sein. Wenn Sie dann noch auf die ausreichende Bodenfeuchte achten sollte einem guten Zuwachs nichts mehr im Wege stehen.
Bedenken Sie bitte zudem, dass die Pflanzen erst einmal voll einwurzeln müssen bis sie auch den vollen Zuwachs bringen können. Je nach Boden, Standort und Witterung kann 2-3 Jahre dauern. Erst dann kann die Pflanze vollen Zuwachs bringen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!